Top News

Klitschko gegen Haye in Deutschland?: Einiges deutet auf einen Kampf im Herbst hin

David Haye ©Nino Celic.

David Haye © Nino Celic.

So wie es aussieht, geht der Klitschko-Haye-Verhandlungsmarathon in die nächste Runde: glaubt man Medienberichten, wird gerade hinter den Kulissen an einem Kampf irgendwann im Herbst gearbeitet. Auch eine interne Quelle hat bestätigt, dass Wladimir Klitschkos und David Hayes Anwälte momentan heftig am verhandeln sind. Dabei hatte Hayes Manager Adam Booth erst vor wenigen Wochen im britischen Fernsehen gemeint, Haye sei bis auf weiteres an keinem Kampf interessiert, da er nach einem anstrengenden Jahr erst einmal eine Auszeit brauche.

So wie es derzeitig aussieht, ist Deutschland der wahrscheinlichere Austragungsort, denn Klitschko hat in der Vergangenheit schon des Öfteren bewiesen, dass er dazu in der Lage ist, ein Fußballstadion auszuverkaufen. Zwar hätte der Mega-Fight vermutlich auch keine Probleme, das Wembley Stadion zu füllen, womöglich kommt Klitschko aber Haye bei der Kampfbörse entgegen und erhält im Gegenzug das Recht, vor heimischer Kulisse anzutreten.

Darüber hinaus gilt es ein Datum zu finden, das sowohl dem deutschen Sender RTL, als auch für dem britischen Network Sky in den Terminkalender passt. Zudem seien auch erste Gespräche zwischen Klitschkos amerikanischem Manager Shelly Finkel und dem Bezahlsender HBO positiv verlaufen. HBO, das die letzten beiden Wladimir Klitschko Kämpfe nicht übertragen hat, scheint dieses Mal also ernsthaftes Interesse an dem Kampf zu haben. Für die Boxfans ist ohnehin klar, dass dieser Fight einfach zustande kommen muss, es liegt nun an den Protagonisten selbst, die Erwartungen nicht zu enttäuschen und Nägel mit Köpfen zu machen.

Wenn Du als Erste(r) erfahren möchtest, wo es Tickets für diesen Kampf gibt und wann er statt findet, trag Dich jetzt in unseren kostenlosen Newsletter ein, und bekomm umgehend Bescheid!

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Nach Frochs Weigerung nach Deutschland zu kommen: Findet der Kampf gegen Abraham in der Schweiz statt?

Nächster Artikel

Vorschau: Martin Honorio vs. Argenis Mendez

33 Kommentare

  1. fedor
    5. Mai 2010 at 17:45 —

    Hallo Boxfans,

    ich find es echt respektlos was Wladimir Klitschko mit Povetkin abzieht. Der Mann wartet seit zwei Jahren auf seinen Kampf anstatt endlich gegen ihn zu boxen und dann Haye hat er sich wiederholt gegen Povetkin entschieden. Genauso wie er damals Thompson, Chagaev und Chambers bevorzugt hat, hat er wiedereinmal vom deutschen Boxpublikum wiederolt unbemerkt den Kampf gegen Povetkin platzen lassen.
    Seine letzte IBF Pflichtverteidiung war im Jahr 2007. Die IBF ist nur Geldgeil und lässt alles mit sich machen.
    Povetkin ist die einzige reelle Gefahr für Klitschko. Mit seinem Angriffsboxen und seinen superschnellen Kombinationen im Infight. Wenn er Klitschko in eine Ecke drängt kann ich wirklich nicht sehen wie sich Klitschko mit seiner tapsigen Art verteidigen soll.

    Der Kampf gegen Haye hätte ja auch danach stattfinden können wenn sich Klitschko so sicher ist das er Povetkin besiegen kann. Doch er weiss genau das Povetkin der einzige ist, den Klitschko lieber nicht boxen sollte.

