Top News

Klarer Punktsieg in China: Pacquiao gegen Rios ohne Probleme

Manny Pacquiao ©Paddy Cronan.

Manny Pacquiao © Paddy Cronan.

Die Karriere des ehemaligen Pound-for-Pound-Kings Manny Pacquiao (55-5-2, 38 K.o.’s) wird nach dem klaren Punktsieg in China gegen den Amerikaner Brandon Rios (31-2-1, 23 K.o.’s) auf jeden Fall noch weitergehen. Rios war nach der schweren K.o.-Niederlage gegen Juan Manuel Marquez von manchen als großes Risiko für den bald 35-jährigen Pacquiao eingeschätzt worden, wie der Kampf in Macao zeigte, lagen die Matchmaker von Top Rank aber genau richtig.

Pacquiao gelang ein sehr guter Start, Rios hatte sichtbare Probleme, sich auf die Schnelligkeit seines Gegners einzustellen. Meistens punktete Pacquiao mit schnellen Aktionen in der Halbdistanz und ging anschließend wieder aus dem Mann heraus. Auch bei gelegentlichen Schlagabtauschen hatte Pacquiao dank seiner schnelleren Hände klar die Oberhand.

Rios hatte in der siebten und achten Runde etwas mehr Erfolg im Infight, ab der neunten Runde wirkte der Amerikaner im Gesicht jedoch bereits auf beiden Seiten deutlich gezeichnet. Auch in den Schlussrunden war Pacquiao zu schnell und beweglich, um sich von Rios stellen zu lassen.

So konnte Pacquiao am Ende einen klaren Punktsieg nach Hause boxen (Urteil: 120-108, 119-109 und 118-110), der auch von der Schlagstatistik bestätigt wurde, da Pacquiao insgesamt mehr als doppelt so viele Treffer ins Ziel gebracht hatte.

“Ich wollte einen guten Kampf liefern. Wenn der Knockout kommt, dann kommt er”, sagte Pacquiao im Interview mit HBO. “Mein Gegner war aber sehr zäh. Ich wollte in der letzten Runde nicht rücksichtslos sein. Wir mussten den Job im Ring erledigen, außerhalb sind wir aber Brüder und Schwestern. Meine Zeit ist noch nicht vorbei.”

“Er ist sehr schnell. Seine Power war nicht so beeindruckend, seine Schnelligkeit hat mir aber Probleme bereitet”, sagte Rios. “Ich habe gegen einen der besten Boxer der Welt nach Floyd Mayweather gekämpft. Ich hatte schnelle Sparringspartner, er war aber schneller als sie.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Hernandez stoppt Alekseev: Verteidigt IBF-Titel in Bamberg

Nächster Artikel

Boxwochenende 22. und 23. November: Die restlichen Ergebnisse

49 Kommentare

  1. UpperCut
    24. November 2013 at 07:32 —

    hab es nur im ticker gesehen aber scheinbar sehr sehr klar fuer manny

  2. chris
    24. November 2013 at 07:36 —

    Hmmm den Kampf erinnert mich an Clottey Margarito und old dela Hoya. Manny immer noch stark aber ein bissel Past Prime der gute.

  3. Arthur Abraham trägt 8oz!!!
    24. November 2013 at 07:41 —

    Einer der Besten!

  4. Real Deal
    24. November 2013 at 07:43 —

    Past Prime?…Naja würde ich nicht behaupten.Hat bewiesen das er mit Money in den Ring gehört…zum wiederholten Male.Auch wenn Gayweather ihn schlägt 😉

  5. Florian
    24. November 2013 at 08:30 —

    The Pacman is back.

  6. Pawnee
    24. November 2013 at 09:48 —

    Past Prime. Man, dass war alles besser als dieses old-sowjet Geboxe auf der ARD. Wie ich es schon immer sagte, die werden nach und nach alle entzaubert. Boytsov, der Klitschko-Killer. Das ich nicht lache. Wie ja bekannt sein dürfte, sind die Klitschko’s die schlechtesten HW-Champs aller Zeiten in einer seit 1 1/2 Jahrzenten toten Gewichtsklasse. Aber das gestehe ich den beiden Reaktorbrüdern zu: Wie sollen so fettgefressene, konditionslose Antiboxer wie der Boytsov gegen den Waldemar Clinchko gewinnen? Habe mich für den Lepai gefreut, aber auch er wird gegen den besten Klammerer und Auflehner der HW-Geschichte untergehen.
    Und Hernandez? Das war ne und ist ne Frechheit, dass der Weltmeister sein darf.

