Top News

Klitschko steigt im Dezember wieder in den Ring: Wer wird der Gegner?

Wladimir Klitschko ©Nino Celic.

Wladimir Klitschko © Nino Celic.

Da IBF- und WBO-Weltmeister Wladimir Klitschko bei seinem K.o.-Sieg gegen Samuel Peter am Samstag kaum eine Schramme abbekommen hat, plant der 34-Jährige noch dieses Jahr in den Ring zurückzukehren. “Ich möchte am 4. oder 11. Dezember wieder boxen”, so Klitschko gegenüber der Bild-Zeitung. Klitschkos Wunschkandidat ist nach wie vor WBA-Weltmeister David Haye, doch der kämpft am 13. November bereits gegen Audley Harrison.

Ein möglicher Kandidat wäre der in der WBO an Nummer eins gereihte Pole Tomasz Adamek, doch dieser möchte zuerst lieber noch ein bis zwei Aufbaukämpfe bestreiten und erst 2011 gegen einen Klitschko in den Ring steigen. Die Nummer zwei, David Tua, hat in seinem letzten Kampf gegen Monte Barrett zwar keine besonders gute Leistung gezeigt, gilt aber als einer der aussichtsreichsten Anwärter.

Der ehemalige Cruisergewichsweltmeister Jean Marc Mormeck (Frankreich, #9 der IBF) scheint ebenfalls in Betracht gezogen zu werden, ist aber hoffentlich nur als Notlösung gedacht. Ein Blick auf den Rest der Top 15 der beiden Verbände offenbart ein eher trauriges Bild: die möglichen Gegner sind entweder verletzt oder noch nicht fit (Nikolai Valuev, Denis Boytsov) oder haben kein Interesse an einem Kampf (Alexander Povetkin). Der Rest wurde bereits von einem der Klitschko-Brüder geschlagen (Chris Arreola, Ruslan Chagaev, Eddie Chambers, Tony Thompson) oder ist ein absoluter No Name (Derrick Rossy, Chauncy Welliver, Gonzalo Omar Basile).

Klitschkos Optionen sind also sehr beschränkt, der Fight im Dezember wird wohl kein Kracher, die großen Kämpfe (gegen Haye und Adamek) werden vermutlich erst 2011 kommen.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Ricky Hatton: Das Koksvideo

Nächster Artikel

Eilmeldung: Abraham Kampf abgesagt

171 Kommentare

  1. bigbubu
    16. September 2010 at 10:00 —

    Vielen Dank für Deinen tollen Kommentar, jetzt wissen wir alle Bescheid, Danke für die Aufklärung. Warum sich Boxer nach einem Sieg nicht feiern lassen sollten, naja keine Ahnung. Aha [entfernt] Warum weist Du das so genau? Kennst Du Dich da so genau aus, das Du das an dem äusserem festmachen kannst?

  2. Hans
    16. September 2010 at 10:44 —

    Ich kenne zwar Boytsov nicht und habe ihn nie boxen sehen, wüsste aber nicht warum die Klitschkos vor ihm Angst haben sollten.
    Von den Gegnern, die er geboxt hat kenne ich keinen. Das muß allerdings nichts heißen. Sicher hat er eine gute K.O.-Quote, ist aber deutlich kleiner und das stellt gegen die Klitschkos immer ein Problem dar, es sei denn man ist ein brillianter Techniker, sehr schnell, beweglich und agressiv !

  3. Tommi
    16. September 2010 at 12:25 —

    Hallo Bigbubu
    herzlichen Dank für deine Worte. Jeder Sportler kann sich nach Siegen, gern auch nach Niederlagen feiern lassen. Das trifft im übrigen auf jeden Menschen zu, also auch auf die Herren Klitschko. Der Grundgedanke war der, dass sie sich jeden Gegener genaustens aussuchen (das ist nicht unüblich) und nur solche “boxen”, die Ihnen nicht gefährlich werden können (auch das ist nicht unüblich.

    Mit anderen Worten: Klitschko (und alle anderen auch) soll doch vor allen Kämpfen erklären, dass er sich einen schwachen Gegner ausgesucht hat, der ihn nicht besiegen kann und sich hinter her freuen, dass er einen Gegener besiegt hat, der nicht gewinnen konnte.

    Stell dir doch mal vor, Bayern München könnte sich jede Woche seinen Gegener aussuchen? Gegen welche Gegener würden sie dann spielen, wenn sie sie Meister bleiben wollen??

    [entfernt]

    Ach ja, hast du mal darüber nachgedacht, warum wir in einer Welt vier Weltméister haben???

    viele Grüsse

  4. boxfan85
    16. September 2010 at 13:37 —

    Hätte Boytsov gesagt das er nicht kämpfen will,hätte Bönte das doch sicher gesagt.
    Und nicht etwas was sich mehr dannach anhört,dass Klitschko nicht will.

    Ich kann auch nicht glauben das Klitschko vor Boytsov keifen würde.
    Doch anscheinend wollen sie den Kampf gegen Boytsov nicht.

  5. Shlumpf!
    16. September 2010 at 14:06 —

    Ich find’s immer herrlich, wenn neue Leute hier reinplatzen, und dann den Rest der Welt mit ihren absolut revolutionären Ideen aufzuklären versuchen.
    Im Boxen kann man sich die Gegner aussuchen, das ist nicht gut.
    Das weiß aber hier jeder, und wer die Diskussionen hier manchmal verfolgt, weiß auch sehr gut, dass sie sich die ganze Zeit eben um dieses Thema drehen: die Gegnerwahl.
    Und wer ist so doof, und erklärt der Welt, dass er nur Geld verdienen, und keine Gefahr eingehen will?
    Undd dass Wladimir schwul ist, hör ich heut zum ersten Mal, tut aber im übrigen nichts zur Sache.

  6. Hans
    16. September 2010 at 15:13 —

    [entfernt] ! Ich weiß allerdings nicht, was daß mit seiner Leistung zu tun hätte, selbst wenn es so wäre. Ich kann es mir allerdings nicht vorstellen !
    Spielt aber absolut keine Rolle !
    Bei diesen vielen Boxverbänden, muß ich Dir allerdings rechtgeben ! Das gibt es aber schon lange und nicht nur im Schwergewicht. Es sollte nur einen Weltmeister geben !

  7. boxfan85
    16. September 2010 at 15:49 —

    Spox Gegnerliste:
    Nach Sieg über Samuel Peter: Wer sollte Wladimir Klitschos nächster Gegner sein?

    David Haye:73,5%
    Odlanier Solis:5,6%
    Tomasz Adamek:6%,9
    Denis Boytsov:14%

    Ich finde Solis schneidet hier viel zu schlecht ab.
    Er wäre zumindest ein besserer Gegner,als Adamek.

  8. wa
    16. September 2010 at 15:57 —

    es ist doch eh lächerlich das sich 3 verschiedene leute weltmeister nennen dürfen,es sollte und darf nur eine spitze geben in jeden gewicht und das sollte von jeden boxer eig. auch das ziel sein.Wenn ich von den klitschkos höre das sie nur die besten boxen wollen dann sollten erstmal alle weltmeister antreten,weil das laut verbandslisten und auch von können her die besten sind aber anscheinend wollen sich vitali wladimir und auch haye von dem ich ein fan bin alle aus dem weggehen….das schwergewicht an sich ist nur eine zirkusnummer und kaum noch lohnenswert anzuschauen.Da bleib ich lieber bei boxern wie gamboa mayweather oder pacman…

  9. Tommi
    16. September 2010 at 17:42 —

    Nein, nein, ich will ganz sicher nicht aufklären, aber ein Forum ist doch genau dazu da, um seine Meinung zu sagen, schließlich heiße ich nicht Jeremias und will niemanden bekehren.

