Top News

Erfolgreiches Halbschwergewichts-Debüt: Kessler mit schwerem K.o. gegen Green in Kopenhagen

Mikkel Kessler ©Team Sauerland.

Mikkel Kessler © Team Sauerland.

Der ehemalige Supermittelgewichts-Weltmeister Mikkel Kessler (45-2, 34 K.o.’s) hat auf der von Sauerland organisierten Boxgala im Parken Stadion von Kopenhagen ein erfolgreiches Debüt im Halbschwergewicht abgegeben. Zwar musste Kessler gegen den Amerikaner Allan Green (31-4, 21 K.o.’s) in der Auftaktrunde zum ersten Mal in seiner Karriere zu Boden, in der vierten Runde konnte er den Kampf aber mit einem spektakulären K.o.-Schlag für sich entscheiden.

Kessler und Green starteten beide voller Selbstvertrauen und tauschten in der Anfangsrunde harte Jabs aus. Gegen Ende der Runde war jedoch eine harte Rechte Greens voll im Ziel, Kessler war sichtbar angeschlagen. Green setzte sofort nach und schickte seinen Gegner zu Boden. Wenig später läutete der Gong, für den Dänen kam er genau im richtigen Moment.

In der zweiten Runde hatte sich Kessler aber wieder gefangen und konnte kurz vor Ende mit einem linken Haken leichte Schlagwirkung bei Green erzielen. In der dritten Runde wuchs das Selbstvertrauen des Lokalmatadors sichtbar an, Kessler suchte die Entscheidung. In der vierten Runde legte Kessler dann in einen linken Haken sein volles Gewicht hinein und erwischte Green voll am Kinn. Der Amerikaner ging hart zu Boden und lag mehrere Minuten regungslos am Ringboden.

Mit diesem spektakulären K.o. konnte sich Kessler den vakanten WBC-Silber-Titel im Halbschwergewicht sichern. Damit ist der 33-Jährige der aktuelle Pflichtherausforderer von WBC-Champion Chad Dawson. Green kündigte im Interview mit dem dänischen Fernsehen an, seine Karriere trotz dieser schweren Niederlage fortsetzen zu wollen.

“Ich bin OK”, so der 32-Jährige. “Ich muss näher bei meinem natürlichen Gewicht bleiben. Ich kann mich nicht an viel erinnern. Er hat mich mit einem linken Haken getroffen. Ich muss in meiner natürlichen Gewichtsklasse bleiben. Er ist ein guter Kämpfer. Ich habe ihn unter seinen Bedingungen geboxt, er hat mich eben erwischt.”

Kessler war trotz des wackeligen Starts mit seiner Performance zufrieden: “Ich habe nur einmal in 2 Jahren geboxt, da war ich am Anfang noch etwas rostig. Dann habe ich meinen Rhythmus gefunden und mit meinen Heimfans einen tollen sieg gefeiert.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Drei Niederschläge in vier Runden – David Price schlägt Sam Sexton KO

Nächster Artikel

Denver Cuello macht kurzen Prozess mit Ganigan Lopez – Ioka als Nächstes dran?

33 Kommentare

  1. eisenherz
    20. Mai 2012 at 01:34 —

    Bammmmmmmmmmm

  2. eisenherz
    20. Mai 2012 at 01:36 —

    Kessler ist Heiss er kocht förmlich , man hat an seine leidenschaftlische boxen gesehen er möchte kämpfen …. Gefällt mir

  3. bla
    20. Mai 2012 at 01:42 —

    Yeah, the Viking Warrior is back!

  4. GURU
    20. Mai 2012 at 02:10 —

    Bilderbuch lefthook

  5. UpperCut
    20. Mai 2012 at 02:20 —

    wow, das war ein volltreffer und zwar ohne wilde schwinger wie bei huck und abraham. kessler wuerde abraham locker in 3-5 runden ausknocken.

  6. JohnnyWalker
    20. Mai 2012 at 03:24 —

    UpperCut sagt:
    20. Mai 2012 um 02:20

    wow, das war ein volltreffer und zwar ohne wilde schwinger wie bei huck und abraham. kessler wuerde abraham locker in 3-5 runden ausknocken.
    ———————————————————————————–

    Sehr schlüssig deine Argumente !!!