    Die wirklich guten Kämpfe hat das normale deutsche Publikum, dass sich nicht mit Livestreams auskennt, mal wieder nicht zu sehen bekommen. Froch/Grooves war ne richtige Schlacht, Pacquiao war ne Augenweide des schnellen Boxens. Ne, mir schwillt schon wieder der Kamm. Und die Ausreden jetzt, ja er war vielleicht mit dem Kopf beim Prozess, er hat die taktische Line nicht eingehalten? Welche? Das stumpfe Draufhauen aus den anderen minderbemittelten Kämpfen? Da war eben gestern einer, der hatte noch mehr Bumms und vor allem hat dieser mit seinen noch geringen boxerischen Mitteln den Sieg gewollt, der Aluminiumfahrer aus Samoa. Gönne ich ihm, da waren Herz und Wille dabei. Deshalb gönne ich dem feinen Kerl das. Hatte nur Angst, dass er wieder so ein deutsches Skandalurteil bekommen hätte, damit die Karriere dieses faulen, fetten Möchtegern-Clinchkobezwingers weitergeht.

  7. Simon8965
    24. November 2013 at 10:19 —

    Ich weiß gar nicht, warum hier fast jeder jeden (!) Boxer und jede Veranstaltung von Sauerland schlechtredet. Gestern gab es nicht nur ein sehr faires Urteil, sondern auch einen absoluten Weltklasse-Kampf im Cruisergewicht zu sehen. Hernandez ist technisch exzellent ausgebildet, winzig an seiner Kondition wird er arbeiten müssen. Mir hat Hernandez-Alexeev nicht schlechter gefallen als Froch-Grooves, erst Recht der Abbruch war richtig peinlich.

  8. Pawnee
    24. November 2013 at 10:21 —

    Past Prime?

    Man, dass war alles besser als dieses old-sowjet Geboxe auf der ARD.
    Wie ich es schon immer sagte, die werden nach und nach alle entzaubert.
    Boytsov, der Klitschko-Killer.

    Das ich nicht lache. Wie ja bekannt sein dürfte, sind die Klitschko’s die schlechtesten HW-Champs aller Zeiten in einer seit 1 1/2 Jahrzenten toten Gewichtsklasse.
    Aber das gestehe ich den beiden Reaktorbrüdern zu: Wie sollen so fettgefressene, konditionslose Antiboxer wie der Boytsov gegen den Waldemar Clinchko gewinnen? Habe mich für den Lepai gefreut, aber auch er wird gegen den besten Klammerer und Auflehner der HW-Geschichte untergehen.
    Und Hernandez? Das war ne und ist ne Frechheit, dass der Weltmeister sein darf.

    Die wirklich guten Kämpfe gar das normale deutsche Publikum, dass sich nicht mit Livestreams auskennt, mal wieder nicht zu sehen bekommen.
    Froch/Grooves war ne richtige Schlacht, Pacquiao war ne Augenweide des schnellen Boxens.

    Ne, mir schwillt schon wieder der Kamm. Und die Ausreden jetzt, ja er war vielleicht mit dem Kopf beim Prozess, er hat die taktische Line nicht eingehalten? Welche?

    Das stumpfe draufhauen aus den anderen minderbemittelten Kämpfen?

    Da war eben gestern einer, der hatte noch mehr Bumms und vor allem hat dieser mit seinen noch geringen boxerischen Mitteln den Sieg gewollt, der Aluminiumfahrer aus Samoa.

    Da waren Herz und Wille dabei. Deshalb gönne ich dem feinen Kerl das.
    Hatte nur Angst, dass er wieder so ein deutsches Skandalurteil bekommen hätte, damit die Karriere dieses faulen, fetten Möchtegern-Clinchkobezwingers weitergeht.

