Top News

Karo Murat und Nikola Milacic überzeugen in Berlin

Der 32 jährige Halbschwergewichtsboxer Benjamin Simon 25(24)-2(1)-0 musste Samstag Abend in der Columbiahalle in Berlin-Kreuzberg die erste K.O-Niederlage seiner, seit 2008 andauernden, professionellen Box-Karriere hinnehmen. Sein Kontrahent, der 31 jährige Karen Muratyan alias Karo Murat 27(17)-2(1)-1 , konnte Simon in der 7-ten Runde durch TKO stoppen und feierte somit seinen 2-ten Sieg in Folge seit der Niederlage gegen Bernhard Hopkins aus dem Jahr 2013 und den Gewinn des vakanten nationalen IBF Halbschwergewicht-Titels.

Der von Ulli Wegner trainierte und bei EC-Boxing unter Vertrag stehende Murat dominierte einen überforderten und zu langsamen Simon im Verlauf des Kampfes deutlich und konnte schön früh klare, gerade Hände zum Körper des Berliners ins Ziel bringen. Nach zwei Niederschlägen in der siebten Runde brach der Ringrichter das ungleiche Duell, angesichts der Unfähigkeit Simons sich vor Karo Murats Schlägen zu schützen, völlig berechtigt ab.

Die Leistung des Berliners Simon wirft große Fragen auf, bezüglich seiner Zukunft im Halbschwergewicht. Schwache Beinarbeit, langsame Schläge und konditionelle Probleme könnten zu Lasten des berüchtigten “Ring-Rostes” gehen, warum Simon allerdings nach einer so langen verletzungsbedingten Ringabstinenz und dem erst kürzlich vollzogenen Gewichtsklassen Wechsel diesem Duell zugestimmt hat bleib schleierhaft.

Benjamin Simon will nach dieser Niederlage nur noch im leichteren Super-Mittelgewicht starten. „Im Halb-Schwergewicht bin ich nicht konkurrenzfähig“, so Simon nach dem Kampf. Für Karo Murat steht die Welt nun wieder offen. Mit dem Sieg verbesserte er sich in der unabhängigen Computerrangliste BoxRec auf den 32. Platz. „Wir werden nun die Weltranglisten der vier großen Verbände beobachten und einen bedeutenden Titelkampf für Murat organisieren“, versprach Ceylan. „Mit dem Sieg über Simon gewann er den internationalen Titel der IBF. Das bringt ihn bereits unserem Ziel, einer dritten WM-Herausforderung, bedeutend näher.“ Ob sich Murat auch weiterhin in Berlin bei Ulli Wegner oder in Hamburg bei EC-Coach Bülent Baser vorbereitet, hängt von der weiteren Kooperation zwischen Sauerland Event und EC-Boxing ab.

 

Punktsieg für Milacic über Uzunkaya

Von den WM-Aussichten seines Stallkollegen Karo Murat ist der erst 21jährige Schwergewichtler Nikola Milacic noch weit entfernt. „Für Nikola geht es im Wettkampf darum Erfahrungen zu sammeln. In seiner Gewichtsklasse geht es erst mit 30 Jahren richtig los.“

In Berlin hieß Milacic´ neunte „Erfahrung“ Zahit Uzunkaya. Der 38jährige Berliner machte es dem Youngster über sechs Runden schwer und blieb stets gefährlich. Am Ende sahen zwei Punktrichter einen Sieg für Milacic, ein Punktrichter wollte ein Unentschieden gesehen haben. Trainer Bülent Baser sah den Kampf klar bei seinem Boxer. „Zahit hat sich aufgrund seiner Erfahrung gut aus gefährlichen Situationen befreit. Er kann auch hart schlagen, immerhin gewann er jeden seiner sechs Siege vorzeitig. Doch Nikola hatte in jeder Runde die Nase vorn. Trotzdem habe ich bei ihm einige Fehler gesehen, an denen wir nun im Hamburger Gym arbeiten müssen.“

