Top News

Klitschko verletzt! Kampf gegen Joshua erst 2017?

 

Der ehemalige Schwergewichtschampion Wladimir Klitschko wird nicht am zehnten Dezember gegen Anthony Joshua kämpfen, sagte Manager Bernd Bönte dem amerikanischen TV-Sender ESPN. Wladimir hat sich eine kleine Verletzung zugezogen und wird frühestens im März oder April des kommenden Jahres wieder in den Ring steigen.

Nun sind es bereits elf Monate ohne Kampf für den Ex-Champion, der eigentlich bereits am 9ten Juli das Rematch mit Tyson Fury bestreiten sollte, welches aufgrund einer Verletzung abgesagt wurde. Als Fury nach bewiesenen Drogenmissbrauch und Depression seine Titel zurückgab und somit die Neuansetzung des Rückkampfes (29.10.) frühzeitig platzen ließ, wollten viele Fans und Medien ein Duell zwischen  Klitschko und Joshua noch vor Jahresende. Wladimir will diesen Kampf aber nur, wenn die WBA den vakanten Weltmeistertitel in diesem Kampf neu vergibt. Diese Entscheidung dürfte in den kommenden Monaten auch Gewissheit geben, ob der bereits 40jährige Klitschko (64-4,53 Ko’s) im Frühjahr auf den Engländer treffen wird oder nicht. Joshua (17-0,17 Ko’s) ist IBF Titelträger und auf jeden Fall zu diesem Kampf bereit, muss sich aber nun einen neuen Gegner suchen für den 10ten Dezember. Mit David Price( 21-3,18 Ko’s), der immer wieder erzählt, er hätte Joshua bereits einmal vor Jahren ausgeknocked, dürfte der passende Gegner auch schon gefunden sein.

Comeback erst im Frühjahr!

Klitschko hingegen wird seine Verletzung ausheilen lassen und will sich 2017 alle seine verlorenen Titel zurückholen. Laut Bönte sind sich jedenfalls beide Boxer und Manager einig und erwarten sich in naher Zukunft eine Bestätigung der WBA für diese Titelvereinigung. Eddie Hearns von Matchroom Boxing ist ebenfalls sehr an diesem Fight interessiert- es ist wohl auch die beste Kampfansetzung im kommenden Frühjahr. Bönte betonte auch die fehlende Zeit für die Promotion eines so großen Kampfes, da nur 5 Wochen bis zum zehnten Dezember geblieben wären.

“From the beginning, it was Wladimir’s wish and Joshua’s that we could do the fight. Both sides want it. There is no fight at this moment that is bigger than this fight without any doubt. So why rush it?”  -Bernd Bönte

Wenn nicht Joshua, wer dann?

Neben Ustinov (33-1,24 Ko’s) auf dem dritten Rang der WBA würde die wohl schwerste Aufgabe in Form des unbesiegten Kubaners Luis Ortiz (25-0,22 Ko’s) auf Klitschko warten, der auf Nummer Eins der Herausforderer des Boxverbands steht. Mit Lucas Brown(24-0,21 Ko’s), der als Fünfter gelistet ist, gab es zwar Gespräche, aber keine Einigung. Ein Comeback von Tyson Fury im kommenden Jahr ist ebenfalls nicht auszuschließen.

Bis März sollte die Verletzung (Muskelverletzung an der Wade) bei Klitschko problemlos abgeklungen sein. Welchen Gegner er boxt, steht aber zum heutigen Zeitpunkt noch nicht fest.

© picture alliance / dpa

© picture alliance / dpa

Liebe Boxen.de Leser:
Wer soll Klitschko’s nächster Gegner werden und wieso?
Hat der alternde Ex-Champion gegen den jungen unbesiegten Joshua eine Chance?

http://www.espn.com/video/clip?id=17839181

Voriger Artikel

David Haye vs Tony Bellew – 4. März 2017?

Nächster Artikel

WBO Convention – Ein Erfolg für SES Magdeburg

76 Kommentare

  1. 25. Oktober 2016 at 15:04 —

    Bleibt die Frage was die WBA macht. Erst hatte sie 3 WM und 4 PHs und jetzt bekommt sie nicht mal mehr einen WM Kampf hin. Die 3 Titelträger haben ihre Gürtel abgegeben. Aber die 4 PHs würde doch bestmmt wollen!

  2. uiuiuiuiui der Tapfere Reaktomar der gegen jeden kämpfen will, ist verletzt.

    Waldemar und Fury, beides absolute dummschwätzer die ausgeknockt werden müssen!

  3. 25. Oktober 2016 at 15:24 —

    A. Abraham ist auch verletzt, Kampf gegen Murray vorerst geplatzt!

    • 25. Oktober 2016 at 15:30 —

      Verdammt…und ich habe soooo darauf gefreut…….

      • 25. Oktober 2016 at 16:14 —

        da wird man bei sauerland auch gemerkt haben was das für ein schwachsinn ist. abraham auswärts gegen murray opfern das wollen die dann doch nicht. naja damit wird das deutsche boxen wohl doch noch etwas weiter leben. auch wenn es mehr dahinsiecht. 5 und 19.11 sind trotzdem 2 entscheidende tage mit zeuge, culcay und huck!

  4. 25. Oktober 2016 at 15:48 —

    Tatsache ist.
    Wladimir läuft die Zeit davon. Nächstes Jahr wird er 41.
    Nur wenige Boxer können, wenn sie über 40 sind, noch einigermaßen mithalten. Hopkins Bernhard bestreitet jetzt mit 51 seinen Abschiedskampf. Seine Leistungskurve ging natürlich in den letzten 10 Jahren kontinuierlich nach unten.
    Der einzige, international noch sehr gute Leistungen zeigt, ist der 46-jährige Cruisergewichtler Firat Arslan. Er besiegte unlängst Nuri Seferi und wurde WBO-Europameister. Obgleich dieser Titel nicht viel wert ist, hat er sich damit in eine in eine gute Position für einen Rückkampf mit Marco Huck gebracht.
    Wir erinnern uns :Arslan hat in den beiden Fights gegen Huck, obgleich er verlor, diesem alles abverlangt.
    Hut ab, dies in seinem Alter. Er ist die große Ausnahme.

