Top News

Kampfnacht in Obertraubling: Petkovic gewinnt durch umstrittene Disqualifikation/Airich braucht gegen Vekiloglu nur 65 Sekunden

Alexander Petkovic ©ARENA.

Alexander Petkovic © ARENA.

Das Münchner Schwergewicht Alexander Petkovic (41-4-4, 20 K.o.’s) hat sich mit seinem Sieg gegen den aus Mali stammenden Amerikaner Cisse Salif (24-18-2, 21 K.o.’s) einen Platz in den WBA Top 15 erkämpft. Geglänzt hat der als Mitveranstalter der Kampfnacht in Obertraubling auftretende ehemalige Cruisergewichtler dabei aber ganz und gar nicht.

Mit 117 kg präsentierte sich Petkovic weit von seiner Bestform entfernt und ging nach einem verhaltenen Beginn bereits in der vierten Runde gegen den kurzfristig eingesprungenen Journeyman Salif schwer zu Boden. Gegen Mitte der Runde wurde er an den Seilen ein weiteres Mal niedergeschlagen, der 40-jährige Salif konnte aber nicht entscheidend nachsetzen. In der fünften Runde wurde Salif nach einem Körpertreffer, der noch an der Grenze zur Legalität war, von Referee Manfred Kuechler ein Punkt abgezogen. Ein weiterer Niederschlag, wurde nicht gegeben, Salif bekam für seinen klar regelkonformen Körpertreffer erneut einen Punkt abgezogen. Eine Minute vor Ende gelang Salif ein weiterer Knockdown, dieser wurde aber erneut wegen angeblichen Tiefschlagens nicht gegeben.

Am ersten Niederschlag der sechsten Runde hatte dann sogar Kuechler nichts auszusetzen, Salif setzte nach und schickte Petkovic mit einer Kopf-Körper-Kombination erneut zu Boden. Petkovic ließ sich theatralisch fallen, Kuechler entschied auch hier wieder zugunsten des Heimboxers und disqualifizierte den eigentlich klar überlegenen Salif. Mit diesem Sieg konnte sich Petkovic neben der PABA-Meisterschaft auch noch den internationalen WBA- und den eher unbedeutenden WBF-Intercontinental-Titel sichern. Zur Weltspitze sollte man den 31-Jährigen nach einer solchen Vorstellung aber nicht zählen.

“Das war kein guter Kampf und kein gutes Ende”, sagte Promoter Ahmet Öner. “Petkovic kann mit seiner Leistung und seinem Sieg nicht glücklich sein. Cisse hat sich gut verkauft und einige gute Treffer gelandet. Ich habe nicht sehen können, ob einige davon tief waren oder nicht. Der Referee hat so entschieden, und wir müssen nun damit leben, obwohl es einen schlechten Nachgeschmack hinterlässt.”

Erfolgreicher und weniger kontrovers verlief der Kampfabend für den “Sandmann” Konstantin Airch (22-5-2, 16 K.o.’s). Für Airichs Gegner Varol Vekiloglu (18-3-1, 10 K.o.’s) war es erst der zweite Kampf im Schwergewicht und der erste gegen einen Boxer mit positivem Kampfrekord. Das wusste auch Airich, der sich gleich vom ersten Gong auf seinen Gegner stürzte. Vekiloglu war nach einer rechten Geraden und einem Körpertreffer in der Ringecke festgenagelt, schien aber noch Herr seiner Sinne zu sein. Zu Boden ging er allerdings, nachdem Airich zwei Luftlöcher geschlagen hatte.  Als neuer Intercontinental-Champion kann sich Airich über seinen ersten internationalen Titel und über ein leicht verdientes Top 15-Ranking bei der IBF freuen.