    Klitschko und [entfernt]: ich will das nicht thematisieren, aber es gibt sehr gute Quellen und damit meine ich nicht irgend eine “Gayszene”, die das behaupten. Dieser Umstand tut im übrigen tatsächlich nichts zur Sache, aber im Zusammenhang der Show, die regelmäßig abgezogen wird, kann man es doch mal belächeln, oder?

    Profiboxen ist zur Marketingshow verkommen, wie viele andere Sportarten auch, das ist die Quintessenz der Eindrücke und Attribute wie z.B. “doof” sind eher unangebracht und im weitesten Sinne unsachlich.

  10. bigbubu
    16. September 2010 at 17:46 —

    Das ganze System der Ranglisten und der Gegnerwahl usw ist im Boxen nicht wirklich überzeugend, aber was soll man da machen als Boxfan. Wie lang hat’s gedauert bis zb. Lewis vs Tyson zustande gekommen ist. Da war’s zb. für Tyson wiederum schon zu spät, meiner Meinung nach.

    @Tommi
    Nenn doch mal einen einzigen Weltmeister der seine Gegner regelmässig als schwach und chancenlos bezeichnet. Selbst Ali, Tyson und ähnliche Kaliber redeten meist ihre Gegner stark. Und wenn solche Boxer, die das absolut nicht notwendig hatten, das konnten, dann darf das doch wohl auch jeder andere auch machen.

    Leider ist es eben so das es 4 grosse Verbände gibt, gar nicht zu reden von den vielen kleinen Verbänden. Da will halt jeder was verdienen. Ein Traum wäre natürlich wenn es nur einen wirklich grossen Boxverband geben würde, der die Boxer auch dazu anhält ihren Titel öfters zu verteidigen als es jetzt der Fall ist. Beispiel K-1. Da wird jedes Jahr der Weltmeister auf’s neue ausgekämpft. Wenn der aktuelle nicht antreten kann weil er verletzt ist, sein Pech. Der kann ja dann das Jahr darauf nochmal.

  11. bigbubu
    16. September 2010 at 17:56 —

    @Tommi
    Ist schon klar das die sexuelle Ausrichtung eines Boxer’s, genau so wie die eines jeden anderen Menschen’s jedem anderen egal sein sollte. Aber wer hat den das Thema angesprochen? 😉 Für mich hat sich dieses Thema jedenfalls erledigt, weil es mir völlig egal ist was andere Leute privat machen.

    “Profiboxen ist zur Marketingshow verkommen”
    Kann Dir in dem Fall nur zustimmen, besonders RTL macht da ja ein Riesentheater darum. Wenn es heist das es um zb. 22:00 Uhr losgeht, kann man davon ausgehen das mal sicher eine Stunde oder mehr nix Interesantes passiert. Weil pfeif auf die ganzen Promi Interviews, die meisten sind wahrscheinlich eh nur dort um soviel im TV zu sein wie möglich. Die wenigsten sind da wirklich an Boxen interesiert, ist zumindest mein Eindruck.

  12. Shlumpf!
    16. September 2010 at 18:40 —

    Ist ja aber recht einfach: man schaltet einfach erst um 11 Uhr an.

  13. bigbubu
    16. September 2010 at 18:48 —

    @Shlumpf!
    Absolut zu empfehlen!!! 😉

  14. BoxingFreak
    16. September 2010 at 19:28 —

    Ich würde ganz gerne nochmal den Punkt Aggressivität als Gefahr für Klitschko einige Beiträge über mir aufgreifen. Boytsov war lange verletzt und wird sicher erstmal ein paar Aufbaukämpfe machen, auch wenn ich ihm bei guter und langer Vorbereitung (die er ja haben würde) eine ordentliche Leistung zutrauen würde. Er ist kleiner klar, aber er hat die nötige Agressivität Klitschko wenigstens mal in Bedrängnis zu bringen. Und: weder Universum noch Boytsov haben etwas zu verlieren – relativ gesehen. Für Universum eine große Chance. Und das Boytsov ein Tier im Ring sein kann sieht man doch hier:

    http://www.youtube.com/watch?v=MJVx9GjIhDk&feature=channel

  15. Kritiker No 1
    16. September 2010 at 21:34 —

    Man Leute

    wenn Bönte sagt Solis soll erstmal Pflichtherausforder sein, dann meint er nichts anderes das wir auch dann nicht gegen ihn boxen werden, wenn er es geworden ist. Sowie bei Povetkin, der war über 2 jahrelang Pflichtherausforder und wurde duch Bönte N´Manipulationen wiederruntergestuft.

    Warum sollen die Klitschkos ihr Titel damit ihr Geld gegen einen echten Gegner riskieren wenn sie mit Waschlappen genauso viel verdienen können??? Und das ohne Gefahr einer Niederlage!!!!!!!!

  16. bigbubu
    16. September 2010 at 21:37 —

    Na dann ist ja gut das Povetkin gekniffen hat, sonst wär es der nächste Kampf gegen einen Waschlappen gewesen.

  17. Kritiker No 1
    16. September 2010 at 21:43 —

    Die Leute vergesseb hier das wichtigste.

    DIE KLITSCHKOS VERSTEHEN SICH ALS UNTERNEHMEN UND UNTERNEHMEN ARBEITEN IMMER NACH DEM MAXIMALPRINZIP

    MIT DEM GERINGESTEN MITTELEINSATZ UND RISIKO DAS MAXIMALE ERREICHEN

    HEISST MIT DEN SCHWÄCHSTEN GEGNERN TROTZDEM MAXIMALEN GEWINN MACHEN

    DASS DIE KLITSCHKOS SICH ALS UNTERNEHMEN VERSTEHEN UNTERSCHEIDET SIE VON NORMALEN BOXERN DIE NACH SPORTLICHEN BEWEGGRÜNDEN HANDELN

    DIE KMG IST EIN UNTERNEHMEN DAS MIT DEM ZIEL ARBEITET SOVIEL GELD WIE MÖGLICH ZU MACHEN UND DAS MIT DEN MINMALSTEN EINSATZ —

    WER EINWENIG VON WITSCHAFT VERSTEHT WIRD SEHEN DAS DIE KLITSCHKOS NUR RTSCHAFTLICH AGIEREN UND MIT DEM SPORT ALS SOLCHES NICHTS ZU TUN HABEN, DER IST NUR EIN MITTEL AN DAS GELD ZU KOMMEN.

  18. Shlumpf!
    16. September 2010 at 21:55 —

    Zum 100 000sten Mal: das Povetkin-Lager wollte den Kampf nicht!
    Klitschkos Lager hat dann vielleicht schnell die Gelegenheit genutzt, um sicher zu stellen, dass man gegen den angenehmeren Peter ran muss.

    Und während ich das schreibe, frage ich mich selbst, warum ich überhaupt noch drauf reagiere, weil hier einige richtig wahrheitsresistent sind.

  19. bigbubu
    16. September 2010 at 22:23 —

    @Kritiker No 1
    Probleme mit der Tastatur?

    @Shlumpf!
    Völlig sinnlos die Klitschkohater davon zu überzeugen mal in die Realität zurück zu kommen.

  20. Kritiker No 1
    16. September 2010 at 22:25 —

    zum 1000000000000000000000000000 male

    Die Klitschkos verstehen sich als Unternehmen. Für sie ist der Event wichtiger als die Gegner. Deswegen werden die Stadien gebucht und wenn der Gegner nicht kann kommt einfach ein anderer. DIe Klitschkos verschieben aber niemals das Event. Die Gegner sind einfach austauschbar aber das Event bleibt immer!!!

    Ausserdem hat das auch Bönte selbst gesagt, für uns sind nicht die Gegner wichtig sondern das Event.

    ALs Unternehmen muss man sein Besatnd sichern, heisst dafür sorgen das die Gegner immer schlagbar sind.

  21. bigbubu
    16. September 2010 at 22:37 —

    Richtig! Die Gegner sind austauschbar. Völlig egal ob jetzt Sam Peter oder Povetkin verprügelt wird. Der der kämpfen will wird genommen, nicht einer der über ne Wurzel stolpert.

