Top News

Klitschko-Angebot an Chisora: Nimmt Promoter Frank Warren an?

Wladimir Klitschko ©Nino Celic.

Wladimir Klitschko © Nino Celic.

Glaubt man englischen Medienberichten, hat Wladimir Klitschkos Manager Shelley Finkel Derek Chisora ein Angebot für einen Kampf am 11. Dezember gemacht. Klitschko hatte nach seinem souveränen Sieg gegen Samuel Peter bekanntgegeben, unbedingt noch einmal in diesem Jahr boxen zu wollen. Da die großen Namen wie Haye, Valuev oder Adamek momentan nicht verfügbar sind, wäre der Kampf gegen den Commonwealth-Champion Chisora eine durchaus brauchbare Option.

Klitschkos Angebot sei demnach durchaus großzügig ausgefallen, Chisoras Promoter Frank Warren hat sich aber noch Bedenktzeit erbeten – womöglich kommt der Kampf für Chisora noch etwas zu früh. Zwar konnte er in seinem letzten Kampf den englischen Meister Sam Sexton in beeindruckender Manier schlagen, Chisora ist aber “erst” 26 Jahre alt und verfügt mit 14 Profikämpfen (9 K.o.s) eigentlich über zu wenig Erfahrung, um einen dominanten Weltmeister wie Klitschko ernsthaft herauszufordern.

Was Klitschko mit diesem Angebot bezweckt ist klar: es ist eine Botschaft an WBA-Weltmeister David Haye. Mit einem Sieg gegen Hayes Landsmann Chisora würde das Interesse an einem Showdown zwischen den beiden verfeindeten Boxern auf dem Inselstaat wohl noch um etliches ansteigen. Darüber hinaus sind Klitschkos andere Optionen auch nicht wirklich besser – David Tua hat in seinem letzten Kampf nicht gerade geglänzt und gegen Monte Barrett gerade noch ein zweifelhaftes Unentschieden erreicht, Jean Marc Mormeck ist außerhalb seiner französischen Heimat ebenfalls wenig zugkräftig.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Brähmer hat keine Angst vor Cleverly: "So einfach wie gegen Murat wird es gegen mich nicht"

Nächster Artikel

Bakhtov weiterhin verletzt: EBU sucht neuen Gegner für Dimitrenko

116 Kommentare

  1. Kevin22
    29. September 2010 at 10:19 —

    In dem Tread ist alles wie gehabt, hast dich bestimmt verklickt! 😉

  2. Kritiker No 1
    29. September 2010 at 18:27 —

    Ich kenn mich im MMA bestimmt besser aus als ihr alle zusammen. Ich bin sowieso erstaunt das irgendeiner von euch den Namen Fedor Emelianenko gehört hat.

    Gilt auch für K1.

    Im Boxen denk ich auch dass hier nur eine handvoll Leute sind die selber mal IM Ring gestanden sind und einwenig von Taktik und TEchnik Ahnung haben. Die meisten sogenannten Experten hier kennen noch nict mal die Boxstellung und können daher zum Beispiel gar nicht selber einschätzen wie schlecht ein Klitschko in der RÜckwätsbewegung ist.

  3. bigbubu
    29. September 2010 at 18:45 —

    @Kritiker No 1

    “Ich kenn mich im MMA bestimmt besser aus als ihr alle zusammen. Ich bin sowieso erstaunt das irgendeiner von euch den Namen Fedor Emelianenko gehört hat.

    Gilt auch für K1.

    Im Boxen denk ich auch dass hier nur eine handvoll Leute sind die selber mal IM Ring gestanden sind und einwenig von Taktik und TEchnik Ahnung haben. Die meisten sogenannten Experten hier kennen noch nict mal die Boxstellung und können daher zum Beispiel gar nicht selber einschätzen wie schlecht ein Klitschko in der RÜckwätsbewegung ist.”

    Arroganz und Überheblichkeit haben einen Namen: Kritiker No 1 / fedor.
    Aufpassen das Dir Mutti nicht wieder die Internetverbindung abdreht.