“Ich weiß, dass Konstantin hart schlägt”, sagte Öner erfreut. “Um ehrlich zu sein, habe ich den K.o.-Schlag gar nicht gesehen. Wie auch immer, Konstantin hat jetzt den Titel und wird ihn nun gegen stärkere Gegner verteidigen. Wir planen Odlanier Solis noch in diesem Jahr zurückzubringen. Ein Kampf zwischen ihm und Airich wäre sehr unterhaltsam. Wir werden sehen, was in den nächsten Wochen passiert.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Kentikians Herausforderin Pannimit siegessicher: "Sie wird sich wundern"

Nächster Artikel

Tomasz Adamek: Kampf gegen Jameel McCline in Planung

70 Kommentare

  1. Charlys69
    15. Oktober 2011 at 03:37 —

    einfach köstlich !! Küchler ist der Mann für´s Grobe, und Öner hat halt leider eine schlechte Sicht gehabt, sonst hätte er bestimmt wie bei Kretschmann vs. Bahktov den Ringrichter (damals Mümmert) überstimmt, der Bakhtov disqualifizieren wollte. Man könnte auch sagen ein Manager hat einen Reifeprozess gemacht.

  2. UpperCut
    15. Oktober 2011 at 04:04 —

    unfassbar!

  3. Balhas1000
    15. Oktober 2011 at 04:17 —

    Solchen ringrichtern die lizenz entziehen! Genauso wie bei Cunningham gegen Hernandez die armen Boxer echt!

  4. UpperCut
    15. Oktober 2011 at 04:21 —

    wer es noch nicht gesehen hat! DAS MUSS MAN ANSCHAUEN!
    youtube.com/watch?v=J88L3y3K4sE

  5. punch
    15. Oktober 2011 at 08:02 —

    ich würde den ref und die beiden boxer sperren, das war ne reine theaterveranstaltung…

  6. clockdva
    15. Oktober 2011 at 08:39 —

    was für eine geile comedyveranstaltung. die sollten damit auf tour gehen. 🙂
    petkovic trug seine eier über dem gürtel, deshalb wurde salif disqualifiziert. vekiloglu wurde von einer neuartigen blitzerkältung gefällt, die er sich sekunden vorher, durch die zugluft von airich’s luftschlägen, eingefangen hatte. herrlich!
    arena box promotion, ein garant für hochklassiges zirkusboxen. mal schauen, ob sich petkovic das nächste mal traut gegen die bärtige frau, den kleinsten mann der welt oder den jungen ohne unterleib anzutreten. 😀

  7. willi 54
    15. Oktober 2011 at 09:10 —

    Wenn der Bauch so tief hängt dann kann man nur Tiefschläge machen, wie soll man sonst hinschlagen:))

  8. Luis
    15. Oktober 2011 at 10:04 —

    Wieviel Handgeld hat der Ringrichter bekommen für so eine unfassbare Vorstellung. ??

  9. Tom
    15. Oktober 2011 at 10:10 —

    Das Ende im Kampf Petkovic-Salif war ein Skandal,Petkovic war von Anfang an auf der Verliererstrasse,aber der Mitveranstalter darf wohl nicht verlieren!?

    Dieser Ringrichter gehört lebenslang gesperrt!

    Petkovic sollte zum Film wechseln,der Mann hat schauspielerisches Talent!

    Wenn er Eier hat gibt er Salif einen direkten Rückkampf,obwohl…..es wäre wohl besser er hängt die Handschuhe an den Nagel.

    Kann mir mal einer von euch verraten warum dieser Kampf nur auf 10 Runden angesetzt war,wenn es doch um einige internationale Titel ging und warum der Ringsprecher dies nicht angekündigt hat und es auch keine Gürtel gab?
    An diesem Kampf hat gar nichts gestimmt,einfach nur peinlich!

    Zu V.Vekiloglu habe ich mich im Vorfeld nicht geäußert,weil ich ihn noch nie boxen gesehen habe,aber meine schlimmsten Befürchtungen sind noch übertroffen worden,dieser Rummelboxer sollte sich schleunigst einen neuen Job suchen!

  10. kevin22
    15. Oktober 2011 at 10:20 —

    Dieser Manfred Küchler ist ja nun nicht zum erstem mal negativ aufgefallen, da muss nun wirklich mal etwas von seiten der Weltverbände passieren!
    Der hat immer noch nichts dazugelernt, warscheinlich traf ihn Khoren Gevor damals nicht präzise genug!?
    Cisse Salif hätte bei ihm bestimmt mehr “EINDRUCK” hinterlassen können 😉

  11. B-Hop
    15. Oktober 2011 at 11:01 —

    Danke für den youtube link… Mir fehlen die Worte, einen derberen Betrug und Skandalurteil hab ich in 20 Jahren noch nicht erlebt! Sprachlos … Und da wundern sich noch manche Leute warum man das Interesse am Boxsport verliert

