Top News

King gewinnt Purse Bid für Stiverne vs. Arreola

Bermane Stiverne ©Courtoisie.

Bermane Stiverne © Courtoisie.

Bermane Stivernes (22-1-1, 20 K.o.’s) Promoter Don King hat sich bei der Kampfversteigerung für den WBC-Eliminator gegen Chris Arreola (35-2, 30 K.o.’s) klar durchgesetzt. 1,1 Millionen US-Dollar (ca. 855,800 Euro) war dem Amerikaner der Kampf wert, Arreolas Promoter Dan Goossen hatte hingegen nur 550,000 Dollar geboten. Ebenfalls vertreten waren Oscar De La Hoyas Firma Golden Boy (512,000$) und der US-Sender Wealth TV (132,000$).

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Der Kampf zwischen WBC-Silberchampion Stiverne und dem ehemaligen WM-Herausforderer Arreola soll im November stattfinden, wahrscheinlich auf HBO. King würde dadurch wohl einen Großteil der Kaufsumme wieder zurückbekommen. Sollte Vitali Klitschko seine Karriere bis dahin beendet haben, würde bei Stiverne vs. Arreola wahrscheinlich der vakante WBC-Titel auf dem Spiel stehen.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

HBO-Fight Night in Connecticut: Darchinyan und Rodriguez erfolgreich

Nächster Artikel

Ezzard Charles: Zwischen Joe Louis und Rocky Marciano

38 Kommentare

  1. Alex
    30. September 2012 at 17:39 —

    Toller Kampf aber ich glaube nicht dass Stiverne große Chancen haben dürfte

  2. ghetto obelix
    30. September 2012 at 17:49 —

    Könnte ein guter Kampf werden!

    Der Sieger MUSS aber danach einfach gegen den einzig wahren zukünftigen Schwergewichtsking Edmund Gerber antreten!

  3. Alex
    30. September 2012 at 17:55 —

    @ ghetto obelix

    Was hast dy eigentlich mit Edmund Gerber?

  4. Alex
    30. September 2012 at 17:55 —

    du nicht dy

  5. Brennov
    30. September 2012 at 18:01 —

    ich dachte das ganze sollte verschoben werden wegen der wahl und ob klitschko nicht gleich aufhört und es hierbei evtl. um den vakanten WBC titel geht!

  6. Alex
    30. September 2012 at 18:16 —

    @ Brennov

    Der Kampf findet doch nach den Wahlen statt

  7. Dave
    30. September 2012 at 18:35 —

    Jaja immer wieder Don King und seine Gurken Boxer,es ist schon lange her als Don King das letzte mal im Schwergewicht einen einigermassen Guten Boxer hervorbrachte,Stiverne ist limitiert denke das Arreola der ebenfalls limitiert ist sich gegen Stiverne vorzeitig durchsetzen wird,aber gegen VK wird sowohl Arreola oder Stiverne sehr wenig Chancen haben.Ich finde auch das mann diese ganzen Pseudo WM Titel endgültig abschaffen sollte,4 Verbände sind schon genug,wer an einem echten WM titel kommen will sollte gefälligst Eier besitzen und sich gegen denn wahren Champ rantrauen,nicht so wie es Povetkin und Sauerland die ganze Zeit gegen W.Klitschko abziehen.

  8. Dave
    30. September 2012 at 18:39 —

    Vitali Klitschko sollte seine Karriere noch nicht beenden es wird ein Graus sein wenn Arreola der wenig kann und Stiverne dann um denn vakanten WBC Titel boxen sollen.Dann will ich doch lieber sehen wie einer von dennen von Vitali Prügel bezieht.
    😀

  9. Alonso Quijano
    30. September 2012 at 18:42 —

    da ist man mal in der karibik im urlaub und da kommt das!!!!! Lebedev wird den hund umbringikovski!!!!! Der kampf muss stattfinden !!!!

  10. smokin joe
    30. September 2012 at 18:44 —

    @ ghetto obelix ist Edmund Gerber dein Liebhaber??? nimmt er dich gut von hinten das du seine schnelligkeit und stoßkraft so gut einschätzen kannst? 😀

  11. ghetto obelix
    30. September 2012 at 19:07 —

    @ smokin joe

    hahah leider nein 😀
    Er ist doch wohl ein Weltklasseboxer, oder nicht??
    Wladimir gegen Edmund würde mit Schädelbasisbruch für Wladimir enden… 😀