Promoter Erol Ceylan gibt seinem Cruisergewichtler noch Zeit. „Wir haben mit Christian Hammer und Adrian Granat zwei Schwergewichtler und mit Nuri Seferi im Cruisergewicht Weltklasseniveau im Gym. Jeden Tag muss sich Nikola mit allen messen. Wenn er eines Tages zum Überholen ansetzt, werde ich ihn die entsprechenden Kämpfe organisieren. Bei seinem Potenzial könnte er ein Großer werden.“

von Poi / EC Boxing

Foto EC Boxing

Voriger Artikel

Berliner Box-Nacht mit Fehlurteil bei Enrico Kölling vs. Andrej Maurer

Nächster Artikel

IBF Europameisterschaft Schwergewicht - 09.05. Wuppertal

37 Kommentare

  1. 28. April 2015 at 08:11 —

    Boxerisch wirkte Simon wie der Freizeitboxer ohne große Amateurerfahrung, der er auch ist – aber physisch musste man sich schon fragen, was aus dem Muskel-Pitbull vergangener Jahre geworden ist. Ben sah aus wie ein mittelmäßiger Fitness-Sportler, der ein paar Eiweißriegel zu viel gegessen hat. Die höchstwahrscheinlich ordentliche Gage hat er sich trotzdem verdient, denn er hat alles versucht und alles gegeben, aber gegen einen „echten“ Boxer wie Karo reicht es eben nicht – vor allem technisch mit den telegrafierten Schwingern und der offensiv extrem basischen Beinarbeit.

  2. 28. April 2015 at 19:51 —

    Martin Stensky hat einen würdigen Nachfolger: Josef Kuricaj

    Unerschrocken stellt er sich jeder KO-Niederlage 🙂

  3. 28. April 2015 at 22:04 —

    @ Poi

    Du schreibst ja normalerweise recht gute Berichte,aber dieser hier ging ja etwas in die Hose.
    Über Murat schreibst du das ihn der IBF-Internationale-Titel eine 3.WM-Herausforderung bedeutend näher bringt.
    Nun,Murat hat erst einmal um die WM geboxt!

    Über Nikola Milacic schreibst du im ersten Absatz das er ein Schwergewichtler ist und im letzten Absatz das er ein Cruisergewichtler ist!
    Und solltest du nur den Bericht von der Pressestelle von EC-Boxing kopiert haben……..vorher durchlesen und evtl. verbessern macht manchmal richtig Sinn!

    • 29. April 2015 at 06:47 —

      Danke für die konstruktive Kritik.
      Mein Bericht wurde von der Redaktion mit einem andere Bericht von EC-Boxing zusammengelegt daher übernehme ich gerne die Verantwortung für die Rechtschreibfehler bis “……bleibt schleierhaft” ;-).
      War etwas müde sry.

  4. 29. April 2015 at 20:12 —

    Jürgen Brähmer wird seinen Gürtel gegen Nathan Cleverly verteidigen!

    • 30. April 2015 at 01:33 —

      Abwarten Simon,bis September vergeht noch viel Zeit,da kann der Gegner auch wieder wechseln!

      Interessanter finde ich da schon eher die Nachricht das der Kampf Huck/Glowacki verschoben wird weil man sich über Details nicht einigen kann!

    • 30. April 2015 at 08:52 —

      So sieht’s aus..und das sehr wahrscheinlich in Wales!

      B-Hop der Schisser will ja für ne Mio lieber kein Riskio eingehen und verzichtet auf die Reise in das Königreich – Pflaume!

      • 30. April 2015 at 11:51 —

        So siehts aus..! 😉

        Nachdem sich B-Hop in letzter Zeit schon nur Pflaumen a la Kovalev ausgesucht hat, kneift er nun vor der aus sportlicher Sicht gesehen ultimativen Herausforderung namens Brähmer…

        Ganz, ganz schwach vom “Schisser”.. 😀

        • 30. April 2015 at 14:20 —

          😀

          Hahaha…. Brähmer ist so lächerlich…. fast schon so wie sein treuster “Fan”…..