  12. Kategorie-c
    15. Oktober 2011 at 11:05 —

    Petkovic ist eine katastrophe und hat jegliche sportliche ehre gestern im ring verloren!
    ich fordere ihn auf gegen EDMUND GERBER oder MANUEL CHARR zu boxen!!!
    das wäre sein letzter fight-den er würde erbärmlich untergehen!!!pfui

  13. ghetto obelix
    15. Oktober 2011 at 11:15 —

    Ich habe glaub ich noch nie einen schlechteren Mann im Boxring gesehen, als diesen d u m m m e n, sehr e ke l i g en F e t t s a c k Petkovic !!!

  14. Baron
    15. Oktober 2011 at 11:15 —

    Der Kampfabend war ne Lachnummer,solch Mist zu verkaufen ist schon Dreist.Pet.war bei Universum noch gut,aber Dies als Boxen zu bezeichnen ist ne Frechheit.Sandmann sein Gegner war auch ne Lusche.Da giebts in der Boxbude auf n Dom bessere Kämpfe.

  15. Levent aus Rottweil
    15. Oktober 2011 at 11:58 —

    Vielen vielen Dank an UpperCut für den Link mit diesem “Kampf”

    Selten so gelacht das wäre lustiger als jede Komödie gewesen,wenn sie den schwarzen Boxer nicht DEERRRMAßEN beschissen hätten das man sich beim bloßen hinschauen schon fremdschämt!

    Dieser Varol Vekiloglu sollte der nicht ursprünglich gegen Solis antreten?
    Wenn meine Vermutung stimmt dann würde ich sagen den hätte Solis sogar in einem Rollstuhl geschlagen!

  16. kevin22
    15. Oktober 2011 at 12:13 —

    Man man man… seit 2 Stundn wartet meine Antwort auf Freischaltung…

  17. Boxer44
    15. Oktober 2011 at 12:32 —

    Also ARENA und Universum nur Heimkämpfe anschauen…

  18. punch
    15. Oktober 2011 at 12:52 —

    Salif war doch genau so gekauft wie der Rest am Ring. Oder warum macht er den Sack nach den 2 Niederschlägen nicht zu?Es gibt keinen Grund ihn als betrogenen darzustellen!

  19. kevin22
    15. Oktober 2011 at 12:59 —

    @ punch

    Völlig unlogisch!
    Wenn er gekauft gewesen wäre, dann hätte er Petkovic garnicht erst niedergeschlagen!

    Man kann das Pferd auch von hinten aufzäumen…

  20. kevin22
    15. Oktober 2011 at 13:11 —

    Aus dem Kampf könnten schlaue Werbeexperten eine richtig geile Werbung machen!

    Man zeigt einfach die angeblichen Tiefschläge… dann kurze Pause… und anschliessend die Einblendung:

    “BRILLE? = FIELMANN!” 😉

  21. Bangz
    15. Oktober 2011 at 13:17 —

    Einfach nur lächerlich dieser Petkovic. Und von Manfred Küchler muss man garnicht mehr reden! Ich verstehe Gevor jetzt!!!

  22. memzero
    15. Oktober 2011 at 13:20 —

    Petkovic-Salif =

    STELLVERTRETEND FÜR’S GANZE LEBEN MEINE FREUNDE ! ! !

    Oder nicht?

    Die pure verarsche.

    Oh und jetzt haben wir Solis nächsten Gegner schon. Nämlich Airich.

    Wo ist der jetzt gerankt bei der IBF…?

  23. Ferenc H
    15. Oktober 2011 at 13:42 —

    Alder was war denn da Gestern Los? ich habe das nicht sehen können denn gerade als ich von der Arbeit nachhause kam war die Veranstalltung vorbei (so um 21.30uhr) Aber anscheinen besser so sonst hätte ich mich wohl halbtot geärgert so wie man das hier liest.

  24. tyson
    15. Oktober 2011 at 13:45 —

    Varol Vekiloglu ist kein Boxer! Sondern ein Hosenscheisser der schlecht schauspielen kann.. Er ist nicht mal einen Komentar hier wert..