  4. Kano
    29. September 2010 at 20:14 —

    @Hans
    Also ich finde deine Aussage mit Holyfield keineswegs lächerlich,Holyfield ist zwar fast 48 jedoch für sein alter ziemlich fit zudem hat er wahrlich eine gute Beinarbeit,ein Kampf Holyfield gegen Wladi wäre bestimmt interresant,wahrscheinlich auch deutlich besser wie W. Klitschko seine Vorherigen Gegner die Chancenlos waren,ich würde Holyfield sogar zutrauen das er gegen W. Klitschko gut in den InFight kommen würde und ihm einige Runden abgewonnen hätte,natürlich muss man sagen das Holyfield nicht mehr jung ist,jedoch wurde er im Valuev Kampf von Sauerland um den Sieg betrogen und wäre jetzt WBA Champ,einem Holyfield zu seinen Bestzeiten würde ich über den jüngeren Klitschko alle Malle einen Sieg zutrauen.

  5. Kevin22
    30. September 2010 at 03:43 —

    @ Kano

    Du gefällst mir immer besser, nein, das ist nicht sarkastisch sondern ernst gemeint!

    Sicherlich teile ich nicht deine Meinung in Richtung Holyfield, du bist Fan von ihm, ich eben nicht mehr. Ich war Fan, aber habe nie erstanden warum er als alter Mann seinen Kampfrecord so versaut!

    Aber was ich gut fand, ist die Tatsache, das du nicht irgendwelchen Müll behauptet hast, sondern deutlich deine Meinung darbrachtest.
    Du schriebst, dass du Holyfield dies zutrauen würdest!
    Und genau da gibt es einen Unterschied, du äusserst deine Meinung, andere Prolls kommen gleich alla “gegen Holy würde WK nach 3 Runden im Dreck liegen!!!!!”.

    Das ist eben der Unterschied zwischen Diskussion und plumpe Konfrontation!

  6. Hans
    30. September 2010 at 09:45 —

    Kevin22

    Du hast natürlich recht, daß Holyfield zu alt ist, habe ich ja auch geschrieben.
    Sicher hast Du auch recht, daß er sich den Kampfrekord versaut und auch schon gegen Klitschko-Gegner verloren hat. Quervergleiche hinken aber oft, wie die Vergangenheit gezeigt hat.Wenn ich mir den Valuev-Kampf ansehe, hat er aber clever geboxt und den kompletten Ring ausgenutzt, hat auch mal im Rückwärtsgang gekämpft, gute Beinarbeit gezeigt und das bis zur letzten Runde. Das zeigt, daß er immer noch eine sehr gute Kondition hat. Sicher ist Valuev deutlich langsamer als Wladi.
    Ich habe auch nicht geschrieben, daß Holyfield gewinnnt, sondern daß er bessere Chancen hätte als Chisora. Wladi bleibt natürlich der klare Favorit.
    Habe zum Beispiel im Valuev-Kampf ein rechte von Holyfield an Valuevs Kopf gesehen.
    Valuev hat es nicht gejuckt. Ich weiß nicht wie Wladi damit umgegangen wäre.

  7. Kritiker No 1
    30. September 2010 at 21:36 —

    big…

    Geh nicht immer von dir und deiner Mama aus!!!

    Holyfield hat keine Widerstandskraft. Er bewegt sich ohne frage besser als manch ein WLadimir KLitschko Gegner bzw alle die er bisjetzt geboxt hat. Doch wenn Holyfield eine verpasst bekommt wird er mit 45 oder wie alt er auch immer ist ( weiss er selbst bestimmt nicht) bestimmt schwer ko gehen und keine Nehmerfähgkieten haben. Das passiert sogar bei Kämpfern, die nie ko gegangen sind. Wenn sie alt sing gehen sie ko( siehe Minotauro Nogeira). Daher wäre der Kampf nicht sinnvoll.

  8. Hans
    1. Oktober 2010 at 11:30 —

    Kritiker No 1

    Da hast Du sicher teilweise recht, mit der Aussage, daß es sicher nicht gesund ist, wenn Holyfield von Wladi mal hart getroffen wird.
    Das heißt nicht, daß er grundsätzlich nicht einstecken kann, sondern daß man mit 48 Jahren nicht mehr soviel schlucken kann.

  9. bigbubu
    1. Oktober 2010 at 13:06 —

    @Kritiker No 1
    Das jemand der so wenig Ahnung vom Kampfsport hat wie Du, so lange Kommentare schreiben kann ist sehr seltsam. Wenn Du davon ausgehst das Du mehr weist als alle anderen zusammen, darfst Du Dich nicht über blöde Kommentare meinerseits wundern. Denn woher willst Du das denn wissen das Du mehr weist, wenn Du nicht weist wie lange die anderen hier schon an Kampfsport interesiert sind.