  2. Shlumpf!
    5. Mai 2010 at 18:29 —

    kann man sehn wie man will, ich seh Haye als momentan stärksten Herausforderer der Klitschkos, wenn er den kampf gewinnen sollte, dann auch definitiv als den besten im Schwergewicht.
    Und bei allem Respekt für Powetkin, Boytsov, etc.: all diese Boxer haben noch keinen nennenswerten Gegner geschlagen (gut, Powetkin hat mal gegen Chambers gewonnen, ist aber auch nicht so ein Topgegner).
    Haye vereinigte drei Titel im Cruisergewicht. Im Schwergewicht gewann er gegen Valuev, wurde dadurch Weltmeister, und verteidigte den Titel gegen John Ruiz.
    Dass Valuev und Ruiz nicht gerade gern gesehene Boxer sind – geschenkt! Es sind beides ehemalige Weltmeister, und an beiden haben sich bereits einige gute Boxer die Zähne ausgebissen.
    Außer Hay, kann keiner der potentiellen Klitschkoherausforderer solche Namen in seinem Siegrepertoire vorweisen, (vielleicht bald Solis, sollte es zum valuev-Kampf kommen), von daher ist er zurecht Herausforderer Nummer 1!

  3. boxfan85
    5. Mai 2010 at 19:21 —

    naja chambers und byrd waren beide wesentlich besser ,als ruiz.
    man kann nicht sagen das haye die nummer eins ist unter den klitschko gegnern.
    ich würde sagen nummer drei ,nach boytsov(1),solis(2).
    povetkin würde ich für die nummer 4 halten.
    das wk nicht so gern gegen povtekin kämpfen will versteh ich,er kann nichts gewinnen hat aber einen sehr schweren gegner vor sich.
    wenn er gewinnt heißt es war ja klar wer ist povetkin.
    wenn er verliert oder nur knapp gewinnt,heißt es wk ist doch nicht so gut wie alle dachten.
    das risiko will er wohl nicht unbedingt eingehen,bei haye gibt es zumindest den letzten titel.

  4. Shlumpf!
    6. Mai 2010 at 00:08 —

    Ist was dran. zudem, wenn er gegen Haye verliert, hat er immerhin gegen einen Weltmeister verloren.
    Ich bleibe dabei: Boytsov, Powetkin und auch Solis müssen sich zuerst mal beweisen, nur Talent haben reicht nicht.
    Solange sie diesen Beweis schuldig bleiben, sind sie halt hinter Haye einzustufen.
    Aber was noch nicht ist, kann ja noch werden…

  5. Schildbuerger
    6. Mai 2010 at 01:47 —

    bin klitschko – anhaenger, nehme an es geht auch hier um das grosse geld und haye hat es geschafft sich ins rampenlicht zu “schreien”, hoffe er verliert und povetkin erhaelt seine chance, ist sportlich der bessere kampf !

  6. Shlumpf!
    6. Mai 2010 at 09:24 —

    naja den Weltmeistertitel hat er aber nicht durch Schreien gewonnen…

  7. petz
    6. Mai 2010 at 11:34 —

    stimmt, er hat ihn gegen einen unbeweglichen und technisch schlechten boxer gewonnen…

  8. aemkeiho
    6. Mai 2010 at 15:00 —

    und du willst mir doch nicht sagen das die Klitschkos nicht den Weg des geringsten Widerstandes gewählt haben.
    Die suchen sich doch gezielt schwache Kämpfer aus!
    Ziel : Verbesserung der Kampfbilanz!!! nichts mehr!!!

  9. satanicboy
    6. Mai 2010 at 15:11 —

    Hy ihr Boxspezies,

    Powetkin sollte erst mal 30-35 Schwergewichtskämpfe machen, dann sollte er um Titel Boxen! Weltranglistenkämpfe sind heute zu Tage bei den haufen Titeln der absolute Mist.
    Das seh ich dauernt bei ARD oder ZDF, wie Huck , Brähmer oder Sylvester ihre Titel in ungleichen Kämpfen verteitigen. Es sollten viel mehr Vereinigungskämpfe gemacht werden!
    Deswegen ist Felix Sturm auch weg ARD und macht in Zukunft richtige Kämpfe gegen die Amis.

  10. Shlumpf!
    6. Mai 2010 at 15:37 —

    @petz
    Unbeweglich: ja
    technich schlecht: ja
    Aber Valuev ist beileibe kein einfacher Gegner. Einen solchen Riesen muss man erst mal bezwingen, auch wenn er technisch nicht der versierteste ist

  11. boxfan85
    6. Mai 2010 at 17:30 —

    ja valuev spielt nicht umsonst seit 2005 dauerhaft in der weltspitze mit.