  25. Joe187
    15. Oktober 2011 at 15:15 —

    wirklich traurig das sowas heutzutage mit all den technischen mitteln die man nutzen könnte noch passiert. ich hoffe öner spricht da ein machtwort damit sowas in zukunft nichtmehr passiert

  26. Sandro
    15. Oktober 2011 at 15:27 —

    übrigens hugo hernan garay hat gestern auch geboxt hat verloren durch ko in der 5 runde gegen cesar david crenz

  27. xyz187
    15. Oktober 2011 at 15:40 —

    Das ist ja mal Heftig , der gegner von Petkovic hat alles richtig gemacht , Petkovic ist ja mal eine richtige PUSSY wie der sich immer angestellt hat , der Ringrichter sollte nach meiner Meinung nach für immer gesperrt bleiben , das ist eine Schande für den Deutschen Boxsport ! Da hätte Öner mal eingreifen können wie bei Bakhtov gegen Kretschmann wie das hier einnige User auch sehen ! Kein Wunder das der Ringrichter von Gevor ein auf die Fresse bekommen hat damals !

  28. Mike
    15. Oktober 2011 at 16:45 —

    Küchler und auch Mümert müssten wirklich mal von der Bildfläche verschwinden. Ich habe beide mal
    live von allernächster Nähe als Referees gesehen. Unmöglich. ABER sie sind für deutsche Boxställe nützlich.
    Nur kommt bald kein internationale nach Deutschland, wenn der Beschiß so weiter geht. Es war schon mal besser. Aber seit ca. 1 Jahr hat sich der Schiss wieder etabliert.

  29. Shannon Arreola
    15. Oktober 2011 at 16:58 —

    Der Manfred Küchler gehört endlich aus dem Verkehr gezogen!!!

  30. Dick Dickerson
    15. Oktober 2011 at 16:58 —

    zuerst hat man die Afrikaner als Sklaven in die neue Welt verfrachtet.
    Danach kam die Ausbeutung der Ressouercen auf dem Schwarzen Kontinent. Nun bedient man sich ihrer hart erkämpften Ranglisten Platzierungen.
    Das ist wohl der offentsichtlichste sportliche Betrug in der deutschen Fernsehgeschichte.
    Würde ich zum Trainerstab von Salif gehören, würde ich dem Ref die Fresse einschlagen, aber richtig.

  31. tyson
    15. Oktober 2011 at 18:28 —

    Nachdem Petkovic unten war, hat Öner den Cisse Salif einen zeichen gegeben das er nicht nachsetzen soll! Damit er nicht gewinnen soll! Boxgeschäft ist ein Betrug für die Zuschauer

  32. Shlumpf!
    15. Oktober 2011 at 18:30 —

    @kevin22

    Super Idee. Einer von uns sollte da tatsächlich so ein Video draus machen und es auf youtube stellen, wäre bestimmt der Brüller^^

  33. UpperCut
    15. Oktober 2011 at 18:53 —

    SCHWARZ AUF WEISS, die Küchler statistik:

    figosport.de/index.php/figosport-sportnachrichten/alle-nachrichten-boxen-frauenboxen-kickboxen-thaiboxen/71/1760.html

    gibt es da noch fragen? der typ sollte echt in den knast, am besten in die gleiche zelle wie sauerland und universium, ach ja und natuerlich braehmer.

  34. Shlumpf!
    15. Oktober 2011 at 18:54 —

    Irgendwas an Salif war komisch, der hätte Petkovic doch in der vierten locker abschießen können und hat dann außer ein paar Jabs nichts gebracht. Das riecht stark danach, dass er es nicht durfte.
    Komisch ist auch, dass er trotzdem weiterhin zum Körper schlug. Wenn man merkt, dass der Ringrichter so gegen einen ist, dann schlägt man doch nicht noch in derselben Runde wieder zu Körper.

  35. Carlos2012
    15. Oktober 2011 at 20:02 —

    Tja,nur noch betrüger und kriminelle im Boxsport.Schande

  36. kevin22
    15. Oktober 2011 at 20:11 —

    Salif benam sich nicht komisch, komisch war m.M. nach lediglich Küchler!
    Salif verstand die Welt nicht mehr und schüttelte nur noch mit dem Kopf. Nach jeder Ermahnung und jedem Punktabzug verbeugte er sich demonstrativ vor dem deutschem Publikum, weil er sich einfach nur noch veralbert vor kam!
    Der merkte genau was da abläuft und wollte das auch nur noch demonstrativ zeigen!

