Top News

Klitschko-Manager Bönte: “Wir haben derzeit kein Interesse an dem Kampf gegen Povetkin”

Wladimir Klitschko ©Nino Celic.

Wladimir Klitschko © Nino Celic.

Laut Klitschko-Manager Bernd Bönte ist mit dem Kampf zwischen WBA-Superchampion Wladimir Klitschko und seinem Pflichtherausforderer Alexander Povetkin so bald nicht zu rechnen. Povetkin hatte sich am vergangenen Samstag gegen Ruslan Chagaev den vakanten regulären WBA-Titel gesichert und verfügt damit über das Recht, Klitschko innerhalb der nächsten 20 Monate herauszufordern.

“Wir haben derzeit kein Interesse an dem Kampf gegen Povetkin”, sagte Bönte gegenüber dem ukrainischen Portal Segodnya Sport. “Zwei Mal absolvierten wir eine Vorbereitung, zwei Mal mussten wir den Kampf absagen. Beim ersten Mal 2008 hatte er eine Verletzung, dann sagte Povetkins Coach, dass er noch nicht bereit für einen Kampf gegen Klitschko sei. Wir haben damals eine Pressekonferenz für den bevorstehenden Kampf organisiert, Povetkin ist aber nicht gekommen. Wir können ihm nicht vertrauen. Nach den WBA-Regeln hat Wladimir als Superchampion 20 Monate Zeit für seine Pflichtverteidigung. Das ist im März 2013. Wenn dieses Datum näher rückt, werden wir Gespräche über ein Aufeinandertreffen im Ring führen, falls Povetkin dann noch Champion ist.”

Gegen wen der 35-jährige Dreifach-Weltmeister als nächstes boxt, steht laut Bönte derzeit noch nicht fest. “Alles ist möglich. Wir reden mit vielen Leuten. Arreola will aber nicht in Europa boxen. Wenn wir uns also für Arreola entschließen, wird der Kampf in Amerika ausgetragen werden. Wladimirs nächster Kampf wird im November oder Dezember stattfinden.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Sylvester vs. Proksa/Cunningham vs. Hernandez: Pressekonferenz in Berlin

Nächster Artikel

Fury am 17. September gegen Larsen?

135 Kommentare

  1. Interessierter
    31. August 2011 at 14:17 —

    Bönte besitzt das Recht, die Brüder vor Einwirkungen der Medien etc, zu schützen. Da hat halt nicht jeder das Recht zu. Genauso wenig, wie jemand das Recht besitzt einem anderen das Wort zu verbieten. 😉

  2. groovstreet
    31. August 2011 at 14:17 —

    @ gigantus: achte auf den letzten teil

    “Er rückte als Manager der Klitschkos vor allem im Zuge der Trennung von ihrem früheren Boxstall Universum in den Mittelpunkt, so war er Wegbereiter für ihre Selbstvermarktung durch ihre eigene Agentur, K2. Er gilt als cleverer Geschäftsmann und geschickter PR-Berater.”

    *manager, wegbereiter, selbstvermarktung, geschäftsmann, berater*

    mehr sage ich nichts dazu!!

  3. bareknuckles
    31. August 2011 at 14:23 —

    wenn man dem folgt,was hier über K2,SE Interna geschrieben wird dann kommt der kampf wohl nie zustande! welchen gegner für wk kann man dann noch aus dem hut zaubern,der den promohype rechtfertigt?

  4. gigantus1
    31. August 2011 at 14:25 —

    oh man schwer mit euch

    klitschko hat seine rechte verkauft und bönte war der betreuer, heisst das klitschko angestellt war bei sport 5 und bönte deren chef. dann hat ihr chef bönte sie aus universum rausgeholt und eine neue firma gegründet mit dem schein das die klitschkos sich selbst vermarkten, dabei hat er alles organsiert und sich selbst als gf eingesetzt. so seitdem bestimmt er wer da was zu tun hat und mitw em die klitschkos boxen dürfen bzw wem sie interviews geben dürfen

    you know

  5. Interessierter
    31. August 2011 at 14:27 —

    Hab ja wenig Hintergrundwissen. Aber was wäre wenn Holyfield gegen Povetkin gewinnt. Könnte dann ein Kampf in den USA stattfinden? Also gegen Wladimir? Vielleicht ist das die Absicht? *schulterzuck*

  6. Tom
    31. August 2011 at 15:34 —

    Ach übrigens,laut Fightnews.com boxt Holyfield am 22.10. in Südafrika erstmal gegen F.Botha,da könnte sich der Kampf gegen Povetkin vielleicht schon erübrigen,denn im ersten Kampf der beiden sah Holyfield bis zu seinem KO-Sieg nicht besonders gut aus!