  5. 25. Oktober 2016 at 15:57 —

    Hallo Tom,
    woher stammt deine Info ?
    Kann sie nirgends finden.

  6. 25. Oktober 2016 at 16:21 —

    Tja, es könnte aber auch sein das Abraham eine Verletzung nur vorgeschoben hat, denn die WBO hat einen Ausscheidungskampf Abraham vs Krasniqi angeordnet, der Sieger bekommt einen WM-Kampf!

    Quelle: boxen-magazin.com

  7. 25. Oktober 2016 at 16:38 —

    Danke Tom,
    allerdings etwas befremdlich, dass Abraham ausgerechnet bei der WBO gegen Krasniqi einen Ausscheidungskampf bestreitet , obgleich er sich wohl ausrechnen kann, dass er gegen Ramirez wieder unter die Räder kommen könnte.
    Vielleicht hätte er es lieber bei einem anderen Verband versuchen sollen.
    Und zudem war doch vertraglich ohnehin ein Rückkampf mit Ramirez vereinbart.
    Wozu jetzt nochmals eine Qualifikation?

  8. 25. Oktober 2016 at 17:50 —

    Steht Carolis v Zeuge 2 noch für den 5. November?

  9. 25. Oktober 2016 at 17:56 —

    KoksKopfKalle”KKK”

    Termin steht !!!

  10. 25. Oktober 2016 at 18:50 —

    Der Grund ist die WBA nicht die Verletzung!
    Bönte sagt diese Verletzung brauch ein paar Tage dann is er fit!wenn sich die WBA entschieden hätte hätte er im Dezember geboxt!

    Nur so nebenbei gesagt

    • 25. Oktober 2016 at 21:42 —

      Bönte sagt diese Verletzung brauch ein paar Tage dann is er fit!

      wo ist da nur ein hauch logik drin?

      er braucht nur ein paar tage dann ist er wieder fit

      AHA !?

      die wba hat sich ja anscheinend noch nichtmal entschieden und bis sie es entscheidend und ein genauer termin fest steht, sind die PAAR TAGE vorbei und klitschko ist wieder fit.

      wozu meldet er denn dann eine PAAR TAGE verletzung überhaupt.

    • 26. Oktober 2016 at 09:13 —

      Nein, der Grund ist nicht die WBA; denn es war zu keinem einzigen auch nur winzig kleinen Augenblick davon auszugehen, dass es bei Joshua vs. Klitschko auch um den WBA Titel gehen könnte. Du kannst Dir nicht irgendeinen Gegner aussuchen und dann auch noch den Wunsch-Titel fordern. Klitschko wurde von Fury glasklar enttrohnt. Egal was Fury danach gemacht hat.

      Klitschko würde nie gegen Joshua boxen. Klitschko hat seit der Sniper eine geradezu panische Angst vor einem KO und gegen Joshua würde er wohl sein KO erleben, weil er Joshua nicht kaufen kann.

      Joshua vs. Klitschko war nur ein inszenierter PR-Gag. Nichts weiter!

  11. 25. Oktober 2016 at 21:15 —

    ich hoffe die wba wird den titel nicht solange für klitschko freihalten bis er i.wann nächstes jahr fit dafür ist

    wer könnte jetzt um den vakanten titel boxen?
    müsste ja dann auch THEORETISCH noch in diesem jahr passieren wa?
    bei wbo au ja so schnell.

    • 26. Oktober 2016 at 09:32 —

      Wer könnte jetzt um den vakanten Titel boxen?
      —–
      Ist die Frage ernst gemeint?
      Die Rangliste der WBA lautet:

      1. Luis Ortiz
      2. Wladimir Klitschko
      3. Alexander Ustinov
      4. Fres Oquendo
      5. Lucas Browne
      6. David Haye

      Ortiz ist mehr oder weniger frei, Klitschko ist frei, Ustinov ist frei; Haye ist frei und es gibt da noch so einige andere Boxer, welche in den Ranglisten weit oben geführt werden und fei sind. Die größte Problematik besteht aber darin, dass Ortiz der logische erste Anwärter auf den WBA-Titel wäre und es keinen Boxer gibt, der freiwillig gegen ihn kämpfen würde. Darüber hinaus ist Ortiz ein Kubaner und die WBA stammt aus den USA. Noch Fragen?

      Wenn Ortiz den Titel der WBA erhält wird er schon im nächsten Jahr auf Wilder treffen, aber für Wilder ist Ortiz dann noch zu jung und entsprechend ist die USA dann auch ihren viel geliebten WBC-Belt los.

      Für so gut wie alle Boxfans und Boxexperten ist es eigentlich logisch, dass Ortiz einen Titelkamp erhält; denn Ortiz ist das Non-Plus-Ultra des Schwergewichts. Seine einzige Schwäche ist das Alter, aber so wie er Thompson und Jennings besiegt hat, dürfte sein Zenit noch zwei bis drei Jahre anhalten.

      • 26. Oktober 2016 at 19:08 —

        Irgendwo hab ich auch gelesen das Ortiz rückwärts Brustschwimmen kann und nur die Illuminaten ihn aufhalten könnten. Das hat mir Edward Snowden verraten. Dementsprechend macht es schon richtig Sinn deine Theorie das die USA Angst vor der Rache der Kubaner hat.