  37. Shlumpf!
    15. Oktober 2011 at 20:38 —

    @kevin22

    Eben, er merkte was abläuft und hat trotzdem weiterhin zum Körper gearbeitet anstatt mit seinen äußerst effektiven 1-2 Kombinationen zum Kopf zu arbeiten. In Runde 4 hätte er den Kampf durch nachsetzen beenden können, er wartet aber nach den Niederschlägen brav ab und bringt die Runde mit einigen Jabs zu Ende.
    Petkovic hat nach einem Ausweg gesucht und Küchler hat ihm einen angeboten, aber Salif hat sich dann auch recht ungeschickt angestellt. Das soll auf keinen Fall die Schauspielerei von Petkovic und die Betrügerei von Küchler entschuldigen, das ist unter aller Klarinette.

  38. UpperCut
    15. Oktober 2011 at 20:40 —

    SALIF WOLLTE JA IN RUNDE 4 NICHT GEWINNEN. das ist doch der punkt, alle drei haben betrogen wie sau

  39. ghetto obelix
    15. Oktober 2011 at 20:57 —

    Petkovic ist einfach nur ein feiger Fett.sack !!!

  40. Philipp
    15. Oktober 2011 at 20:59 —

    @ UpperCut:

    Also deine These halte ich schon für sehr gewagt. Ich finde auch, dass Salif die 4. Runde hätte besser zu Ende boxen können. Aber man sollte jetzt hier nicht Unvermögen und Betrug miteinander verwechseln.

  41. Baron
    15. Oktober 2011 at 21:07 —

    Ihr widerholt euch alle,einer schreibt vom anderen ab,nur der Wortwechsel ändert sich.Alles nur hohle Frasen die hier zum Besten gegeben werden.

  42. UpperCut
    15. Oktober 2011 at 21:19 —

    na und? dann hoer auch zu lesen und gut ist…

  43. kevin22
    15. Oktober 2011 at 21:27 —

    Shlumpf! sagt:

    “Eben, er merkte was abläuft und hat trotzdem weiterhin zum Körper gearbeitet anstatt mit seinen äußerst effektiven 1-2 Kombinationen zum Kopf zu arbeiten”

    Aber es ist doch die einfachste Regel, das man die Doppeldeckung seines Gegner mit Körpertreffern runterzieht und dann erst mit einer Kombination zum Kopf geht!
    Anderst ist es oft garnicht möglich den Gegner aus seiner Deckung zu locken!

    Salif hatte genau dies vor und setzte es auch perfekt um!
    Sollte er, weil er merkte das er betrogen wird, einfach moralisch kampflos gegen Petkovic aufgeben und in Deutschland auf einen Punktsieg hoffen?

    Salif hatte ganz einfach geboxt und damit hatte er beim fetten Petkovic Erfolg!

  44. Shlumpf!
    15. Oktober 2011 at 21:48 —

    @kevin22

    Klar, es ist die logische Sache zum Körper zu gehen. Wenn man aber die Wahl hat zwischen DQ-Niederlage und versuchen durch Kopftreffer zu gewinnen, was macht man? das hat ihm übrigens auch der Kommentator vorgeworfen

  45. kevin22
    15. Oktober 2011 at 22:01 —

    Shlumpf! sagt:

    “Wenn man aber die Wahl hat zwischen DQ-Niederlage und versuchen durch Kopftreffer zu gewinnen, was macht man?”

    Wenn ich merke, dass ich in einem Kampf vera.r.scht werde, dann erwarte ich doch keine faire Entscheidung für mein eigenes Handeln!
    Ich verstehe nicht was du willst!?

  46. Tom
    15. Oktober 2011 at 22:45 —

    @ kevin22

    @ Schlumpf!

    Vorab ich fand das das Kampfende ein Skandal ist für den Boxsport auf deutschen Boden war aber ich hatte auch den Eindruck das Salif total überrascht war nach dem ersten Niederschlag von Petkovic,das er gezögert hat,auch nach dem zweiten Niederschlag,ich glaube er war sich schon bewusst das er hier nicht gewinnen darf,dumm nur das er von Anfang an der bessere Mann war und am Ende eindeutig beschissen wurde!