  12. boxfan85
    6. Mai 2010 at 17:34 —

    das tuen außer ihm nur die klitschkos.

  13. Shlumpf!
    6. Mai 2010 at 18:28 —

    Eben. Und außer haye und Chagaev hat es auch keiner fertig gebracht, ihn zu schlagen (ok das Holyfield urteil war echt umstritten)

  14. 6. Mai 2010 at 19:26 —

    Ich schätze Haye als den stärksten gegener der Klitschkos in letzter Zeit ein,naja wir werden sehen, freue mich aber jetzt schon

  15. 6. Mai 2010 at 20:58 —

    Hey Leute,
    Ich denke diese Kampf wird der beste Hw kampf der letzten 4-5 Jahre. Und ich sehe die Chancen 60/40 für Klitschko.Haye ist schnell,schlagkräftig und hat ne gute Beinarbeit und hat ne bessere KO-quote als Klitschko. Die Vergangenheit hat uns gezeigt (Snders,Champers,Peter) dass Klitschko) katastrophale Nehmerqualis hat. Wenn Haye dieses langweilige geJABe von Klitschko durchbrechen kann, hat er gute Chancen

  16. 6. Mai 2010 at 21:01 —

    An denn Kampf David haye vs Wladimir denke ich nicht dass er diesen Herbst stattfindet nie und nimmer allein die Tatsache dass david haye bei onkel Sauerland für 3 Kämpfe unter vertrag steht.Allein aus demm Grund wird der Kampf dieses Jahr nicht stattfinden da ich nicht glaube dass Sauerland Haye gegen Klitschko boxen sehen will,beispiel damals Valuev vs Klitschko da hat Sauerland AUCH ALLES GEMACHT Um denn Kampf zu verhindern genau so wird er es bei David haye machen solange er für seine Kämpfe anspruch hat,dass ist e bloss wieder alles Medienzirkus um die Leute heiss zu machen,selbst Hayes Manager Adam Booth sagte im Interview dass er und Hye momentan an einem Klitschko Fight null interrese haben.

  17. 6. Mai 2010 at 21:26 —

    An Shorty ich schätze ebenfalls David Haye als stärksten Klitschko Herausforderer,gegen Wladimir würde ich Haye Siegeschancen einräumen da Wladi auch nich dass beste Kinn ja hat.Wenn es Haye schaffen sollte sein Jab zu knacken wird es Klitschko sehr schwierig haben,mein Tip 60/40 Sieg für David Haye.Und da ich mir sehr gut vorstellen kann das David haye denn Jab Wladimir Klitschkos vermeiden wird denke ich müsste Haye es schaffen ihn zu schlagen,auch hat Haye ne sehr gute Reichweite,ich glaub 1,99.

  18. Fedor
    6. Mai 2010 at 22:07 —

    Hallo Boxfans,

    Alexander Povetkin ist nach übereinstimmender Meinung von Wegner und Sdunek und dem Eurosport Kommentator, der die Kämpfe viel ehrlicher Analysiert als die meisten bei ARD, ZDF oder RTL, der mit Abstand beste Klitschko herausforderer. Alexander Povetkin hat so ziemlich alle Wettbewerbe gewonnen, die ein Boxer gewinnen kann. Er hat grad mal mit 14 oder 15 Profikämpfen einen Chris Byrd geschlagen. Byrd nicht mal ein Jahr zuvor gegen Wladimir geboxt heisst er war in der gleichen Verfassung wie gegen Wladimir und nicht wie etwa behauptet wird viel älter und schwächer.

    Povetkin hat ein Angriffsboxen, von dem ein Klitschko nur träumen kann. Er scheut nicht davor auch selbst getroffen tzu werden, wer kann das von Klitschko behaupten. Ich bin mir 100 % sicher das Povetkin in 10 vergleichen David Haye zehnmal schlagen würde. Ich behaupte sogar Boystov würde Haye innerhalb von 5 Runden ko schlagen.
    Der eigentliche Kampf hätte Klitschko vs Povetkin heissen müssen und ich finds total traurig das die Deutschen Boxfans sich immer so sehr von der Klitschko Propagnada blenden lassen. Jeder Klitschko Gegner wird stark gesprochen angeblich der beste nach den Klitschkos. Das haben die bei Thompson, Chagaev und Chambers behauptet. Die haben unverschämterweise sogar gesagt Rahman wäre besser als Povetkin. So verkauft man aber das Publikum für dumm. Wenn Povetkin so schwach warum kämpft Klitschko seit über zwei Jahren gegen ihn nicht. Will er etwa einen langweiligen Kampf vermeiden oder hat er eher Angst zu verlieren. Überlegt euch das mal genau. Warum nicht Povetkin sondern Chambers der im direkten Duell gegen ihn verloren hat.