  9. Pawnee
    24. November 2013 at 10:22 —

    Sorry, hatte das noch im Feld drin, deswegen doppelt gesendet!!

  10. Pawnee
    24. November 2013 at 10:27 —

    Ja, das stimmt, der Abbruch war etwas zu früh, aber peinlich?

    Peinlich bestimmt nicht, wenn man sah, welche Treffer Grooves einstecken musste und dabei den Fall Abdusalamov im Kopf hat. Lieber 10 Mal zu früh als einmal zu spät.

    Da gab es auf den Sauerlandveranstaltungen schon andere Sachen. Ich erinnere nur Huck – Arslan oder Helenius – Chisora. Diese Urteile waren peinlich.

  11. GURU
    24. November 2013 at 10:33 —

    Gratulation an Pacquiao:
    Exakt so verlaufen wie ich es immer gesagt habe.
    Aber auch großes Lob an Rios für die Entschlossenheit bis zur letzten Sekunde.

    Alles in Allem: Soviel Spannung wie bei einer netten Sparring Session, lediglich zu demonstrations Zwecken Pacquiaos Könnens.

  12. dalein
    24. November 2013 at 10:51 —

    Pawnee sagt:

    “Lieber 10 Mal zu früh als einmal zu spät.”

    Jury, mache Eier! Und Hör auf Boxen zu kucken…

  13. Pawnee
    24. November 2013 at 11:02 —

    Dalein,

    gucken nicht kucken!

    Und höre auf!

  14. ACTION#1
    24. November 2013 at 11:36 —

    @dalein

    na,elsterglanz fan???

  15. El Demoledor
    24. November 2013 at 12:41 —

    Problemloser Sieg von Manny, alles wie erwartet! Rios ist imo durch – der Junge ist psychisch ein Wrack und gehört nicht in den Ring sondern auf die Couch.
    Er ist aber nicht mehr so stark wie vor 3-4 Jahren und sollte seine Karriere jetzt mit dem guten Sieg beenden. Aber vielleicht kommt ja jetzt noch der Mio.-$-Kampf gegen PBF, den sportlich eigentlich kein Mensch braucht, da Floyd klar nach Punkten gewinnen würde.

  16. Dr. Fallobsthammer
    24. November 2013 at 13:01 —

    chris sagt:

    Hmmm den Kampf erinnert mich an Clottey Margarito und old dela Hoya. Manny immer noch stark aber ein bissel Past Prime der gute.
    ———————————————————-

    Dein Hirn scheint auch Past Prime zu sein.

    herrgott, heutzutage werfen die leute ständig mit past prime um sich, nur weil die boxer bisschen älter werden. Aber boxerisch sind sowohl Floyd als auch Pac immernoch voll dabei.

    Wenn man so vernünftig lebt wie die beiden, kann man auch noch im hohen alter die leistung mitnehmen.

    Pac wie erwartet klarer sieg. Er ist wieder da, die frage ist nur ob er wieder in LV boxen will wegen den steuern?

  17. Don_King
    24. November 2013 at 13:23 —

    Scheisse wieso geht Pacman nicht einmal in den Infight
    Rios ist ein echt harter schláger.

    Aber naja Manny hat halt gewonnen weil er auch ein guter Boxer ist.!

  18. Don_King
    24. November 2013 at 13:24 —

    Ich meine Beinarbeit war gut. Speed war auch sehr gut.

    Aber gegen Mayweather wûrde verlieren

    King Mayweather!

  19. alphaman
    24. November 2013 at 13:49 —

    also ich muss auch pawnee recht geben. was bringt es groves wenn er nach punkten gewonnen hätte aber daraufhin seine karriere beenden muss. muss aber vorweg sagen hab den kampf noch nicht gesehen und weiß auch nicht auf welche weise abgebrochen wurde.
    ein peinliches abbrechen war z.b. die einzige niederlage von stiverne. das war wirklich seltsam… aber so war das doch bestimmt nicht?

  20. JohnnyWalker
    24. November 2013 at 14:09 —

    Hat jeman den Kampf Ruiz Jr. vs Hamer gesehen?