  47. kevin22
    15. Oktober 2011 at 22:58 —

    @ Tom

    Ja gut, man kann das sehen wie man will, klar ersichtlich war auf jeden Fall, dass die Disq gefakt und der Ringrichter blind war 😉

    Wie sagte schon Larry Flynt:

    !Meinungen sind wie Ar.sch.lö.ch.er … jeder Mensch hat sein eigenes!” ^^

  48. Sugar
    15. Oktober 2011 at 23:06 —

    Der Bosspor hat seit je her ein schlechts Image,gestern wurde es in Deutschland noch mal bestätigt,es gibt an jeden Wochenende im Boxen Fehlurteile,aber so eindeutig wie es gestern in Regensburg lief nur ganz,ganz,ganz selten ,der Ringrichter gehört auf Lebzeiten gesperrt dieses korrupte Stück D..ck,!

    Zu Petkovic,als der in den Ring kam dachte ich,er will Eric”Butterbean”Esch konkurenz machen was sein Körpergewicht an belangt,Petkovic ist ein Schande für den Boxsport und das sich Öner für so einen Dreck hergibt enttäuscht umsomehr!

  49. Wolfi
    15. Oktober 2011 at 23:33 —

    das peinlichste an dem Auftritt ist, dass Petkovic seit 14 Jahren Profiboxer ist!!!

    Wie talentfrei muss man eigentlich sein um jetzt erst seine wirkliches Nevau zu erfahren??

    Oner ist hoffentlich beim internat. Publikum unten durch..

  50. Sugar
    15. Oktober 2011 at 23:39 —

    @ adrivo

    Der Kommentar von “Sugar” um 23:06 stammt nicht von mir,könntet er das bitte regeln?

  51. Levent aus Rottweil
    15. Oktober 2011 at 23:58 —

    Sugar jetzt steh doch einfach zu dem was du da gesagt hast lol!

  52. Sugar
    16. Oktober 2011 at 00:15 —

    Lenent….

    Auch wenn die Aussage von dem andren Sugar meine Meinung wiederspiegelt,hat sie nichts mit dem gemein was ich bei diesen Kampfabend empfunden habe,versthest du das Levent =????,?

    Levent aus … hast du den Kampf live gesehen,ich glaube nicht,hast du den Kampf als Aufzeichnung gesehen,das glaube ich auch nicht,also halte dich raus Bübchen!

    Levent du fällst hier oft auf das du über etwas schreibst was du noch nie erlebt hast,geschweige denn gesehen hast!

    Du lästers gene über gigantus,aber du bist keinen Deut besser,schlimmer noch,gigantus hat wenigstens etwas Ahnung!

  53. Wolfi
    16. Oktober 2011 at 00:27 —

    hab mir noch mal den Kampf angesehen und kann mir nur an den Kopf fassen.

    Wie ungerecht, unsportlich, unverschämt und dreißt hier gewertet worden ist.

    Ist echt ne schande, dass Eurosport sich das gefallen lässt

  54. jones
    16. Oktober 2011 at 01:11 —

    Eurosport sollte so schnell wie möglich die Beziehung zu ARENA beenden, solche Veranstaltungen schaden dem Boxsport.
    Die kleinen Skandale wie falsche Punkturteile sobald der Heimboxer 3 oder 4 Runden gewinnt sind schon schlimm genug, aber wie ARENA diesem Sport schadet ist unglaublich.

    Das war nun das 3.mal das auf einer ARENA Veranstaltung ein unfassbarer Film läuft.
    Zuerst bei Airich vs Williams – Oener die Ringglocke und ein katastrophaler Ref. Dann bei Kretschmann vs Bakhtov der vorher instruierte Ringrichter meint zu Oener, er müsse ihm doch sagen wenn bei so einem krassen Fall nicht betrogen werden soll (sinngemäß). Gestern Petko vs Salif, kein einziger Tiegschlag, aber eine DQ.

    Salif wollte noch nichtmal wirklich gewinnen, aber Petko war so schwach, dass ihm nicht anderes übrig blieb. Küchler, der schon lange nichts mehr in einem Ring verloren hat sollte nun endlich gesperrt werden. Man konnte sicherlich auf diesen Kampf wetten, da sind sicherlich einige die auf Salif gewettet haben ausgeflippt vor dem PC. Da sollte sich doch Jemand finden lassen, der gegen dieses Urteil klagt. Das Ergebnis sollte so nicht stehen bleiben.

