Khan vs. Judah: Statements von der letzten Pressekonferenz vor dem Kampfim

Zab Judah ©Geoffrey Ciani / ESB.
Zab Judah © Geoffrey Ciani / ESB.

WBA-Superchampion Amir Khan und IBF-Weltmeister Zab Judah gaben vor ihrem morgigen Fight im Mandalay Bay in Las Vegas ihre letzten Statements ab. Für Khan ist des erste Vereinigungskampf seiner Karriere, Judah war bereits unumstrittener Champion im Weltergewicht und will gegen den neun Jahre jüngeren Khan seinen insgesamt sechsten WM-Gürtel holen.

Amir Khan: „Ich bin kein Mann der großen Worte. Ich lasse meine Fäuste im Ring sprechen, und am Samstag werde ich ein vereinigter Champion sein. Wir sind beide sehr schlagstark, schnell und interessant anzusehen. Das wird eine große Show. Das wird ein aufregender Kampf, denn wenn ich ein Mal getroffen werde, schlage ich zwei Mal zurück.“

Zab Judah: „Ich bin bereit und voller Vorfreude. Ich bin sehr froh, in dieser Position zu sein. Ich weiß, dass Khan und sein Team sich auf eine Schlacht vorbereitet haben. Durch die Jahre an der Weltspitze bin ich für das, was am Samstag kommt, vorbereitet. Amir Khan ist noch jung, für ihn ist das alles noch relativ neu. Die Leute sagen, dass ich mit 33 ein alter Boxer bin. Ich habe aber mit 18 Jahren begonnen und war mit 20 Jahren zum ersten Mal Weltmeister. Ich erlebe meinen zweiten Frühling. Samstag Nacht werde ich Euch den besten Zab Judah aller Zeiten zeigen. Er ist hier!“

Freddie Roach (Khans Trainer): „Wir haben einen harten Kampf vor uns. Zab ist ein toller Fighter und wir haben uns viele Videos vom „neuen“ Zab angeschaut. Wir sind bereit. Wir hatten ein tolles Trainingscamp ohne Reisen und ohne Jetlag.“

Pernell Whitaker (Judahs Trainer): „Zab hat alles gemacht, was ich ihm gesagt habe. Es war ein wunderbares Trainingscamp. Er ist bei mir in guten Händen. Wir werden dafür sorgen, dass dieser junge Kerl wieder nach England zurückfährt. In welchem Zustand, das weiß ich aber nicht. Schnallt Euch an und stellt das Popcorn bereit, das wird eine tolle Show.“

© adrivo Sportpresse GmbH

8 Gedanken zu “Khan vs. Judah: Statements von der letzten Pressekonferenz vor dem Kampfim

  1. Ich hoffe das Super Judah gewinnt, bei seinem letzten Kampf hat man gesehen das er mehr auf Bewegung und Deckung achtet als früher.

    Das heisst der Kampf könnte sehr interessant werden, außerdem kann ich Khan nicht leiden 😛

  2. Ich mag Khan auch nicht, befürchte aber, dass er einfach zu gut ist.

    Wie man gegen „El Chino“ gesehen hat: er ist irre schnell, hat Kondition ohne

    Ende, kann was wegstecken und gut austeilen.

    Könnte trotzdem sehr spannend werden, aber ich fürchte, es wird eher ein

    Schlachtfest!

Schreibe einen Kommentar