Top News

Klitschko setzt auf starke Frau: Brækhus im Vorprogramm

 

Am 24. Oktober 2015 verteidigt IBF- und IBO-Schwergewichtsweltmeister und WBO- und WBA-Superchampion Wladimir Klitschko in der Düsseldorfer ESPRIT arena seine Titel gegen den bisher ungeschlagenen 2,06-Meter-Riesen Tyson Fury. Für die Vorkämpfe präsentiert die Klitschko Management Group gemeinsam mit IMG und K2 Promotions einen besonders attraktiven Weltmeisterschafts-Kampf: Vor dem Duell der Giganten wird Cecilia Brækhus (27-0-0, 7 KOs), gewichtsübergreifend die beste Frauenboxerin der Welt, ihre vier Titel verteidigen. Somit veranstalten Klitschko Management Group und K2 Promotions in Düsseldorf zum ersten Mal eine Frauen-Box-Weltmeisterschaft.

„Ich freue mich riesig, bei diesem Mega-Event dabei zu sein“, so Cecilia Brækhus. „Mich vor 55.000 Zuschauern und dieser gigantischen Atmosphäre präsentieren zu können und zu beweisen, dass ich mental dem Druck gewachsen bin, ist phänomenal. Ein Traum wird wahr.“ Wer Herausforderin der 33-jährigen Norwegerin sein wird, entscheidet sich in den kommenden Wochen.

Brækhus wird sich auf diesen Kampf gemeinsam mit Wladimir Klitschkos Trainer Johnathan Banks vorbereiten. “Ich werde nächste Woche ins legendäre Kronk Gym in Detroit, Michigan, gehen, um gemeinsam mit Johnathan Banks meine Vorbereitung zu starten”, erklärt Brækhus. „Anschließend gehe ich gemeinsam mit Wladimir Klitschko und seinem Team ins Trainingscamp. Ich werde definitiv mehr als bereit sein, meine fünf Titel erneut zu verteidigen.“

Quelle: KMG

Foto: KMG

Voriger Artikel

Jubiläums-Gala in Berlin: Culcay und Zeuge als Hauptkämpfer

Nächster Artikel

Roy Jones jr – Geht da noch was?

20 Kommentare

  1. 18. August 2015 at 05:12 —

    Ich glaube garnicht mal, dass Klitschko den Fury so schnell umhaut.. Fury ist nicht leicht zu boxen mit seinem Stinkerstil und wenn er auf seine Deckung achtet und die Hände länger rausschiebt… Könnte er schon 8 Runden durchhalten… Immerhin hat Klitschko für Pianeta auch 6 Runden gebraucht…

    • 18. August 2015 at 09:55 —

      Ich gehe auch davon aus, dass Fury länger steht und sicher auch öfter gut durchkommt – Wladimir wird sich der Gefahr nicht aussetzen, zu überhastet in eine Aktion zu gehen…6-8 Runden gebe ich dem Kampf!

      Der Frauen-Fight ist auch ok und ich denke, dass die Gegner-Wahl pro Knockout-Sieg Braekhus ausfällt 😉

  2. 18. August 2015 at 05:19 —

    Ein Kommentar noch zu EX!!!!-Weltmeister Huck.. Endlich hat es einer geschafft ihm die Kapitänsmütze vom Kopf zu blasen!! Ich weiß garnicht mal abgesehen vom Niederschlag wie er nach Punkten geführt haben soll??? Der Pole hat doch jeden Angriff im Keim erstickt!! Wie konnte Huck bloß denken, dass er in Amerika gut auf diesen Kampf vorbereitet wird!! Egal, herzlichen Glückwunsch an Glowacki…

  3. 18. August 2015 at 12:27 —

    wenn der kampf mal überhaupt stattfindet, glaube nicht, das bonzo überhaupt antreten wird in düsseldorf, der wird eine verletzung angeben und dann kommt es wieder zur einer pursebid

    • 18. August 2015 at 12:35 —

      Okay, das seltsame Dementi mit seinem Onkel vor dem Ustinov-Fight war etwas merkwürdig aber sonst hat doch Fury noch nie einen schweren Fight abgesagt, das war immer Haye, der eine Verletzung vorgeschoben hat.