  22. Kevin22
    17. September 2010 at 05:43 —

    Ach selbsternannter Kritiker No 1… so langsam wirds aber mit dir lächerlich…

    Erst stellst du dich hier hin und tust so als wenn nun alle auf deine weisen Worte gewartet haben, und nun verlierst du die Fassung, kommst mit verklemmter Shifttaste und wiederholst dich nur noch selber!
    Deine Einstellung und deine Meinung ist doch nun bereits bekannt, die musst du doch nicht ständig wieder aufs Neue schreiben und auch noch mit Halbwahrheiten ausschmücken!
    Du hast deine und andere ihre Meinung, wenn man darüber diskutieren will, dann geht das nur mit Fakten und glaubhaften Quellen!

    Ein Fakt ist nunmal, dass Povetkins Lager den Kampf nicht wollte! Das ist in mehreren Interviews mit seinem Trainer, seinem Manager und auch vom Sauerlandstall bestätigt worden! Nicht zuletzt von Teddy Atlas selber, und das vor einem Millionenpublikum live im Fernsehen!
    Trotz dieser unwiederlegbaren Tatsache, behauptest du wieder das Gegenteil… nicht nur das, du schreibst sogar auf übelste Weise über K2 und kommst mit “Manipulationen”:

    “Sowie bei Povetkin, der war über 2 jahrelang Pflichtherausforder und wurde duch Bönte N´Manipulationen wiederruntergestuft.”

    Gehts noch? Kannst du nichteinmal Tatsachen akzeptieren und musst du immer noch auf diesem niedrigem Niveau einen Streit vom Zaun brechen und rechtfertigen wollen?
    Povetkin war seit Oktober 2008 bis Anfang 2010 verletzt und nicht kampfbereit! Auch diese Tatsache scheinst du nicht zu kennen!?

    “DIe Klitschkos verschieben aber niemals das Event.”

    Wenn du etwas von Wirtschaft verstehen würdest, was du ja den anderen Usern hier mal so als Wissenslücke vorschmeisst, dann wüsstest du warum man einen Kampf in einer Arena nicht einfach absagen oder verschieben kann! Bönte liess damals extra den Bundesligaplan umschreiben, um den Termin am 11.09. zu bekommen!

  23. Kevin22
    17. September 2010 at 06:02 —

    @ Kritiker No 1

    “Povetkin hat sein Pflichtherausforderungsrecht gegen Ende januar 2008 erkämpft und hat bis Oktober 2008 warten müssen auf sein kampf.”

    2008: 23.Februar – WK hatte eine lang geplante Titelvereinigung gegen Sultan Ibragimow
    2008: 12.Juli – WK musste seinen neu erworbenen Titel gegen Tony Thompson pflichtverteidigen, der wartete bereits seit 2007 und es war eine Anordnung der WBO!

    Ab Anfang Oktober war Povetkin verletzt… also wo ist da nun der Fehler bei WK zu finden?

  24. Hans
    17. September 2010 at 09:05 —

    Ich muß da Kritiker No. 1 ein bisschen in Schutz nehmen !
    Sicher ist es Quatsch daß die Klitschkos Flaschen sind und nur schwache Gegner besiegen können. Das mit den geschäftlichen Interessen, da ist meiner Meinung nach sicher etwas dran ! Eine Niederlage heißt aber allerdings auch nicht gleich, daß man raus aus dem Geschäft ist ! Es ist allerdings schon ein bisschen lächerlich zweitklassige Gegner ständig als brandgefährlich darzustellen.
    Wenn man so will, sind die meisten Schwergewichtsprofis gefährlich ! Wenn man mal glücklich trifft, kann alles vorbei sein !

  25. Shlumpf!
    17. September 2010 at 09:26 —

    Ich denk zwar auch, dass das Klitschkolager ganz froh drüber war, den Kampf abblasen zu können, da Povetkin schon ein recht unangenehmer Gegner ist.
    Der Fehler liegt aber trotzdem im Povetkinlager; hätten die sich nicht so angestellt, hätte die IBF Povetkin überhaupt nicht runterstufen können.

    Generell nervt mich die Gegnerwahl der Klitschkos ja auch und es würde mir auch durchaus passen, wenn mal endlich jemand sie schlagen könnte.
    Ich seh aber den Fehler mittlerweile mehr bei den sogenannten gefährlichen Gegner Boytsov, Solis, Povetkin & Co, die einfach nichts machen, damit sich ein Kampf gegen sie einfach aufdrängt, vor allem Solis und Boytsov dümpeln gemütlich vor sich hin.

  26. Tommi
    17. September 2010 at 11:40 —

    Eine Niederlage bedeutet immer unterschiedliches. Wenn du den Titel verteidigst, hast du die Möglichkeit Rückkämpfe vertraglich zu regeln und bist sicher nicht gleich weg vom Fenster.

    Bist du allerding Herausforderer, sieht es ganz anders aus. Du boxt, verlierst und wartest meist Ewigkeiten auf eine neue Chance. Insbesondere dann, wenn du gut bist, dann haben alle anderen Weltmeister einen Grund mehr, dir aus dem Weg zu gehen, nach dem Motto, du hast doch erst verloren. Solltest du aber als Herausforderer gewinnen, dann hast du das nächste Problem an der Backe. Du musst oft entweder unter dem Promoter boxen, dessen Boxer du besiegt hast oder hast eine Rückkampfpflicht. Sowas haben früher alle an Don King gehasst und heute treiben sie es alle noch viel schlimmer.

    Haye hatte es doch gar nicht nötig, einen solchen Vertrag zu unterschreiben, der hat einfach den Valuev weggeschossen und sich den WBA Titel geholt. Und wenn die Klitschkos diesen Titel haben wollen, diktieren sie das nicht mehr allein. Im übrigen hat Haye sogar auf sein Börse verzichtet und gesagt, lasst uns das Ding auf der Insel machen, wir teilen uns die Fernsehgelder und das reicht mir. Wo aber sind die Klitschkos geblieben???

  27. Kevin22
    17. September 2010 at 11:48 —

    Hier mal die FAKTEN von Wladimirs Kämpfen seit 2008:

    – 23. Februar Madison Square Garden, New York, Sultan Ibragimow – IBF/WBO- TITELVEREINIGUNG Punktsieg (12 Runden)

    – 12. Juli Color Line Arena, Hamburg, Tony Thompson – IBF/WBO-Titelverteidigung Sieg / KO 11. Runde (PFLICHTVERTEIDIGUNG)

    – 13. Dezember SAP-Arena, Mannheim, Hasim Rahman – IBF/WBO-Titelverteidigung Sieg / TKO 7. Runde

    2009

    20. Juni Veltins-Arena, Gelsenkirchen, Ruslan Chagayev – IBF/WBO-Titelverteidigung Sieg / Aufgabe 10. Runde (WEGEN ABSAGE VON HAYE ENTSTANDEN)

    2010

    20. März ESPRIT Arena, Düsseldorf, Eddie Chambers – IBF/WBO-Titelverteidigung Sieg / KO 12. Runde (PFLICHTHERRAUSFORDERER DURCH ELIMINATORKAMPF)

    11. September Commerzbank-Arena, Frankfurt am Main, Samuel Peter – IBF/WBO-Titelverteidigung Sieg / TKO 10. Runde (PFLICHTVERTEIDIGUNG- AUFGRUND POVETKINS ABSAGE)

  28. Kevin22
    17. September 2010 at 11:55 —

    Tommi sagt:

    “Haye hatte es doch gar nicht nötig, einen solchen Vertrag zu unterschreiben, der hat einfach den Valuev weggeschossen und sich den WBA Titel geholt.”

    Nein, Haye hat einen Vertrag mit Sauerland und Kohl unterschrieben, mit direkten Optionen für 4 weitere Kämpfe! Da verdient SauerKING immer mit!
    Er braucht noch mindestens 2 weitere Kämpfe, bis er wieder frei entscheiden kann!