    Nochmal Eurosport sollte diese Veranstaltungen nicht mehr übertragen, weniger Boxen im TV schadet weniger, als dies Veranstaltungen.

  55. xyz187
    16. Oktober 2011 at 12:10 —

    @jones , Arena hat doch garnichts damit zu tun , selbst der Öner hat die Situation nicht gefallen , in einem Türkischen Sport Magazin hat er selber gesagt das er mit dem Urteil nicht zufrieden ! Dieser Ringrichter hat auch schon beim SES und Universum und Sauerland veranstaltungen totale fehlentscheidungen getroffen hat . Wie z.B. Stieglitz gegen Gevor wo bei der Gevor ausgerastet ist und auf ihn drauf gegangen ist ! Jetzt müßte der BDB darauf eigentlich mal darauf reagieren !

  56. willi 54
    16. Oktober 2011 at 15:32 —

    Petkovic ist ein guter Sumoringer, hat sogar ein wenig Talent in einem ihm Fremden, sehr Fremden Sport gezeigt und als Boxer eine Minute lang gegen einen 40 Jährigen Boxer gezeigt was er kann.

  57. Aachener
    16. Oktober 2011 at 21:13 —

    Normalerweis solten sich die normale Justiz nicht in Sporturteile einmischen
    aber hier liegt ja wohl offensichtlicher Betrug vor.
    Der Küchler gerhört vor einem ordentlichen Gericht verurteilt.
    ich weis unrealistisch.
    Und ich werde mir garantiert keine Arena veranstaltung mehr ansehn.

  58. jones
    17. Oktober 2011 at 02:58 —

    @xyz
    Es ist richtig, dass einige Offizielle auch schon von anderen Boxveranstaltungen bekannt sind. Nur Oener holt sich in kurzer Zeit wiederholt die zwielichtigsten Leute ins Haus und zur Not greift er selbst zum Stab um die Glocke zu läuten.

    Das dümmste an der Kretschmann vs Bakhtov II Geschichte war, dass Mümert sich nicht bewusst war live im TV zu hören zu sein. Auf Oeners Kommando “AUFGABE”. Meint Mühmert, “du musst mir doch was sagen”. Jeder der 1 und 1 zusammenzählen kann, sollte verstehen was Oener hätte sagen müssen. Oener hätte Mühmert sagen müssen, wenn doch nicht um jeden Preis betrogen werden soll.

    Mühmert war nur das Werkzeug, genau wie am Samstag Küchler nur ein Werkzeug war. Die anderen betrügen auch ab und zu, aber sie sind zumindest etwas geschickter und machen es bei halbwegs knappen Kämpfen.

    youtube.com/watch?v=dhY1kTOdHJg&feature=related
    Hier der Link für die oben zitierte Stelle. Bei 5:28 findet der angesprochene Dialog statt.

  59. jones
    17. Oktober 2011 at 03:03 —

    Übrigens war erneut eine Runde zu kurz, diesmal hat Oener nicht selbst geläutet, aber bei einer gewissen Häufung krassen Fehlentscheidungen wird einem doch bewusst was gespielt wird. Bei jedem Dorfturnier gibt es Aufregung wenn eine Runde oder irgendein Spiel zu kurz ist. Bei ARENA passiert es live im TV und Niemand stört sich daran?

    youtube.com/watch?v=J88L3y3K4sE

    bei 3:03 der angesprochene Moment, es sind noch 25 Sekunden auf der Uhr und es wird für die letzten 0 Sekunden geschlagen. Der TV Sender reagiert zumindest schnell und nimmt die Uhr raus. Vielleicht hat es ja keiner gemerkt.

  60. jones
    17. Oktober 2011 at 03:11 —

    Zur Vollständigkeit noch Oener und die Glocke.
    youtube.com/watch?v=e_W04Lx5m4o&feature=relmfu
    Bei etwa 2min
    Einfach mal die Glocke geläutet, obwohl noch 1:40 auf der Uhr waren. So etwas habe ich bisher nur einmal gesehen.

    Es lohnt sich natürlich den gesamten Kampf mit all den Fehlentscheidungen des RR zu schauen.