    Er vermeidet Povetkin wie der Teufel das Weihwasser. Die Verletzung von Povetkin war damals ärztlich belegt und dient den Klitschkos als Ausrede , um nie wieder gegen ihn zu boxen. Sie vergessen aber das auch Vitali sich mehrmals verletzt hat und Wladimir letzten Sommer auch.

  19. Mo Jackson
    6. Mai 2010 at 23:58 —

    also ich finde der haye klitschko kampf sollte allein schon deshalb stattfinden, weil die beiden die titelträger sind. agesehen davon sehe ich haye als boxerisch und auch physisch als einzigen boxer der die klitschkos bezwingen kann. er ist immer top in form und genauso durhctrainiert. von den boxerischen fähigkeiten ganz zu schweigen.
    povetkin, ist auch ein sehr starker fighter. aber ich würder nicht sagen, das er haye das wasser reichen kann. haye ist duch seine vorgeschite als cruiserweight champ der erfahrerene mann (was man auch gegeb ruiz und valuew erkennen konnte).
    er weiß wie man schwierige gegner boxt und haut nicht einfach drauf los.
    ich bin mir nicht sicher ob povetkin diese erfahrung und “abgebrühtheit” schon besitzt.
    und zu den klitschkos muss ich sagen, sie ziehen ihr ding durch und haben bisher ihre fights gewonnen. aber solche anschuldigungen an haye von wegen talk is cheap und so finde ich peinlicn und lächerlich. die klits. haben selten einen hochklassigen gegner geboxt, und wenn dann haben sie auch verloren. also wenn hier einer in der plicht steht zu beweisen das sie würdige titelträger sind, dann sind das in meinen augen die klitschkos.
    ich denke sogar uns opi holyfield würde den beiden noch gefählrich werden (wenn man bedenkt wie er valuew rangenommen hat)

  20. Shlumpf!
    7. Mai 2010 at 08:16 —

    Leute, die sich nicht scheuen getroffen zu werden, wurden schon oft genug gegen die Klitschkos getestet, ging immer schief.
    Die Klitschkos sind technisch gut, schlagstark und auch recht schnell, sie sind schon zurecht Weltmeister (man muss ihnen natürlich trotzdem Langeweile und Statistikaufbesserung vorwerfen).
    Kevin Jones hat gezeigt, dass das wohl einzige Mittel, gegen die Klitschkos momentant zu bestehen ist, wenn man NICHT getroffen wird. Mit einem glitschigen, wendigen Gegner kommen die nicht so gut zurecht. Jemand der sich hinter seiner Doppeldeckung verschanzt, kommt den beiden jedoch erade Recht. Gerade Wladimir technisch fast perfekter Jab kommt immer wieder durch eine solche Deckung und zermürbt die Gegner.
    Deshalb räume ich von allen Herausforderern Haye die besten Chancen ein, da er ein bewegliches Ziel ist. Wenn er es schafft, den Schlägen auszuweichen (und nicht irgendwo dazwischen hart getroffen wird, so wie z.B. Chambers), dann hat er gvute Chancen.
    Und ich wiederhole noch mal, was ich bereits weiter oben geshcrieben habe: Powetkin und Boytsov sollen sich mal beweisen. Dass Powetkin vor 3 Jahren mal Byrd geschlagen hat, reicht da einfach nicht. Und Boytsov hat noch überhaupt nichts vorzuweisen

  21. Shlumpf!
    7. Mai 2010 at 11:18 —

    Hab mal ne Frage: Klitschko hat ja zwei Titel, Haye nur einen.
    Sollte es zu einem Kampf kommen, setzt Klitschko dann nur einen seinen Titel aufs Spiel? Oder sind bei einer Niederlage beide Titel weg?