    “Im übrigen hat Haye sogar auf sein Börse verzichtet und gesagt, lasst uns das Ding auf der Insel machen, wir teilen uns die Fernsehgelder und das reicht mir. Wo aber sind die Klitschkos geblieben??”

    Gib mir bitte nur eine einzige Quelle! Nicht das Video auf youtube, sondern eine verlässliche Quelle!

    Das Grossmaul Haye hat bissher immer viel behauptet und enthauptet, aber gebracht hat er noch nichts!

  29. Kevin22
    17. September 2010 at 11:58 —

    meinte natürlich nicht Sauerland und Kohl sondern Sauerland und King, sorry

  30. Tommi
    17. September 2010 at 12:30 —

    Haye vermarktet sich selbst, die Optionen mit Sauerland und King entstanden im Vorfeld des Valuev Kampfes. King ist nur daran beteiligt, weil er an Valuev beteiligt war.

    Haye hat das damals deshalb gemcaht, weil die Optionen der weltweiten Vermarktung somit gesichert waren, Sauerland Jr. (Kalle) handelt mit Fernsehrechten und das gab den Ausschlag.

  31. Kevin22
    17. September 2010 at 13:00 —

    Die Klitschkos vermarkten sich auch selbst, nur eben ohne jegliche Optionen an andere Promoter und Mitverdiener….

  32. Shlumpf!
    17. September 2010 at 13:01 —

    Naja war ist, dass Haye nicht so dringend auf einen Klitschkokampf angewiesen ist wie andere Boxer.
    Und da er Weltmeister ist, versteh ich ihn schon ganz gut, dass er nur unter absolut gleichen Bedingungen kämpfen will, denn er ist halt mit den Ks auf Augenhöhe.

  33. bigbubu
    17. September 2010 at 15:42 —

    @Tommi
    “Im übrigen hat Haye sogar auf sein Börse verzichtet und gesagt, lasst uns das Ding auf der Insel machen, wir teilen uns die Fernsehgelder und das reicht mir.”
    Haye hat schon so viel gesagt. Wenn er weis das der Kampf nicht zustande kommt, dann kann er leicht das Maul aufreissen, denn wer kann mit Sicherheit sagen das Haye es auch so gemacht hätt? Weil Haye ist ja bekannt als seriöser Typ dem man alles glauben kann! LOL Nicht falsch verstehen, ich mag Haye auch, aber vertrauen auf etwas was er einfach mal so dahin sagt, ne echt nicht.

  34. Kevin22
    17. September 2010 at 15:54 —

    Na na na…

    @ Schlumpf!

    Auf Augenhöhe mit den Klitschkos ist er noch lange nicht!

    Selbst Peter würde ich Chancen einrechnen, aber Haye boxt ja lieber gegen noch schlechtere Leute!

  35. Kano
    17. September 2010 at 18:46 —

    Ist doch e alles Bullshit Heutzutage ist das Schwergewicht nur noch lächerlich, jeder drückt sich vor jedem und jeder hat Angst eine Niederlage zu kassieren ob nun Haye gegen Klitschko,oder Klitschko gegen Povetkin oder Valuev gegen Vitalli keiner will gegen denn anderen ran weil die Gefahr besteht eine Niederlage zu kassieren,in denn 90zigern war das noch ganz anders denn da war die Schwergewichtsszene noch am besten besetzt zudem gab es sowas wie sich vor Gegnern drücken einfach nicht,ein Tyson Holyfield oder auch Lewis boxten zu ihrer Prime nur die besten und scheuten sich keiner Herausforderung,daran sollten sich die heutigen Schwergewichtler eine grosse Scheibe von abschneiden,denn ein Klitschko wäre zu Holyfields,Tysons oder Lewis Prime nicht lange Weltmeister geblieben so wie sie es heute schon seit Jahren sind indem sie sich guten Herausforderern entziehen,heutzutage geht es nur noch um Kohle und Kohle und darum wie mann mit Fallobst solange es geht Weltmeister bleibt siehe Klitschko Brüder oder auch Haye,nicht falsch verstehen Haye und die Klitschko Brüder sind ziemlich gute Boxer nur leider hat keiner von den dreien Eier in der Hose und Mum sich echten Herausfordereen zu stehle.

  36. Kritiker No 1
    17. September 2010 at 20:06 —

    Naja

    anscheinend sind hier Leute wie Kevin sehr glücklich mit den Klitschko Kämpfen und den Gegnern.

    Ein kritischer Boxfan will aber trotzdem diese Fragen beantwortet wissen!!!

    Warum verlieren die Klitschkos nicht mehr seit dem sie unabhängig sind und bei RtL boxen??

    Wenn haben sie seitdem geboxt??

    Waren diese Leute stets die besten möglichen Gegner??

    Warum werden gewisse potentielle Gegner absolut ignoriert und andere stark geredet??

    Warum gibt es bei den Klitschkos immerzu Knebel bzw Slavenverträge??

    Warum gewinnen sie immer ab Runde 9 oder 10???

    Warum besiegt Wladmir seine schwachen Gegner, wenn er von seiner Ecke und wohlmöglich vom Fernsehsender den Befehl dazu bekommt und nicht vorher??

    Was kostet die Werbeeinheit und gibt es finanziell gesehen weniger Geld wenn er vorher gewinnt??

    Warum kann man keinen Kampf mit Valuev, Haye, Povetkin , Solis und Boystov organsieren, obwohl er einen Kampf gegen jeder dieser Kämpfer locker finanzieren könnte??

    Was hat Vitali während seiner langen Pause gemacht?? Wurde er auf Doping kontrolliert??Er ist ja schon Doping vorbelastet!!

    Warum hat Wladimir die geforderten WADA Doping kontrollen von Povetkins Seite widersporchen und war das mit ein Grund den Kampf zu verhindern und einen Antrag auf peter zu stellen??

  37. bigbubu
    17. September 2010 at 20:30 —

    @Kritiker No 1

    “Warum verlieren die Klitschkos nicht mehr seit dem sie unabhängig sind und bei RtL boxen??” Weil sie besser sind als die Gegner.

    “Wenn haben sie seitdem geboxt??” Steht alles auf Boxrec.com

    “Waren diese Leute stets die besten möglichen Gegner??” Nein

    “Warum werden gewisse potentielle Gegner absolut ignoriert und andere stark geredet??” Frag die die das sagen.

    “Warum gibt es bei den Klitschkos immerzu Knebel bzw Slavenverträge??” Schon mal einen in der Hand gehalten? Scanne ihn mal ein und zeig in uns.

    “Warum gewinnen sie immer ab Runde 9 oder 10???” Weil es dann schön langsam Zeit wird fürs nach Hause gehen. 15 Runden Kämpfe gibt es schon lang nicht mehr.

    “Warum besiegt Wladmir seine schwachen Gegner, wenn er von seiner Ecke und wohlmöglich vom Fernsehsender den Befehl dazu bekommt und nicht vorher??” Hörst Du was, was kein anderer hört?

    “Was kostet die Werbeeinheit und gibt es finanziell gesehen weniger Geld wenn er vorher gewinnt??” Frag nach bei RTL.

    “Warum kann man keinen Kampf mit Valuev, Haye, Povetkin , Solis und Boystov organsieren, obwohl er einen Kampf gegen jeder dieser Kämpfer locker finanzieren könnte??” Wer ist der geheimnissvolle “er”?

    “Was hat Vitali während seiner langen Pause gemacht?? Wurde er auf Doping kontrolliert??Er ist ja schon Doping vorbelastet!!” Frag Vitali.

    “Warum hat Wladimir die geforderten WADA Doping kontrollen von Povetkins Seite widersporchen und war das mit ein Grund den Kampf zu verhindern und einen Antrag auf peter zu stellen??” Nö, Povetkin wollte einfach nicht. Wurzel war grad keine in der Nähe, deshalb hat er eben Schnupfen bekommen.