        • 26. Oktober 2016 at 19:37 —

          Jetzt hast Du mir es aber gezeigt, alter Sachse, Du kennst Dich im Boxgeschäft richtig gut aus und weisst ganz genau, dass es den USA völlig egal wäre, wenn Wilder seinen Titel an Ortiz verlieren würde. Den USA war es ja auch völlig egal, dass sie vor Wilder 11 Jahre lang keinen Schwergewichtstitel inne hatten. Boxen ist auch absolut nicht politisch. Nein, nein, keineswegs. Boxen ist der reinste Sport, bei dem nicht betrogen oder gewettet wird. Alter Sachse, von Dir kann ich wirklich viel lernen!

          Du weisst bestimmt auch, wer der letzte kubanische Profi-Weltmeister im Schwergewicht war?

          • 26. Oktober 2016 at 20:01

            Warum Wilder gegen Ortiz kämpfen müsste wenn Ortiz WBA Champ werden sollte, erschließt sich wieder mal nur dir. Ist auch egal ich möchte mich nicht weiter mit dir abgeben mit deiner Meinung stehst du hier exklusiv. Hauptsache du glaubst dran und lebst in deiner Welt, ist ok so man kennt dich da.

          • 27. Oktober 2016 at 10:12

            Mal ganz im ernst Sachse, aber kann es sein, dass Du ein großes Problem damit hast, Texte zu lesen und auch zu verstehen? Das würde zumindest erklären, wie Du zu dem Schluss gekommen bist, dass ich geschrieben hätte, dass Wilder gegen Ortiz kämpfen müsste, wenn er WBA Champ werden will. Ich habe das aber nicht geschrieben. Nicht einmal annähernd und wenn es anderes wäre, könntest Du es ja bestimmt zitieren.

            Es ist ja sehr nett von Dir, dass Du Dich nicht weiter mit mir abgeben willst und ich begrüße das sehr, aber keineswegs ist meine Meinung exklusiv. Wilder strebt alle vier Gürtel an und wenn Ortiz den WBA Gürtel hat, wird Wilder wohl gegen ihn kämpfen müssen und mit aller Wahrscheinlichkeit verlieren.

            Es gibt aber eine nicht unbeachtliche Menge von Wettbegeisterten Milliardären, welche Langzeitwetten darauf laufen haben, wann, wie, wer und wie lange der nächste Schwergewichtsweltmeister aus den USA kommt. Das Du davon keine Ahnung hast, muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass es so auch nicht ist; denn es gibt tatsächlich Dinge auf dieser Welt, die man nicht sehen kann.

            Unglaublich oder?

          • 27. Oktober 2016 at 15:35

            Oh ja dann könnte ich das zitieren hmmm mal sehen du Genie:

            Zitat: “Wenn Ortiz den Titel der WBA erhält wird er schon im nächsten Jahr auf Wilder treffen, aber für Wilder ist Ortiz dann noch zu jung und entsprechend ist die USA dann auch ihren viel geliebten WBC-Belt los.”

            Aber lass mich raten das hast du so nicht gemeint bla bla alle anderen können nicht lesen. Du schreibst soviel Mist das du dir selber schon nicht mehr zuhören kannst. Kann ich verstehen, wäre ich du würde ich mir auch selber auf den Sack gehen.

          • 29. Oktober 2016 at 18:43

            Du, Sachse, wenn Wilder die WBC, WBO, WBA und IBF Titel erkämpfen möchte und Ortiz den WBA-Titel trägt, gegen wenn müsste dann WIlder boxen, um den WBA-Titel erhalten zu können:

            a. Tyson Fury
            b. Wladimir Klitschko
            c. Lennox Lewis
            d. Luis Ortiz

            Noch eine Frage. Wenn Wilder (WBC-Titel) zwecks Titelvereinigung gegen Ortiz (WBA-Titel) kämpfen würde und er würde dann verlieren, wer würde dann den WBC-Titel inne halten?

            a. Vitali Klitschko
            b. Malik Scott
            c. Luis Ortiz
            d. Friedhelm von der Belt

            Wer war denn nun der letzte kubanische Schwergewichtsweltmeister, Sachse?

  12. 25. Oktober 2016 at 21:30 —

    Polonia
    25. Oktober 2016 at 21:29 — Antworten
    wann werden weltranglisten der verbände immer aktualisiert?

    www .fightnews. com/rankings-2

    noch NICHTMAL 1 x im monat?

    da ist fury immernoch champ

    und sogar glowacki noch.

    • Die Ranglisten der Verbände werden natürlich nur maximal 1x im Monat aktualisiert.
      Was denkst du denn was Verbände im Boxsport sind und wie die funktionieren?
      In Wahrheit existieren diese Verbände beim Boxen in dem Sinne überhaupt gar nicht.

      Das sind nur ein paar alte Männer, manchmal auch alte Frauen, und das einzige was die interessiert ist nicht das Boxen,sondern mit allem Möglichen so viel Geld wie möglich zu machen.
      Mit WM-Kämpfen, Veranstaltungen, Ranglistenpositionen, etc.

  13. 26. Oktober 2016 at 03:00 —

    Klitschko verletzt, Abraham verletzt und auch Pianeta verletzt!

  14. 26. Oktober 2016 at 07:46 —

    Es gab ja hier schon genügend User hier bei boxen.de, die gewusst haben, dass Klitschko niemals gegen Joshua antreten wird. Diese “Kampfansetzung” war doch nur PR für Klitschko, der so zeigen wollte, dass er vor niemandem Angst hat.

    Joshua ist 1,98m und verfügt über 2cm mehr Reichweite. Seine Qualitäten sind zwar noch mehr oder weniger ungeprüft, aber dafür steht er im vollen Saft und hat alle Gegner kurzrundig ausgeknockt.
    So jemanden würde Klitschko niemals freiwillig boxen!