      • 19. August 2015 at 09:02 —

        …naja, wobei er zumindest auch eine Zeit hatte, in der er bevorzugt “Talente” herausgefordert hat, von denen allgemein bekannt war, dass sie “noch 20 – 30 Aüfbaukämpfe benötigen”, bevor sie sich an Top 50 Gegner heranwagen.

        So hat er damals erst Boytsov herausgefordert (wobei die Frage ist, ob “herausfordert” das richtige Wort ist, wenn schon vorab klar ist, dass es nicht zum Kampf kommen wird), und anschließend hat er Wilder (der bis dahin noch keinen “richtigen” Gegner geboxt hatte) via Twitter herausgefordert. Als Wilder damals dann überraschender Weise (ebenfalls via Twitter) zugestimmt hat, hatten auf einmal beide die Hosen voll und haben nie wieder ein Wort über einen möglichen Kampf verloren…

      • 20. August 2015 at 16:27 —

        da ging es aber auch nicht um eine wm und gegen waldemar, glaube der fight wird nochmal ersteigert und in wird england stattfinden

  4. 18. August 2015 at 13:44 —

    Na ja,über das Frauenboxen kann jeder denken was er will,aber Breakhus ist schon sehr gut!

    Zu Klitschko vs Fury,……….ich glaube nicht das dass ein kurzrundiger Kampf wird,ich glaube auch nicht das W.Klitschko so dominieren wird wie er es gewohnt ist!
    Ich glaube sogar das es in diesem Kampf eine Überraschung/Sensation geben kann………………..

  5. 18. August 2015 at 14:19 —

    Frauen boxen nur höchstens 10 Runden ^^

  6. 18. August 2015 at 14:21 —

    Nebenbei erwähnt Shinsuke Yamanaka VS. Anselmo Moreno am 22.9 in Japan was wohl Walker davon hält?

    • 18. August 2015 at 15:37 —

      Ich finde es ne starke Ansetzung welche aber eher in die Kategorie gute Ansetzung – aber kein Gaumenschmaus eingeordnet werden dürfte. Yamanaka verdient höchsten Respekt sich zu diesem Zeitpunkt mit Moreno zu messen aber stilistisch gesehen trifft hier ein Boxer aus der Mitte auf einen Boxer der ausschließlich von Außen boxt. Jetzt kann man sich die Frage stellen wer wohl mit dem Style des anderen besser klar kommen dürfte und da glaube ich das Moreno hier die klar besseren Karten haben dürfte. Yamanaka ist ein sehr guter Fighter mit Antizipationsvermögen, hartem Punch und guten Auge aber Moreno dürfte ne Spur zu slick für den Japaner sein. Yamanaka müsste hierbei eher etwas an seinem Style verändern als Moreno und deswegen tendiere ich auf Punktsieg Moreno mit Tendenz zu einem eher knapperen Punkturteil als es der Kampf hergibt.

  7. 18. August 2015 at 15:46 —

    Apropros gute Fights, Francisco Vargas vs Takashi Miura auf der Cotto vs Alvarez Undercard ist ein echter Kracher mit Hang zur 12 Rundenschlacht und vielleicht sogar ein FOTY-Kandidat!

  8. 18. August 2015 at 16:01 —

    Im Mittelgewicht scheint sich auch etwas zu bewegen, angeblich ist das Barcley’s Center, NY für den 5.12 geblockt, wo sich Kid Chocolate und Daniel Jacobs gegenüberstehen sollen.

    • 20. August 2015 at 12:52 —

      Der Kampf wird kommen, beide stammen aus Brooklyn…. kann man für PBC Verhältnisse ganz gut vermarkten.

  9. 19. August 2015 at 20:12 —

    Ich bin mal gespannt, gegen wen Braekhus kämpfen wird. Erica Farias? Delfine Persoon? Leila McCarter?

  10. 19. August 2015 at 22:05 —

    …oder Paola Rojas 😉

Antwort schreiben