    Fragen beantwortet? 😉

  38. Tommi
    17. September 2010 at 21:12 —

    Man kann solche Fragen schon mal thematisieren, es ist ein offenes Geheimnis, dass die Klitschkos während Ihren Kampfpausen nicht wie Hochleistungsportler aussehen und die Vorstellung, dass Sie kontrolliert dopen, ist nicht unwahrscheinlich.

    In Wahrheit haben sie sich tatsächlich gegen die Dopingbestimmungen aufgelehnt, im übrigen will ich hier nicht kokettieren, aber wer sein Ohr wirklich nah am Geschehen hat der weiß, dass es kaum eine Sportart gibt, in der die Athleten so wenig kontrolliert werden, wie beim Profiboxen.

    Im übrigen gab es den Fall der “Stallorder” schon sehr oft (Klitschko vs.Hoffmann), dort wurde klar gesagt, dass der kampf 12 Runden gehen soll und bei Sendern wie RTL ist alles möglich (siéhe ebenfalls die Kaspernummer Maske vs. Hill) dort wurden im großen Stil Wetten abgeschlossen, auf exakt das Ergebnis, so ein Zufall, wa?

  39. bigbubu
    17. September 2010 at 21:21 —

    @Tommi
    “Man kann solche Fragen schon mal thematisieren, es ist ein offenes Geheimnis, dass die Klitschkos während Ihren Kampfpausen nicht wie Hochleistungsportler aussehen und die Vorstellung, dass Sie kontrolliert dopen, ist nicht unwahrscheinlich.”
    Das könnte auf so ziemlich jeden Boxer zutreffen.

    “In Wahrheit haben sie sich tatsächlich gegen die Dopingbestimmungen aufgelehnt, im übrigen will ich hier nicht kokettieren, aber wer sein Ohr wirklich nah am Geschehen hat der weiß, dass es kaum eine Sportart gibt, in der die Athleten so wenig kontrolliert werden, wie beim Profiboxen.”
    Denke ich auch, wird wohl leider so sein.

    Und RTL traue ich auch alles zu

  40. Kritiker No 1
    17. September 2010 at 23:44 —

    @ bigbibu

    deine antworten zeigen wie Klitschko manipuliert du bist. Fragen ins lächerliche zu ziehen ist keine beantwortungsform. Die sollten eher ernsthaft angehen.

    ANscheinend bist du und leute wie du sehr zufrieden mit den Klitschko kämpfen. Ich gebe ganz offen zu, solange er männer wie Povetkin, Solis, Boystov und wie sie noch heissen nicht regelmässig boxt oder gar überhaupt boxt, ist er für mich ein fragwürdiger Champion.

  41. Kano
    18. September 2010 at 00:03 —

    Mich würde es nicht mehr wundern wenn W.Klitschko einen Kevin Johnson zur freiwilligen Titelverteidigung verpflichtet,um Brüderchen Vitalli für seinen vermasselten K.o Sieg zu rächen.

  42. bigbubu
    18. September 2010 at 02:58 —

    @Kritiker No 1
    Wer gibt Dir das Recht über andere zu Urteilen? Alleine Dein Nickname und Deine Kommentare zeugen schon von einer Überheblichkeit die Iresgleichen sucht. Wenn Du anderen vorwirfst manipuliert zu sein, bring einfach Beweise warum das so ist. Und wenn wer Lächerlich ist, dann sind es Deine Kommentare. Ich bin ganz und gar nicht zufrieden mit den Leuten die die Klitschkos boxen, aber ständig Behauptungen, Beschuldigungen und Vermutungen aufzustellen ohne irgeneinen Beweis dafür zu bringen, ist einfach nur kindisch. Die Shifttaste im Dauerbetrieb einzusetzen weil andere Kommentarschreiber nicht Deiner Meinung sind, hat auch keinen Sinn. Ich kann Deine Meinung akzeptieren, auch wenn ich sie für sehr sonderbar halte, aber ok, so ist es eben. Ausserdem kann man auf Deine Fragen nicht ernsthaft antworten, weil Du keine Antworten akzeptieren kannst, die nicht in Dein Weltbild passen. Seit ich auf dieser Seite bin, kommst Du ständig mit den selben Kommentaren und stellst Dich selber als den grossen Boxexperten hin der uns unwissenden Klitschkomanipulierten aufklären muss wie böse die beiden doch sind. Hör endlich auf so verbissen zu sein, genisse das Boxen wie es ist oder such Dir einen anderen Sport der Dir besser gefällt. Und wenn die Klitschkos für Dich fragwürdige Champions sind, spielt das für absolut niemanden eine Rolle, ausser für Dich.

  43. HamburgBuam
    18. September 2010 at 06:06 —

    Gegen Povetkin wollte er ja boxen. Wenn dessen Trainer den Schwanz einzieht kann Klitschko (Den ich übrigens nicht sonderlich leiden kann mit seiner schleimigen Art) auch nichts dafür. Und dann hat er mit Peter halt den nächstbesten Mann im Ranking verpflichtet.
    Solis fährt die WBC Schiene und scheint darauf zu warten das Vitali zurücktritt. Und selbst wenn nicht dann wird ihm seine Plauze im Weg sein. Boytsov soll erstmal einen Gegner mit Puls boxen um überhaupt ein Recht auf eine WM zu haben. Vorher ist er nicht mehr als ein überbehütetes Talent. Wie er es bei Gegnerschaft wie Bidenko oder Gavern (Welche die stärksten waren) so hoch in den Ranglisten geschafft hat wundert mich immer noch. Adamek währe letztendlich der einzige der einen Kampf verdient hätte, sollte aber um Chancen zu haben eher gegen Vitali antreten dessen Stil ihm wohl mehr liegt als der des Jüngeren Bruders.

  44. Kevin22
    18. September 2010 at 08:01 —

    @ Kritiker No 1

    Du scheinst fern ab jeglicher Wahrheiten zu diskutieren, wo bitte schön sind denn Povetkin, Solis und Boytsow als wahre Männer und Gegner anzusehen?

    Hast du es immer noch nicht geschaft die waren Umstände um Povetkin nachzulesen?

    Konntest du immer noch nicht kapieren, dass Solis und Boytsow nicht zur Debatte stehen, weil sie sich bissher nur auf ihr Ranking ausruhen und nichts… überhaupt nichts zeigten!?

    Kann es sein, dass du sich hier mal Fedor nanntest?

  45. Kevin22
    18. September 2010 at 08:15 —

    Leute so langsam reicht es nun wirklich!
    Erst wird Wladimir hier nachgesagt dass er schwul sei, nun fängt der selbe Typ (Kritiker No 1) hier mit Doping an und meint das Vitali desshalb seine Kampfpause einlegte!

    Soetwas nennt man Rufmord!

    Wir hatten in den letzten Wochen hier gute Diskussionen, beide Seiten kamen mit Argumenten, aber was jetzt wieder hier seit dem Erscheinen von Kritiker No 1 (Fedor) abgeht, macht alles kaputt!

  46. Kritiker No 1
    18. September 2010 at 09:32 —

    Kevin

    Oh mann du bist dermassen Klitschko verliebt, dass du noch nicht mal debatieren kannst, ohne persönlich zu werden.

    Wenn die Klitschkos wirklich so toll sind dann beantworte mir mal diese Fragen:

    1. “Warum werden die Klitschkos nicht respektiert ( ausser in Deutschland)??
    Ein Tyson, ALi oder Lewis waren auch nur Profiboxweltmeister sportlich gesehen, doch sie wurden in der ganzen Welt respektiert. Warum kommen die Klitschkos in den USA und ENgland gar nicht an??

    2. Haben die KLitschkos bisjetzt nur gegen TOP Leute gekämpft oder warum behaupten sie plötzlich das SOLIS und BOYSTOV nicht topgerankt genug sind?? Was war mit Sosornowski ???