    Das Risiko wäre viel zu groß. Dabei dreht es sich nicht nur darum, den Kampf zu verlieren, sondern viel mehr darum, schwer KO zu gehen und diese Wahrscheinlichkeit wäre in diesem Kampf sehr groß, denn Joshua würde die Bedingungen vorgeben und Klitschko müsste sich anpassen. Für Klitschko gäbe es keine Vertragssicherheiten, die Bönte diktatorisch vorgibt.

    Klitschko könnte auch nicht klammern, drücken oder schubsen, weil er keinen Einfluss auf den Ringrichter hätte und da Klitschko auch nicht wirklich boxen kann, würde er diesen Kampf duch KO verlieren und damit wäre Klitschko für immer Geschichte und zwar eine Geschichte mit sehr, sehr fadem Beigeschmack. Nein, dieser Kampf kommt auch nicht in den nächsten Jahren und es kommt auch mit Sicherheit kein Ortiz vs Klitschko.

    Fury hat eigentlich alles richtig gemacht, auch wenn es sehr schade ist, aber so hat er Klitschko alle Titel abgenommen und dafür gesorgt, dass er diese nicht mehr wieder bekommt, weil er sie einfach nicht verdient hat.

    Fury ist ja kein so schlechter Boxer, aber mal ganz ehrlich, er hat nicht viel mehr als eine mächtige Physis. Das er gegen Klitschko gewonnen hat, ist in der Tat eine Klitschko-Strategie gewesen. In einem Rückkampf hätte Klitschko alle Titel zurück gewonnen und der Welt gezeigt, das er wirklich zu den ganz, ganz großen gehört. Jetzt bleiben wir, Gott sei dank, vor diesem Fake-Ereignis verschont.

    Wenn Klitschko dann entgültig nur noch eine selbst geschriebene traurige Geschichte ist, und das wird nicht mehr lange dauern, kommt Fury einfach als Klitschko-Bezwinger wieder zurück und tut so, als wäre nichts gewesen.

    • 26. Oktober 2016 at 09:15 —

      Ich bin nicht ganz sicher, ob ich dich da richtig verstanden habe. Es liest sich, als hätte Klitschko deiner Meinung nach absichtlich verloren?!? oder habe ich es falsch verstanden?

      • 26. Oktober 2016 at 10:23 —

        Nein, das hast Du nicht falsch verstanden.

        Für mich gibt es nur zwei Möglichkeiten, warum Klitschko gegen Fury verloren hat:

        1. Entweder man hat Klitschko etwas untergemischt
        oder
        2. Klitschko hat absichtlich verloren

        Das ihm was untergemischt wurde, glaube ich nicht wirklich, weil Klitschko vor und während seiner Kämpfe immer die höchsten Sicherheitsstandards wählt. Vitali könnte ihm was untergemischt haben, aber vorher würde wohl der Pazifik austrocknen.

        Wenn Klitschko Fury im Rückkampf, dessen Klausel im Vertrag fest verankert war, dominiert und sogar durch KO besiegen würde, hätte Klitschko den größten Triumph seiner Karriere erreicht und könnte ganz getrost den Handschuh an den Nagel hängen. Vor Fury hat es doch immer geheissen, dass Klitschko nur passend zugeschnitten Wunschgegner geboxt hat, was ja auch wirklich stimmt. Mit Fury hatte Klitschko die größte Chance, sich zu rehabilitieren.

        Sind wir doch mal ganz ehrlich, aber was hat Klitschko in seiner Laufbahn tatsächlich erreicht?

        Bis Wingfield sah ja alles noch ganz fabulös aus, aber mit Ross Purrity, der erste “große” Namen in Klitschkos Karriere, offenbarten sich Klischkos größte Schwächen: Sein Kinn und seine fehlenden Eier.

        Davon hat er sich aber mehr oder weniger gut erholt und gute Kämpfe gegen gar nich mal so schlechte Boxer gezeigt. Corrie Sanders hat ihn jedoch kalt erwischt und ihm mehrfach seine allerletzte noch vorhandene Männlichkeit geraubt.

        Alles was danach kam, war mehr oder weniger inszeniert, abgesprochen oder risikominimiert. Bis zum Sanders Kampf galt Klitschko aufgrund seiner Physis als die Zukunft des Schwergewichtes. Nachdem sich Klitschko 2004 Emanuel Steward anschloss, hat dieser aber schnell verstanden, dass mit Klitschkos Angst im Nacken nichts aus ihm herauszuholen ist. So lehrte er ihm das einzige Mittel, was er heute noch hat: Einen super Jab.

        Mit einem guten Jab allein gewinnt man aber in der Regel keinen Kampf und somit lernte Klitschko von Steward auch das Drücken, Klammern und Schubsen. Leider griff Klitschko viel zu inflationär auf diese Mittelchen zurück und verlernte alles weitere. Danach gewann er nur noch gegen sorgfältig ausgesuchte Gegner, die in der Tat auch einen Namen hatten, aber entweder auf dem absteigenden Ast saßen oder physisch einfach zu unterlegen waren.

        Klitschkos größter Erfolg ist eigentlich sein Sieg über Lemon Brewster, aber der ist nun wirklich nichts besonderes. Thompson wäre auch als Erfolg zu werten, aber wer ist schon Thompson ausser ein rustikaler Prüfsstein?

        Klitschko läuft gerade Gefahr, im dunkelsten Loch seiner Boxkarriere zu verenden. Gegen Fury könnte er nocheinmal zu einem Stern am Boxhimmel werden, aber warum kämpft Fury nicht gegen Klitschko?

        Das Märchen mit den Drogen und Depressionen glaubt doch nicht wirklich jemand, oder?