  22. Mo Jackson
    7. Mai 2010 at 17:06 —

    ich denke dann sind beide titel weg. es geht ja um die vereinigung.

  23. Fedor
    7. Mai 2010 at 18:48 —

    “Leute, die sich nicht scheuen getroffen zu werden, wurden schon oft genug gegen die Klitschkos getestet, ging immer schief.”

    Schlumpf du verkennst meiner Meinung nach Boxer, die sich wirklich wagen getroffen zu werden und aufgrund dessen herzhaft attackieren wie Sanders, Brewster oder Peter gegen Wladimir und Boxer, die sich nicht getraut haben getroffen zu werden und in der schlagdistanz von Wladimir Klitschko geblieben sind wie Chagaev, Chambers oder Rahman. Der Unterschied ist einfach. Wenn der Boxer Angst eventuell getroffen zu werden versucht er nicht getroffen zu werden und bleibt in Distanz zu Klitschko und veruscht so über die Runden zu kommen.
    Einer dem es egal ist grieft selber beherzt an so wie Sanders damals. Damit kann Wladimir Klitschko überhaupt nicht umgehen. Er sucht sich lieber die Opfer aus die keine Angriffsboxer sind.

    Povetzkin ist dagegn ein absoluter Angriffsboxer. Er geht rein nach dem Motto jetzt werd ich dich ko schlagen. Nur so einer kann Klitschko schlagen. Einer der auf Distanz bleibt und vorsochtig boxt hat überhaupt keine Chance aufgrund der reichweiten Nachteile.

    So zu Haye. Haye hat es noch nichtmal geschafft drei Amatuerrunden mit Solis zu boxen. Er ist vorzeitig ko gegangen. Er sollte erstmal Solis boxen und dann die Klitschkos anstreben.

    Warum wollen die Klitschkos unbedingt Haye boxen? Ganz einfach sie haben Angst das Haye vorher besiegt wird bzw ko geschlagen wird und sie somit durch die sehr machbare Aufgabe kein Geld mehr verdienen können.
    Wen hat schon Haye geschlagen. Valuev!!!

    Valuev hat auch gegen den boxopa Holyfield eigentlich verloren. Sogar Larry donald hat ihn damals in wirklichkeit besiegt. Es ist sogar dem schwachen Chagaev geglückt Valuev zu bezwingen . chagaev hat sogar mit Virchis viel mehr mühe gehabt als gegen Valuev. Valuev zu besiegen beuduetet gar nichts. Du musst dich nur bewegen und schon hast du sogut wie gewonnen. Das würde sogar Sven Ottke schafen.

    Die besten Boxer sind Povetkin und Solis. Beide würden die Klitschkos besiegen und schade das Povetkin niemals gegen ihn kämpfen wird, weil Klitschko gegn haye unverschämterweise auch noch ne Rückkampfklausel einbauen will und das heisst Povetkin muss noch mindestens ein einhalb jahre warten. Es ist ne bodenlose Frechheit.

  24. Shlumpf!
    7. Mai 2010 at 19:56 —

    Du kannst nicht einen Amateurkampf, der neun Jahre zurückliegt, als referenz nehmen! Solis ist mittlerweile fett wie ein Elefant, während Haye sich weiterentwickelt hat.
    Valuev ist sicher kein großartiger Boxer, ein leichter Gegner jedoch auch nicht. Ist ja ein Kampf zwischen ihm und Solis angeordnet, dann wird man sehen, wie stark Solis einzuschätzen ist (Hoffe dass Solis gewinnt, wäre dann endlich mal ein neues, talentiertes Gesicht im Titelrennen)

    Kein boxer kann es sich leisten im Schwergewicht, schon gar nicht gegen leute wie die Klitschkos, einen treffer nach dem andern zu schlucken. ich behaupte nicht, dass es Powetkin so gehen würde, aber zu behaupten, er könne alles wegstecken, und könne immer weitermarschieren, stimmt einfach nicht.
    Beide klitschkos, vor allem aber Vitali, haben einen ordentlichen Bumms.
    Versteh mich nicht falsch, ich würde Powetkin auch gerne endlich in einem Titelkampf sehen, da ich ihn auch für sehr talentiert halte. Dazu muss er sich aber dann auch erst mal den Ruf erboxen. Vor ein paar Jahren mal Chris Byrd geschlagen zu haben, reicht da nicht aus. Soll er halt gegen Arreola, Gomez, Valuev, Adamek etc kämpfen. Würde ihm Aufmerksamkeit bringen, wenn er die schlägt.
    Hier die aktuelle Rangliste der boxRec-Datenbank. Viele potentiell Gegner, mit denen Powetkin seinen ruf steigern könnte. tut er aber nicht. dann ists auch nicht verwunderlich, dass er keinen titelkampf bekommt

    http://boxrec.com/ratings.php?country=&sex=m&division=Heavyweight&status=A&SUBMIT=Go