    3. Warum wollen sie gegen Adamek kämpfen, den ich für absolut ungefährlich sehe. Der hat nochnicht mal Estrada besiegen können. War ne sehr zweifelhafte Sache. Auch gegen Grant war er nicht grade sehr überzeugend. Komisch das die Klitschkos immer gegen Leute boxen, wo sie wissen der Typ kann nicht wirklich gefährlich angreifen. Adamek ist ein ungefährlicher Boxer in der kategorie Chagaev und Ibrahmigov. Technisch nicht so übel aber in wirklichkeit eigentlich gar nicht gefährlich. Die gehen mit fast jedem Gegner über die Runden.

    4. DIE Klitschkos weigern sich gegen Leute wie Boystov, Solis oder Povetkin zu kämpfen. Die wären nicht gut genug??

    Dann schaut euch mal die Boxer an die die Klitschkos besiegt haben. Ihr werdet schnell entdecken, dass die Brewster, Byrd, Purrity und Sanders alle samt schlechter waren als Solis , Boystov oder Povetkin..

    So kann die WEIGERUNG nicht aus sportlichen Gesichtspunkten folgen sondern sind faule feige Ausreden.

    Zu Povetkin:

    ja stimmt Atlas wollte nicht das Povetkin jetzt boxt. Aber laut Sauerland wäre es dennoch zum Kampf gekommen, weil da noch Zeit war und Povetkin intensiv im Trainingslager war mit zehn Sparringspartnern. Die hatten laut Hrunov noch keine endgültige Entscheidung getroffen und Sauerland wollte noch Verragsverbesserungen. Atlas hat vorher ganz klar erklärt, das er denkt das Povetkin nicht fertig ist und mehr Zeit braucht. Aber wenn es sein muss und er die Order von oben ( Sauerland ) bekommt wird er den Kampf machen mit Povetkin und sie werden auch an diesem Tag ihr bestes geben.

    So in dieser Phase wo Povetkin versucht hat sich auf Klitschko in Amerika vorzubereiten kann die bewusste Entscheidung der Klitschkos das Trainingslager von Povetkin und damit seine Vorbereitung zu stören und ihn nach Deutschland zu PK zu holen. Natürlich wollte das Team von Povetkin in dieser sensiblen Phase nicht nach Deutschland fliegen und ihr lager unterbrechen. SO dann kam die PK und der ANtrag auf Samuel Peter gleichzeitig. Was zeigt das die KLitschkos den Kampf aufjedenfall noch verhindern wollten. Denn das Povetkin nicht endgültig kämpft war eben nicht beschlossene Sache. Hrunov ging nach der PK noch von dem kampf aus. Sogar Sauerland hat das gemacht. Man hat damals gesagt das man das Trainingslager nicht unterbrechen werden und das Povetkin weitertrainiert.

    So dann kamen die ATlas interviews die von Sauerland als absolut unprofessionell bezeichnet wurden sind. Denn Atlas hat nicht die Befugniss gehabt den Kampf nicht stattfinden zu lassen. Was er im amerikanischen TV berichtet soll zeigen das er der alleinige Entscheidungsträger ist was natürlich nicht stimmt. Das was Atlas verhindert hat war die zügige Vertragsunterschreibung den Kampf an sich haben die Klitschkos platzen lassen.

    Nach reichlichem Überlegen haben die Leute von Sauerland nicht dagegen protestiert weil wie sie gesagt haben Povetkins Vater vorher gestorben ist und es wohl besser ist wenn er nicht jetzt gegen oihn boxt sondern in einer ruhigeren Zeit.

    Was haben die KLitschkos gemacht, sie haben sofort einen Kampf für allezeiten abgelehnt und haben jetzt wieder sofort gesagt das Povetkin aufjedenfall nicht der Klitschko Gegner sein wird.

    Übrigens zum Tony Thompson Kampf. Kevin sagt das dieser zur erst dran war weil er länger gewartet haben soll. Was wieder falsch ist. Povetkin hat auch länger als Chambers gewartet doch die WBO hatte die kürzer frist und hat den kampf zuerst stattfinden lassen.

    Es war definitiv zuerst Povetkin dran. Die Klitschkos haben die IBF extra Geld zahlen müssen um Thompson zuerst boxen zu dürfen.

    Denn es kommt nicht drauf an wer seit wann wartet sondern bei welchem Verband die letzte Pflichtverteidigung war. und beim IBF war der AUstin Kampf im jahre 2006 die letzte Pflichtverteidigung bis zu diesem neulichen Peter kampf.

    Deswegen gab es ja auch diesen Protest mit dem Modelbus. Das war der Sommer 2008.

  47. Kritiker No 1
    18. September 2010 at 09:42 —

    Nachtrag:

    Ausserdem war Povetkin schon der Pflichtherausforder der IBF von Wladmir Klitschko bevor dieser mit dem Ibrahmigov Sieg WBO Weltmeister geworden ist. Dann ist nämlich Thompson erst zu seinem WBO Pflichtverteidiger geworden.

    Übrigens es gibt gerüchte das wieder kämpfen werden.

    Einen der guten will er nicht boxen, jetzt boxt er nur noch gegen Fallobst das er schon besiegt hat

  48. bigbubu
    18. September 2010 at 10:35 —

    @Kritiker No 1
    Du willst ernsthaft mit jemanden debattieren? Dann aktzeptier mal die Realität. Du hast Deine Meinung, das ist ok so. Aber halte bitte Deine Meinung nicht für die Wahrheit. Es werden Dir ständig Fakten dargelegt. Das könnte man mit etwas guten Willen auch überall im Netz nachlesen das die Dinge die Du hier von Dir gibst völlig aus der Luft gegriffen sind. Bring doch Bitte nur ein einziges mal einen Beweis für Deine wirren Behauptungen.

  49. bigbubu
    18. September 2010 at 10:37 —

    @Kritiker No 1
    Auf Deine Kommentare kann man schon antworten ohne sie gelesen zu haben, denn es steht ja ohnehin jedesmal das selbe drinnen.

  50. depetz
    18. September 2010 at 11:48 —

    @ kritiker No 1
    hast Du auch mal andere Argumente?
    das hier wird echt schon zur Farce, das ständige copy-paste nervt
    sicherlich kann man manchmal die gegnerwahl eines boxers kritisieren, aber dann muss man doch eigentlich jeden boxer kritisieren, gegen wen hat solis denn bis jetzt geboxt?? und povetkin??? haye???? boytsov????????? auch keine grosse namen, was?? bau jetzt bitte nicht valuev oder ruiz als topboxer auf, die sind doch schon zurückgetreten, sie wissen es nur noch nicht
    fakt ist das wladimir in den letzten 5 jahre nur gegen top 15 männer geboxt hat

  51. Kritiker No 1
    18. September 2010 at 11:55 —

    Es gibt nur eine Wahrheit also muss dasselbe immer drin stehen.

    So das Klitschko sich mehrmals geweigert hat Povetkin zu boxen werde ich euch jetzt beweisen!!!!

    http://www.boxingscene.com/?m=show&id=13327

    http://www.boxen.com/news-archiv/newsdetails/article/alexander-ist-bereit-fuer-klitschko.html

    dann kommt das Angebot von Povetkin kurzfristig für Haye einzusteigen doch Wladimir entscheidet sich wieder gegen Povetkin und für Chagaev

    Danach entscheidet er sich erneut gegen Povetkin und boxt Chambers

    https://www.boxen.de/news/wladimir-klitschko-gegen-chambers-nicht-povetkin-571

    Sogar Fres Oquendo beschwert sich darüber das Wladimir sich weigert gegen Povetkin

    zu boxen

    http://www.eastsideboxing.com/news.php?p=22713&more=1

    Dann hat die IBF mit einem Interims Weltmeister Kampf gedroht da sich Klitschko geweigert hat Povetkin zu boxen und die gestzte Frist hat verstreichen lassen, Daraufhin hat sich Klitschko als Verletzt gemeldet.

