Top News

Kazuto Ioka siegt über Kosei Tanaka

Kazuto Ioka siegt über Kosei Tanaka

In Tokio hat beim traditionellen Silvesterboxen Weltmeister Kazuto Ioka seinen WBO-Titel im Superfliegengewicht gegen Herausforderer Tanaka verteidigt. In Runde 8 konnte der 31-jährige Weltmeister seinen Kontrahenten stoppen.

Der 25 Jahre alte Herausforderer Tanaka wurde zwar im Vorfeld als leichter Favorit gehandelt und behauptete auch anfänglich mit guter Offensive die Ringmitte, Ioka brachte aber im Gegenzug präzise Konter an und arbeitete viel mit seinem linken Haken.

In Runde 2 begann Ioka dann auch, eigene Akzente zu setzen. Aber der Herausforderer hielt gut dagegen … für beide ein guter zweiter Durchgang, Tanaka aber immer wieder zu offen, trotzdem eine durchaus sehenswerte Runde. Im dritten Durchgang konzentrierte sich Kosei Tanaka zunächst auf Körpertreffer. Wollte er die Deckung von Tanaka herunterziehen? Weltmeister Ioka behielt aber auch hier die Übersicht und hielt mit Kombinationen dagegen.

Hatte die Ecke des Herausforderers in der Pause mehr Aggressivität gefordert? Zu Beginn der vierten Runde sah es fast so aus. Ioka zeigte sich allerdings unbeeindruckt und signalisierte: „Gib mir mehr!“ In Runde 5 konnte sich Ioka dann als ausgezeichneter Counterpuncher in Szene setzen. Mit einem unspektakulär anzusehenden rechten Konter schickte er Tanaka wenige Sekunden vor Ende des Durchgangs auf die Bretter.

Sichtlich beeindruckt startete Tanaka in Runde 6. Zwar schaltete der Herausforderer recht schnell wieder auf „Angriffsmodus“, aber erneut gelang es dem Weltmeister, seinen Gegner mit einem linken Haken zu fällen. In Runde 7 suchte der Herausforderer sein Glück im Infight, musste aber auf dem Weg dorthin zahlreiche Treffer einstecken. Trotzdem eine gute Runde für den 25-jährigen aus der japanischen Hafenstadt Nagoya.

In Runde 8 setzte Kazuto Ioka in der Mitte der Runde erneut einen Treffer, der Wirkung hinterließ. Tanaka blieb zwar auf den Beinen, Ringrichter Michiaki Someya brach den Kampf – möglicherweise etwas verfrüht – trotzdem ab.

Weltmeister Kazuto Ioka verbessert damit seinen Rekord auf 26-2-0, Herausforderer Kosei Tanaka bekam zwar standing Ovations von den Zuschauern im Ota City General Gymnasium in Tokio, büßte jedoch seinen makellosen 15-0-0- Kampfrekord ein.

Tanaka hatte vor dem Kampf angekündigt, dass dies der letzte Kampf unter der Regie seines Vaters sein, der ihn bislang trainiert hat, sein würde. Nun bleibt abzuwarten, ob das Vater-Sohn-Gespann doch noch zusammenbleibt.

Hier der ganze Kampf

Voriger Artikel

Boxpodcast 275 – Der Jahresrückblick 2020

Nächster Artikel

Mike Tyson - nächster Kampf 2021

3 Kommentare

  1. 1. Januar 2021 at 09:43 —

    “In Runde 8 setzte Kazuto Ioka in der Mitte der Runde erneut einen Treffer, der Wirkung hinterließ. Tanaka blieb zwar auf den Beinen, Ringrichter Michiaki Someya brach den Kampf – möglicherweise etwas verfrüht – trotzdem ab.”

    Ne Schreiberling selten war ein Abruch punktgenau wie dieser, Tanaka konnte gar nicht gerade aus laufen

  2. 1. Januar 2021 at 09:55 —

    @ Ferenc H.

    Na ja … Es war schon spät … und Silvester. Da habe ich vielleicht nicht so ganz genau hingesehen. Man sehe es mir nach!
    Frohes Neues!

  3. Frohes Neues!

Antwort schreiben