Top News

Kein Visum für Napari: Petkovic am Freitag gegen Salif

Alexander Petkovic ©ARENA.

Alexander Petkovic © ARENA.

Das Münchner Schwergewicht Alexander Petkovic (40-4-4, 20 K.o.’s) muss sich bei seinem Heimspiel in der Mehrzweckhalle Obertraubling, wo er auch als Mitveranstalter beteiligt ist, auf einen neuen Gegner einstellen: da der ungeschlagene Ghanaer John Napari sein Visum nicht mehr rechtzeitig ausgestellt bekam, verpflichtete Promoter Ahmet Öner kurzfristig den erfahrenen aus Mali stammenden Cisse Salif (24-17-2, 21 K.o.’s).

“Uns wurde gesagt, dass Napari wahrscheinlich am Donnerstag doch noch das Visum bekommen könnte, aber wir können kein Risiko eingehen”, sagte Öner. “Immerhin geht es in dem Kampf um einen internationalen Titel. Cisse ist ein starker, erfahrener Mann. Ich erwarte einen spannenden Kampf.”

Der 40-jährige Salif hat bereits gegen das Who’s Who der Boxwelt im Ring gestanden (Odlanier Solis, Eddie Chambers, David Tua) und ging in seiner Karriere erst ein Mal K.o. (gegen Ray Austin). Zuletzt konnte er überraschend Friday Ahunanya nach Punkten besiegen.

“Für mich ist es natürlich nicht leicht, mich so kurzfristig auf einen neuen Gegner einzustellen”, meinte Petkovic. “Ich kenne Cisse, weiß, dass er ein starker Mann ist. Aber ich habe immer betont, dass ich gegen jeden Gegner in den Ring steige.”

Auf dem Spiel steht am Freitag die vakante PABA-Meisterschaft, der Sieger wird im WBA-Ranking in die Top 15 vorstoßen. Im zweiten Hauptkampf stehen einander der Hamburger Konstantin Airich und der Berliner Varol Vekiloglu gegenüber. Hier geht es um die vakante Intercontinental-Meisterschaft nach Version der IBF. Eurosport überträgt am Freitag live ab 21:00.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Peter am 4. November gegen Glazkov?

Nächster Artikel

Adameks HBO-Rückkehr: Haye und Arreola angeboten

7 Kommentare

  1. jones
    10. Oktober 2011 at 14:37 —

    Salif ist besser als ein 24-17-2 Rekord einen auf den ersten Blick glauben lässt. Das wird ein knapper Kampf den Petkovic gewinnen wird, zur Not mit Hilfe der Punktrichter.

  2. Tom
    10. Oktober 2011 at 18:10 —

    Ich kann nicht verstehen das dass mit dem Visum nicht klappt,denn der Kampf ist doch schon eine ganze Weile fix!
    Allerdings halte ich ähnlich wie jones Salif für die bessere Wahl,vorausgesetzt das Salif im Training war als er verpflichtet wurde!?

    @ adrivo

    In dem Kampf geht es um die Internationale Meisterschaft der WBA?????

    Seit ihr euch da sicher?

    Auf anderen Seiten und auch bei BoxRec soll es um den Titel des Internationalen Meisters der WBF gehen!!!

  3. 10. Oktober 2011 at 18:24 —

    Die WBF ist ja eher unbedeutend. Laut Boxrec geht es um die vakante PABA-Meisterschaft, also die Panasiatische Meisterschaft der WBA. Im Press Release steht aber Internationale Meisterschaft der WBA. Wie auch immer, der Sieger kommt in die Top 15 der WBA.

  4. Deal
    10. Oktober 2011 at 18:26 —

    @Tom
    wenn es bei Boxrec so steht dann wird es wohl auch so sein.

  5. Tom
    10. Oktober 2011 at 18:35 —

    @ adrivo

    Also bis vor 2-3 Tagen stand u.a. bei BoxRec das es um einen der kleinen Untertitel der WBF geht,aber gut,lieber einen kleinen Titel der WBA als einen der zahlreichen Titel kleiner Verbände!
    Danke für die Info!

  6. Kano
    11. Oktober 2011 at 02:33 —

    Petkovic war doch der der gegen denn Eichen Hoffmann um den Sieg gebracht wurde,ich sah es am Ende knapp für Petkovic,war schon ein krasser Beschiss damals.

  7. Sandro
    12. Oktober 2011 at 15:01 —

    salif glaub ich wird sich knapp nach punkten durchsetzen

Antwort schreiben