    Und zu der Behauptung das Atlas den Kampf hat alleine platzen lassen können

    Kalle Sauerland:

    1. Mit den Aussagen von Teddy Atlas (Trainer von Alexander Povetkin) im amerikanischen TV, er hätte den Kampf gegen Wladimir Klitschko abgesagt, können sie nicht zufrieden sein?

    Sauerland: “Teddy Atlas ist ein guter Trainer, er hat aber leider keine Ahnung vom Box-Business. Ich versuche auch nicht, einen Boxer zu trainieren, aber er sollte sich auch nicht als Promoter darstellen. Das Argument des Trainers, dass sein Boxer noch nicht fertig ist, noch nicht bereit ist, das sagen Trainer doch sehr oft. Das ist nichts Neues. Wir suchen die Gegner aus, wir zahlen die Börsen, wir liefern die Termine. Das ist Fakt. Die Tatsache, dass der Klitschko-Povetkin-Kampf geplatzt ist, hing nicht nur an Atlas. Wenn man dann sieht, was Samuel Peter am Samstag abgeliefert hat, dann können die Klitschkos doch froh sein, wenn Povetkin so weit ist und somit ein interessanter Gegner wartet.”

    http://www.thesweetscience.com/boxing-article/7297/povetkin-receive-shot-ibf-interim-title/

    So nachdem ganzen theater hat Bönte wiedermal einen Povetkin Kampf für ausgeschlossen erklärt.

    Stattdessen sollen diese Mänenr geboxt werden

    Hier Kalle Sauerland bei Sportal.de dazu:

    Und wenn ich höre, welche Gegner als nächstes im Gespräch sind, dann muss man die Augen zumachen. David Tua hat zuletzt nur unentschieden gegen Monte Barrett geboxt. Jean Marc Mormeck hatte nach der Niederlage gegen David Haye seine Karriere eigentlich schon beendet. Wenn der länger als 90 Sekunden geht, dann macht Wladimir etwas falsch. Der ist fertig!”

    Welchen Gegner für die Klitschkos halten Sie – einmal abgesehen von David Haye – für eine Interessante Wahl?

    Sauerland: “Nikolai Valuev, weil es ein interessanter Kampf werden würde. Aus sportlicher Sicht außer David Haye sicherlich Tomasz Adamek, Odlanier Solis und Alexander Povetkin. Sportlich gesehen ist sind das die einzig interessanten Gegner.

    So alles was ich vorher geschrieben habe kann ich nachweisen, Sie haben allesamt Quellen!!!!!! ich hab nur zusammengetragen was zusammen gehört

  52. HamburgBuam
    18. September 2010 at 12:06 —

    Kritiker No 1: Niemand hier ist ein verblendeter Klitschko Fan. Wenn hier Jemand den Boden zur Realität verloren hat, dann bist du es selber. Ich weiß nicht ob es dir bewusst ist, aber dein Text ließt sich wie eine wutentbrannte Hetzrede welche einzig dem Zweck dient allen deine Meinung aufzuzwingen. Das ist vollkommen übertrieben. Warum sich manche Leute so in eine Disskussion hineinsteigern werde ich wohl nie verstehen. Aber bitte tu uns allein einen Gefallen: Lerne wie man gesittet diskutiert oder lass es sein.

  53. bigbubu
    18. September 2010 at 12:40 —

    Jedesmal wenn Kritiker No 1 oder/und fedor hier einen Kommentar abgibt hoffe ich das der Kampf Wladimir vs Povetkin bald zustande kommt. Denn ich bin wirklich schon gespannt welche ausreden dann kommen werden, nachdem Povetkin geschlagen wurde.

  54. boxfan85
    18. September 2010 at 12:50 —

    Das Universum,Sauerland und Arena diese neue Art im Schwergewicht eingeführt haben.
    Das ein Herausforderer nichts mehr bringen muss und selbst ein Haufen Bediengungen stellt,schadet dem Sport und den Sportlern erheblich.

    Das es im Schwergewicht nicht mehr spannend ist,weil es einfach keine Gegner mehr gibt ist Falsch.
    Boytsov,Solis und Povetkin sind spitzen Boxer,die das Zeug hätten die Sezne wieder zu beleben.
    Der Grund ist das die oben genannten Promoter ihre Boxer zurückhalten und anscheinend darauf warten bis die Klitschkos abtreten oder übertriebene Forderungen und Bediengungen stellen.
    Denn keiner will seinen Schützling riskieren.

    Früher musste sich ein Boxer richtig hochkämpfen,immer wieder beweisen.
    Bis er denn gegen den Champ ran durfte,nach dem Motto:
    “Wenn der Champ dir ne Chance gibt,sagst du nicht nein”

    Die machen das heute kaputt,lassen ihre Boxer nur noch Flaschen boxen denn sie meinen das Reicht fürs Geschäft,nach dem Motto:
    “Nur nichts Riskieren und wir stellen Bediengungen”

    Es ist Schlimm das diese Vereine anscheinend glauben,dass man auch ohne Leistungen einen WM Kampf bekommt und ein Weltmeister ihren Schützlingen wegen magenlder Gegner hinterher betteln soll.

    Als das Schwergewicht in Amerikanischer Hand war gabs auch vieles was nicht sauber war,doch sowas ist neu.
    Man beraubt die Fans um viele gute Kämpfe zwischen guten Herausforderen und um große WM fights.

    Denen sind die Fans anscheinend egal,es geht nur ums Geld mit einer neuen üblen Strategie.
    Die das Schwergewicht weiter lähmt und kaputt macht.

  55. Kritiker No 1
    18. September 2010 at 13:42 —

    Es gibt nur eine Wahrheit also muss dasselbe immer drin stehen.

    So das Klitschko sich mehrmals geweigert hat Povetkin zu boxen werde ich euch jetzt beweisen!!!!

    http://www.boxingscene.com/?m=show&id=13327

    http://www.boxen.com/news-archiv/newsdetails/article/alexander-ist-bereit-fuer-klitschko.html

    dann kommt das Angebot von Povetkin kurzfristig für Haye einzusteigen doch Wladimir entscheidet sich wieder gegen Povetkin und für Chagaev

    Danach entscheidet er sich erneut gegen Povetkin und boxt Chambers

    https://www.boxen.de/news/wladimir-klitschko-gegen-chambers-nicht-povetkin-571

    Sogar Fres Oquendo beschwert sich darüber das Wladimir sich weigert gegen Povetkin

    zu boxen

    http://www.eastsideboxing.com/news.php?p=22713&more=1

    Dann hat die IBF mit einem Interims Weltmeister Kampf gedroht da sich Klitschko geweigert hat Povetkin zu boxen und die gestzte Frist hat verstreichen lassen, Daraufhin hat sich Klitschko als Verletzt gemeldet.

    Und zu der Behauptung das Atlas den Kampf hat alleine platzen lassen können

    Kalle Sauerland:

    1. Mit den Aussagen von Teddy Atlas (Trainer von Alexander Povetkin) im amerikanischen TV, er hätte den Kampf gegen Wladimir Klitschko abgesagt, können sie nicht zufrieden sein?

    Sauerland: “Teddy Atlas ist ein guter Trainer, er hat aber leider keine Ahnung vom Box-Business. Ich versuche auch nicht, einen Boxer zu trainieren, aber er sollte sich auch nicht als Promoter darstellen. Das Argument des Trainers, dass sein Boxer noch nicht fertig ist, noch nicht bereit ist, das sagen Trainer doch sehr oft. Das ist nichts Neues. Wir suchen die Gegner aus, wir zahlen die Börsen, wir liefern die Termine. Das ist Fakt. Die Tatsache, dass der Klitschko-Povetkin-Kampf geplatzt ist, hing nicht nur an Atlas. Wenn man dann sieht, was Samuel Peter am Samstag abgeliefert hat, dann können die Klitschkos doch froh sein, wenn Povetkin so weit ist und somit ein interessanter Gegner wartet.”

    http://www.thesweetscience.com/boxing-article/7297/povetkin-receive-shot-ibf-interim-title/

    So nachdem ganzen theater hat Bönte wiedermal einen Povetkin Kampf für ausgeschlossen erklärt.