        • 30. April 2015 at 15:45 —

          Haha geile Antwort…der “Schisser” hat sich mit 49 dem stärksten seiner Gewichtsklasse gestellt und ist sogar auf den Beinen geblieben. Klar hat der jetzt Schlotterknie vor Brehmer 😉

          • 30. April 2015 at 17:52

            Abgesehen davon:

            Brähmer würde vs Kovalev natürlich auch über die Runden kommen..! Hat er ja schließlich vs Sukhotsky auch geschafft.. Auch wenns damals relativ knapp war, um nicht zu sagen verdammt knapp…………

          • 30. April 2015 at 19:02

            @Flo…Na sicher kommt Brähmer locker über die Runden. Brähmer ist wie ein guter Wein der immer besser wird mit den Jahren 😉 Auserdem ist er ein Jahrhunderttalent und das Jahrhundert ist noch lang 2082 ist es soweit, da räumt Jürgen auf im Halbschwer 😉

      • 30. April 2015 at 12:02 —

        The Fan = Dreck.

        • 30. April 2015 at 13:14 —

          Horst=erklärt sich von selbst 😉

          • 30. April 2015 at 13:19

            Nur weil es bei dir zu nicht mehr als zum Verwaltungfachangestellten in irgendeiner schäbigen, miefigen Amtstube gereicht hat, brauchst du Nchtsnutz deinen Selbsthass nicht auf andere projizieren 😉

          • 30. April 2015 at 14:26

            Ja richtig, B-Hop ist schon ein schisser, vor allem da er ja auch gegen Kovalev gekämpft hat und locker über die runden gekommen ist, während der Pretty Boy Jürgen sich nicht mal traut den Namen Kovalev auch nur einmal in den Mund zu nehmen.

            Das ist die Logik von The Fan.

            Dann erzählt man den SAt1 Dosenbier Fans einfach der wollte zuviel geld(die selbe leier wie immer bei Sauerland) und schon ist man aus dem schneider.
            Um solch einen Müll zu glauben muss man ja komplett durch sein. Aber die Fans glauben sowieso immer nur das was sie glauben wollen und nicht das was die wahrheit ist.

            Aber wie immer sind die anderen die Bösen und unsere deutschen die tapferen Saubermänner die ja eigentlich gegen alle kämpfen wollen, aber leider kommt ja keiner von den bösen. Einfach erbärmlich diese jämmerlichen ausreden.

  5. 30. April 2015 at 10:54 —

    Easy win für Brähmer, egal wann und wo die boxen.
    Cleverly hat nicht den Punch, um Brähmer zu schocken oder zumindest zum Nachdenken zu bringen.
    Kovalev hat Cleverly gebrochen; gegen Bellew sah es so aus, als wollte er nicht da sein, wo er sich befand: In einem Boxring 🙁
    Wenn er verliert, war´s das eh gewesen. Halbschwer, Cruiser und zurück… keine gute Idee imho.

  6. Naja falls es zum kampf gegen Cleverly kommt, wird Pretty Boy Brähmer das locker gewinnen. Absolut uninteressanter kampf. Clev ist durch, im CW hat er richtig enttäuscht. Er macht einfach den eindruck als ob er satt ist und garkein bock hat zu boxen. Die körpersprache verrät einfach alles. Seine leistung gegen Bellew war auch unterirdisch.

    Damals meinte Clev doch er wollte nicht mehr zurück wechseln, aber nun will er zurück kommen und das für einen kampf gegen so einen vollversager wie Pretty boy? Unverständlich.

  7. 30. April 2015 at 15:51 —

    schon seltsam…es ist noch gar nicht so lange her, dass wurden hier Stimmen laut, dass Brähmer vor Cleverly kneift???! 😉

    • 30. April 2015 at 16:37 —

      Na noch hat Brehmer den Kampf nicht gewonnen.

      • 30. April 2015 at 19:28 —

        Ist das Dein Dialekt oder eine Rechtschreibschwäche???

        Kann natürlich auch sein, dass Deine Tastatur anders aufgebaut ist… “ä” ist eigentlich sehr weit von “e” weg!!!

