Klitschko rechnet mit Anfangsoffensive von Mormeck: „Es werden sehr harte vier Runden sein“

Wladimir Klitschko ©KMG / Dmitriy Abramov.
Wladimir Klitschko © KMG / Dmitriy Abramov.

Dreifach-Weltmeister Wladimir Klitschko (56-3, 49 K.o.’s) glaubt, die Taktik seines Gegners Jean-Marc Mormeck (36-4, 22 K.o.’s) durchschaut zu haben. Klitschko rechnet damit, dass der 39-jährige Franzose versuchen wird, mit einer starken Anfangsoffensive den Kampf in den Düsseldorfer Esprit Arena für zu entscheiden.

„Er ist sehr austrainiert und wird im Ring sehr schnell und explosiv sein. Es werden sehr harte vier Runden sein“, sagte Klitschko gegenüber RTL. „Jean-Marc wird wahnsinnig aggressiv nach vorne laufen, weil er keine Chance hat, eine längere Distanz gegen mich zu boxen. Er wird die Nähe suchen. Darauf bin ich vorbereitet. Seine einzige Chance ist die Flucht nach vorne.“

Klitschko weiß, dass der gesamte Druck am Samstag auf ihm lastet und Mormeck daher relativ befreit in den Ring steigen kann. „Ihn macht besonders gefährlich, dass er nichts zu verlieren hat. Er kann nur gewinnen, egal was er macht. Ich werde mich sehr konzentrieren müssen“, so Klitschko.

Am Samstag den 50. K.o. seiner Karriere zu feiern, steht für Klitschko nicht an vorrangigster Stelle. „Ich muss es erst schaffen. Ich habe meine Anzahl von Kämpfen oder Titelverteidigungen nie gezählt. Für mich ist es nicht so wichtig. Für mich steht während des Kampfes die Leistung an erster Stelle. Trotzdem versuche ich ihn auszuknocken. Ein K.o. ist der schönste Sieg.“

© adrivo Sportpresse GmbH

85 Gedanken zu “Klitschko rechnet mit Anfangsoffensive von Mormeck: „Es werden sehr harte vier Runden sein“

  1. Ich glaube auch das Mormeck am Anfang versuchen wird Druck zu machen.
    Wenn aber die ersten harten Führhände an seinem Kopf einschlagen wird der schon langsamer werden. Klar , ein Lucky Punch ist immer drinn aber daran glaube ich nicht so wirklich. Ich denke Wladimir wird Mormeck langsam zerlegen und ihn KO kloppen…

  2. und der sicherste (siehe huck). den 50. k.o. haben auch nicht so viele geschaft, ich habe achtung vor diesem lebenlauf.
    großer aufschrei der KO`S hater. aber ich glaube nicht, daß einer von euch nur annährend so weit kommt ( quatsch, ich weiß das) !

  3. klitschko muss den vorwärtsgang einschalten, dann klappt es auch mit dem sieg tipp 1 er muss nach vorne marschieren und arbeiten muss viel schlagen schlagen pausenlos bis mormeck in die enge gedrengt wird und sich zürck zieht solange bis er aufgibt oder ko geht wladi wünsch ich viel erfolg wird ein guter kampf denk ich mal.

  4. ich zweifle an mormecks punch! viele zweifeln an den punch von vk. aber schaut euch mal mormecks kämpfe im hw an. mormeck trifft seine gegner mit schwingern ins gesicht oder sonst stark und denen macht das kaum was aus .

  5. Wenn Wladi wirklich will beendet diesen ungleichen Duell schon in Runde 1!Mormeck ist kein Gegner für Klitschkos Wladi soll gegen Haye povetkin Huck Boytsov Arreola Adamek Solis Helenius Seith Mitchel kämpfen!