    Stattdessen sollen diese Mänenr geboxt werden

    Hier Kalle Sauerland bei Sportal.de dazu:

    Und wenn ich höre, welche Gegner als nächstes im Gespräch sind, dann muss man die Augen zumachen. David Tua hat zuletzt nur unentschieden gegen Monte Barrett geboxt. Jean Marc Mormeck hatte nach der Niederlage gegen David Haye seine Karriere eigentlich schon beendet. Wenn der länger als 90 Sekunden geht, dann macht Wladimir etwas falsch. Der ist fertig!”

    Welchen Gegner für die Klitschkos halten Sie – einmal abgesehen von David Haye – für eine Interessante Wahl?

    Sauerland: “Nikolai Valuev, weil es ein interessanter Kampf werden würde. Aus sportlicher Sicht außer David Haye sicherlich Tomasz Adamek, Odlanier Solis und Alexander Povetkin. Sportlich gesehen ist sind das die einzig interessanten Gegner.

    So alles was ich vorher geschrieben habe kann ich nachweisen, Sie haben allesamt Quellen!!!!!! ich hab nur zusammengetragen was zusammen gehört

    Ich hoffe das wird veröffentlicht

  56. Kritiker No 1
    18. September 2010 at 14:00 —

    Bla Bla

    nicht die Pflichtherausforder sind flaschen sondern die Klitschkos sind es. mit den Knebelverträgen und den niedrigen finanziellen Gagen machen sie es jedem unmöglich gegen sie zu kämpfen, der einwenig stolz hat.

  57. Kevin22
    18. September 2010 at 14:05 —

    @ Kritiker No 1

    “Denn das Povetkin nicht endgültig kämpft war eben nicht beschlossene Sache.”

    Du laberst echt nur Unsinn! Der Vertrag hätte schon lange unterschrieben sein müssen, da gab es nach der Purse nichts mehr zu verhandeln!

    Nun hat selbst Atlas, Hrunow, und auch der Manager vom Suaerlandstall klar bestätigt, dass sie nicht wollten und du diskutierst immer noch rum als wüsstest du es besser!

  58. bigbubu
    18. September 2010 at 14:22 —

    @Kritiker No 1
    Na, hast Du schon eine Kopie von so einem Knebelvertrag? Wenn nicht woher hast Du Deine Infos darüber? Hast Du schon wieder wenn sagen hören, das es ein Knebelvertrag ist? Und immerhin sind die Flaschen Weltmeister und können laufen ohne das sie über eine Wurzel stolpern oder plötzlich Schnupfen bekommen.Einmal so einen “Knebelvertrag” annehmen, Klitschko schlagen, Weltmeister sein und dann selbst bestimmen. Es könnte so einfach sein wenn sich der Herausforderer sich nur trauen würde.

  59. Kevin22
    18. September 2010 at 14:44 —

    Glaub das ist ein Thema für Galileo Mystery und Aiman Abdallah…

    Oder besser noch, die warten alle auf Steffan Raab um ihn dann mal schlagen zu dürfen!?^^

  60. boxfan85
    18. September 2010 at 15:50 —

    Es kann ja sein das die Verträge nicht optimal sind.
    Doch Kings Verträge waren sicher nicht besser,da haben die Herausforderer trozdem zu gesagt.
    Holyfield zb musste ne Menge akzeptieren für den ersten Tyson Kampf.

    Klar sollen die Klitschkos sich vernüftige Gegner suchen,keine Sosnowskis mehr.

    Doch das Problem liegt am meisten bei Universum,Sauerland und Arena.
    Die alle über einen sehr guten Herausforderer verfügen,doch den Klitschkos aus dem Weg gehen.

  61. boxfan85
    18. September 2010 at 15:51 —

    Würden die ihre Boxer nicht so zurückhalten gebe es auch wieder Action im Schwergewicht.

  62. Box20
    18. September 2010 at 18:30 —

    Das ist ja mal ein cleverer Schachzug von dem Wladimir. Er Haye aus dem Weg gehen und will deshalb im December wieder kämpfen obwohl Haye nur ein Monat vorher einen Kampf hat. Wenn Wladimir unbeidngt Haye will wieso wartet er dann nicht bis anfang nächstes Jahr? Nur damit er wieder sagen kann das Haye nicht boxen will, da er dem Termin im December aufkeinenfall zustimmen kann!!!!

  63. Tommi
    18. September 2010 at 18:32 —

    @Kritiker No 1

    Du hast meine volle Unterstützung und den Durchblick!

  64. bigbubu
    19. September 2010 at 16:02 —

    @Kritiker No 1
    Tolle Beweise. LOL

  65. bigbubu
    19. September 2010 at 16:05 —

    @Kritiker No 1
    Du hast zusammen getragen was zu Deinen behauptungen passt. Im Netz findest Du für jede Behauptung egal was betreffend, Beweise. Bravo, sonst nix zu tun? 😉

  66. bigbubu
    19. September 2010 at 16:06 —

    Es gibt übrigens auch Beweise das die Mondlandung ein fake war und und die Erde hohl ist. Wünsch noch schönen Sonntag. 🙂

  67. Kevin22
    19. September 2010 at 16:17 —

    Box20 sagt:

    Das ist ja mal ein cleverer Schachzug von dem Wladimir. Er Haye aus dem Weg gehen und will deshalb im December wieder kämpfen obwohl Haye nur ein Monat vorher einen Kampf hat. Wenn Wladimir unbeidngt Haye will wieso wartet er dann nicht bis anfang nächstes Jahr? Nur damit er wieder sagen kann das Haye nicht boxen will, da er dem Termin im December aufkeinenfall zustimmen kann!!!!

    Duden trifft Box20 mit einer geraden Rechten kritisch… Box20 geht zu Boden…^^

    Das kann doch nicht euer Ernst sein, nur weil ihr in der aktuellen Szene mit eurer Spinnerrei nicht mehr durchkommt, macht ihr jetzt eine Hetzerei über Kämpfe auf, die über 5 Jahre zurückliegen!?

    Rahmann hatte noch nie eine wirkliche Prime, er hatte einen Luckypunch gegen Lewis und wurde dafür im Rückkampf schwer bestraft!
    Was Maskaew 2x aus ihm machte ist doch bekannt, was will man denn noch über Rahmann diskutieren?

    WK hatte zuviel Respeckt vor Rahman und konnte ihn desshalb erst in den späten Runden ausnocken! Das kreide ich Wladimir sogar selber an, dass er da zu vorsichtig war und den K.O. nicht wirklich suchte!

    Aber ist das ein Grund, wegen eurem Hass und eurer Verzweiflung aufgrund fehlender Argumente und Fakten, nun uralte Kämpfe auszugraben!

    Wem wollt ihr denn auf diese Art etwas beweisen? Euch selber?

  68. bigbubu
    20. September 2010 at 11:08 —

    @Kritiker No 1
    Eine Behauptung wird nicht wahrer durch ständigem wiederholen.

  69. HamburgBuam
    20. September 2010 at 11:20 —

    Psst, Kritiker No.1: Ich glaube der böse, böse Klitschko lauert dir im Wald auf. Und er hat ein Grooooßes Maul um dich zu fressen. Ja ist er nicht böse, der fiese Wladi?

  70. TKO-FFM
    20. September 2010 at 15:06 —

    @ Kritiker No 1

    nerven dich die Klitschkos so sehr? hoffe du kannst noch schlafen? du müllst das Forum mit deiner ( wie du vielleicht noch nicht gemerkt hast) meinung zu.
    Eine Frage an du normalen im Kopf hier( nervt das nicht ?)
    Bist du die auferstehung von Fedor oder was?

  71. dingsbums
    9. Oktober 2010 at 22:30 —

    Wo wird der Kampf denn stattfinden?

Antwort schreiben