  7. jones
    31. August 2011 at 15:44 —

    Die Absicht von wem? Du meinst von SE? Es ist sehr wahrscheinlich, dass sie sich mit Klauseln abgesichert haben, doch selbst wenn Holy gewinnt, was eine Sensation wäre, dann müsste ein Klitschko erstmal Interesse an Holy haben. Bei Vitali kann man es nicht ganz ausschliessen, aber Wlad versucht die besten zu boxen für die Legacy und dazu gehört Holy auch nicht, nur weil Povetkin sich im Ring verletzt oder wie auch immer der Sieg von Holy aussehen soll.
    Es macht wenig Sinn für SE einen Boxer im besten Alter zu opfern um mit Holy einen evtl. Payday zu bekommen.
    Holy zieht in den USA übrigens nicht mehr und das würde sich auch bei einem Sieg, per Verletzung, über Povetkin nicht ändern.

  8. jones
    31. August 2011 at 15:46 —

    @Tom
    Wenn der Kampf gegen Povetkin 100% sicher ist, dann wird der Kampf gegen Botha nicht kommen.

  9. groovstreet
    31. August 2011 at 16:03 —

    @ gigantus 1

    Wladimirs Jab ist doch vergleichbar mit dem Eiffel-turm 😀 – was auch immer das trifft zertrümert er es 😉

    siehts du das anders?

  10. Norman
    31. August 2011 at 16:14 —

    da fragt man sich doch warum sie nicht gegen povetkin kämpfen wollen die oben angegebenen gründe sind mir einfach zu banal da muss es noch einen anderen grund gegen ( vieleicht doch ANGST ) man weis es nicht………………….

  11. jones
    31. August 2011 at 16:23 —

    @Norman
    Es sagt doch keiner sie werden nie gegen Povetkin kämpfen, sie werden nur jetzt nicht gegen ihn kämpfen, weil es nicht mehr bringt wie ein anderer, also weder finanziell, noch von der Anerkennung und er hat sie zweimal sitzen gelassen.
    Sollte Povetkin sich gegen Leute trauen die etwas stärker als Chagaev und Holy sind und er sich so zur Nr.3 machen kann, dann könnte ein Kampf gegen Povetkin ein Highlight werden (finanziell gesehen) wie der Haye Kampf. Heute bringt der Kampf beiden Seiten nicht sonderlich viel und so haben beide Seiten kein besonderes Interesse.

  12. Gigantus 1
    31. August 2011 at 16:41 —

    sauerland hat gesagt das holyfield nur eine option ist man ist auch in verhandlungen mit anderen boxern, povetkin nächster gegner steht in zehn tagen fest

  13. jones
    31. August 2011 at 16:47 —

    Gigantus 1 sagt:

    31. August 2011 um 16:41

    sauerland hat gesagt das holyfield nur eine option ist man ist auch in verhandlungen mit anderen boxern, povetkin nächster gegner steht in zehn tagen fest

    Kann man Holy rechtzeitig mit einer halbwegs nachvollziehbaren Begründung in die top 15 bringen oder muss Povetkin doch einen Mann aus der normalen top 15 Liste boxen?

  14. Shlumpf!
    31. August 2011 at 17:14 —

    @jones

    Warum wirfst du Povetkin jetzt den Chagaev-Kampf vor? Der Kampf wurde von der WBA angesetzt und ich fand, Chagaev präsentierte sich gut. Klitschko wirfst du den Chagaev-Kampf ja auch nicht vor.

  15. Nightwalker
    31. August 2011 at 17:34 —

    Povetkin ist ein Papierchamp.
    Gigantus hat keine Ahnung von irgendwas aber davon viel !!!
    Klitschko hat vor Povetkin Angst ?!?!???
    Ohne Worte…..!!!

  16. jones
    31. August 2011 at 17:49 —

    Ich werfe Povetkin den Kampf nicht vor, natürlich musste er diesen Kampf machen. Es ging mir um einen möglichen kleinen hype der entstehen könnte. Mit dem Chagaev Kampf entsteht er nicht und mit Holy auch nicht. Wenn Povetkin gegen den ein oder anderen top 10 Mann kämpft und gewinnt, dann entsteht ein hype.
    Übrigens hatte Klitschko vor dem Klitschko Kampf einen besseren Ruf, es war halt vor den schlechten Leistungen gegen Meehan und Walker, aber darum ging es mir nicht.

  17. Tom
    31. August 2011 at 18:46 —

    @ jones

    ….wenn der Kampf gegen gegen Povetkin 100% sicher ist,dann wird der Kampf gegen Botha nicht kommen.

    Ja wenn er sicher ist…….wenn,wenn……

    Wenn die Wildsau Flügel hätte könnte sie fliegen……………………….

