Top News

Keine Lizenz für Margarito? Rematch gegen Cotto muss eventuell umverlegt werden

Antonio Margarito ©Paddy Cronan/ONTHEGRiND BOXiNG.

Antonio Margarito © Paddy Cronan/ONTHEGRiND BOXiNG.

Der für den 3. Dezember geplante Kampf im Madison Square Garden zwischen WBA-Halbmittelgewichts-Champion Miguel Cotto und Antonio Margarito muss eventuell in einen anderen Bundesstaat verlegt werden. Die New Yorker Boxkommission hat dem Mexikaner Margarito bislang noch keine Lizenz ausgestellt.

Margarito hatte im Kampf gegen Manny Pacquiao im Sommer 2010 einen Jochbeinbruch erlitten, der ihn beinahe das Augenlicht gekostet hätte. Beim ersten Hearing am 31. Oktober war das Urteil der NYSAC (New York State Athletic Commission) negativ ausgefallen.

“Das Worst-Case-Scenario wäre, dass sie keine Lizenz ausstellen”, sagte Promoter Bob Arum gegenüber ESPN.com. “Wenn sie das tun, haben wir fünf andere Arenen als Sicherheit. Wir bleiben aber beim 3. Dezember. Wir werden den Fight machen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Max Schmeling - Deutsches Boxidol

Nächster Artikel

Vorschau Boxwochenende 18. und 19. November: Chavez, Botha, Alekseev, Charr uvm.

13 Kommentare

  1. Ferenc H
    17. November 2011 at 14:19 —

    Ihr meint im Herbst 2010 der Kampf hatte in November Stattgefunden. Wie will der Arum so sicher sein das es in einen von 5 anderen Arenen stattfinden soll wenn es schon New York abgelent hat? oder sind die nur in New York so “pingelig”?

  2. Tom
    17. November 2011 at 14:19 —

    Die Gesundheit des Boxers geht vor und manchmal muss man auch den Boxer vor sich selber schützen!

    Mal sehen wie es ausgeht!

  3. 17. November 2011 at 15:19 —

    @Ferenc: In Amerika hat jeder Bundesstaat eine eigene Kommission. In Texas hätte Margarito beispielsweise keine Probleme, an eine Lizenz zu kommen.

  4. DonSerge
    17. November 2011 at 15:24 —

    Geld regiert die Welt & damit auch jeden Box-Weltverband bzw. Komission. Der Preis, wer böses will nennts Bestechung, der Zulassung wird halt höher sein.

    Da bei diesem Kampf genug Geld verdient werden kann ist auch genug da, darum meine Prognose: Findet statt. 😉

  5. tony67
    17. November 2011 at 17:42 —

    margarito ist schwach geworden cotto gewinnt den kampf

  6. ACTION#1
    17. November 2011 at 20:37 —

    Bob Arum wird das schon regeln… er hat schlagkräftige argumente auf seinem bankkonto… 😉

  7. tony67
    17. November 2011 at 21:19 —

    ist Bob Arum von Cotto trainer?

  8. Ahmet
    17. November 2011 at 21:43 —

    Bob Arum ist der Promoter von Cotto und Margarito

  9. Mr. Wrong
    17. November 2011 at 22:57 —

    ouh shit, ist denn Pacquiaos Punch so stark, dass er in der Lage ist das Jochbein zu brechen? Habe das letze mal von einem Jochbeinbruch bei einem Tyson Fight gehört.

  10. oskarpolo
    17. November 2011 at 23:07 —

    Mr wrong

    In diesem Fall war es wohl eher die anzahl der Treffer die Margarito einstecken musste .

  11. Mr. Wrong
    17. November 2011 at 23:15 —

    @ oskarpolo

    da muss Pacquiao aber mehrmals die selbe Stelle getroffen, sprich Zufall, anders kann ich mir das nicht erklären. Ein Jochbeinbruch ist sehr selten im Boxen.

  12. Mr. Wrong
    17. November 2011 at 23:16 —

    getroffen haben

  13. oskarpolo
    17. November 2011 at 23:22 —

    Mr .Wrong

    Das hat er auch die Trefferquote war damals bei Compubox nachzulesen ,
    Sie war sehr hoch ,die genauen Zahlen habe ich leider nicht mehr im Kopf .

Antwort schreiben