  12. ghetto obelix
    30. September 2012 at 19:10 —

    von nicht für

  13. Norman
    30. September 2012 at 19:32 —

    Also ich würde klar auf Chris Arreola halten denke er könnte den Fight gegen Bermane Stiverne locker nach Punkten gewinnen da aber beide als harte Puncher gelten wäre das ansich schon eine interessante Kampfansetzung , auf die Ich jetzt schon gespannt warten werde.
    Was ich aber jetzt dann doch noch nicht richtig verstehe wieso Chris Arreola schon wieder gegen Vitali Klitschko um die Krone der WBC boxen möchte würde ihm bessere Chancen gegen Wladimir Klitschko ausrechnen und auserdem hat Arreola schon mal gegen Vitali geboxt diese ansetzung wäre nur sinnvoll wenn es damals ein umstrittenes Urteil gegeben hätte was aber nicht der Fall war.
    Deswegen lieber gegen Wladimir vom rein boxerichen wäre das auch sinvoller und meinerseits wünschenswerter neija , denn ich würde gerne mal sehn wie Wladimir den harten schwingern von Arreola aus dem weg gehen würde denke schon das ein Knockout von Arreola gegen Wladimir denkbar wäre niemand ist unbesiegbar , denke aber auch Wladimir würde dem Mexikanischen Schläger mit viel Herz gerne aus dem weg gehen.
    abgesehn die Leute die momentan zwischen Chris Arreola und einem Fight gegen Wladimir Klitschko stehen sollten für Arreola kein Problem darstellen.
    Gegen Vitali wurde er gegen seinen Willen aus dem Kampf genommen und gegen Adamek der in der Königsklasse nicht aber rein garnichts zu suchen hat war Arreola schon innerhalb der ersten 3 Runden an seiner hand verletzt andere mit nur einem Arm wären sicherlich deutlicher gegen Adamek unterlegen gewesen als es Arreola zu diesem Zeitpunkt war.
    Woraus ich demzufolge diese beiden unglücklichen Niederlagen Arreolas nicht als echte Niederlagen ansehe passt nur auf der wird schon nochmal kommen.
    Aber nicht so wie derjenige letzte gegner von Vitali der schon wieder komplett in der Versenkung verschwunden ist.Arreolas mom braucht keine Einbauküche und man wird von ihm auch nie hören in der 2ten Hälfte hätte ich ihn 1000% umgehauen.

  14. Norman
    30. September 2012 at 19:34 —

    und noch zu einen kommentar aus nen anderen bericht Pulev ist zwar super und ich denke seinen zukunft wird auch gut aber besser als David Haye momentan niemals

  15. Smokin Joe
    30. September 2012 at 19:45 —

    dein edmund gerber hat von sprott schläge gekriegt..wenn er nicht den lucky punch getroffen hätte, wäre er selbst ko gegangen

  16. florian
    30. September 2012 at 20:08 —

    Arreola wird gegen Stiverne locker gewinnen. K.O in den Runden 4-8. Gegen die Klitschkos wird er nicht gewinnen aber ansonsten kann er es mit jedem aufnehmen. Arreola, Mitchel und Wilder das sind für mich die Leute für die Zeit nach den Klitschkos.

  17. Alex
    30. September 2012 at 20:14 —

    @ florian

    Bist du Amerikaner?

    @ Smokin Joe

    ghetto obelix meint ganz viel ironisch und ich glaube das mit Gerber auch

  18. Brennov
    30. September 2012 at 20:14 —

    die ganzen amis kannst vergessen. auch nach den klitschkos wird europa die dominierende macht im HW bleiben.

  19. Dave
    30. September 2012 at 20:20 —

    @florian
    Wilder hat noch rein garnichts bewissen ausser wie mann gegen Fallobst gewinnt,ich frage mich wann er einen einigermassen besseren Gegner mal bekommt???So wie es ausshieht hat sein Managment wohl zu grosse Angst das er gegen einen besseren Mann eine Niederlage kassiert.Bei Mitchell ist es da auch nicht anders solange die beiden keinen anspruchsvollen Gegner schlagen haben die meiner Meinung nach nichts bewissen.Arreola war auch ungeschlagen solange er gegen Fallobst randurfte und was Vitali mit ihm machte wissen wir ja.Natürlich muss mann auch sagen das Wilder und Mitchell technisch besser sind als Arreola.

  20. Angel Espinosa
    30. September 2012 at 21:09 —

    vk schlägt jeden von denen .nur gegen haye hätte ich meine zweifel .allerdings sind ja der gr0ßklappes eier eher der taube angemessen .

  21. gee
    30. September 2012 at 21:16 —

    Don King wieder…..

    Arreola sollte das Ding gewinnen. Von Stiverne halte ich nicht viel, der würde vielleicht ne knappe Entscheidung gegen Charr gewinnen 😀
    Ich schätze Arreola stärker ein. Sollte er sich in dem Kampf nicht wieder die Hand brechen (ich hoffe er benutzt die richtigen Handschuhe), dann sollte Stiverne kein Problem sein.

    Schade, dass einer von beiden WBC-WM wird, wenn Vitali aufhört zu boxen. So gut sind beide meiner Meinung nach nicht.

  22. florian
    30. September 2012 at 21:32 —

    @Dave

    Unterschätz Wilder lieber nicht. Das könnte ähnlich kommen wie bei Vitali. Der hat die ersten Jahre auch nur Flachpfeiffen umgehauen und alle haben gesagt so wird er nie Weltmeister. Und was danach kam wissen wir ja.

  23. 300
    30. September 2012 at 21:58 —

    Ich bin auch für die Rückkehr der Amerikaner. Zur Zeit wird ja nur Euromüll geboten.