        • 26. Oktober 2016 at 11:01 —

          Ich stimme mit dir in vielen Dingen überein, aber du solltest dir mal die Geschichten Furys außerhalb des Rings ansehen und dann einen Artikel über Narzissmus lesen und zusätzlich über die Nebenwirkungen von Kokain.
          Angst (was offensichlich war) hat Klitschkos doch nicht geschauspielert…
          Eigentlich beantwortest du dir das Offensichtliche selbst, fügst aber einen ordentlichen Haufen Mutmaßungen hinzu.
          Ich bin immer noch am Überlegen, ob du hier gerade nicht alle aus Spaß verkohlen willst.

          • 26. Oktober 2016 at 15:17

            Klitschko hat keine Angst davor, einen Kampf zu verlieren, Klitschko hat Angst davor, schwer KO zu gehen. Schau Dir den Kampf gegen Sanders nochmals genau an! Und dann den gegen Brewster.

            Furys Geschichten ausserhalb des Rings spielen doch keine Rolle. Seine Statements dienen doch nur der Show. Er polarisiert wie kein Zweiter und was sein Kokaingebrauch betrifft, so kann der nicht schlimmer sein, als bei den meisten Koksern auch. Wäre er das, könnte Fury keine 12 Runden im Ring bestehen. Zumindest nicht ohne Koks!

            Überlege gerne weiter, ob ich Dich verkohlen will oder nicht. Du kannst aber auch gerne Eins und Zwei zusammenzählen, dann kommst Du auch das richtige Ergebnis.

          • 26. Oktober 2016 at 15:24

            Bei dir scheint das Ergebnis 12 zu lauten.
            Alter, ich lege dir hiermit nochmals Nahe, dir die Nebenwirkungen von Kokain durchzulesen in Zusammenhang mit Menschen, die unter Erfolgsdruck stehen (und ihr Leben lang standen) und die die scheinbar harmlose Geschichte durchzulesen, wie Fury reagierte, als ein Polizist ihn wegen zu schnellen Fahrens anhielt. Ich rede hier nicht vom Promoten eines Kampfes, Mann.
            Du scheinst naheliegende Dinge nicht akzeptieren zu können und siehst Zebras, wenn du Pferdegetrappel hörst.

          • 26. Oktober 2016 at 15:43

            Und wenn man keine Argumente hat, fängt man an zu beleidigen.
            Ja, ja, kenne ich schon!

          • 26. Oktober 2016 at 15:58

            Du wirst noch viel mehr kennen, wenn es um Kritik an deiner Person geht, nehme ich an.

        • digger kannst du uns bitte verraten wer 9/11 wirklich verursacht hat?

          • 26. Oktober 2016 at 13:04

            ganz bestimmt NICHT die amis selber.

            Terroristen!

          • 26. Oktober 2016 at 15:28

            Absolut richtig Polonia!

            Dass die USA 9/11 selbst verursacht haben sollen, ist nämlich eine Verschwörungstheorie und eine solche muss immer falsch sein. Frag’ Obama!

            Aus diesem Grunde gibt es auch ein us-amerikanisches Gesetz, welches Nachforschungen an 9/11 nur dann erlaubt, wenn man zum selben Ergebnis kommt, wie jenes, welches in den Medien veröffentlicht wird.

            Dieses Gesetz existiert übrigens tatsächlich, auch wenn der ein oder andere glauben wird, dass ich ihn nur verkohlen will. Dabei solltet ihr ein wenig genauer hinlesen oder hinhören oder hinsehen, wenn ihr den Medienberichten folgt.

            Eine wichtige Frage wurde doch schon von Milanista gestellt:

            Warum hat Fury auf einen solch großen Zahltag verzichtet?

            Weil er dumm ist? Bitte!
            Weil er kokst? Bitte!
            Weil er narzitisches Gedankengut verbreitet? Bitte!
            Weil er Angst vor Klitschko hat? Bitte!
            Weil er Depressiv ist? Bitte!

            Fury ist noch sehr jung. Er muss nur darauf warten, dass Klitschko zurücktritt, dann kommt er wieder.

          • 26. Oktober 2016 at 15:30

            Narzistisches Gedankgut verbreitet????
            Verwechselst du Narzissmus mit Nazitum????
            Auweia…..

          • 26. Oktober 2016 at 15:46

            Netter Versuch Du dämlicher NARZI.

          • 26. Oktober 2016 at 15:55

            und jetzt windest du dich. Deine narzisstischen Strukturen sind recht ordentlich, Alter.
            Google Schlagworte: Merkmale Narzissmus
            Aber in der heutigen Sprache würde man wahrscheinlich einfach nur sagen: Du hast einen an der Waffel, Alter!

          • 26. Oktober 2016 at 15:55

            1. egal wie sich die amerikanische regierung verhält oder in dem fall verhalten hat.
            es sind nur verschwörungstheorien um geld zu machen jeder der auch nur ein bisschen nachdenken kann weiß sofort das alles schwachsinn ist
            die meisten der verschwörungstheorien kann man mit logischem denken selber wiederlegen.

            2. am arsch hat fury angst vor klitschko.
            klitschko hat absichtlich verloren.
            das ist ja noch lächerlicher als an die 9/11 verschwörungstheorien zu glauben.
            fury hat wohl wirklich gedopt und oder gekokst ob es während EM partys war vor oder nachher spielt keine rolle 😀
            er hat die depressionen usw als ausrede benutzt um weiteren drogen doping tests zu entgehen und um noch schlimmere folgen wie sperre/geldstrafe zu entgehen
            nächstes jahr wird er schon sein comeback geben.

            aber mit einem hast du recht joshua – klitschko sollte nie stattfinden das war wirklich nur ein blöff von wladi um nicht als pisser dazustehen er hatte nie eine ernste absicht an dem kampf. dafür hat er viel zu große angst

          • 26. Oktober 2016 at 16:03

            Polonia ernstahaft…mit logischen Denken Verschwörungstheorien widerlegen? Wer keine Informationen hat und trotzdem eine Meinung, liegt im Grunde schon falsch.