  18. bigbubu
    31. August 2011 at 19:47 —

    “2007 gründeten die promovierten Sportwissenschaftler ihre eigene Agentur. Bernd Bönte, der langjährige Manager der Klitschko-Brüder, führt die Geschäfte der Klitschko Management Group.”

    “Bernd Bönte: seit 2001 Manager der Brüder Klitschko, seit 2007 Managing Director der Klitschko Management Group Gmbh”

    “Dabei können die Gründer Vitali und Wladimir Klitschko sowie ihr Partner Bernd Bönte auf ihre langjährigen persönlichen Erfahrungen in den Bereichen Management, Marketing und PR zurückgreifen.”

    Bernd Bönte ist also MAXIMAL der Partner der Klitschkos!

  19. Gigantus 1
    31. August 2011 at 19:52 —

    hahahahahah

    so ihr habt doch geschrieben er wäre nur der angestellte. fakt iste r bestimmt nicht nur das operatibe tagesgeschäft sondern bestimmt die gegner und sagt wer nicht geboxt werden soll.

    das sind die fakten, sorryich mach die klitschkos nicht verantwortlich für den ganzen fallobst sondern bönte, aber bönte ist der chef er hat das sagen, ist nun mal so

  20. bigbubu
    31. August 2011 at 20:17 —

    @Gigantus

    Du bist extrem Wissensresistend.

    Warum willst Du eigentlich nicht zugeben das Du Dich täuscht? Da ist doch nichts dabei. Das würde mal wahre Grösse zeigen, nämlich seine Fehler eingestehen, aber das werden wie bei Dir nicht erleben. Du bastelst Dir Deine Welt so zurecht wie sie Dir gefällt.

    Wenn es bei einer Ampel Rot ist und es sehen 1000 Leute das es so ist, Du aber meinst es ist Grün, dann ist es so für Dich und Du lässt Dich auch von noch 100.000 Tausend Menschen nicht überzeugen das es so ist.

    Du bist einfach ein durch Ha.s.s verblendeter Ungebildeter Rechthaberischer Mensch. Wenn Dich diese Art zu Leben glücklich macht, dann lebe so weiter. Aber Du tust mir sehr leid, denn in so einer jämerlichen Existenz dahin zu vegetieren ist wirklich sehr Armselig.

  21. jones
    31. August 2011 at 20:36 —

    @Tom
    Es geht auch ohne wenn.
    Pvetkin vs Holy wird nicht an Botha scheitern, darum ging es doch.

  22. Tom
    31. August 2011 at 20:57 —

    @ jones

    Hmmm,das kann man sehen wie man will,hat Holyfield “nur” einen Vorvertrag,kämpft aber am 22.10. gegen Botha und verliert,hat sich das Thema Povetkin erledigt!

  23. Ben Hur
    31. August 2011 at 21:29 —

    Habe hier zwar noch nie etwas Kommentiert ,aber lese die Berichte und Kommentare schon seit sehr langer Zeit .
    Was für mich als Psychologen mit Sicherheit feststeht ,ist das Gigantus Nr.1 an sehr starker endogener Psychose leidet .
    Ignoranz oder Anerkennung ,alles andere führt bei Gigantus.Nr 1 zu Affektiver Psychose.

    Ben Hur

  24. Tom
    31. August 2011 at 21:55 —

    @ the boxer

    Bis du noch ein Kind oder warum wunderst du dich das deine Beiträge teilweise gelöscht werden?

    Ob du gigantus oder einen Anderen gut oder schlecht findest,halte dich an die Regeln und dein Kommentar bleibst stehen und wird nicht gelöscht,du Baby!

    @ Ben Hur

    Schreib öfter!

  25. Tommyboy
    31. August 2011 at 22:08 —

    Gegen Povetkin will Herr B. net weill er 2 mal abgesagt hat, aber gegen Chris A. will er vieleicht auch nach Amerka reissen, natürlich hauptsache ne Flasche Boxen dafür fährt man schon lieber nach Amerika wie Langweilig wird das Boxen noch???

    Kämpf doch gleich gegen Eddy Ch. oder Rusalnd Ch. o. doch Thomson, alter schäm dich mit 2 WM titel gegen Flaschen/Fallobst zu Boxen.

  26. Tommyboy
    31. August 2011 at 22:09 —

    Ups.. sorry er hat ja 3 WM Gürtel, noch schlimmer.