    Ich versteh’s nicht, warum Hamer nicht weiter machen wollte. Der hat Ruiz Jr. echt gefordert und gibt nach ein paar Rechten von Andy auf. Muss ich das verstehen?
    Aufjedenfall sollte man bei Ruiz hier die Reißleine ziehen und ihm erstmal ein paar Gegner vom Kaliber Hamer beschaffen, bevor er den nächsten Step up macht.
    Man hat aufjedenfall sehen können das Ruiz anfällig für Konter ist und bei eigenem Angriff besser verteidigen muss.
    Da muss der gute Andy aufjedenfall noch nacharbeiten. Sein Kinn hat sich aufjedenfall bis hier her erst einmal bewährt.

  21. SergioMartinez
    24. November 2013 at 14:32 —

    @Johnny walker

    Tor hammer ist echt ein quiter der verliert schon zu zweiten mal durch aufgabe. Als Boxer muss man schon was einstecken koennen sonst kann man gleich aufhoeren

  22. JohnnyWalker
    24. November 2013 at 14:49 —

    Der Gradovich hat auch Dynamit gefr,essen. Dib kannste erstmal vergessen!

  23. MoneyMay
    24. November 2013 at 15:32 —

    @Pawnee
    Wenn ich sonen Schwachsinn schon wieder lese, Wladimir und Vitaly sind die Besten!

  24. Thomas, die kleine Lokomotive
    24. November 2013 at 15:32 —

    andy ruiz post fight interview

    youtube.com/watch?v=CigjxiC7fqo

  25. Norman
    24. November 2013 at 17:18 —

    Ein sehr schön anzusehender Pacman guter Kampf Manny Fit wie immer.

  26. eastsideboxing
    24. November 2013 at 18:05 —

    klitschkos sind die besten boxer aller zeiten!! Jede wette die hätten jeder eurer ami – idole vernichtet ihr glaubt halt alles was aus dem westen kommt ist besser als alles andere
    w.klitschko bester hw champion aller zeiten egal was ihr luschen auch sagt es ist so
    geht mal lieber paar afro schwänze lutschen

  27. JohnnyWalker
    24. November 2013 at 18:43 —

    Brandon Rios unofficial weight … 159 lbs

    das sind 79 kg wenn ich mich nicht verrechnet habe.

    WW-Limit ist bei 66,678 kg bzw. 147 lbs!

  28. JohnnyWalker
    24. November 2013 at 18:55 —

    @ eastsideboxing

    damit würde ich an deiner Stelle mal zum Arzt gehen!

  29. ..
    24. November 2013 at 19:12 —

    159 lbs = 72.5 kg

  30. Ferenc H
    24. November 2013 at 19:13 —

    @JohnnyWalker ja hast du: Das Mittelgewichtslimit ist 160 lbs also 72.5 KG 😉 aber trodzem zuviel 😉

  31. ghetto obelix
    24. November 2013 at 19:20 —

    eastsideboxing sagt:
    24. November 2013 um 18:05
    klitschkos sind die besten boxer aller zeiten!! Jede wette die hätten jeder eurer ami – idole vernichtet ihr glaubt halt alles was aus dem westen kommt ist besser als alles andere
    w.klitschko bester hw champion aller zeiten egal was ihr luschen auch sagt es ist so
    geht mal lieber paar afro schwänze lutschen

    —————————

    Wer oder was bist du denn? 😀 Aber es reicht doch, wenn deine Mutter gerade Schwän.ze in der Hölle lutscht… 🙂

  32. Mag. Panis
    24. November 2013 at 19:25 —

    Pacman wird diesen Unternehmer Shitwheather endlich in seine Schranken weisen.

  33. Rudy
    24. November 2013 at 19:37 —

    Pac is back! Das Weltergewicht ist so stark besetzt wie keine andere Gklasse.
    Mayweather,Bradley,Marquez sind seine Rivalen die im Moment noch vorher geratet sind.
    Es wird jetzt darum gehen seinen WBO Titel den er 2012 offenbar durch eine Fehlentscheidung gegen Bradley n.P.verlor, zurück zu holen.