        Jürgen BRÄHMER heisst der gute Mann – absolute Weltklasse im Halbschwergewicht, ob ihr das wollt oder nicht 😉

        • 30. April 2015 at 23:31 —

          Brähmer hätte eine sehr gute Chance gegen Hopkins – und der weiß das auch!

          ich wüßte nicht, was sonst dagegen spricht, sich in der Flieger zu setzen und ‘ne Mio einzustreichen, wenn das so ein “easy win” ist?!

          Gürtel on top..

          Hm ok ich habe einen Eigennamen falschgeschrieben. Weiss zwar nicht was das mit Rechtschreibung zu tun hat, denn das Wort Brähmer hab ich im Duden nicht gefunden. Allerdings ist es recht peinlich ” sich in der Flieger zu setzen ” geschrieben zu haben und mich dann über Rechtschreibung aufzuklären. Ich weiss ja nicht wie deine Tastatur aufgebaut ist, aber das n ist auch nicht gerade der Nachbar vom r.

    • Na dann sag mir bitte wer das war und wann? Du sprichst immer im allgemeinen und kehrst alle unter einen teppich. Ich habe sowas garantiert nicht gesagt.

      Clevs letzte gute leistung war gegen Krasniqi. Danach war schluss. Wenn er wieder an diese leistung anknüpfen könnte, würde ich ihm sogar chancen einräumen, aber wie gesagt Clev machte in den letzten kämpfen nicht gerade den eindruck als ob er voll bei der sache ist.

  8. 30. April 2015 at 15:53 —

    und übrigens: B-Hop hatte 12 Runden lang nicht den Hauch einer Chance gegen Kovalev!!!

    Wo war das denn locker????

    Brähmer hätte eine sehr gute Chance gegen Hopkins – und der weiß das auch!

    ich wüßte nicht, was sonst dagegen spricht, sich in der Flieger zu setzen und ‘ne Mio einzustreichen, wenn das so ein “easy win” ist?!

    Gürtel on top..

    • 30. April 2015 at 16:46 —

      Selbst wenn Brehmer den Kampf gegen B-Hop gewinnen sollte, was dann??? Dann hat er einen 50 Jährigen geschlagen und trotzdem nicht die aktuell besten im Halbschwer geboxt. Der Kampf B-Hop gegen Brehmer ist doch nicht interessant ausser vielleicht auf ner Bahnhofstoilette. Verurteilter Totschläger versus verurteilter Räuber und gefährliche Körperverletzung und als quervergleich könnte B-Hop ja versuchen die Frau die Brehmer in der Kneipe verhauen hat früher als Brehmer KO zu schlagen. Sollte ihm das nicht gelingen kommt bestimmt wieder von dir das gleiche wie immer ” Hab ich es doch gewusst der Brehmer ist besser, der hat die Alte früher umgehauen, deswegen hat Hopkins jetzt die Hosen voll” 😉

    • @ The Fan

      Ich habe gesagt B-Hop ging gegen Kova locker über die runden, nicht das er eine chance hatte oder gar paar runden gewonnen hätte. Bei Kova gehts doch darum, dass er seine gegner zerstört. Das hat er bei B-Hop nicht geschafft, Brähmer aber würde er vergewaltigen und das weißt du auch. Du hast doch selbst gesagt der Pretty Boy brauch sich Kova nicht antun da er chancenlos ist.

      Und wieso ein B-Hop der mit Kova locker auskommt schlechte chancen gegen den pretty boy hätte, musst du mir erklären. Es leuchtet hier niemanden ein, außer dir selbst.
      das Pretty Boy eine “sehr gute chance gegen Hopkins” hätte, das sagst auch nur du, und du stellst es hier als fakt dar.

      Die alte leier vom zu geringen angebot, warum sollte man das glauben? Komisch, bei GGG zweifelst du ständig an, dass er Top Gegnern zuwenig anbietet, aber bei Brähmer ist natürlich alles korrekt.