          • 26. Oktober 2016 at 16:09

            Ich weiss nicht genau, worauf Du hinaus willst, Polonia.

            Die Saudis haben 9/11 jedenfalls nicht zu verantworten, zumindest nicht ohne Hilfe der USA. Und wann habe ich behauptet, dass Fury Angst vor Klitschko hätte? Und Fury hat die Depressionen nur vorgetäuscht um damit weitern Doping-test zu umgehen?

            Vielleicht verstehe ich ja etwas falsch, aber sicher kannst Du es mir ein wenig besser erklären.

          • 26. Oktober 2016 at 16:09

            Erkläre doch bitte mal Narzissmus und wenn du schon gerade dabei bist, liebster RoyalFart, kannst du uns doch bitte auch mal über die Nebenwirkungen von Kokain aufklären. Vielleicht erklärst du uns das bildhaft am Beispiel von Fury, wie er von der Polizei angehalten wurde.

            Oder lasse es einfach bleiben, denn wie zu den meisten Themen, zu welche du uns immer glaubhaft machen möchtest, ein informierter Mensch zu sein, stellt sich meist nur heraus, daß du wirklich nur heiße Luft bist, die grauenhaft stinkt.

          • 26. Oktober 2016 at 16:10

            RoyalFart
            26. Oktober 2016 at 16:03
            Polonia ernstahaft…mit logischen Denken Verschwörungstheorien widerlegen? Wer keine Informationen hat und trotzdem eine Meinung, liegt im Grunde schon falsch

            naja was heißt wiederlegen !?
            wiederlegen kann man nur sachen die auch nur ein fünkchen wahres,stichfestes beinhalten. dahher kann man sie natürlich nicht wiederlegen.
            ABER hast du dir die meisten verschwörungstheorien mal angehört !?
            natürlich kann man sie mit einem gesunden menschenverstand einfach nur als bullshit abstempeln.

          • 27. Oktober 2016 at 07:50

            Liebster Libanesischer Auftragskiller,
            du bist ein Zyniker. Ich weiß nicht, welches Ereignis dich so hat werden lassen. Vielleicht hat sich dein Vater als schwul goutet …wer weiß… aber Google schaffst du doch alleine zu bedienen , oder? In den Fällen, die ich beschrieb, reichen jeweils zwei Schlagwörter. Das schaffst du. Ich glaube an dich.
            Narzissmus ist ein Thema mit dem ich mich Zeit meines Lebens beschäftigen musste und ist der Grund für mein Interesse an der menschlichen Psyche und hat nichts mit Informiert sein zu tun. Das ist normal für Menschen, die im Widerspruch groß wurden. Was du hier als Rivalität wahrnimmst ist tatsächlich nur heiße Luft.

          • 27. Oktober 2016 at 09:57

            Der Ausdruck Narzissmus steht […]für die Selbstverliebtheit eines Menschen oder für das Verhalten eines Menschen, der sich selbst für wichtiger und wertvoller einschätzt, als der urteilende Beobachter ihn einschätzt.

            Ah, königliche Darmluft, endlich hast du dich auch mal geoutet. Das mein Vater schwul ist, ist wahrlich keine Neuigkeit und allein meines Vaters betreffend. Aber das du nur ein kleiner selbstverliebter Bengel bist, der mal schnell auf seinen Ersatzaccount zurückgreifen muss, wenn er in die Bredoullie gerät, ist erstaunlich erhellend und deines Charakters betreffend sehr aussagekräftig. Jetzt versteh ich auch, warum du gleich verbal entgleist, wenn jemand eine andere Meinung hat als du.

            Klar, daß du dich intensiv mit Narzissmus auseinandersetzen musstes. Da versucht sich wohl die Maus in den Schwanz zu beissen. Wenn er nicht so kurz wäre, würde es wohl auch funktionieren. Aber so wird es nur ein ständiges im Kreisgedrehe, bei dem du deine eigene Dummheit immer wieder durch deine Liebe zu dir selbst bestätigst. Und ich dachte immer, die Sachsen wären mit einer besonderen Menschlichkeit gesegnet.

            Hach, werden wir zwei beiden hier noch eine wunderbare Zeit haben. Ich liebe arrogante und selbstverliebte Menschen, sie neigen stets dazu, sich selbst um Kopf und Kragen zu schwatzen, ohne dabei zu merken, wie peinlich sie sind. Auch andere können peinlich sein, aber sie stehen dabei nicht vor einem virtuellen Spiegel und grinsen sich lustvoll an.

          • 27. Oktober 2016 at 10:19

            Mehr hast du dazu nicht gefunden? Das bisschen STRG-C?
            Muaaaahaaaahaaaa 😀
            Zu mehr hat deine Energie nicht gereicht? Oder kam dann der Teil, wo du in den Spiegel hättest gucken müssen. Der Teil, der einem Zyniker Angst macht.

          • 27. Oktober 2016 at 10:30

            Ach ja. Ich bin schon ganz gespannt….:Welcher Ersatzaccount? Das ich keinen zweiten glaubst du sowieso nicht. Aber mich würde sehr interessieren, wer deiner Meinung mir hier ähnlich ist. 😀

          • 27. Oktober 2016 at 12:00

            Auf Anhieb würde ich mal sagen, daß ich dir sehr ähnlich bin!

            Auch ich habe mich in der Vergangenheit immer für den Besten gehalten. Auch ich habe immer geglaubt, daß wenn man etwas liesst, würde man es auch wissen und verstehen. Auch ich habe immer gedacht ich würde die komplexesten Dinge einfach so verstehen, nur weil ich das glaube. Auch ich habe genauso viel Ahnung vom Boxen. Auch ich bin extrem in mich selbst verliebt. Auch ich beleidige alle User, die nicht meine Meinung haben.