  25. Fedor
    7. Mai 2010 at 21:45 —

    Hallo Schumpf

    Povetkin hat sich schon vor zwei jahren den Titelkampf erkämpft.Er habe nur Byrd vor zwei Jahren besiegt? Wenn hat Wladimir besiegt. Die waren nicht grad besser als Byrd. Er ist daher der eigentliche Gegner von Klitschko. ich bin nicht der Anwalt von
    Povetkin aber ich denke ein Klitschko der getroffen wird kann niemals über die Runden kommen. Wenn Wladimir verliert dann gehts sehr schnell. Povetkin würde ihn vorzeitig besiegen, da bin ich mir sicher. Wie gesagt Wladimir wird niemals nach Punkten verlieren er geht in diesen Fällen immer KO.

    Ich behaupte die besten Schwergewichtler sind momentan bei deutschen Boxpromtionen unter Vertrag da müssen sich die Klitschkos endlich mal durchboxen und nicht immer wieder gegen schwache US Amerikaner boxen.
    Übrigens an alle Kampfsportfans morgen gibt es ein Superkampf im UFC.Shogun Rua gegen Lyoto Machida. Zwei superstarke Technicker die hauptsächlich im stehen kämpfen. Guckt euch den Kampf an wenn ihr die Möglichkeit bekommt.

  26. 7. Mai 2010 at 23:34 —

    Ich habe unglaublich Angst davor, dass beide Klitschkos ihre Karriere beenden ohne nochmal schön im Ring verprügelt zu werden. Sie haben den Status den sie vorallem in Deuchtschland haben NICHT verdient. Ich will jetzt nicht mit dem Argument kommen, dass es zZ keine guten Schwergewichtler gibt bla bla etc. Nur regt es mich auf, dass diese Klitschkos riesen Stadien füllen, um dann 12 Runden die Zuschauer voll zuJABen. Das will keiner sehen! Ok sie sind technisch gut und kämpfen intelligent etc.. aber wenn es nur um Strategie und Technik etc geht schau ich mir ein Sachturnier an, und keinen Boxkampf. Lewis hatte die gleiche Reichweite wie Vitai, wie hat er geboxt?
    Und was haben die Klitschkos vorzuweisen? Außer einem Lewis fight von Vitali gegen einen untrainierten 38 jährigen Gegner, der ihn fast blind boxte. Wladimir? Eine KO-Niederlage in Runde 2 gegen Straßenschläger Sanders? Hoffe das Solis,Haye oder Povetkin oder sonst wer ordentlich den Ringboden mit diesen Brüdern durchwischt.
    Übrigens: Die Klitschko-Brüder , die ihr Geld in Deutschland verdienen, zahlen ihre Steuern in Kalifornien/USA….nur nebenbei!

  27. Shlumpf!
    8. Mai 2010 at 13:37 —

    @Fedor
    Stimmt, damals hätte Powetkin in der Tat nen Fight verdient gehabt. Hat ihn aber nun mal nicht gekriegt, so läufts leider. Er kann aber nicht seine JETZIGEN Ansprüche auf einen Titelkampf darauf basieren, dass er damals einen Gegner aus der oberen Riege geschlagen hat.
    Dass die Klitschkos ungerecht mit ihm umgegangen sin – möglich.
    Dann muss er halt seine Kampfchancen dadurch steigern, dass er zeigt dass er wirklich der beste unter den Herausforderern ist. In der Liste, die ich dir gepostet habe, stehen genug Gegner zur Auswahl.
    Momentan wählt aber auch er, wie die Kliitschkos, den bequemeren Weg, in dem er eher unbekannte Gegner, siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Powetkin

    P.S. Da meine Frage möglicherweise bereits vergessen, ist wiiederhole ich sie noch mol, vielleicht kann mir ja einer von euch antworten.
    Klitschko hat ja zwei Titel, Haye nur einen.
    Sollte es zu einem Kampf kommen, setzt Klitschko dann nur einen seinen Titel aufs Spiel? Oder sind bei einer Niederlage beide Titel weg?