      Außerdem was soll B-Hop mit 1 Mio.? Dafür zieht er sich doch nichtmal socken an. Während andere Luftpumpen aus DE so viel kriegen, soll ein Weltstar wie B-Hop für peanuts kämpfen?

      Wenn GGG so ein Angebot gemacht hätte, hättest du das wieder ins andere licht gerückt.

      Nicht als wieder heiße luft von Sauerland, damit man ne ausrede hat für Brähmers nächstes opfer.

      • 1. Mai 2015 at 11:12 —

        ^THIS!!!!!!!

      • 1. Mai 2015 at 11:57 —

        Es ist ein Fakt, dass die GGG-Seite eher sparsam mit guten Angeboten umgeht – Golovkin selbst boxt für weniger als 1 Mio – als Weltmeister!!

        Brähmer wäre genau so chancenlos wie Hopkins! Hopkins hat gegen Kovalev 12 Runden lang wie ein kleiner Schuljunge ausgesehen – und überhaupt habe ich in den letzten Hopkins-Kämpfen NICHTS gesehen, was Jürgen Brähmer vor größere Probleme stellen könnte.
        Hopkins muss sich seinen nächsten Gegner ganz genau auswählen, denn er ist eben nicht mehr der “Executioner”…

        Sonst gibt es nochmal so ein Debakel wie gegen Kova!

        • 1. Mai 2015 at 12:27 —

          Und?????

          nur mal so als Beispiel,kovalev hat gegen Hopkins nur 500tausend Dollar bekommen wovon nur knapp 125tausend für kovalev nach allen abzügen übrig blieb….

          es gibt zig andere Beispiele,die dein gesülze mal wieder als total sinnfrei belegen.

          In seinen letzten beiden kämpfen hat golovkin als “guaranteed base purse” einmall 900k und einmal 1.1 mio Dollar kassiert,plus zusatzeinnahmen,was ist daran verkehrt?????

          Zu Hopkins,der wird vllt. noch einen kampf machen,seine Entscheidung ob er überhaupt noch mal boxt wird er demnächst bekannt geben. Warum sollte er in seinem letzten Kampf gegen jemand unbedeutenden wie Brähmer antreten????

          Wie ich schon vor langer Zeit gesagt habe ist diese angebliche kurz vor der finalisierung stehende Ansetzung ein völliges hirngespinnst. Der jetzige Weg Brähmers ist mal wieder ein perfektes Beispiel.

          Jahrelang vor Cleverly gekniffen und durchfall in der hose,aber jetzt wo er abgehalftert und nur noch ein schatten seiner selbst ist muss der faceman natürlich seine Chance nutzen. Das du davon gleich wieder ein feuchtes höschen bekommst spiegelt die gesamte Lächerlichkeit des ganzen perfekt wieder……

          • 1. Mai 2015 at 12:56

            “Außerdem was soll B-Hop mit 1 Mio.? Dafür zieht er sich doch nichtmal socken an. Während andere Luftpumpen aus DE so viel kriegen, soll ein Weltstar wie B-Hop für peanuts kämpfen?”

            Auf das Statement vom Doc habe ich geantwortet!

            Sorry, dass ich das jetzt so direkt sagen muss: Du bist einfach nicht nah genug dran, um gewisse Dinge zu beurteilen!

            Die Aussage: “Brähmer hat vor Cleverly gekniffen” ist Dein entsprechender Beitrag zu meiner Feststellung…

            Nur soviel: es hat Verhandlungen mit Hopkins für einen Fight in England gegeben – dass dieser nach der Klatsche gegen Kova jetzt ruhiger geworden ist, erklärt sich von selbst!