  27. the boxer
    31. August 2011 at 22:14 —

    @Tom
    Ich passe mich dem Niveau von unserem Forumsdeppen an – zumindest versuche ich es. Aber zwischenzeitlich habe ich erkannt, dass nur ein wirklich geringer Teil der hier schreibenden eine gehaltvolle Kommunikation führen kann. ca 95% ist Müll und Schrott, sowohl inhaltlich als auch von der Ausdrucksweise. Werde mich künftig auf das Lesen
    beschränken und so manchen – eigentliche nur den einen – ob seiner subjektiven, verschrobenen Verschwörungstheorien und Ansichten bedauern.

  28. Tom
    31. August 2011 at 23:08 —

    @ the boxer

    Der meiste Schrott kommt von dir,du beschwerst dich bei adrivo,bist aber ständig am provozieren,ist wahrscheinlich eine Altersfrage!?
    Probiere es mal mit einem richtigen guten Kommentar!

  29. V12--,7 er
    31. August 2011 at 23:58 —

    Herr Bönte, warum haben Sie keine Interesse ein Kampf Klitschko vs Povetkin, die Antwort lautet, es könnte gäfehrlich werden besonders für Wladimir.
    Immer und immer die weichen werden gegen Klitschkos geboxt, das ist normal, Geld rigiert die Welt.

  30. jones
    1. September 2011 at 00:27 —

    Tom sagt:
    @ jones

    Hmmm,das kann man sehen wie man will,hat Holyfield “nur” einen Vorvertrag,kämpft aber am 22.10. gegen Botha und verliert,hat sich das Thema Povetkin erledigt!

    Hmmm reden wir gerade aneinander vorbei? Holy wird am 22.10 nicht boxen, wenn er einen Vorvertrag mit SE hat. Das Risiko sich zu verletzen oder zu verlieren und so eine gute Börse zu verschenken ist deutlich zu groß.

  31. Sugarboy
    1. September 2011 at 01:03 —

    Wladimr ist wie sein Bruder ein Feigling die boxen nur Handverlesenes gegner wo sie genau sicher sind die nicht besser sind als ihre sparringspartner was ich hoffe für die beiden Klits das sie sich mal bei einem gegner verrechnen und sich einen aussuchen der sie platt macht und zwar ein Kämpfer mit Herz und Stolz der sich nicht bestechen laest um den sieg zu verschenken ein Kämpfer der kommt um zu Siegen anstatt sich von der Klitorismafia einen dicken check zuschieben läßt den Klitoris wünsche ich einen Gegner der kommt um zu siegen sie eindeutig schlägt anstatt den beiden klits zu helfen die GOAT zu werden denn wenn dies geschiet ist es der größte Betrug in der Boxgeschichte den der groeste und die groesten waren Ali foreman liston lewis und nicht diese mehr als total überschätzten Klitoris.

  32. Sugarboy
    1. September 2011 at 01:14 —

    Ich sags grad aus ich bin es leid immer nur Klitchko klitchko ey leute es war wie einst in der formel 1 als michael schumacher einen titel nach dem anderen machte im moment ist vettel sicher 2 maliger weltmeißter aber scheisse da geht die luft raus wenn er wie schumi jahr fuer jahr den sport dominiert und er waere wie die beiden klits die totale langweile ihr alle habt bestimmt einen lieblingfilm musik oder sonstwas aber mal ehrlich irgendwan ist schluß wenn das ganze sich jahr fuer jahr wiederholt der normale mensch mag abwechslung und ganz ehrlich ich hasse die klits nicht aber es waere besser und viel spannender wenn die beiden mal ihre titel verlieren wuerden und sie sich wieder muhevoll erkaempfen muessten das waere besser als immer diese permamenten perverse dominaz die das ganze HW boxen kaputt macht ich sehe boxen in allen gewichtsklassen aber in keiner gewichtsklasse herscht eine keinen so ei toenige langweile wie derzeit im HW.

  33. 1. September 2011 at 01:25 —

    Der Name Sugar ist schon vergeben, also benutz bitte entweder Sugarboy oder einen anderen Nick…

  34. Tom
    1. September 2011 at 07:09 —

    @ jones

    Wir werden sehen!

  35. Lothar
    1. September 2011 at 11:58 —

    Tom , Du hast recht. so viel Schwachsinn genährt durch blinden Hass ( sollte mann groß und zusammen schreiben) kann man nicht ertragen.Bei sehr viel Wohlwollen kann ich in Povetkin keinen Gegner für W. Klitschko erkennen, vor dem er kneift. Was sind hier für Experten am werk. Durften vielleicht mal an badagen schnuppern… Einfach nur Furchtbar. Zugleich interessant fest zu stellen, dass offensichtlich das Niveau der -Experten- geringer ist als das der Boxer. Früher war das anders….Aber schön so. Um so mehr freue ich mich über den Sachverstand von einigen wirklichen Boxinteressierten und kennern. Die machen den Unsinn von Gigantus und anderen wett.

Antwort schreiben