Kirkland erneut verletzt: Alvarez weiterhin auf Gegnersuche

Saul Alvarez ©Suge Green / ONTHEGRiNDBOXiNG.
Saul Alvarez © Suge Green / ONTHEGRiNDBOXiNG.

James Kirkland (31-1, 27 K.o.’s) hat seine Teilnahme am WM-Kampf gegen WBC-Halbmittelgewichts-Weltmeister Saul „Canelo“ Alvarez (40-0-1, 29 K.o.’s) abgesagt. Kirkland hatte sich nach seinem Disqualifikationssieg gegen Carlos Molina einem Eingriff an der rechten Schulter unterzogen und eigentlich gehofft, bis September wieder fit zu werden. Bei einer leichten Trainingseinheit am Donnerstag verspürte Kirkland aber wieder leichte Schmerzen.

„Er hat mich an diesem Morgen angerufen und mir erzählt, dass er am vorigen Abend trainiert hat und sich seine Schulter seltsam angefühlt hat. Er hat ein Zwicken gespürt. Er hat Angst, dass er nicht richtig für den Kampf trainieren könnte. Das nimmt ihn schwer mit.“

Kirkland ist bereits der zweite Gegner, der für Alvarez‘ Titelverteidigung am 15. September in Las Vegas abgesagt hat. Paul Williams, mit dem vorige Woche ein Deal unterzeichnet worden war, hatte am vergangenen Sonntag einen schweren Motorradunfall, der den Boxer vermutlich für immer gelähmt zurücklassen wird. Man wird nun sehen, welchen Gegner Golden Boy für Alvarez auswählt. Die logische Wahl wäre der WBC-Ranglistenerste Erislandy Lara (16-1-1, 11 K.o.’s).

© adrivo Sportpresse GmbH

10 Gedanken zu “Kirkland erneut verletzt: Alvarez weiterhin auf Gegnersuche

  1. Bis auf Molina, Mayweather, Cotto und vielleicht Molina und Martirosyan war es das auch langsam mit Topleuten aus der Gewichtsklasse. Ich denke Lara wäre ein toller Gegner für Canelo. Lara sollte man nicht unterschätzen. Sollte er den schlagen wäre das schon fast wie ein Ritterschlag. Fehlt dann nur noch Mayweather mitte nächsten Jahres als Gegner.

    Da fällt mir ein wann boxt eigentlich „Golden Jack“ wieder? Hat da jemand nähere Infos?

Schreibe einen Kommentar