Top News

Khan vs. Judah: Am 23. Juli in Las Vegas

Zab Judah ©Geoffrey Ciani / ESB.

Zab Judah © Geoffrey Ciani / ESB.

Der Vereinigungskampf im Halbweltergewicht zwischen WBA-Weltmeister Amir Khan (25-1, 17 K.o.’s) und IBF-Champion Zab Judah (41-6, 28 K.o.’s) ist so gut wie perfekt. Der Fight soll in Las Vegas stattfinden, als Datum wurde der 23. Juli genannt.

Die Verhandlungen waren über mehrere Wochen gegangen, Amir Khan verlangte zuerst einen 60-40 Deal und Las Vegas als Austragungsort, Zab Judah wollte 50-50 machen und in Atlantic City an der Ostküste kämpfen. Schließlich einigte man sich auf 55-45 zugunsten Khans, der wahrscheinliche Austragungsort ist das Mandalay Bay Hotel & Casino in Las Vegas.

“Wir haben dem 55-45 und Las Vegas zugestimmt, weil Zab, wenn er den Kampf gewinnt, alle Zügel in der Hand haben wird”, sagte Judahs Promoterin Kathy Duva. “Es lohnte sich nicht, um die paar Punkte zu streiten. Die zwei liefern sich schon jetzt auf Twitter ein Duell ab. Wir alle können den Kampf kaum abwarten.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Revanche: WBO setzt Dzinziruk vs. Konecny an

Nächster Artikel

Evil Fightnight am 11. Juni: Alexeev als Hauptkämpfer gegen Norris

12 Kommentare

  1. GURU
    31. Mai 2011 at 21:22 —

    Sehr interessant wie ich finde.
    Khans größte Herausvorderung bis Heute.
    Wenn Khan die ersten 6 Runden übersteht sollte er es auch nach Hause fahren jedoch werden die ersten 6 hart für ihn.
    Habe selten so einen gefährlichen 6 Runden Kämpfer gesehen wie es Judah ist bzw. war.

  2. HamburgBuam
    31. Mai 2011 at 21:41 —

    Der Judah ist doch total über den Berg… Den knockt Khan in Sechs Runden aus. Der Zab hat einen Stil, der auf Reflexen basiert. Die haben nachgelassen. Wenn einen Matthyse mit seinen eher lahmen Schlägen erwischt, dann wird Khan mit seinen schnellen Händen das erst recht schaffen.

  3. Lothar
    31. Mai 2011 at 21:53 —

    Überkreuzvergleiche hinken besonders beim Boxen. freut Euch und wartet ab.

  4. HamburgBuam
    31. Mai 2011 at 22:37 —

    Der Vergleich bezieht sich auf die Reflexe, nicht auf die Boxer. Denn körperliche Verfallserscheinungen, die kann man durchaus pauschal beurteilen. 😉

  5. Ahmet
    1. Juni 2011 at 00:16 —

    Sehr gute Neuigkeiten! Der beste Kampf der im halbwelter zZ möglich ist, Judah sah unter seinem neuen Trainer gegen Mabuza frisch und erstarkt aus. Hoffe auf einen spannenden Kampf.

  6. Mr. Wrong
    1. Juni 2011 at 02:42 —

    Sein Trainer ist auch kein geringerer als die Boxlegende Pernell Whitaker.

  7. marcus
    1. Juni 2011 at 09:03 —

    weis jemand ob kessler in der ard kommt ?

  8. Tom
    1. Juni 2011 at 09:12 —

    Sehr interessante Kampfansetzung!

    Ich finde es gut das Judah nochmal die Chance bekommt zu zeigen was er wirklich noch drauf hat.
    Ich muss HamburgBuam da Beipflichten das Judahs Reflexe nicht mehr die sind die sie mal waren.
    Es hat mich überrascht und auch gefreut das Judah noch mal IBF-WM geworden ist,aber seine Leistung war alles andere als berauschend!

  9. Tom
    1. Juni 2011 at 09:14 —

    @ marcus

    Der Kampf Kessler-Bouadla wird weder von der ARD noch zeitversetzt vom MDR übertragen!!

    Leider!

  10. Sugar
    1. Juni 2011 at 11:32 —

    Judah wird gegen Khan untergehen!

  11. MainEvent
    1. Juni 2011 at 13:32 —

    Zab wurde “gerettet um …… zu dienen” 🙂

  12. jones
    1. Juni 2011 at 20:46 —

    Das sollte Khan schon machen, danach müsste eigentlich der große showdown mit Bradley kommen, aber Arum hat ja andere Pläne, die auch ganz interessant sind.

Antwort schreiben