  6. Mormeck ist einer der wenigen kleinen Boxer die auch „klein boxen.“ Die meisten ignorieren einfach den Größenunterschied und boxen ’nen 0815-Plan runter. Z.B. hab ich bei Wladimir vs. Sam Peter II mit Schrecken mitbekommen wie der Trainer zu Peter in der Pause gesagt hat: „Bring the jab Samuel! Bring the jab!“ Hirnrissige Idee… Peters jab ist sicher 20cm kürzer als Wladimirs. Ich denke Mormeck wird nicht jagen…

  7. es wird nichts passieren…mormeck wird nicht mal 5% chancen haben.. Wladimir wird aber am anfang etwas sch.au.spielen und dann ihn aus.kno.cken.. und dann wird er von allen gel.o.bt weil er vorher keinen ko si.eg versprochen hatte weil er eben mit dem gef.ährl.ichs.ten ge.gner seiner karriere zutun hatte ^

  8. es wird nichts pas.sieren…mo.rmeck wird nicht mal 5% chancen haben.. Wladimir wird aber am anfang etwas sch.au.sp.ielen und dann ihn aus.kno.ck.en.. und dann wird er von allen gel.o.bt weil er vorh.er keinen ko si.eg ver.sprochen hatte weil er eben mit dem ge.f.ährl.ichs.ten ge.gner seiner kar.riere zutun hatte ^

  9. „Wladi soll gegen Haye povetkin Huck Boytsov Arreola Adamek Solis Helenius Seith Mitchel kämpfen!“

    Der Meinung bin ich auch, aber das ist schon eine altbekannte Diskussion hier im Forum – man kann niemanden zwingen zu kämpfen. Ich glaube bei vielen Boxern hat sich schon ein wenig die Einstellung breitgemacht zu warten bis die K2 abtreten…

    Haye und Povetkin sind unzuverlässig, Arreola hält sich mit Aufbaukämpfen in USA und Mexiko fit, Adamek leckt noch immer seine Wunden, Helenius und Dimitrenko lassen sich operieren und schinden Zeit, Solis ist ein undisziplinierter Fetzack, Boytsov wäre toll, aber der wird von Universum nicht wirklich gepusht und ist dementsprechend schwer zu vermarkten.

  10. Langsam fang ich an mir sorgen um Wlad zu machen. So wie er es sagt ist Mormeck wohl nicht ganz ohne. Hoffentlich geht das mal gut. Come on Wlad, ich drücke dir alle meine Daumen und freu mich auf morgen. Du schaffst das. 🙂

  11. Viel Spaß beim Füllen der KLITSCHKO BÖNTE KASSE……Interessanter Artikel hierzu:

    „Aus Klitschko-Sicht eine perfekte Wahl: Keiner ist für die Vollstreckung des 50. Jubiläums-K.o.’s prädestinierter als der kleine Franzose, der selbst keinerlei Punch mehr in den Fäusten hat – in seinen nur neun Kämpfen seit 2003 gewann er lediglich ein einziges Mal durch K.o. – physisch klar unterlegen ist und zunehmend unter altersbedingten Konditionsschwächen leiden dürfte.

    Der WM-Kampf zwischen Klitschko und Mormeck, den Klitschko während der letzten Pressekonferenz vor dem Duell als „französischen Mike Tyson“ bezeichnete, ist sportlich wertlos. Aber wen kümmert’s? Hauptsache die Kasse stimmt!

    Am meisten verdienen die Klitschkos. Kolportierte 3 bis 3,5 Millionen Euro fließen allein von TV-Partner RTL, dazu kommen geschätzte 4 bis 5 Millionen Euro – die KMG firmiert als Veranstalter – aus Eintrittsgeldern, anteiligen Erlösen aus dem internationalen Verkauf der Fernsehrechte (der Kampf gegen Haye wurde in 150 Länder übertragen) sowie Werbe- und Sponsorengelder. Insgesamt, vermuten Insider, spült die Veranstaltung am 3. März rund zehn Millionen Euro in die Kassen der Boxmillionäre.