            Bin mal gespannt, welchen großartigen Gegner Hopkins sich jetzt “pickt” 😉

          • 1. Mai 2015 at 13:26

            Meine Fresse haut der auf die Kacke. Du bist nicht nah genug dran??? Du aber oder was??? Erzählt der Jürgen dir Abends auf dem Bärenfell vorm Kaminfeuer das neuste aus dem Nähkästchen? Oder kaust du ihm ein Ohr ab? Würde zumindest die Dumbo-Ohren erklären. Daran das du schreibst das es Verhandlungen über einen Kampf in England gab, merkt doch jeder gleich das du Sülze laberst. Wer in England würde sich den Kampf vor Ort ansehen? Vielleicht 2000 die Hopkins kennen und drei die aus Deutschland mitreisen würden (inklusive Trainer und Cutman). Außerdem müsste sich B-Hop ja für den Kampf in “der Flieger” setzen 😉 😉

          • 1. Mai 2015 at 13:41

            Deine Fantasie in allen Ehren, aber ganz so “romatisch” ist es dann doch nicht!

            Ich hab’ einen guten Draht zu Jürgen und wir hören uns regelmäßig!

            England ist jetzt nicht so verwunderlich, da Sauerland auch noch Groves promoted und ich denke nicht, dass sie mit ihm einen Kampfabend in Oldenburg planen 😉

            2 Weltmeisterschaften an einem Abend würden in England die Kassen füllen, ganz sicher!

            Die Tatsache, dass Du meine Beiträge gründlich liest – sonst wäre Dir “der Flieger” ja nicht aufgefallen – ehrt mich 🙂

        • 1. Mai 2015 at 13:08 —

          fan
          na ja, siehst du mal, wie man mit wenig geld die besten in seiner GWK boxen kann. (siehst du na klar anders, wen hat 3 G schon geboxt?).
          aber wenn B-HOP so schlecht ist, warum sollte brähmer gegen ihn boxen?
          brähmer will ( aber wird nicht) sich doch nur mit den besten messen!
          wenn er den mut und das geld hätte, soll er gegen kova antreten ( der würde wohl auch umsonst boxen, wären eh nur sparringsrunden).
          das jahrhunderttalent wird wohl wieder seinne “super” gegner bekommen ( solltest hoffen, daß keiner wie Veit dabei ist) und das warr es dann!

          • 1. Mai 2015 at 13:22

            das ist so nicht richtig, Hopkins ist ein Weltklasse-Mann, nach wie vor! Für ganz ganz oben reicht es allerdings nicht mehr..

            Eine Legende wie Hopkins zu boxen und vielleicht auch noch zu besiegen, ist das i-Tüpfelchen auf die Karriere – ich würde es Jürgen gönnen!!

            Zum Thema Golovkin, ganz einfache Rechnung: mit einer größeren Börse locke ich vielleicht auch bessere Gegner hinter dem Ofen hervor!

            Aktuelles Beispiel: Mayweather vs Pacquiao ging auch nur über die Börse…will ich einen TOP-Mann boxen, muss ich auch bereit sein, eine TOP-Börse zu zahlen!

          • 2. Mai 2015 at 15:00

            fan
            du bist ja sowas von besessen, kann ich nicht anders sehen.
            wen hat brähmer als “ernsthaften” konkurenten geboxt?
            3G hat alle erlegt, die im weg waren, und ohne diskussionen, wer besser war.
            wo ist dein problem?
            brähmer soll gegen einen 50 jährigen antreten, ohne einen titel zu holen?
            was machst du nur, wenn B-HOP gewinnen würde?

  9. 30. April 2015 at 18:51 —

    Der “Schöne” Brähmer hat weder gegen Kovalev oder Stevenson eine Chance. Das währe auch nicht schlimm. Warum aber will er nicht gegen Pascal und ähnliche Kalieber antreten. Als Regulärer Welmeister der WBA steht ihm doch das Recht zu Kovalev herauszufordern. Warum macht er das nicht? Aus welchem Grund sollte die Legende Hopkins gegen einen Provinz-Champion antreten?Fragen über Fragen…

    • 30. April 2015 at 19:24 —

      @ Carlos2012

      bei Kovalev bin ich ganz Deiner Meinung – Stevenson hat mich in seinen letzten Kämpfen enttäuscht!

      Daher traue ich Jürgen zu, den Kampf gegen Stevenson offen zu gestalten.. 50:50

      Gegen jeden anderen sehe ich Jürgen vorne!!

Antwort schreiben