Top News

Klitschko-Trainer Emanuel Steward: “Es gibt einen K.o. in der vierten oder fünften Runde”

Emanuel Steward ©Nino Celic.

Emanuel Steward © Nino Celic.

Noch drei Tage, dann kommmt es in der Frankfurter Commerzbank Arena zum Showdown zwischen Weltmeister Wladimir Klitschko und seinem Herausforderer Samuel Peter. Klitschkos Trainingscamp, das wie üblich in Going (Tirol) stattfand, verlief dermaßen reibungslos, dass Klitschkos Trainer Emanuel Steward sich bei der Kampfvorhersage ungewöhnlich weit aus dem Fenster lehnt.

“Samuel Peter ist noch nie richtig ausgeknockt worden”, so Steward in einer Pressekonferenz. “Er hat zwar schon in einem Kampf aufgegeben, er ist aber noch nie richtig K.o. gegangen. Wladimir hat allerdings die Power, jeden Boxer mit beiden Händen auszuknocken. So wie sich in der Vorbereitung die Dinge entwickelt haben, wird Wladimir seine Waffen früher einsetzen. Und wenn er das macht, gehen die Gegner üblicherweise K.o. Deswegen habe ich ihn im Chambers-Kampf auch so angetrieben.”

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Wenn alles nach Plan läuft, so Steward, soll das vorzeitige Ende in der vierten oder fünften Runde kommen. “Ich glaube, dass Wladimir seine Geschosse dieses Mal früher abfeuert. Angesichts Wladimirs derzeitiger psychischer Einstellung und der Art, wie er für diesen Kampf trainiert hat, wird er schon früher härter zuschlagen. Ich glaube, dass Peter zum ersten Mal richtig K.o. geht. Wladimir wird ihn ausknocken, und ich glaube, dass der linke Haken dafür geeigneter ist, als die rechte Gerade.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Haye gegen Harrison offiziell: Stimmen von der Pressekonferenz

Nächster Artikel

Yuriorkis Gamboa vor seinem Kampf gegen Salido: "Harte Arbeit hat mich nach Las Vegas gebracht"

110 Kommentare

  1. bigbubu
    12. September 2010 at 04:53 —

    @Kano
    Wenn Jemand wie Klitschko den Infight nicht beherscht und dann klammert, dann ist er ne Pussy? Tolle Kampfanalyse. Warum sollte er sich auf den Infight einlassen mit jemandem der da sicher stärker ist als er? Da ist eben Klammern das beste Mittel dagegen, sicher nicht das attraktivste, aber darum geht’s halt nicht. Das Ziel ist der Sieg, schönheitspreis für den schönsten Kampf gibt’s eben keinen. Er vertraut eben auf seine Stärken und wie man sieht hat er damit Erfolg.

    @Aj79
    Deinen Kommentaren nach zu Urteilen hast Du eh kein Interesse an richtigem Kampfsport. Wenn’s Dir nur darum geht das Blut fliest dann schneid Dich einfach in den Finger. Blut ist kein Indikator ob ein Kampf gut, hart oder sonst was ist.

  2. Tomek22
    12. September 2010 at 11:29 —

    Ich fand den Kampf grausam…Peter war sowas von schlecht bei ihm konnte man nicht sehen das er jemals geboxt hat..und klitschko nur am klammern…so ne pfeife muss!! er spätestens in der 3 Runde KO schlagen…Jeder der Ahnung von Boxen hat fand dieses Kampf schlecht Peter ar peinlich aber Klitschko als Weltmeister oh man…

    Zum Thema Herausforderer…interessant war das Interview von Vitali Klitschko…als es um herausforderer ging….den einzigen den die erwähnt haben war haye und das nur war er ja in der öffentlichkeit steht…und dann sagen ja wir haben ihn ein gutes angebot gemacht…und alle dummen leute glauben das….Haye hat in der Öffentlichkeit gesagt Kampf gegen Klitschkos alle Einnahmen 50/50 und neutraler ort…das klingt fair er is ja auch wrltmeister…na ja und dann sagen wir haben gehört er boxt auf einmal…ja was soll er machen nix machen?? er boxt november 3 monate später kann der kampf ohne probleme stattfinden..na ja lächerlich von Klitschkos

    Zu den restlichen…nicht mit einem wort wurden Povetkin AAdamek oder Solis erwähnt…man will denen nur aus dem Weg gehen…deswegen sind das keine wahren champs sie wollen nicht die besten Boxen…und ps bis herbst 2011 muss W.Klitschko gegen adamek boxen da er pflichtherausforderer ist..aber die stufen den ja eh wieder runter^^…bestimmt weil er ein Interview nicht geben will

    Zum Thema Povetkin…Sauerland hat gesagt das war ne schweinerei povetkin einfach abzusetzen…wegen i-ne unwichtigen pressekonferenz…mein gott deswegen kan man doch nicht einfach als pflichtherausforderer absetezn….