    Danach könnte es einen 5.Kampf mit Marquez geben der ihm zuletzt so übel mitspielte.

  34. JohnnyWalker
    24. November 2013 at 21:16 —

    @ Rudy

    Du täuschst dich was das Welterweight angeht.
    Mayweather, Pacquiao und Dinamita entsprangen alle den leichten bis sehr leichten Gewichtsklassen und sind nahe am Ende ihrer Karrieren.
    Die Namen haben sich alle 3 im Feder- , Superfeder- und Leichtgewicht gemacht. Das WW profitiert nur von ihren Namen bzw. Erfolgen vergangener Tage.
    Ihren leistungszenit hatten diese 3 schon vor einigen Jahren.
    Stärkste Gewichtsklassen sind derzeit mit Abstand das Superbantam- ,Bantam- und Halbfliegengewicht!

  35. polska
    24. November 2013 at 21:35 —

    Hi,

    ob er floyd schlagen kann, weiss ich nicht.. aber er wäre wenigstens jemand der nicht schon auf den pressekonferenzen verliert weil er sowas noch nie mitbekommen hat.. er würde auch nich beim einlaufen verlieren wegen dem ganzen fan/medieninteresse,
    kann er floyd einen guten Kampf liefern? GANZ bestimmt.. Warum? weil er nicht so krass langsamer als floyd ist. aber gut der Kampf kommt eh nich;)

  36. Rudy
    24. November 2013 at 22:50 —

    @ JB
    Ich glaube nicht das ich mich hier irre.

    Die 5 besten pound for pound Boxer, und damit auch die zugkräftigsten, sind (derzeit) im Weltergewicht gelistet.Egal wo sie vorher waren.

    Mayweather ist mit 38 vielleicht nicht mehr in seiner prime,ebenso wie WK, schlägt aber jeden anderen noch ziemlich souverän und deutlich. Darauf kommt es doch an!

    Wie kommst du denn darauf dass die leichteren Klassen stärker besetzt seien??

  37. JohnnyWalker
    24. November 2013 at 23:51 —

    Rudy sagt:
    24. November 2013 um 22:50

    Wie kommst du denn darauf dass die leichteren Klassen stärker besetzt seien??

    ——————————————————————————

    Schau dir die Kämpfe doch mal und urteile selbst.

    Der Punkt ist, dass wir nur sehen was in den USA passiert und uns permanent eingeredet wird das 70% der besten P4P-Boxer aus den USA kommen.
    Wo sind die Alternativen zum US-Markt die bis in unsere Regionen Kämpfe übertragen?
    Schonmal ne Übertragung aus Japan, Russland, Thailand, Philippinen, Südafrika etc. gesehen?
    Wahrscheinlich nicht!
    Wenn ein Boxer wie Jesse Magdaleno 12 Kameltreiber schlägt, wird das per Showetime, FOX, NBC, WealthTV, HBO, ESPN, Televisa etc. aufgezeichnet und der Boxer ist bei den Verbänden schon hoch im Kurs.
    Wenn ein Boxer aus Namibia das gleiche tut, vielleicht noch eindrucksvoller, bekommt das hier kein Mensch mit. Der kann so talentiert und gut sein wie er will, es bekommt keine S,au mit. Sollte dieser einen Promoter haben der höchstwahrscheinlich keinen TV-Vertrag hat, wird die Welt nie etwas von ihm erfahren. Kein Großer Promoter => Kein TV, Kein TV => kein Geld, kein Geld => keine Conventions oder anderweitige Verbandsdeal’s, wenn doch kein Geld um ein Event zu promoten bzw. überhaupt auf die Beine zu stellen, mal abgesehen davon das jeder Verband für einen sanktionierten Kampf Kohle haben will.
    Und genau so ist die Situation in Asien. Dort gibt es zwar einen Markt, aber eben nicht für die Europäer und schon gar nicht für die Amis.
    Die Amis haben das Boxmonopol erfunden und würden es ums Ver.r.ecken nicht zulassen das die Europäer lieber in Asien Boxkämpfe kucken.
    Mayweather, Marquez, Pacquiao sind ohne Zweifel sehr erfolgreich, aber auch nur deswegen weil man in den Staaten mit ihnen eine Menge Geld verdienen kann. Das ist der ganze Trick an der Sache.
    Nun, werter Rudy, ich kann die versichern das gerade in diesem Jahr in Asien teils bessere Veranstaltungen liefen als teilweise in den USA, nur bekommt auch das keine S,au mit, weil keiner die Boxer wirklich kennt und eben weil es wenige Möglichkeiten gibt diese Kämpfe zu sehen.
    Ich habe mich schon vor einiger Zeit damit beschäftigt was Boxer wie Shinsuke Yamanaka, Kazuto Ioka usw. so gut macht und dadurch bin ich auf relativ viele Kämpfe gestoßen die bedeutend mehr Zündstoff bieten als in den Staaten an manchen Wochenenden.
    Natürlich gibt es hier sprachliche Barrieren, aber das sollte einem Urteil wer die besten Boxer sind, wo die besten Events sind etc. nicht vorgreifen.
    Ich habe festgestellt das gerade in den Gewichtsklassen die ich im vorherigen Kommentar erwähnt habe von der Nr.1 bis zur Nr. 60 eine reelle Chance hat WM zu werden und seinen Gegnern ordentlich einheizen kann. Natürlich gibt es auch hier Missmatches, aber im Vergleich zum Cruiserweight oder Heavyweight sind auch diese Missmatches im Bereich Topkämpfe anzusiedeln.
    Man sollte sich von Showtime, HBO, RingMagazine usw. nicht erzählen lassen was gut ist und was schlecht, sondern man sollte sich doch vorher selbst ein Bild machen und wenigstens versuchen hier eine Relation herzustellen.