  7. Norman
    20. Mai 2012 at 03:33 —

    Das geilste war das Kessler und Price ihr beiden gegner fast zeitgleich augeknokt haben hatte 2 streams nebeneinander laufen

  8. JohnnyWalker
    20. Mai 2012 at 05:50 —

    Solis gewinnt nach Punkten gegen einen doch recht achtbaren Konstantin Airich. Die klareren Treffer hatte Solis, bloß hatte er ab und zu ein bisschen Probleme die richtige Distanz zu finden. Airich am Anfang noch recht offensiv bis Solis ihm in Runde 3 ein bisschen die Luft mit ner relativ hoher Workrate pumpte. Danach Airich bemüht aus der Distanz zu boxen, aber ohne richtigen Erfolg. Ich hab mal mit gepunktet kam auf 118:110. Als Aufbaukampf für Solis recht dienlich, man merkt aber trotzdem noch die fehlende Wettkampfpraxis und Sicherheit bei den Kombo’s die er hin und wieder anbringt. Defensiv aber fast makellos, gute Meidbewegungen, gute Reaktion. Es dauert sicherlich noch ein bisschen, aber wenn er sich weiter steigert, kommt man an ihm nicht ohne weiteres vorbei, wenn es um ne WM geht.

  9. Norman
    20. Mai 2012 at 06:22 —

    habs auch gesehn bissl speck muss noch runter ansonsten schön das er wieder da ist.

  10. MainEvent
    20. Mai 2012 at 07:12 —

    Weiss jemand wie der 2. Kampf zwischen Ribery und Robben ausgegangen ist???
    Nach dem verschossenem 11er habe ich auf Ribery KO 1 getippt

  11. Mik
    20. Mai 2012 at 08:06 —

    Kessler schent nichts von seiner Stärke verloren zu haben und auch im Halbschwergewicht eine Macht zu sein. Trotz des Starken Kampfes, was war das für eine erste Runde? Warum lässt er sich so mit der Rechten treffen weil er die Führhand fallen lässt??? Das man sowas nicht macht lernt man als Anfänger. Kessler hat es in dieser Gewichtsklasse mit Gegnern in seiner größe zu tun. Warum steht er so breit als würde er nur gegen kleinere Gegner boxen wie im SMW. Hat mich schon gegen Froch gewundert. Kessler war mein Liebling im SMW, aber im LHW muss er sich nochsteigern.

  12. Boxfreund
    20. Mai 2012 at 09:43 —

    Kann mir jemand sagen wo ich Kessler vs. Green noch anschauen kanm? Danke

  13. Carnage27
    20. Mai 2012 at 10:30 —

    das war kein richtiger Niederschlag bei Kessler.er rollte sich sofort auf dem boden ab.das war schon mal bei einem Kampf von ihm der Fall.Ich glaub nicht das es die Schlagwirkung Greens war.Dafür war Kessler zu fit.Der Hat nichts an seiner stärke verloren trotz langer Pause.Der wird noch einige ausknocken das steht fest.

  14. D-Kay
    20. Mai 2012 at 10:57 —

    Alan Green ist über seinen Zenit hinaus! Schon im Super six tunier konnte er keine Akzente setzten! Vielleicht sollte er aufhoeren!

  15. Allerta Antifascista!
    20. Mai 2012 at 11:08 —

    MainEvent sagt:
    20. Mai 2012 um 07:12
    Weiss jemand wie der 2. Kampf zwischen Ribery und Robben ausgegangen ist???
    Nach dem verschossenem 11er habe ich auf Ribery KO 1 getippt

    Haste richtig getippt!

  16. smartimus
    20. Mai 2012 at 11:12 —

    hab den Kessler-Knockout eben auf youtube gesehn, wow da hat aber jemand bstimmt noch ein paar Tage Kopfschmerzen 😀

  17. Eisenherz.
    20. Mai 2012 at 11:12 —

    Endlich mal eine geile K.O …

  18. Mr. Wrong
    20. Mai 2012 at 11:41 —

    man konnte Kessler deutliche Defizite gegen physisch stärkere beobachten.
    Er hat im Halbschwer nichts verloren, Green war kein Gegner, und trotzdem hat er jeden Jab von ihm schlucken müssen.
    KO Sieg für Dawson, keine Frage!