    ich schau mir den haye an da dort richtiges boxen gezeigt wird….und der solche pfeifen wenigstens vorführt….Peter konnte sich ja kaum auf den beinen halten von seinen eigenen wilden schwingern…oh man^^

  3. depetz
    12. September 2010 at 11:55 —

    mehr kann der haye doch eh nicht, pfeifen vorführen, der boxt ja nur pfeifen
    und dann probiert die ecke von povetkin den schwarzen peter (lol) klitschko zu zuschieben? mann, echt peinlich, der povetkin musste ja gegen klitschko boxen, pflichtherausforderer, dann muss man eben mit solchen mitteln den kampf annulieren, echt peinlich von povetkin
    egal, den kampf von haye schaue ich mir nicht an, harrison ist nicht mal unter den top 40, gegen wen möchte haye dann danach noch boxen? gegen sein oma?

  4. bigbubu
    12. September 2010 at 11:57 —

    @Tomek22
    Du hältst alle Leute für blöd die das glauben was Vitali sagt? Hast Du auch nur irgendeinen Beweis das das was Vitali gesagt hat nicht stimmt? Warum sollte das stimmen was Haye sagt und das was Vitali sagt nicht? Komm schon, bring mal einen Beweis, aber was besseres als irgendeine Vermutung, Beschuldigung, Behauptung oder sonst was. Und warum Povetkin, Solis und Adamek nicht erwähnt wurden ist doch klar, die sind nicht bekannt genug, haben vielleicht ausser Adamek in letzter Zeit niemanden namhaften geboxt, der dem Massenpuplikum (das übrigens mit den Eintrittskarten, den Quoten am TV wodurch Werbung verkauft werden kann, mit der dann wieder die hohen Gagen der Boxer bezahlt werden können) bekannt wäre. Viel Spass mit Haye der ja noch grösseres Fallobst boxt.

  5. Tomek22
    12. September 2010 at 13:05 —

    haha….nur in deutschland glauben alle leute den klitschkos….überall sonst werden sie ausgelacht…ps du kannst ma im internet nachrecherchieren…haye hat das angebot öffentlich angekündigt…50/50 und neutraler ort…aber hier sagen die wieder in interviews wir haben ein gutes angebot abgegeben bla bla bla…oh man…leute macht die augen auf würden die solche leiute wenigstens vorführen und sagen das was peter gemahct hat war peinlich und nicht boxwürdig. dann o…aber so ..den hochloben etc oh man..wenn die weg sind ist das HW gerettet

  6. bigbubu
    12. September 2010 at 13:15 —

    @Tomek
    Du verstehst es einfach nicht. Haye sagt was, Vitali sagt was. Da kann jeder glauben was er will. Noch viel Spass mit Haye und seinem Fallobst.

  7. Shlumpf!
    12. September 2010 at 14:02 —

    Vitali spricht von einem “guten Angebot”. Solange er da keine Zahlen nennt, oder ein Verhältnis wie geteil wird, kann da jeder reininterpretieren was er will.
    Haye nennt auch keine Zahlen, er sagt nur ein 50/50-Angebot, wo alles geteilt wird hàtten die Brüder abgelehnt.
    Mal abwarten was da noch kommt

  8. bigbubu
    12. September 2010 at 14:24 —

    Eben um das gehts ja. Fans beider Lager interpretieren wie wild alles in diese Aussagen hinein, je nachdem welchem Lager sie angehören. Da ist der eine ein Lügner, der andere ein Feigling. Das alte Spiel eben. Keiner weis was, aber alle wollen mitreden.

  9. t-h-pe
    17. September 2010 at 11:53 —

    Hallo, hallo,
    wer glaubt das die Boxkämpfe von den Klitschkos fair sein der irrt sich ganz gewaltig.
    1. RTL sendet zu gern in den Boxpausen Werbung, was wäre das für ein Verlust, wenn ein Gegner der Klitschkos in der ersten Runde zu Boden gehen würde.
    2. Der Gegner wird in den Vorankündigungen als der Harte, der Umhauer, der Tiger, usw. angekündigt und nun mal ehrlich was machen die Gegner von den K’s.? nichts rein gar nichts man sollte meinen, dass sie erst gerade von der Boxschule kommen.
    3. Peinlich wäre es auch für die Veranstalter der ganze Zirkus bei den Auftritten der K’s.
    Aber offensichtlich lassen sich die Zuschauer leicht verblenden. Das sie für das Verlieren bezahlt wurden sollte uns allen klar sein. In meinen Augen hat das mit Fairness gegen über den Zuschauern nichts zu tun!

  10. bigbubu
    17. September 2010 at 16:00 —

    @t-h-pe
    Oha, der nächste mit dem Durchblick.

Antwort schreiben