  38. JohnnyWalker
    25. November 2013 at 00:11 —

    Dazu kommt noch, dass in nicht gerade wenig Ländern Boxen nicht vermarktbar ist.
    Entweder ist Berufsboxen dort verboten oder nicht massentauglich oder einfach nicht möglich.
    In Länder wie Bolivien, Jemen z.B. gibt es langem, wenn überhaupt, die ersten richtigen Boxevents.
    Von den vielen Topamateuren aus Kasachstan, Aserbaidschan, Kuba, Bulgarien, Russland, Südkorea, Iran, Ghana Kirgistan und auch leider viele aus Südamerika werden es, wenn überhaupt, die allerwenigsten schaffen den Fokus der Öffentlichkeit auf sich zu ziehen.

  39. johnny l.
    25. November 2013 at 01:36 —

    Also Johnny, das mit den unteren GK würde ich auf jeden Fall unterschreiben, wenn man mal diese enorme Handspeed eines Zhou Shiming, eines Lomachenko, Santa Cruz oder Rigondeux, gepaart mit phänomenaler Beinarbeit und perv.ers schnellen Reflexen anschaut, verstehe ich nicht, dass man sich ständig an den oberen Gewichtsklassen orientiert. Klar gibt es hier auch nicht NUR Topfights, aber Action und technische Finessen in Hülle und Fülle und auf jeden Fall unterhalb der TOP 5 jede Menge begabter Up-and-Comings, bei denen jeder Kampf sehenswert ist …

  40. Boxfreund
    25. November 2013 at 04:16 —

    Ich war dabei in macao als pacman gekämpft hat, habe in meinem ganzen leben noch keinen. Boxer mit solcher Schnelligkeit, Präzision und auch Beinarbeit gesehen. Er ist eine Klasse für sich wenn er seinen Fokus beibehält. Man muss nur eins bedenken, dass sein Stil sehr kräftezehrend ist. Niemand zuvor hatte permanent solch eine schlagfrequenz! Seine Leistung und Fähigkeiten sind für mich viel höher einzuschätzen als die von Mayweather egal was da noch kommt! Ach im übrigen mit vielen Amys hier gesprochen und die hassen alleMayweather! Sagen erist ein Cherrypicker und, dass er mit seinem ganzen gehabe nur die Leute blendet und in Wirklichkeit den Kampf mit Manny meidet! Das ganze Bluttest geschwafelt war doch nur ein Grund den Kampf zu vermeiden! Mayweather ist wieeein Politiker: NUR KEIN RISIKO!

