Kelly Pavlik: „Es gibt größere Fights als Rodriguez für mich“

Kelly Pavlik ©Claudia Bocanegra.
Kelly Pavlik © Claudia Bocanegra.

Nach seinem Sieg am vergangenen Samstag auf HBO gegen Jason Escalera forderte der ungeschlagene Supermittelgewichtler Edwin Rodriguez (22-0, 15 K.o.’s) noch im Ring den ehemaligen Mittelgewichts-Champion Kelly Pavlik (40-2, 34 K.o.’s) heraus. Pavlik ist von der Idee eines Fights gegen Rodriguez jedoch nicht wirklich begeistert, da er lieber gegen die großen Namen im Supermittelgewicht antreten will.

„Ich habe den Kampf nicht gesehen“, sagte Pavlik gegenüber 8countnews.com. „Mir sind die Kämpfe von Rodriguez ziemlich egal. Jedes Mal wenn ich in ansehe, würde ich lieber Farbe beim Trocknen zusehen. Er hat gegen Rosinsky verloren, den ich gerade erst besiegt habe. Wenn sie diesen Kampf machen wollen, dann bitteschön, ich habe aber größere Dinge zu tun. Es gibt größere Fights als Rodriguez für mich. Ich bin ein ehemaliger Champion. Ich habe große Kämpfe bestritten. Ich brauche ihn nicht. Wenn er mich herausfordern will, ist das okay, er ist aber furchtbar. Ich würde den Kampf aber machen, wenn sie mir eine hohe Börse dafür zahlen.“

Neben Rodriguez ist Pavlik auch noch für einen Kampf gegen den vereinigten Supermittelgewichts-Weltmeister Andre Ward im Gespräch. Beide Kämpfe würden mit großer Wahrscheinlichkeit auf HBO laufen.

© adrivo Sportpresse GmbH

11 Gedanken zu “Kelly Pavlik: „Es gibt größere Fights als Rodriguez für mich“

  1. Pavlik hat gegen Abraham wahrscheinlich keine Chance, gegen Ward erst recht nicht, gegen Froch auch nicht. Weltmeister wird er so schnell nicht. Gegen den nächsten aus der Nähe der Spitze im SMW verliert er wahrscheinlich, danach ist er hoffentlich geerdet, was seine Ansprüche angehen.

  2. Pavlik gegen Abraham wäre sicher ein toller Kampf mit hoher K.O wahrscheinlichkeit da beide brutal zuschlagen können. Aber irgendwie glaub ich nicht so recht dran dass der Kampf kommt. Wenn doch umso besser.

  3. @gee Pavlik hat gegen Abraham keine Chance? Es würde ähnlich verlaufen wie gegen Froch, bloß dass Abraham diesmal aufpassen muss, da Pavlik mehr Schlagkraft hat, als Ward, Dirrell, oder Froch.

Schreibe einen Kommentar