    Aber auch RTL, der Sender, der laut Eigenwerbung „Boxen vom Feinsten“ zeigt, kommt auf seine Rechnung. Bei bis zu 15,56 Millionen Zuschauern und Marktanteilen von 70 Prozent in der für die Werbewirtschaft relevanten Altersgruppe der 14 bis 49-Jährigen sorgen die Werbeerlöse für Freude: Bis zu 250.000 Euro können in einer einzigen Rundenpause verdient werden, und da die reine Kampfzeit durch ein aufwändiges Showprogramm, Interviews und Analysen auf 90 und mehr Minuten – inklusive einer entsprechenden Anzahl von Werbeinseln – gestreckt wird, sollte trotz hoher Rechte- und Produktionskosten ein nicht zu kleiner Gewinn übrigbleiben. Man könnte sich sogar vorstellen, dass der geschäftstüchtige Klitschko seinen Gegner ab und an länger als unbedingt nötig im Ring „leiden“ lässt, um in den Rundenpausen mehr Werbung platzieren zu können.

    Mehr als zufrieden sollte am Samstagabend aber auch Mormeck sein. Dem Vernehmen nach erhält er rund 500.000 Euro, vornehmlich finanziert von seinem Haussender Canal+, der den Auftritt seines Co-Kommentators live in Frankreich ausstrahlt.

    Auch die Funktionäre der WBA, gleichsam die Impresarii der Farce, kommen auf ihre Rechnung. Sie dürfen sogenannte Sanktionsgebühren kassieren und in ihrer Eigenschaft als Supervisor, Ringrichter oder Delegierte des Kampfgerichts eine Woche in Deutschland verbringen.

    Last not least wird auch „The Voice of Boxing“, der ehemalige Berufssoldat, Autoverkäufer und Dressman, Michel Buffer, standesgemäß honoriert. Sein bauchiges Timbre, mit dem der weißblonde Grandseigneur die in Kameranähe postierte Dschungelcamp- und Superstar-Prominenz, die im VIP-Bereich noch rasch ein Glas zu sich nimmt, erfreut, ist RTL immerhin 15.000 Dollar plus Reise- und Aufenthaltsspesen wert.

    Nun denn, ladies and gentlemen: „L e t’s g e t r e a d y t o r u m b l e!“-Zeit Online

    http://www.zeit.de/sport/2012-03/klitschko-rtl-boxen-geschaeft-mormeck/seite-2

  12. Hey Jungenz!

    Um mal halbwegs bei der Wahrheit zu bleiben: die Ticketpreise für Wladi vs. Mormeck beginnen bei € 21!
    (Catering und Afterparty sind hier halt nicht inklusive…) – etwas billiger weile halt im großen Stadion ist. Bei Vitali vs. Chisora in der Münchner Olympiahalle begann der Spaß ab € 35.

    Also, um € 280 kriegst du natürlich auch Karten, aber nur wenn du willst – es zwingt dich niemand!

  13. Aus Klitschko-Sicht eine perfekte Wahl: Keiner ist für die Vollstreckung des 50. Jubiläums-K.o.’s prädestinierter als der kleine Franzose, der selbst keinerlei Punch mehr in den Fäusten hat – in seinen nur neun Kämpfen seit 2003 gewann er lediglich ein einziges Mal durch K.o. – physisch klar unterlegen ist und zunehmend unter altersbedingten Konditionsschwächen leiden dürfte.

  14. Der WM-Kampf zwischen Klitschko und Mormeck, den Klitschko während der letzten Pressekonferenz vor dem Duell als „französischen Mike Tyson“ bezeichnete, ist sportlich wertlos. Aber wen kümmert’s? Hauptsache die Kasse stimmt!