  24. Angel Espinosa
    30. September 2012 at 22:08 —

    300
    so mein kleiner gummibär ,kriche doch bush und den rest in den a..r.sch

  25. Angel Espinosa
    30. September 2012 at 22:11 —

    die amis haben keine guten trainer mehr ,und talente sind tabu,weil wer will sie noch fördern…

  26. ghetto obelix
    30. September 2012 at 22:15 —

    @ Angel irgendwas

    Ja du hast recht. Den Amis feht ein Ulli Wegner! 😀

  27. 300
    30. September 2012 at 22:20 —

    Und ein Sauerland 🙂

    Die Amis können nicht so gut beschei.ß.en.
    🙂

  28. groovstreet
    1. Oktober 2012 at 10:29 —

    wbc rangliste führt nur B.ull..s!!
    Nach Vitali’s rücktritt wird ein Fallobst den Gürtel erobern…hoffe es gibt schnell einen vereinigungskampf zwischen Wladimir und die restlichen, sodass der gürtel weiterhin beim echten champ bleibt..

  29. Lothar Türk
    1. Oktober 2012 at 10:49 —

    300: .. das liegt daran, dass der Euromüll offensichtlich höhere Qualität hat als der Ami müll….

  30. Brennov
    1. Oktober 2012 at 20:46 —

    beide würden sich nicht lange halten. aber immer noch besser als bit.schko!

  31. Bangs
    1. Oktober 2012 at 22:31 —

    Don Kings Motto war “Es gibt nur 2Gewichtsklassen , das Schwergewicht und das nicht Schwergewicht” … Weil King sich immer nur aufs Schwergewicht Konzentriert hat ist ihm einiges entgangeng deswegen hat er Heute FAST nur schlechte Boxer. 😀

  32. Bangs
    1. Oktober 2012 at 22:39 —

    Leute ihr könnt sagen was ihr wollt aber die Klitschkos wie sie jetzt gerade Boxen oder bis vor 2jahren Körperlich und Technisch geboxt haben das beste was es im Schwergewicht gibt. Wenn ich hier immer lese “Bit.chko bi.tchko der geht allen aus dem weg” Das ist doch völliger blödsinn leute! Erst heulen alle rum das er nur schwache Amis Boxt und jetzt heult man das sie nur Schwache Russen, Polen und Charrs verkloppen.. 😀 Ihr wäret doch selbst mit Ali nicht zufrieden wenn er in Prime wäre und Boxen würde. 😀 Die Klitschkos von Heute sind die einzigen die in den 70 und 80igern nicht Untergehen würden, alle anderen wären Journeyman,Clubfighter oder sogar Aufbaugegner. Die Klitschkos haben sich zum glück nie von Don King verar,.schen lassen!!

  33. Bangs
    1. Oktober 2012 at 22:44 —

    @Angel Espinosa
    Lass mich raten du bist ein Spa.sti der jeden Tag auf Anti USA seiten surft und Jeden Menschen hasst der was gutes über einen Amerikaner sagt? (selbst wenn es um Boxer geht) 😀 Was hat das den hier mit Bush zu tun? (oder gibt es einen Boxer der so heißt?) hasst du das Video geguckt wie er dem Schuh ausweicht? Er würde einige Boxer fertig machen!! 😀

  34. Bangs
    1. Oktober 2012 at 22:50 —

    @300
    Die Schwarzen werden leider nicht mehr so sehr unterdrückt in den USA. 🙁 (aus Boxsport Freundlicher sicht, kein Rassismus) 😀 Die werden jetzt alle Lieber Doktoren , Anwälte , Richter oder Ärzte.
    Deshalb gibt es keine jungen hungrigen Heavyweights mehr die es allen zeigen wollen.

    Die Lationos machen es gut in den anderen Gewichtsklassen sind aber selten Schwergewichtler bei (dabei kommt dann sowas raus wie Arreola) .

    Das ein weißer Amerikaner Schwergewichts Champ oder überhaupt Champ wird ist so warscheinlich wie das ein “echter” Deutscher es ohne Betrug schaffen könnte. 😀 (nicht ganz unwarscheinlich aber auch nicht warscheinlich)

  35. Alex
    1. Oktober 2012 at 23:06 —

    @ Bangs

    Naja. Arreola könnte es schaffen aber sonst kenne ich da keinen ( natürlich nach der Klitschkozeit )

  36. 300
    2. Oktober 2012 at 02:48 —

    @ Bangs

    🙂 guter Kommentar 🙂

  37. florian
    2. Oktober 2012 at 10:18 —

    Man kann sagen was man will. Solange die Klitschkos da sind wird niemand Weltmeister. Ich hab da so meine Favoriten wer ihnen gefährlich werden könnte aber das hab ich bei Eddie Chambers auch gesagt und wurde eines besseren belert. Wenn die Klitschkos weg sind können einige Amerikaner(welche nicht für Don King boxen) aber wieder Weltmeister werden.

  38. brennov
    2. Oktober 2012 at 14:48 —

    hoffentlich tritt klitschko zurück! Der wahlsieg ist der einzige sieg dem ich ihm wünsche!

Antwort schreiben