  41. Lothar Türk
    25. November 2013 at 11:34 —

    Pawnee: Du kannst noch mehr Deine Kommentare doppeln, deswegen werden sie nicht klüger !

  42. Lothar Türk
    25. November 2013 at 11:46 —

    M.P. ist ein toller Boxcer. Treffgenauigkeit, tolle Reflexe und geht schnell aus der Linie. Solch einen Boxer gibt es nicht alle Jahre. Einzig, die Deckung ist etwas löchrig. aber das bleibt bei Kombinationen nicht aus. Ich bewundere ihn mehr als Floyd M. Auch toller Boxer aber beileibe kein vorbildliches öffentliches Verhalten.

  43. Pawnee
    25. November 2013 at 22:43 —

    Lothar Türk,

    wenn Du deine Augen richtig aufmachen würdest, hättest Du lesen können, dass dies ein Versehen war.

    Und wenn ich mir Deine Kommentare so durchlese, bin ich wahrlich erschlagen von soviel Eloquenz und Fachwissen.

  44. Pawnee
    25. November 2013 at 22:47 —

    MoneyMan, ich werde nicht mit Dir streiten, denn mit Dummen kann man nicht streiten.

    Jedoch gebe ich Dir in einer Sache Recht: Sie sind die besten. Die Besten der schlechtesten HW-Champs aller Zeiten. Weltmeisterlich sind sie im auflehnen und clinchen. Da sind sie wahrlich die Besten. Lediglich der ältere kann auch Boxen.

  45. Pawnee
    25. November 2013 at 22:51 —

    Und für alle, die der Meinung sind, das Frosch-Grooves zu früh abgebrochen wurde. Abdusalamov ist nach einem Fieberschub schon wieder ins Koma gefallen.

    Alle, die richtige Eier haben und sich über andere lustig machen, sollen diese mit ins Grab nehmen, den anderen wünsche eine gesunde Zeit im Boxsport.

  46. Pawnee
    25. November 2013 at 22:57 —

    Froch

  47. Pawnee
    25. November 2013 at 23:57 —

    Für alle die mal Gesichter sehen wollen, die nach einem anständigen Kampf aussehen:

    http://www.youtube.com/watch?v=Yda5Gj6g8Kg

    http://www.youtube.com/watch?v=kXw3oYKKN3A

    Wenn man dabei bedenkt, dass Frosch im “normalen Zustand” schon markant aussieht, finde ich, dass Grooves ordentlich demoliert aussieht. Vor allem die linke Gesichtshälfte, was für Frochs gute rechte Hand spricht.

  48. Pawnee
    26. November 2013 at 00:03 —

    Er hier hat eigentlich Recht, zumal er weiß, wovon er spricht, im Gegensatz zu den ganzen Hobbyexperten die nie eine Sportart ausgeführt haben und überhaupt einen Erfolg errungen haben:

    Lustig finde ich, dass er mittendrin kurz davor ist, dem Reporter im Spass eine reinzuhauen, dafür, dass er ihn die gleiche Frage zweimal stellt.

    http://www.youtube.com/watch?v=Tkb3K9-uDJw

  49. The big F
    28. November 2013 at 13:07 —

    Der Pacman ist der am weit entwickeltste Boxer aller Zeiten !! Ein Mark 5 Boxer !
    Er ist schlau und schnell genug die anderen auszuboxen, er ist stark und ausdauernd genug, die anderen zu zerstören wenns sein muss und er hat genug Kondition die anderen zu überpasten, selbst wenn sie gute Treffer pro Runde langen.
    Mayweather weis genau, warum er sich bis jetzt nicht an den Pacman rangetraut hat!
    Maywaether weis, dass der Pacman zu schnell ist um ausgeboxt zu werden und das der Pacman zu viel im Ring arbeitet, dass die paar klaren Treffer von Mayweather für einen Punktesieg nicht reichen würden. Mayweather ist schlau genug, sich selbst gut einzuschätzen, denn er hat das Boxspiel genau durchschaut und er weis, was der Pacman kann und was nicht !

Antwort schreiben