  61. schildbuerger
    17. Oktober 2011 at 04:06 —

    Habe den K(r)ampf Petkovic vs. Salif durch einen Hinweis in den Kommentare in YOUTUBE gesehen;
    nach meiner Meinung sollte der ganze “Verein” wegen Betrug angezeigt werden,
    man sollte doch in Deutschland einen Rechtsanwalt, der Boxsportanhaenger ist finden ?

  62. kevin22
    17. Oktober 2011 at 07:29 —

    schildbuerger sagt:

    “man sollte doch in Deutschland einen Rechtsanwalt, der Boxsportanhaenger ist finden ?”

    Jo… den gibt es: Rechtsanwalt Christopher Posch aus Kassel 😉
    Der war wirklich mal Leistungssportler und betreibt Boxen immer noch als sein Hobby.
    Als 2m Mann kann er auch richtig Eindruck hinterlassen^^

  63. kevin22
    17. Oktober 2011 at 07:31 —

    Warten auf FDreischaltung… lag es am Wort Kassel?

  64. kevin22
    17. Oktober 2011 at 07:32 —

    Ja… muss wegen der bösen Stadt KA.SSEL auf Freischaltung warten… hier sind anscheinend versteckte Insekten nicht erwünscht^^

  65. Deal
    17. Oktober 2011 at 14:37 —

    es ist echt eine große Schande was für Urteile hier in Deutschland gefällt werden.
    In keinem anderen Land der Welt gibt es so häufige und krasse Schiebungen wie hier in Deutschland.
    Deutsche-Box-Welt schäm dich.
    du bist nichts Wert, du und deine Kämpfer. ihr haltet euch nur durch Fehlurteile über Wasser.

  66. bruno
    17. Oktober 2011 at 21:15 —

    krasse fehlurteile schaden dem boxsport ungemein.
    nur der promoter denk so kommt er weiter. was auch für ihn eine fehleinschätzung ist. öner und universum haben es übertrieben, was man an sauerland immer kritisiert hat.

  67. Papa Franco
    18. Oktober 2011 at 01:47 —

    habs jetzt erst gesehen und kann es kaum glauben. der erste schock war die fettleibigkeit von petk. wenn ich als profi mein geld verdienen will, dann kann ich nicht so aussehen. und genauso schlecht wie er aussah hat er auch geboxt.
    cisse salif, nur durchschnittlicher schwergewichtler hat ihn völlig vorgeführt und seine sache gut gemacht. im gegensatz zu khoren gevor wäre es hier fast noch nachvollziehbar, wenn salif auf den unfähigen bzw. eingekauften manfred küchler losgegangen wäre.

    eine einfach unfassbare verarschung war das und einfach nur oberpeinlich. petk. sollte besser wrestler werden, figur und showtalent dazu hat er ja.
    jeder kirmesboxkampf ist seriöser und hätte eher übertragen werden können.
    tut mir nur leid für salif. wir machen uns bei den amis mit so einer miesen nummer immer unbeliebter.

  68. Kano
    18. Oktober 2011 at 03:02 —

    @Papa Franco
    Wieso machen wir uns bei den Amis bei so etwas unbeliebt?????Du glaubst doch nicht im ernst das die da unten Deutsches Fernsehen empfangen und sich diese Veranstallung angesehen haben,in den Statten wird auch nach wie vor wie auch in Deutschland geschoben und betrogen und das ist nichts neues,einige Urteile die in den USA vergeben wurden haben sich eher mehr bei uns unbeliebt gemacht.

  69. Papa Franco
    18. Oktober 2011 at 20:20 —

    @kano: du magst sicherlich recht haben, dass die usa in der hinsicht auch nicht besser ist (siehe zbik oder sturm).
    ich denke da z.b. an holy vs valuev, den betrug gegen holyfield werden mit sicherheit genug in den usa mitbekommen haben.

  70. Valentin
    10. November 2011 at 23:22 —

    Alle Kämpfe, auch die die nicht übertragen worden sind, sind vorzeitig beendet worden.
    Seit nur froh das ihr die anderen Kämpfe nicht gesehen habt.
    Verarschung pur!
    Ich gebe eurosport die schuld, sowas zu übertragen!

Antwort schreiben