Top News

Kampfabend in Schwerin mit Gomez und Woge: Nur zwei Wochen nach ihren Siegen in Hamburg

Juan Carlos Gomez ©ARENA.

Juan Carlos Gomez © ARENA.

Nur zwei Wochen nach ihren Siegen im Rahmenprogramm von Kretschmann gegen Bakhtov kehren die ARENA Boxer Juan Carlos Gomez und Robert Woge am 9. April in den Ring zurück. Anders als die Hauptkämpfer Kretschmann und Gamboa hatten der Kubaner Gomez und der Deutsche Woge mit ihren Gegnern kaum Mühe und siegten vorzeitig.

Bei seinem Comeback-Fight nach über einem Jahr Pause konnte Gomez den ukrainischen Journeyman Alexey Mazikin durch KO in der dritten Runde bezwingen. Bereits in der ersten Runde musste Mazikin nach einem Körpertreffer zum ersten Mal zu Boden. Zwar kam der Ukrainer wieder zurück und hatte auch eine relativ starke zweite Runde, der wenig austrainierte Körper blieb aber die ausgemachte Schwachstelle, die Gomez auch auszunutzen wusste.

Insgesamt vier Mal musste Mazikin in nur drei Runden zu Boden, bis Referee Heinrich Mühmert schließlich das Gefecht beendete. Gomez, der in diesem Kampf den WBA International Titel holen konnte, hofft auf eine weitere WM-Chance: “Ich habe noch immer das Ziel, als erster Kubaner in der Geschichte Schwergewichtsweltmeister zu werden. Viele haben gesagt, dass meine Karriere nach der Niederlage gegen Vitali zu Ende sei, ich spüre aber, dass noch eine Menge in mir steckt”, so der 36-Jährige.

Mit seinem Gegner Alexander Kahl wird Gomez wohl keine Probleme haben, für den Juni ist ein Kampf in den USA geplant. Falls Gomez es mit seiner Ankündigung ernst meint, wird er aber an seiner körperlichen Fitness arbeiten müssen: mit 116 kg präsentierte sich der ehemalige Cruisergewichtsweltmeister deutlich übergewichtig und nicht in WM-Form.

Neben Gomez und Woge wird auch Schwergewichtler Konstantin Airich in den Ring steigen. Er trifft auf den Russen Alexey Varakin. Eurosport überträgt den Kampfabend aus Schwerin am 9. April live ab 21:00.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Video von der Pressekonferenz: Klitschko vs. Sosnowski

Nächster Artikel

Update: April, April :-) Sensation: Klitschko gegen Klitschko Ende 2010

4 Kommentare

  1. boxfan85
    31. März 2010 at 22:04 —

    solis sollte mal gegen vitali kämpfen dann gibst endlich mal einen richtigen fight,mit ungewissen ausgang.
    oder boytsov.
    gegen boytsov würde er verlieren.
    boytsov hat den härtesten schlag des ganzen schwergewichts (das sagt auch klitschko trainer sdunek),ist schnell,auch technisch gut.
    sanders und brewster haben es früher auch geschafft wladimir ko geschlagen,gegen williamson und peter war er mehrmals am boden.
    das könnte boytsov auch,auch gegen vitali.
    boytsov ist nicht nur schlagkräftiger ,sondern auch boxerisch besser als diese jungs.

  2. Ali BlaBla
    2. April 2010 at 06:18 —

    Boytsov würde gegen die Klitschkos vorzeit KO gehen, auch mit seinem hätesten Schlag…lol Der grösste Witz ist aber das er Boxerisch besser sein soll. Texte doch lieber irgendwo rum wo du auch Ahnung hast

  3. norman
    5. April 2010 at 05:38 —

    boxfan85: du hebst ja boytsov ganz schön in den himmel ich denke mal nicht das er zu dem jetztigen zeitpunkt eine chance gegen vitali hätte er ist vieleicht schnell schlagstark und der bessere techniker aber gegen vitalis kin und seiner einfachen ich geh nicht kaputt mentalität hat meiner meihnung nach momentan keiner im schwergewicht was entgegenzusetzten. deweiteren halte ich odlanier solis und boytsov noch nicht in der lage vitali zu schlagen was bei wladimier anders aussieht meiner meihnung nach ist wladimier einer der meist überschätzen boxer im schwergewicht kuck doch mal alle ehemaligen großen namen sind entweder alt fett und langsam oder zurückgetrehten und dann kommen leute wie corry sanders und knocken ihn einfach aus gegen samuel peter war er 5x am boden und hat doch durch heimvorteil gewonnen.ich denke vitali ist momentan unschalgbar hätte zb chris arreola gegen wladimier geboxt denke ich hätte er verloren den auch gegen eddie chambers hat er nur durch einen glückstreffer noch ein ko gelandet obwohl chambers an dem abend absolut nix gezeigt hat was er kann: zu den klitschkos nochmal vital zur zeit unschlagbar wladimier dagen würde meiner meihnung nache gegen : david tua / chris arreola / alexander povetkin / und gegen odlanier solis gnadenlos untergehn denn es sind alles ko schläger die nur den vorwährtsgang kennen da kann wladiemier mit seiner führungshand mit der er immer sinlos rummstochert was für mich keine jap boxen ist nichts ausrichten zu gegen haye würde er auch verlieren er ist zu schnell zu boytsov ja guter junge er wird sicher mal einer der besten aber lassen wir es langsam angehn und ihn noch ein paar kämpfe machen: so kämpfe die ich gern sehn würde wären david tua vs arreola / oder solis desweiteren povetkin gegen boytsov wäre sicher auch genial

  4. neeee5534
    10. April 2010 at 01:30 —

    denkt mal nicht ihr habt ja voll keine ahnung ich sitz hier zu hause und habe mir den kampf von gomez angeschaut.

    klitschko hat einmal gegen gomez gewonne wenn es in 4 monaten einen neuen kampf gibt gewinnt gomez

    viel spass noch

Antwort schreiben