Kampfabend am 1. April in Berlin: Aydin und Arslan springen als Hauptkämpfer ein

Selcuk Aydin, Evander Holyfield, Ahmet Öner ©S. Yamada / ARENA.
Selcuk Aydin, Evander Holyfield, Ahmet Öner © S. Yamada / ARENA.

Nach der Absage des IBF-Ausscheidungskampfes zwischen Benjamin Simon und Sam Soliman wurden heute zwei neue Hauptkämpfer für den Kampfabend am 1. April im digibet Pferdesportpark in Berlin Karlshorst präsentiert: WBC-Silber-Champion Selcuk Aydin und Ex-Cruisergewichts-Weltmeister Firat Arslan.

Aydin (20-0, 15 K.o.’s), der nur zwei Wochen darauf in Amerika im Vorprogramm der Weltergewichts-WM zwischen Andre Berto und Victor Ortiz boxen wird, trifft auf den bis dato ungeschlagenen Weißrussen Dzmitry Lubachkin (18-0, 17 K.o.’s). Firat Arslan (29-5-1, 18 K.o.’s) bekommt es nach seiner unglücklichen Niederlage gegen Steve Herelius mit dem Tschechen Michal Bilak (19-15, 10 K.o.’s) zu tun.

„Der Ausfall von Benjamin Simon ist zwar sehr schade, aber wir versuchen, das Beste aus der Situation zu machen“, sagte Promoter Ahmet Öner. „Mit Selcuk Aydin und Firat Arslan schicken wir zwei große Namen in den Ring, dazu mit Erkan Teper eins der größten Talente in Deutschland überhaupt. Außerdem wird es am 1. April insgesamt sechs internationale Titelkämpfe zu sehen geben.“

Öner spricht damit die Schwergewichtskämpfe Ondrej Pala vs. Oleksyi Mazikin (WBO Europameisterschaft), Alexander Petkovic vs. Harry Duiven Jr. (IBF-Europameisterschaft) und Yakup Saglam vs. Michael Wallisch (Internationale Deutsche Meisterschaft an. Daneben kämpft Halbschwergewichtler Varol Vekiloglu gegen Mohammed Rasuli um den europäischen IBF-Titel. Auch zwei Frauen-WM-Kämpfe stehen auf dem Programm: Jennifer Retzke kämpft gegen Eva Halasi um den vakanten IBF-Titel im Halbmittelgewicht, Rola El-Halabi will gegen Irma Balijagic Adler den vakanten IBF-Gürtel im Leichtgewicht gewinnen.

Eurosport überträgt am Freitag, dem 1. April, ab 21:00 live. Tickets sind noch erhältlich.

© adrivo Sportpresse GmbH

14 Gedanken zu “Kampfabend am 1. April in Berlin: Aydin und Arslan springen als Hauptkämpfer ein

  1. @ groovstreet

    Das Bild wurde vor einigen Monaten aufgenommen vor einem großen Kampf unter der Regie von Don King,da hat er dann auch Öner und Aydin in den Ring gerufen um die beiden in den USA vorzustellen,da ja Don King Anteile an Aydin besitzt und in den USA mit Öner zusammen arbeitet.

  2. Gegen Berto hat er keine Chance. Ortiz wird Nervenflattern bekommen, sobald Aydin ihn das erste mal trifft. Gegen Maidana hat man ja gesehen, wie er mit Punchern kann. Nämlich überhaupt nicht.

  3. Er sah in seinem letzten Kampf aber mental nicht wirklich besser aus. Sobald der Gegner nicht das macht, was Ortiz will, verkrampft er. Könnte bei Aydin durchaus der Fall sein, der durch seine Doppeldeckung nicht so easy zu treffen ist wie Maidana damals. Könnte meines Erachtens noch deutlicher werden.

  4. Ein kampfr zwischen arslan und Huck währe echt interresant.Arslan marschiert immer nach vorne und kontert dabei mit guten leberhacken.Ob Huck zwölf Runden den Druck aushalten kann bezweifle ich…..Also her mit dem Kampf

Schreibe einen Kommentar