Top News

Khan bekommt Angebot von HOF-Trainer Steward

Emanuel Steward ©Nino Celic.

Emanuel Steward © Nino Celic.

Nach der überraschenden Niederlage gegen Danny Garcia ist der ehemalige Halbweltergewichts-Champion Amir Khan (26-3, 18 K.o.’s) offen für Veränderungen, die ihn wieder auf die Erfolgsspur zurückbringen könnten. Selbst eine Trennung von seinem bisherigen Coach Freddie Roach schließt der 25-jährige Brite mittlerweile nicht mehr aus.

Da Khan aber trotz seiner Niederlagen zweifellos über beeindruckende boxerische Anlagen verfügt, stehen momentan die Trainer bei ihm Schlange. “So viele Trainer haben sich letzte Woche bei mir gemeldet”, sagte Khan gegenüber Sky Sports News. “Der bekannteste davon war Steward. Viele Trainer haben mir versprochen, dass sie mich zu einem großen, unbesiegbaren Fighter machen können. Ich werde mir aber bei dem Entschluss Zeit lassen, das ist eine große Entscheidung für mich. Ich bin momentan noch bei Freddie, das könnte sich aber innerhalb von einer Woche ändern.”

“Es kommt darauf an, wer zu meinem Stil passt, wer meinen offensiven und wer meinen defensiven Fähigkeiten helfen kann”, so Khan weiter. “Ich denke, ich bin einer der weltbesten offensiven Kämpfer, ich muss nur noch an meiner Defensive arbeiten. Ich glaube wirklich, dass man beides braucht, um zu den führenden Boxern der Welt zu gehören. Es gibt eine Menge Dinge, die ich verändern werde, ihr werdet einen neuen Amir Khan sehen.”

Der 68-jährige Steward scheint Khans Anforderungsprofil also sehr gut zu entsprechen. Der in die Hall of Fame aufgenommene Trainer des Detroiter Kronk Gyms gilt als Spezialist, großgewachsene Offensivboxer mit Defensivproblemen (Lennox Lewis, Wladimir Klitschko) zu kompletteren Boxern zu machen. Besonderen Wert legt Steward dabei auf den Jab und die Beinarbeit. Allerdings wäre Khan bei Steward nach Klitschko die klare Nummer zwei. Eine Rolle, die ihm unter Freddie Roach, der auch noch Manny Pacquiao betreut, stets missfallen hat.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Vorprogramm Klitschko vs. Charr: Abdusalamov trifft auf McCline

Nächster Artikel

EC-Fight Night am 28. September in Göttingen: Alekseev trifft auf Junioren-Weltmeister Dzila

22 Kommentare

  1. Muffi162
    4. August 2012 at 14:31 —

    Zu Steward muss man wissen, dass er nur die letzten 4 Wochen vor dem Kampf mit Wladimir zusammenarbeitet. Das Ganze restliche Training macht Wladimir alles selber, von daher sollte genug zeit bleiben 🙂

  2. STEELhammer
    4. August 2012 at 14:40 —

    Das war meiner Meinung nach nur eine frage der Zeit. Emanuel hat einfach ne Menge Erfahrung mit hochbegabten Boxern die am Boden liegen.

  3. liston
    4. August 2012 at 15:28 —

    @ STEELhammer:

    welche “hochbegabten boxer, die am boden liegen” meinst du?

  4. GURU
    4. August 2012 at 16:25 —

    Das Khan von Roach weg muss ist einstimmig doch ich sehe die beste Lösung in Nazim Richardson. In vielerlei Hinsicht würde Nazim Khan vorran bringen.

  5. Boxer44
    4. August 2012 at 16:40 —

    Wie arrogant der noch nach solch einer Niederlage sein kann…

  6. ghetto obelix
    4. August 2012 at 17:21 —

    also für mich kam die Niederlage gegen Garcia gar nicht so überraschend…

  7. Clemens
    4. August 2012 at 18:34 —

    Stimmt, ghetto hat bei der PL als einer von 7 auf Garcia getippt. Respekt!

  8. MainEvent
    4. August 2012 at 19:25 —

    Khan hat Dresche kas.siert und was pa.ssiert??? Die Amis schreiben über IHN und nicht über Garcia, die Startrainer stehen Schlange bei IHM.
    Hypejob 1A ???
    Wie soll er nicht arrogant sein?