  19. Eisenherz.
    20. Mai 2012 at 11:45 —

    Kessler wurde Dawson vernichten , Dawson ist ein unbewegliche Roboter ….

  20. Tommyboy
    20. Mai 2012 at 11:48 —

    Robert Stieglitz hat bestimmt den KO Schlag von Kessler gesehn und war froh das er nicht sein gegner war 😉

  21. Treffer
    20. Mai 2012 at 11:56 —

    Lucky Punch!!

  22. Mik
    20. Mai 2012 at 11:59 —

    Wenigstens ist jetzt klar wer ohne Kesslers Augenverletzung im Super Six-Finale gestanden hätte. Ward vs Kessler II. Kessler hätte Green damals auch im SMW weggefegt und Froch wäre nach der Niederlage gegen Kessler draußen gewesen. Ich denke auch, dass Kessler sich im LHW noch steigern muss. Im SMW hatte der Viking Warrior immer den physischen Vorteil auf seiner Seite. Das ist im LHW nicht mehr der Fall. Die Gegner haben seine Größe und Reichweite. Was passiert wenn man sich nicht schnell an die Gegebenheiten einer höheren Gewichtsklasse anpasst hat man ja an Arthur Abraham gesehen. Wobei man Kessler zugutehalten muss, dass er im Gegensatz zu Abraham boxen kann. Ich denke, dass Kessler im LHW jeden schlagen kann, wenn er sich besser anpasst und ein wenig vorsichtiger ist.Als Kessler-Fan muss ich zugeben, dass Kessler bestimmt auch einen zweiten Kampf gegen Ward verloren hätte. Deswegen war der Aufstieg bestimmt keine schlechte Idee. Ward ist ja wirklich der Floyd Mayweather des SMW. Ich glaube das er in den nächsten 5 jahren nicht geschlagen werden kann, auch nicht von Bute.

  23. BOB
    20. Mai 2012 at 12:56 —

    allan green hat das linke hacken gesehen.
    für mich ist es unverständlich, warum er seine rechte hand in diesem moment fallen lässt.
    so machen normaleweise nur anfänger, aber nicht leute mit so eine erfahrung wie bei ihm

  24. ACTION#1
    20. Mai 2012 at 13:59 —

    war zwar ein spektakulärer knockout,aber so richtig überzeugt hat mich kessler trotzdem nicht…

    kessler hat viel zu viel selbst genommen,so gut wie jeder jab von green war im ziel und auch die rechte in der ersten runde von green wäre für kessler vermeidbar gewesen…

    fraglich ob seine augenverletzungen wirklich richtig ausgeheilt sind,er scheint manche schläge ja gar nicht kommen zu sehen?!?!?!

    ich fand auch den jab zum körper von kessler zu häufig und zuvorhersehbar,ein guter gegner hätte da sicher ein,zwei mal seine rechte drüber gefeuert….

    naja,der spektakuläre knockout schint vieles zu übertünchen,wenn kessler aber gegen die kings im lhw ran will muss er sich deutlich steigern….

  25. Alexander
    20. Mai 2012 at 14:42 —

    Mik
    Ich mag Kessler auch sehr gerne. Aber irgendwie glaube ich nicht, dass er z.B. gegen Chad Dawson eine Chance hat. Auch Hopkins wuerde ihn glaube ich schlagen (im Infight ist Kessler schwach). Vielliecht gegen Tarver?
    Aber trotzdem hoffe ich, dass er noch viel erreicht. Scheint ja ein netter und kultivierter Sportler zu sein… was man nicht von vielen Boxern behaupten kann:)
    Gruss

  26. boxer44
    20. Mai 2012 at 14:45 —

    Kessler wird sich den Titel holen, ganz klar. Der Junge hat ein gutes Timing und präzise, harte Schläge und genau darauf kommt es im Boxen an. Nicht auf kuschlig hohe schlagfrequenz wie bei Stiegliz und die auf die Schlag-Mich-Doppeldeckung von Abraham.