            Ja, ich kann steif und fest behaupten, ich bin du und wer das nicht glaubt, dem werde ich das in Bälde beweisen. Also nicht ich mit diesem Account, sondern ich, der selbstverliebte Stinker mit dem anderen Account.

  15. 26. Oktober 2016 at 14:31 —

    Türlich Digger, dann lüfte mal das Geheimnis, warum Tyson Fury auf einen großen Zahltag verzichtet hat???

  16. 26. Oktober 2016 at 16:16 —

    digger stubble
    26. Oktober 2016 at 16:09
    Ich weiss nicht genau, worauf Du hinaus willst, Polonia.

    Die Saudis haben 9/11 jedenfalls nicht zu verantworten, zumindest nicht ohne Hilfe der USA.

    ob die saudis ja oder nein- wayne

    jedenfalls sollte einem klar sein das die usa nicht DUMM ist, sie haben von dem tag nix profitiert und hätten leichtere wege gefunden um ihre ziele zu erreichen als 2 ihrer größten gebäude zu sprengen.!?
    oder doch eine militär maschine einfliegen zu lassen?
    oder oder oder?
    gibt ja zich VERSCHWÖRUNGSTHEORIEN welche war denn jetzt am ende am “”glaubhaftesten” zu verkaufen?

    und hast du nicht gesagt klitschko hat absichtlich verloren und fury wollte sich jetzt nur um den rückkampf drücken !?

    und das die depression völlig FREI erfunden ist habe ich nie behauptet
    jedenfalls WOLLTE ER WEITERE tests und somit konsequenzen entgehen

    • 26. Oktober 2016 at 16:28 —

      Wer hat denn von 9/11 profitiert?

      Ursprüglich stammt die Aussage, dass Klitschko absichtlich verloren hätte, von einem User hier bei boxen.de der schon vor dem Kampf die These aufgestellt hat, dass Fury gewinnen und seinen Rückkampf verlieren wird, damit Fury als Superchamp abtreten kann.

      Fury hat diese Aussage dann wahrscheinlich hier bei boxen.de gelesen und dann selbst nochmal in den öffentlichen Medien breit getreten.

      Dazu kommen etliche Fans, welche einfach nicht verstehen können, was da bei Klitschko vs. Fury vorgefallen ist.

      Und zum Abschluss macht Fury einen Rückkampf absolut unmöglich und verzichtet so mir nichts dir nichts auf einen Haufen Euros, weil er sich noch schnell depressiv gekokst hat?

      Meiner Erinnerung nach wurde Fury vor seinem letzten Kampf negativ getestet. Ich verstehe nicht, warum er jetzt irgendwelche Tests umgehen will, wo er doch jetzt erst recht getestet werden würde. Ist Fury etwa so dumm, oder was ist da los mit ihm?

      • 26. Oktober 2016 at 16:35 —

        Terroristen.

        1. klitschko hätte jetzt nur noch knapp 1 jahr gefehlt und er wäre als längster WM in die geschichte eingegangen !!!!!
        mit welchem sinn sollte er absichtlich verlieren.
        das bringt auch nix darüber zu reden er hat nicht absichtlich verloren und punkt.
        SCHWACHSINN.

        Fury hat diese Aussage dann wahrscheinlich hier bei boxen.de gelesen und dann selbst nochmal in den öffentlichen Medien breit getreten.

        ehm ?
        haha?
        :DDD

        jaja ich glaub auch fury ist gerne auf deutschen boxseiten unterwegs und hat sich den plan dann hier geklaut
        alter :DDDD

        Und zum Abschluss macht Fury einen Rückkampf absolut unmöglich und verzichtet so mir nichts dir nichts auf einen Haufen Euros, weil er sich noch schnell depressiv gekokst hat?

        JA !!! es wäre niemals zu dem rückkampf gekommen WEIL eben davor TESTS gemacht werden !
        ES WÄRE ZU DEM KAMPF GARNICHT GEKOMMEN MIT DOPING UND ODER KOKS !!!!

        er hätte die titel so oder so verloren !
        nach den tests und auf ihn hätten größere strafen gewartet !

        so hat er sie freiwillig niedergelegt, keine strafe keine sperre ich bin deprii.

        nächstes jahr comeback.

        • 26. Oktober 2016 at 16:47 —

          Wie haben denn die Terroristen davon profitiert?

          Du hast schon verstanden, dass das mit Fury und boxen.de ein Witz war? Aber kannst Du mir mal erklären, wieso Fury ebenfalls behauptet hat, dass Klitschko absichtlich verloren hätte?

          Zum Rest sind wir uns ja eigentlich einig. Fury hat dafür gesorgt, dass ein Rückkampf niemals stattfinden wird, womit er Klitschko die Möglichkeit genommen hat, seine Titel zurück zu gewinnen.
          Auch das Comback fand bei mir Erwähnung.

  17. Sag mal Digger, willst du es nicht verstehen oder kannst du es nicht verstehen? Royalfart hat es dir doch mehr als deutlich erklärt.

    Lies mal etwas über die Nebenwirkungen von Kokain in Zusammenhang mit narzisstischen Menschen, welche unter Erfolgsdruck stehen und von der Polizei angehalten werden.

    Fury ist ein Kokain-Junkie allerhöchster Güte und da ist es eine festgeschriebene Gesetzmässigkeit, daß er genauso depressiv wie abhängig ist. Das kannst du überall nachlesen.