  9. abu malik(vater von boxen.de)
    4. August 2012 at 20:15 —

    @ ghetto obelix

    pass auf dass du deine witze nicht bereust

    wir wissen dass vitali favorit ist aber mal abwarten was im kampf passiert

    vileicht wird die welt von moskau aus geschockt werden

    salam aleikum

  10. Mr. Wrong
    4. August 2012 at 21:06 —

    Nochmal zu Erinnnerung, von den kanpp 7500 Tickets wurden nur die Hälfte verkauft, der Rest wurde verschenkt!
    Selbst Steward kann keine Wunder vollbringen, Lee ist gegen Chavez Jr. untergegangen wie ein Stein im Wasser.
    Es wird kein Rematch geben, Khan ist gebrochen.
    Meine Prognose lautet: seine Karriere wird er zukünftig auf der Insel fortführen, wo er noch eine große Fangemeinde hat. Er wird wohl auch den einen oder anderen Titel abgreifen können, aber die Nr.1 der jeweiligen Gewichtsklasse oder gar Undisputed wird er sicherlich nicht mehr.

  11. MainEvent
    4. August 2012 at 21:08 —

    abu malik = shannon arreola

  12. sindbad
    4. August 2012 at 21:12 —

    @abu malik(vater von boxen.de)
    daran glaub ich nicht. wenn du wirklich denkst das charr gewinnt. warum. wo sind seine stärken, die vitali gefährlich werden könnten?

  13. abu malik(vater von boxen.de)
    4. August 2012 at 22:58 —

    @ sinbad

    hast du schon was gehört von luckypunsch
    motivation
    wille

    oder vitali verlezt sich
    wie oft ist es vorgekommen dass der favorit verloren hat

    so wie amir khan jezt schon wieder

    ich habe nie gesagt dass charr besser als vitali ist weil vitali der beste ist

    trozdem kann man die zukunft nicht vorraussagen

  14. ghetto obelix
    4. August 2012 at 23:25 —

    @ clemens

    Ich glaube von Garcia kann man noch einiges erwarten in Zukunft, ich denke er wird auch Morales im Rückkampf keine Chance lassen.

    @ abu malik

    Falscher Beitrag 😉

  15. Bokser58
    5. August 2012 at 00:20 —

    @abu malik(vater von boxen.de)

    VK würde Charr auch besiegen wenn er angetrunken wär und ein Schlaganfall im Kampf hätte.

  16. egon ohmsen
    5. August 2012 at 01:05 —

    Nochmals zum wiederholen!!!!!!! Es gibt keine pakistanischen kämpfer weder beim Boxen noch beim Mixed Martial Arts!!!!

    Der Khan hat gestern einen Vertrag bei der Pakistanischen Nationalmanschaft im Cricket bekommen.Da wird er endlich was reissen!!!!!!!!

  17. MainEvent
    5. August 2012 at 01:12 —

    @egon ohmsen Khan ist immer noch besser als alles was ihr bei euch da…Traktor Schwerin oder wo auch immer raus bringt

  18. cuba style
    5. August 2012 at 11:01 —

    @mainevent true

  19. carlos2012
    5. August 2012 at 11:34 —

    Ist doch total schwachsinnig was der Khan da von sich gibt. Freddie Roach hat ihn super trainiert und aufgebaut.Jahrelang wahr er erfolgreich mit seinem Trainer und jetzt wo hintereinander verliert,soll Roach daran schuld sein.
    Der glaubt doch selber nicht das er bei einen anderen Trainer besser wird.Stattdessen sollte dieser Pakistanische
    Af..fe Selbstkritik ausüben und nach den gründen suchen warum er verliert.An seinem boxerischen können kanns nicht liegen.Körperlich ist er Topfit.Also bleibt nur eines.Er ist Seelisch und Geistig nicht ausgeglischen und ist nach seiner letzen Niederlage in einem tiefen loch gefallen.Da hielft auch kein neuer Trainer.Er muss sein innere Angst überwinden.Er muss wieder an sich selbst glauben.Nur wer sich seinen Dämonen stellt,kann geheilt werden.

  20. MainEvent
    5. August 2012 at 12:53 —

    @carlos2012 Wahre Worte! Hast Batman gesehen 🙂

  21. Carlos2012
    5. August 2012 at 18:33 —

    @MainEvent

    Hast Batman gesehen?

    Ne,noch nicht.Ich schätze der Charr würde Batman verprügel 😉
    Charr könnte man auch als Catwomen vorstellen.Bei den gei..len Tit..ten 🙂

  22. MainEvent
    5. August 2012 at 23:29 —

    WELCHER CARLOS ist der echte???

    Carlos oder carlos ?????????????????

Antwort schreiben