    Meen Jung… geiler knock out. Weiter so Wicki Boy!

    @alle Kessler Kritiker:

    Alter habt ihr sie nicht mehr alle oder wat? Gibt es einen einzigen Boxer in der Geschichte der spektakulär geboxt hat und selbst nie auf dem Boden lag? Wollt ihr Pfeiffen jetzt Kessler das Boxen beibringen oder wie? Sind wir jetzt hier der neue Besser-Wisser-Club oder was? Meine Fresse Alter…

  27. Carlos2012
    20. Mai 2012 at 17:42 —

    Ich mag den Kessler aber gegen Dawson wird er brutal untergehen.Im Gegensatz zu Green kann Chad Dawson
    exellent Boxen.

  28. Alexander
    20. Mai 2012 at 17:47 —

    boxer44
    Kessler ist gut, aber eben nich “sehr” gut. Er ist leider sehr limitiert und nicht besonders beweglich. Auch seine Deckungsarbeit ist zu schwach um gegen Dawson bestehen zu koennen. Auch Hopkins wuerde ihn besiegen.
    Gegen Tarver sehe ich ihn vorne.

    By the way… Beruhig Dich mal;)

  29. Alpsboxing
    20. Mai 2012 at 23:06 —

    Tolles K.O. – Wahnsinns Linke! Mich wundert dass Kessler nun bereits als Pflichtherausforderer von BAD CHAD gelten soll. Wird aber wenns den sein sollte ein toller Kampf für’s Publikum – mit Favorit DAWSON.

  30. 300
    21. Mai 2012 at 02:13 —

    Mikkel Kessler war fantastisch. Der kann noch einiges reißen. Ich glaube jetzt beginnt seine Karriere erst recht. Ich werde Kessler im Auge behalten, der ist ein verdammt cooler Typ. Der hat einen richtigen Dampfhammer.

  31. johnny l.
    21. Mai 2012 at 11:39 —

    @ action, bester kommentar, sehe ich genauso, erinnert mich stark an abraham vs. taylor, da dachten auch viele, abraham schafft einen durchmarsch im smw mit leichtigkeit. man muss bedenken, green war richtig schwach nach der ersten, hat nach dem anknocken von mikkel nicht richtig nachgesetzt, beide waren nicht voll im lhw limit. die linken schwinger von mikkel sind sehr vorhersehbar, ein guter techniker wie dawson kann die locker meiden, selbst gegen cleverly wird das ein ganz anderer kampf. ich bin zwar fan von mikkel, aber nach diesem kampfverlauf noch lange nicht überzeugt von einer großen karriere im lhw.

  32. Milanista
    21. Mai 2012 at 12:14 —

    Keine Frage, absolut sehenswerter KO, aber ich schließe mich Alexander an… Kessler ist zu unbeweglich im Oberkörper, große Defizite in der Deckungsarbeit und sein Stil ist einfach eindimensional und durchschaubar. Dawson würde ihn gnadenlos ausboxen, bei BHop würde er im Inside Game untergehen und selbst die Schnelligkeit eines Jean Pascals würde ihm meiner Meinung nach zum Verhängnis werden… Tarver boxt doch im Cruiser oder möchte er wieder runter ins LHW?

  33. kevin22
    21. Mai 2012 at 12:14 —

    Alexander sagt:

    “Scheint ja ein netter und kultivierter Sportler zu sein… was man nicht von vielen Boxern behaupten kann”

    Sehe ich auch so, er ist wirklich ein ruhiger Geselle und zeigte sein Können bissher immer im Ring!
    In seinem vorletztem Kampf war er jedoch schon nicht mehr der Alte und auch gegen Grenn hat er, so wie ACTION#1 das bereits schrieb, viel zu viel zugelassen und auch eingesteckt!

    Der angebliche Niederschlag in der ersten Runde, den sah ich eher als Niederwerfen an, aber dennoch war es nach einem deutlichem Wirkungstreffer von Green!

    Ich habe die Befürchtung, dass Kessler bereits durch ist und man ihn nur in die höhere Gewichtsklasse zwangsversetzte um Platz für AA zu machen!

Antwort schreiben