    • 27. Oktober 2016 at 08:08 —

      Hat er aber nicht nachgelesen, mein kleiner Zyniker. 😉

    • 27. Oktober 2016 at 08:28 —

      Falls du tatsächlich zu dämlich für Google bist, hier wenigstens ein paar Links:
      onmeda.de/psychische_erkrankungen/narzissmus-die-narzisstische-persoenlichkeitsstoerung-23941-3.html

      drugcom.de/haeufig-gestellte-fragen/fragen-zu-kokain/welche-als-unangenehm-erlebte-wirkungen-erzeugt-kokain/

      bild.de/ratgeber/gesundheit/wirkung-suchtgefahr-nebenwirkungen-11906354.bild.html

      Das Verhalten Furys, nach dem ein Polizist in angehalten hatte wegen überhöhter Geschwindigkeit, finde ich tatsächlich auch nicht mehr. Furys Begründung war, dass er nur angehalten wurde, weil er prominent und berühmt ist und der Polizist nur neidisch darauf sei. So. und jetzt lies mal was über Merkmale von Narzissmus. Das ist ein Thema, das jeden betrifft. Jeden.

      • 27. Oktober 2016 at 08:32 —

        …und nimm zusätzlich alle Pressekonferenzen Furys und sieh dir sein Verhalten genau an.

        • Ja, das mache ich, aber ich weiss nicht genau worauf ich achten soll, weil ich nicht so ein Kenner vom Fach bin wie du. Könnten wir nicht ein wenig zusammen schauen und du erklärst mir ganz genau, worauf ich zu achten habe, damit auch ich, kleiner dummer Auftragskiller verstehe, wieso Fury so plötzlich Depressiv wird und unter Kokseinfluss sein Trainingsprogramm absolviert.

          Mal Spass beiseite, aber wenn du anhand der Pressekonferenzen von Fury seinen Charakter deuten können willst, denn bist du mir doch ein wenig zu bescheuert. Da begutachte ich lieber deine Beiträge und stelle fest, daß du bei jeder auch noch so kleinen Meinungsverschiedenheit, gleich die Beleidigungskeule schwingst.

          Nach Freud zu urteilen, leidest du wohl unter einem zu kleinen Penis. Das kannst du auch gerne nachlesen, da gibt es etablierte Studien drüber!

          • 27. Oktober 2016 at 09:54

            ja, es gibt Schlüsselreize auf die ich heftig reagieren. Du hast sie nicht erkannt. Es ist immer dann, wenn man mir Worte in den Mund legt oder sie verdreht und mir sagen will, was ich gerade denke. Ist nicht schwierig zu erkennen, wenn man echtes Interesse an Menschen hat.
            Dein Bedürfnis mit Wissenshäppchen gefüttert zu werden, anstatt selbst etwas Energie aufzubringen scheint typisch für dich zu sein und wahrscheinlich (übertragen gesehen) in allen Lebensbereichen bei dir zu finden.

          • 27. Oktober 2016 at 10:08

            Habe ich für gerade gegoogelt. Ich zeige dir bei Gelegenheit mal wie man Google benutzt. Das wäre ein Anfang

            Der Zyniker – ein ganz gewöhnliches Scheusal
            geistigenahrung.org/ftopic66065.html

    • Hey Royal, du stinkendes Fähnchen im Winde,

      wie sieht es nächsten Samstag um 17:00 Uhr aus?
      Gehste wieder schwimmen?
      Würd dir gern ein wenig zuschauen!

      In Liebe
      Dein Auftragskiller

      • 27. Oktober 2016 at 09:54 —

        ganz der Papi <3

      • 27. Oktober 2016 at 10:27 —

        Entschuldige Bitte, aber ich wollte nicht vorgreifen.

        Könntest du deinen Papi wohl zum Schwimmen mitbringen, dann könntest du uns beide zuschauen. Ich liebe es, wenn man mir dabei zuschaut, wie ich meinen edlen Körper einsetze und bewege, wenn attraktive Männer in meiner Nähe sind.

      • 27. Oktober 2016 at 10:31 —

        Ach den meinst du. Uuuh. Du kopierst mich. Jetzt WEISS ich, dass ich einen Volltreffer gelandet habe. 😀 Kussi, mein Kleiner

        • 27. Oktober 2016 at 11:49 —

          Sag mal fetti, bist du so doof oder tust du nur so?
          Wir wissen alle, daß du der königliche Furz bist.

  18. 26. Oktober 2016 at 21:17 —

    Echt zum kotzen was diese Jahr in den Boxringen der Welt abgeht nämlich NICHTS.
    Nur noch Absagen nur noch Verletzungen es kotzt mich an und die Tollen Fights aus den USA kann man meist nur Online in Schlechter Qualität sehen.
    Der drück sich vor dem mal ist der verletzt mal der andere mal gibt einer einen Titel ab oder tritt zur verteidigung nicht an mal ist die gage zu wenig mal kann man sich nicht über den Austragungsort einigen.
    Absoluter Kindergarten

    • Richtig, so schlimm war es seit 2-3 Jahren nicht mehr. Aber so ist das wenn man keine vernünftigen Regeln hat, sie werden gedehnt bis zum geht nicht mehr und darüber hinaus.

      Würde es mal klare Regeln und vor allem KLARE konsequenzen geben bei verhalten xy, würden sich diese HW Clowns zweimal überlegen was sie machen.

      Das HW war schon vor Fury vs Plutonimir tot und ist es danach noch mehr als je zuvor. Und dann wundern sich Medien, Trainer, Verbände etc. das im HW nix großartiges nachkommt. Wozu auch? Im HW geht nix voran. Ist doch klar das sich Boxer eher in die unteren klassen orientieren, dort ist zwar auch nicht alles Gold was glänzt, aber es passiert wenigstens etwas und die Boxer sind keine Weicheier wie die HW Diven.

      • 27. Oktober 2016 at 12:31 —

        Konsequenzen ist das Schlagwort, aber dazu müssten sich mal alle Ausnahmsweise einig sein.

  19. 27. Oktober 2016 at 12:27 —

    An Fetti,
    die Gelegenheit konntest du dir nicht entgehen lassen, was? 😀
    Da ist noch was offen vom letzten Mal… Es nagt immer noch am Ego…
    Du bist niedlich, Kleiner. Irgendwie ein wenig infantil

Antwort schreiben