  10. tom uschma
    1. Oktober 2010 at 13:10 —

    man kann ohne ende über mögliche kk gegner diskutieren.tatsache ist das es einer der üblichen verdächtigen sein wird.also einer von denen dessen name hier oft fällt,und der den kks nicht gefährlich werden kann.

  11. Kevin22
    1. Oktober 2010 at 13:54 —

    tom uschma sagt:
    1. Oktober 2010 um 13:10

    “man kann ohne ende über mögliche kk gegner diskutieren.tatsache ist das es einer der üblichen verdächtigen sein wird.also einer von denen dessen name hier oft fällt,und der den kks nicht gefährlich werden kann.”

    Genau so wird es werden, es handelt sich schliesslich um eine freiwillige Verteidigung, also um einen Kampf zum Geld verdienen!

    Und Chisora wäre eine gute Nummer um auf der Insel für Furore zu sorgen und Haye erneut in Zugzwang zu bringen! Um mehr geht es WK dabei nicht, das ist Schach auf hohem boxerischem Niveau!

  12. Dimon
    1. Oktober 2010 at 14:07 —

    Kevin22:

    “Und Chisora wäre eine gute Nummer um auf der Insel für Furore zu sorgen und Haye erneut in Zugzwang zu bringen! Um mehr geht es WK dabei nicht, das ist Schach auf hohem boxerischem Niveau!”

    Das ist simple geschäftsmacherei und kein bisschen mehr ^^

    Wenn Waldi denkt das er damit beliebter wird, hat er sich gewaltig geschnitten, keine sau außer in Deutschland interessiert sich für ihn, deswegen veranstaltet er auch hier nur in Deutschland so ne show…

    Naja was auch immer, an Haye kommt er zurzeit nicht ran …

    Mfg
    Dimon

  13. Kevin22
    1. Oktober 2010 at 14:32 —

    Dimon, das ist Unsinn!

    Das er, indem er Chisora verhaut, keine Fans auf der Insel bekommt, ist doch ganz klar!
    Im Gegenteil, er muss dort noch viel mehr Leute gegen sich aufbringen und dadurch einen Kampf gegen Haye provozieren!
    Das beste wäre ein Kampf auf der Insel gegen Chisora, und dann mit einem schnellem beeindruckendem K.O.!
    Alle Zeitungen müssen auf der Insel darüber schreiben und alle Fernsehanstalten müssen darüber berichten, dann wird Haye keine Ausreden mehr finden! Denn dadurch würde WK an der Ehre der Inselaffen kratzen, und wie die Briten darauf reagieren ist ja bekannt!

    Wie kommst du darauf, das man sich nur in Deutschland für WK interessiert?
    Die Amis sind zu 70% nicht in der Lage, beide Brüder auseinander zu halten! Die suchen Europa auf dem Globus vergebens…

  14. Dimon
    1. Oktober 2010 at 19:18 —

    “Wie kommst du darauf, das man sich nur in Deutschland für WK interessiert?
    Die Amis sind zu 70% nicht in der Lage, beide Brüder auseinander zu halten! Die suchen Europa auf dem Globus vergebens…”

    Genau deswegen ja, denn deine Aussage sagt schon alles aus, und sie stimmt zu 100% …

    Mfg
    Dimon

  15. Kevin22
    2. Oktober 2010 at 09:19 —

    Aber die sehr niedrige Grundkenntniss eines Volkes, kann doch nicht den Werdegang im HW bestimmen!?
    Nur weil ein Volk nicht mal ihren eigenen Bundestaat auf der Karte findet, muss man doch solch ein Verhalten nicht rechtfertigen?

    Und genaqu so ist es, die Amis sehen keine Klitschko Kämpfe, weil sie garnicht begreifen wer dort gerade boxt! Die sind geprägt von Namen wie Holyfild, Ali, Tyson oder Foreman! Mehr will das “dumme” Volk auch nicht sehen!

    Die kennen auch keinen Dimitrenko, Solis, Boytsow oder Powetkin!
    Einzig Adamek hat sich mittlerweile einen kleinen Namen erarbeitet!
    Der Rest ist deffinitiv für die Amis uninteressant!

  16. Shlumpf!
    2. Oktober 2010 at 12:17 —

    Hier ist’s dafür umgekehrt.
    Der Durchschnittsbürger hier kennt die Klitschkos, und vielleicht noch Abraham und Huck.
    Gute Boxer wie Pacquiao oder Mayweather kennt hier auch kein Mensch.

    Ach ja, Solis, Boytsov und Povetkin sind hier ebenfalls keine Stars, nur wirkliche Boxfans kennen sie.

Antwort schreiben