  15. m meisten verdienen die Klitschkos. Kolportierte 3 bis 3,5 Millionen Euro fließen allein von TV-Partner RTL, dazu kommen geschätzte 4 bis 5 Millionen Euro – die KMG firmiert als Veranstalter – aus Eintrittsgeldern, anteiligen Erlösen aus dem internationalen Verkauf der Fernsehrechte (der Kampf gegen Haye wurde in 150 Länder übertragen) sowie Werbe- und Sponsorengelder. Insgesamt, vermuten Insider, spült die Veranstaltung am 3. März rund zehn Millionen Euro in die Kassen der Boxmillionäre.

  16. Aber auch RTL, der Sender, der laut Eigenwerbung „Boxen vom Feinsten“ zeigt, kommt auf seine Rechnung. Bei bis zu 15,56 Millionen Zuschauern und Marktanteilen von 70 Prozent in der für die Werbewirtschaft relevanten Altersgruppe der 14 bis 49-Jährigen sorgen die Werbeerlöse für Freude: Bis zu 250.000 Euro können in einer einzigen Rundenpause verdient werden, und da die reine Kampfzeit durch ein aufwändiges Showprogramm, Interviews und Analysen auf 90 und mehr Minuten – inklusive einer entsprechenden Anzahl von Werbeinseln – gestreckt wird, sollte trotz hoher Rechte- und Produktionskosten ein nicht zu kleiner Gewinn übrigbleiben. Man könnte sich sogar vorstellen, dass der geschäftstüchtige Klitschko seinen Gegner ab und an länger als unbedingt nötig im Ring „leiden“ lässt, um in den Rundenpausen mehr Werbung platzieren zu können.

  17. Mehr als zufrieden sollte am Samstagabend aber auch Mormeck sein. Dem Vernehmen nach erhält er rund 500.000 Euro, vornehmlich finanziert von seinem Haussender Canal+, der den Auftritt seines Co-Kommentators live in Frankreich ausstrahlt.

  18. Last not least wird auch „The Voice of Boxing“, der ehemalige Berufssoldat, Autoverkäufer und Dressman, Michel Buffer, standesgemäß honoriert. Sein bauchiges Timbre, mit dem der weißblonde Grandseigneur die in Kameranähe postierte Dschungelcamp- und Superstar-Prominenz, die im VIP-Bereich noch rasch ein Glas zu sich nimmt, erfreut, ist RTL immerhin 15.000 Dollar plus Reise- und Aufenthaltsspesen wert.

  19. @Mr. T

    geimeint ist wenn du ganz vorn sitzen willst am ring musst du etwa mit 280 euro rechnen hinten sitzen sieht du nicht so gut die treffer und soweiter da ist billiger ganz klar.

  20. Ganz vorne am Ring kostet es knapp € 700, aber ich setz mich da halt nicht hin weil ich das Geld nicht hab. Ich setz mich dorthin wo ichs mir leisten kann, wenn überhaupt. Allerdings wird hier so getan als würden wir über Stromkosten oder Haftpflichtversicherungen reden…

    Es wird einem die Möglichkeit geboten, für 21 bzw. 35 Euro bei einer WM im Schwergewicht dabei zu sein – ich kann mich dabei echt nicht beklagen…

  21. Ja gut, jeder der sich mit boxen auskennt weiß, das es keine andere möglichkeit gibt, als nach vorne zu marschieren. Mit ordentlich körperhaken und Meidbewegungen. Wladimir tut ja so als würde er hier geheimnisse aus der weltmeisterkiste enthüllen. Was soll der kleine Mormeck sonst machen? Klitschko mit der Führhand ausboxen? 🙂

  22. Alles Spielerei – Wlad lobt ihn, um es wg. der Einschaltquoten spannend zu machen obwohl er ihn in der 2. oder 3. Runde ausknocken könnte. Das macht er aber erst zwischen der 7. und 9. Runde wenn die Werbeeinnahmen bei RTL stimmen 🙂

  23. Unfassbar, wie die Superkobra Manny Money Charr von den Klitschkos ignoriert wird. andererseits verständlich, denn dann wäre es vorbei mit den zahltagen und den leichtverdienten Millionen. Schöne Infos von @boxfanatic!