  28. boxfan85
    8. Mai 2010 at 21:52 —

    ja wladimir würde normalerweise beide titel verlieren,es sei denn er hat irgendein hintertürchen gefunden.
    haye vs ein kltischko wäre sicher der beste kampf seit lewis vs vk.
    sauerland würd das auch mitmachen ,denn nach spätestens hayes drittem kampf verdient er nicht mehr an haye.
    also kann er das risiko das haye verliert eingehen,ihm wäre ein großer zahltag mit haye wohl recht.
    das die klitschkos sich mal durch boxen sollten gegen die ganzen talente ,die in deutschland promotet werden,wäre echt super und hart für die klitschkos.
    denn dann hätten sie endlich richtige gegner.
    ihre kämpfe gegen irgendwelche amis bringt ihnen auch nichts ein.
    in amerika werden sie nie ankommen,dieses strategie boxen mit dem jab will da niemand sehen.
    die wollen echte schlachten,wilde schlägereien wie sie holyfield,lewis,bowe und tyson gemacht haben.
    und davor ali,frazier und forman.
    der spannenste kampf den je ein kltischko gemacht hat war im übrigen auch ne prügelei und kein stratgie boxen,lewis vs vitali.
    was auch klar sein müsste gegen einen kltischko gewinnt man nicht nach punkten und auch nicht wenn man versucht mit zu boxen.
    einen fighter musst du boxen und einen boxer musst du fighten,ist das richtige motto gegen klitschko.
    beispiele die schon genannt wurden,dass nur echte fighter wie sanders,brewster, peter und selbst williamson und puritty es schaffen konnten einen klitschko auf die bretter zu schicken oder zu besiegen,zeigt das nur jemand der bedingungslos druck macht und angreift ne chance hat gegen einen kltischko zu gewinnen.
    folglich braucht dieser boxer einen extrem harten punch(so das auch ein einzel treffer großen schaden anrichtet),außerdem muss er auch schnell genug sein um damit auch mal zu treffen und ordentlich was aushalten muss er auch.
    denn er muss sich durch diese ganzen jabs erstmal durch kämpfen bis er igrendwann zum zuge kommt.
    wie gesagt haye vs ein klitschko wäre sicher der beste kampf seit lewis vs vitali,also der letzten sieben jahre.
    aber trotzdem denke nicht ,dass haye der gefährlichste klitschko gegner wäre.
    ich würde povetkin mit ihm auf die gleiche stufe stellen.
    solis wäre nochmal ne ecke besser,wenn der es schafft auf ca 110 kg zukommen wird er sicher ein ganz harter gegner für die klitschkos ,trotz magenlder erfahrung.
    am gefährlichsten wäre boytsov,da er der am härteste schlagende schwergewichtler ist und auch schnell ist das er mal treffen kann mit seinem super punch.
    und wie man bei ward vs kessler gesehen hat wird erfarung oft überschätzt denn wen hatte ward denn schon vorher besiegt?

  29. 8. Mai 2010 at 22:45 —

    An Boxfan85 da gebe ich dir recht wenn der Kampf Wladimir vs Haye zustande kommt würde Wladimir im normalfall einen oder zwei Titel verlieren wie auch du denke ich dass die Klitschkos in denn letzten 5 oder 6 jahren keinen ernsthaften Herausforderer hatten,auch geht mir dieses ge Jabe von denne vol auf die Nerven man hat immer das Gefühl als könnten sie nur denn Jab und zwar nur denn,aber gegen einen David Haye würde der Jab von Wladimir glaube ich nicht viel bringen denn Haye ist sehr schlau der würde sich mit seinem Trainer ne Methode einfallen lassen und vielleicht seinen Jab knacken wie es damals Sanders gemacht hat oder auch Peter,jedenfalls wünsche ich mir das die Klitschkos bevor sie abtreten noch von Haye oder sonst jemanden richtig geprügelt werden dieser Klitschko Hype geht mir sowas auf denn Sack.Da gibt es Boxer die wesentlich unterhaltsamer boxen und interresanter siehe David Haye u.a.

