Top News

Karim Mayfield: HBO-Debüt gegen Herrera am Samstag

Karim Mayfield ©Stephanie Trapp / @trappfotos.

Karim Mayfield © Stephanie Trapp / @trappfotos.

Der Name Karim Mayfield (16-0-1, 10 K.o.’s) ist bislang nur Boxinsidern ein Begriff. Der 31-jährige Halbweltergewichtler bekommt am kommenden Samstag aber erstmals die Chance, sein Können auf dem größten amerikanischen Boxsender HBO unter Beweis zu stellen. Gegner ist Mauricio Herrera (18-2, 7 K.o.’s), der im Vorjahr überraschend Ruslan Provodnikov schlagen konnte.

“Ich habe mein ganzes Leben für die Chance gearbeitet, auf HBO zu kämpfen”, sagte Mayfield. “Das ist meine Zeit zu glänzen, und ich freue mich darauf, dem Publikum des Turning Stone Resort & Casino und den Millionen Fernsehzuschauern einen aufregenden Kampf zu liefern. Ich bin ein Mann mit einer Mission, und ich werde der Welt zeigen, dass ich der beste Halbmittelgewichtler der Welt bin.”

In seinem letzten Kampf ging Herrera gegen den starken Mike Alvarado über die volle Distanz. Trotz seiner mangelnden Schlagkraft geht 32-Jährige kaum einem Schlagabtausch aus dem Weg. “Herrera ist ein kampferprobter Fighter, der immer spannende Kämpfe liefert, weil er immer nach vorne geht”, so Mayfield. “Das ergibt eine explosive Mischung, weil ich harte Schläge aus verschiedenen Winkeln abfeuere. Jemand wird auf jeden Fall K.o. gehen. Ich denke, dass mein Kampf gegen Herrera die Schau stellen wird. Wir beide sind noch nie ausgeknockt worden, das wird also ein interessanter Fight. Wenn ich ihn in Schwierigkeiten habe, werde ich definitiv einen K.o. anstreben.”

Ebenfalls übertragen werden das Weltergewichts-Duell zwischen dem ungeschlagenen Puerto Ricanischen Weltergewichtler Thomas Dulorme (16-0, 12 K.o.’s) und dem schlagstarken Argentinier Luis Carlos Abregu (33-1, 27 K.o.’s) und der Kampf zwischen IBF-Leichtgewichts-Weltmeister Miguel Vazquez (31-3, 13 K.o.’s) und Marvin Quintero (25-3, 21 K.o.’s).

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Wladimir Klitschko: Kein Olympiastart 2016

Nächster Artikel

Artur Szpilka: Nächster Kampf erst 2013

2 Kommentare

  1. fewi
    23. Oktober 2012 at 18:59 —

    Mayfield muss unbedingt gegen Mayweather Boxen, am besten im Mai

  2. MainEvent
    23. Oktober 2012 at 20:08 —

    🙂 das ist noch ein Sohn von Roy Jones sr.

Antwort schreiben