  24. Ich glaube zwar auch dass die K2 ihre Kämpfe schneller beenden könnten, aber nicht ohne zusätzliches Risiko. Deswegen verzögern sie das Kampfende bis ins letzten Drittel, ungefähr, aber eben aus „Sicherheitsgründen.“ Eventuell auch um die Kämpfe spanender zu verkaufen als sie sein könnten, um langfristig das Interesse hoch zu halten.
    Aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen dass die Einnahmen von RTL davon abhängen wie lange der Kampf dauert!

  25. @mr t danke wusst ich aber schon. dafür das die beiden so unterschiedlich so groß sind ist der gewichtsunterschied kaum etwas. klitschko scheint weniger als sonst zu wiegen ich meine er hätte sonst 112-113 gewogen. @box ist mormeck richtig austrainiert?

  26. Mr. T sagt:
    2. März 2012 um 15:22

    Eventuell auch um die Kämpfe spanender zu verkaufen als sie sein könnten, um langfristig das Interesse hoch zu halten.

    Aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen dass die Einnahmen von RTL davon abhängen wie lange der Kampf dauert!

    ——–
    Glaubst du, das das bei einigen das Interesse steigert, wenn sie sehen, das zB ien Adamek schon in der „ersten Runde“ wackelt Vitali es aber rauszögert nur damit wir glauben, Damek ist ein starker Gegner? Will er damit dann die Experten für doo.f verkaufen oder nur die Modefans bei der Stange halten?

    Vielleichts sinds abre auch die beiden Fliegen mit der berühmten Klappe. Wer weiß. Mir wäre es mit 10 Mio. im Rücken egal, was man von mir denkt, wenn ich einen Mormeck boxe. Hände auf – Danke. 😉

    Die Gehorsamsten sind die, die am wenigsten wissen. 😉

  27. @ Mr. T

    Ich mir schon!


    Mr. T sagt:
    2. März 2012 um 15:22

    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen dass die Einnahmen von RTL davon abhängen wie lange der Kampf dauert!

  28. Ich befürchte das Wladimir gegen Mormeck wieder seinen persönlichen Rekord im klammern bricht.
    Um ein flüssiges Kampfgeschehen zu ermöglichen, sollte der Ringrichter im Vorfeld das klammern und drücken unterbinden und bei Wiederholung entsprechend des Reglement geahndet werden!

  29. Die ganze Veranstaltung ist ein Witz!!!

    paar Fakten zu Mormeck
    – seit 16 Monaten keinen Kampf bestritten
    – ist der kleinste WK Gegner aller Zeiten (zumindest in WM Kämpfen)
    – ist der älteste WK Gegner aller Zeiten (zumindest in WM Kämpfen)
    – hat schon gegen Haye und Ibragimov verloren

    Wer sich Tickets für so einen Schwachsinn kauft, hat kein Plan vom Boxsport!

  30. Wieso probierte Wladimir sein 50KO nicht in einem Rückkampf gegen Haye? Beide hatten eine große Klappe, nur Wladimir hat seinen Gegner auf der PK so schlecht geredet das ich mich frage, wieso Wladimir NICHT im Vorwärtsgang geboxt hat! Wladimir war nicht in der Lage Haye im Ring den Weg abzuschneiden und boxte selbst wie ein feiges Hühnchen!
    Respekt das Haye als KEIN echtes Schwergewicht so mit Wladimir spielte!

