Top News

Khoren Gevor gibt sein Comeback

Rafael Bejaran (25-2-1) wird seinen WBF-Weltmeistertitel im Superweltergewicht am 8. April über 12 Runden gegen Ilias Essaoudi (12-0-0) verteidigen. Die elfte Veranstaltung der Profibox-Promotion Boxen im Norden beginnt ab 16 Uhr in der Hamburger Kultstätte des Rock ‘n’ Roll, der Großen Freiheit 36.

IMG_2446

Der 28-jährige Essaoudi qualifizierte sich mit einem umstrittenen Punktsieg gegen Kassim Ouma (29-11-1) für den Titelkampf. Bejaran gewann den WBF-Titel vor elf Monaten in einer Schlacht gegen Nkululenko Mhlongo (16-6-0) aus Südafrika.

Ein weiteres Highlight auf der Fightcard ist das mit Spannung erwartete Comeback von Ex-Europameister Khoren Gevor (32-9-0). Nach einer fünfjährigen Ringpause bekommt es der 38-jährige Gevor gegen keinen Geringeren als die Nummer 78 in der Welt (BoxRec), Viktor Polyakov (13-3-1) aus der Ukraine zu tun.

Gevor hat zwölf Titelkämpfe in seiner Vita, darunter vier Weltmeisterschaften gegen Arthur Abraham, Dimitri Sartison, Felix Sturm und Robert Stieglitz. Dazu war er EBU-Europameister im Supermittelgewicht. Sein Kontrahent Polyakov ist amtierender WBA-International-Titelträger im Supermittelgewicht und ein starker Gegner für ein Comeback, da er dem Italiener Giovanni De Carolis (25-9-1) im Juli 2017 zuhause eine deutliche Punktniederlage verpasste.

IMG_2719

Der Newcomer Sebastiano Lo Zito (11-0-0) bekommt seine große Chance auf den ersten Titel und fordert den amtierenden Deutschen Meister des BDB im Supermittelgewicht, Roman Hardok (6-0-0) aus Augsburg, heraus. Beide Boxer sind in ihren noch jungen Karrieren ungeschlagen und versprechen damit einen Fight auf Augenhöhe. Neben seiner Profiboxkarriere studiert Lo Zito in Hamburg und leistet Sozialarbeit mit Jugendlichen.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Schwergewichtler Christian Lewandowski (9-2-0) startet nach einer anderthalbjährigen Kampfpause gegen den Ungarn Zoltan Csala (11-15-0). Dabei stehen sich beeindruckende 2,01 Meter/ 110 Kilogramm (Lewandowski) und 1,89 Meter/ 120 Kilogramm (Csala) gegenüber.

Sauerland Event bereichert das Event zusätzlich durch den WBO-International-Titelträger Artur Mann (12-0-0), der im Cruisergewicht gegen Laszlo Ivanyi (7-7-0) aus Ungarn antritt.

Ebenfalls aus Hannover kommt der Cruisergewichtler von Boxen im Norden Artur Werschinin (6-0-0), welcher dem Ungarn Josef Obeslo (7-42-3) gegenüberstehen wird.

Im Mittelgewicht boxt Alexander Pavlov (2-0-0) gegen den Russen Andrey Chentsov (6-2-2) und Ronny Lopez (3-0-0) aus Halle an der Saale fordert im Supermittelgewicht den Routinier Norbert Szekeres (18-65-3) aus Ungarn heraus.

Boxen im Norden-Promoter Thomas Nissen präsentiert bei seinen kultigen Boxevents wie gewohnt Live-Musik, dieses Mal angeführt vom Delphi-Star Isabel Soares.

Karten gibt es im Hammerbrook Gym, Gotenstraße 4, 20097 Hamburg und an der Abendkasse.

Fotos und Quelle: Boxen im Norden

 

Voriger Artikel

Hetemi wird ersten Kampf für SES Boxing bestreiten

Nächster Artikel

Gennady Golovkin vs Saul Alvarez – Rematch ausgesetzt

2 Kommentare

  1. 3. April 2018 at 00:29 —

    Da fanden bereits 3 Veranstaltungen statt. Muss also machbar sein. Besser ein kleiner Laden, der richtig voll und wo richtig Stimmung ist, als eine Veranstaltung vor leeren Rängen. Boxen auf St.Pauli gehört irgendwie zum Kiez.

  2. 3. April 2018 at 01:43 —

    Ach herje, jetzt kommt auch noch K.Gevor mit einen Comeback um die Ecke, was will er denn noch erreichen oder ist die Kohle knapp!?
    Na wenigstens hat er sich einen ordentlichen Gegner ausgesucht, schlagbar aber nicht ungefährlich.

Antwort schreiben