  30. Fedor
    10. Mai 2010 at 02:03 —

    Schlumpf

    Alexander Povetkin hat niemals sein Pflichtverteidiger Status verloren. Heisst er ist seit Jan. 2008 IBF Pflichtherausforder von Wladimir Klitschko. Es gibts also kein damals oder so. Er ist immernoch der Pflichtherausforder Nr.1. Wladimir muss ihn besiegen oder Povetkin muss sich weigern gegen Klitschko zu boxen, damit sich etwas daran ändern kann.

    Übrigens es geht um alle Titel. Der Gewinner bekommt automatsich drei WM Titel wenn er gegen Haye kämpft und gegen Povetkin würde es um beide Titel gehen.

  31. Shlumpf!
    10. Mai 2010 at 09:42 —

    @Fedor

    Ja, da hast du natürlich vollkommen Recht.
    Ich sag ja nur, dass er es Klitschko erheblich schwerer machen würde, den Kampf aufzuschieben, wenn er sich durch größere Kämpfe mehr Aufmerksamkeit erboxt.
    Da Wladimir zwei Titel hat, kann er das mit den Pflichtverteidigungen recht ruhig angehen, und solange die IBF ihm da nicht auf die Finger klopft, wird sich daran nicht viel ändern.
    Zudem ist das Publikum (zumindest ein Großteil davon) recht vergesslich; was vor 3 Jahren war, wissen da viele nicht mehr, und wie die einzelnen Ranglisten aussehen schon gar nicht. Deshalb kommt von der Seite her nicht viel Druck auf Wladimir für einen Powetkin-Kampf.
    Wenn Powetkin den Kampf unbedingt will, muss er halt die Aufmerksamkeit auf sich ziehen, einerseits dadurch, dass er seine Ansprüche durch große Siege untermauert, und andererseits, muss er sich dann auch außerhalb des Rings besser in Szene setzen.
    David Haye hats ansich vorgemacht: zuerst mal schön laut rumgeschrien und Pressekonferenzen abgehalten. Dann 2 Kämpfe platzen lassen, so dass sein Name im Sportsteil jedes Lokalblatts zu lesen war. Spätestens seitdem, wurde der Name David Haye nicht mehr mir dem ehemaligen Cruisergewichtweltmeister in Verbindung gebracht, sondern mit dem Kerl, der die Klitschkos herausfordern will.
    Stimmen, die ihm nur ne große Klappe und Chancenlosigkeit im Schwergewicht bescheinigten, hat er dann verstummen lassen, in dem er sich mal eben den WBA-Gürtel erboxte. So hat er sich dann beim Zielpublikum der Klitschkos, den Deutschen, einen Namen gemacht. Durch seine Verteidigung gegen Ruiz, hat er sich auch im amerikanischen Raum Anerkennung verschafft.
    Er hat so mit einigen gezielten Aktionen, seinen Marktwert unwahrscheinlich gesteigert (ich denke, es ist das erste Mal seit einigen Jahren, dass ein breites Publikum, einen Klitschko-Gegner kennt!).

    Ungefähr so müsste es Powetkin auch amchen, denn die Basissituation ist die gleiche: er ist ein sehr guter Boxer, der das Zeug hat, Klitschko zumindest ebenbürtig zu sein. Würde er eine aggressivere PR-Strategie verfolgen, könnt er, genau wie Haye, beweisen, dass es sich dabei nicht nur um dummes Gerede handelt, in dem er einige bekannte Namen schlägt.
    Wäre Schade, wenn er dies nicht täte, denn so bliebe eventuell ein wirklich talentierter Boxer ohne WM-Kampf

  32. boxfan85
    10. Mai 2010 at 19:24 —

    ja das stimmt haye ist der einzige klitschko gegner den das puklikum kennt bevor der kampf fest steht.
    so gut wie er hat sich im hw in den letzten jahren niemand promotet.

  33. jeff
    15. Mai 2010 at 12:11 —

    Zwei Fights STATT FINDEN MÜSSEN!!

    Klitschko vs Haye

    Pacquiao vs Mayweather

Antwort schreiben