  31. @ mr.t – ich arbeite in einer werbeagentur (zwar kein mediamann, nur pixelschubser) aber ich hab mal bei rtl media angerufen unter dem vorwand, ich hätte einen kunden, blabla, aber die rücken keine preise für eine schaltung raus. ansonsten kostet ein fernsehspot, 30 sekunden in der primetime bei privatsendern so um die 70.000 euro. bei so einer veranstaltung kann man sich vorstellen, kommen nochmal ein paar tauies dazu. also nach jeder runde 2 spots x 12 oder x 1 (best oder worst case) – das ist der unterschied, je nachdem wie lange mormeck durchhält

  32. Ich würde den Kampf visuell auch boykotieren,und später im Internet ansehen.Doch dazu muss ich sagen ,einen wirklichen potenziellen Herausforderer sehe ich momentan für Wladimir nicht.Das Wladimir die Werbetrommel bewegt ist doch logisch ,würde jeder machen.Wo sind die Amerikaner die aus der Gosse kommen ,und vom Tellerwäscher zum Millionär werden wollen .Gibt es keine Gosse mehr oder nur keine guten Trainer?

  33. @ johnny l.

    Gerade deswegen kann ich mir das nicht vorstellen – dass RTL vor dem Kampf nichtmal ansatzweise schätzen kann wieviel sie verdienen, von 0xWerbung wie bei Solis bis 11xWerbung wenns über die Distanz geht. Ich kann mir nicht vorstellen wie solche Verträge aussehen – so auf die Art:

    „Sehr geehrte l’oreal Gruppe, ihre Werbeeinschaltung ist für die Ringpause nach der 8. Runde vorgesehen. Sollte es nicht dazu kommen haben sie leider Pech gehabt – in diesem Fall bitten wir sie um Überweisung der Aufwandsentschädigung.“

  34. Das ist wie in Deutschland ,fast jeder Boxer hier hat kaum noch einen Selbstlaut in seinem Namen ….Keiner hier von den wirklich Deutschen ist bereit sich so zu quälen, um maximale Leistung zu bringen.

  35. „@Mike sagt:

    2. März 2012 um 15:01

    Alles Spielerei – Wlad lobt ihn, um es wg. der Einschaltquoten spannend zu machen obwohl er ihn in der 2. oder 3. Runde ausknocken könnte. Das macht er aber erst zwischen der 7. und 9. Runde wenn die Werbeeinnahmen bei RTL stimmen “

    Und genau so läuft das ab 😉
    So richtig „klingeln“ bei Mormeck wird es wohl ab der 10.ten !!!

  36. Ich glaub Mormek wird etwa 3-4 runden Wladimir druck machen,bis dahin wird Wladimir seine Distanz haben und ihn mürbe machen bis Mormek irgendwann durch KO erlöst wird,Mormek hat nur Chance wenn er sofort und mit vollem einsatz in Wladimir reingeht dass ist die einzige Chance,ansonsten nimmt Wladimir Maß für seine Distanz und wie es dann ausgeht weis wohl jeder…

  37. Aber Power hat der Mormek ein echter Kraftprotz er könnte Wladimir alleine durch körpertreffer schon platt machen eine noch andere Chance hat er nicht wenn er wie schon alle seine Vorgänger darauf hofft Wladimir am Kinn zu treffen muss er schon Schuhe mit min 15 cm hohen Absätzen tragen,ne die kleinen können die Klits nur durch körpertreffer bezwingen andere Treffer wie Kinn sind reine glückstreffer und Zeitverschwendung.

  38. @Norman

    „klingt für mich irgendwie absolut arrogant“

    Wenn er aber sagt das es ein schwerer Gegner ist dann redet er ihn stark.

    Ist doch völlig egal was er sagt, es kommt immer einer der es für arogant hält oder für starkreden.

  39. @Shannon Arreola sagt:
    2. März 2012 um 15:08

    Unfassbar, wie die Superkobra Manny Money Charr von den Klitschkos ignoriert wird.

    kann ich verstehn ich ignoriere ihn auch bis auf deine sinnlosen kommentare über ihn die anscheint nur dich als einzigsten interesieren und, das ich mir eine doppel moppel kaugummidiamanten silverbelt figur in fight night champions gebaut habe der übers wochenende mindesten schon 35x oder mehr von allen möglichen spielbaren boxern augeknockt wurde lol

Schreibe einen Kommentar