Top News

Kampf gegen Haye: Fury verlangt 80 Prozent

David Haye ©Sylvana Ambrosanio.

David Haye © Sylvana Ambrosanio.

Der mit Spannung erwartete Kampf zwischen den Briten David Haye und Tyson Fury droht an den Finanzen zu scheitern: obwohl Haye der eindeutig bekanntere Boxer ist, verlangt der erst 25-jährige Fury 80 Prozent der Einnahmen.

“Ich habe alles in meiner Macht getan, um Fury in den Ring zu bekommen”, so ein Statement von Haye. “Ich habe ihm sogar eine Verteilung von 50/50 geschenkt. Der große Lümmel will den Vertrag für die Fans aber nicht unterschreiben.”

“Haye will 50/50, ich habe aber gesagt 80/20, weil ich die Attraktion bin”, so Fury. “Wenn er keine 20 Prozent will, kann er sich verpissen! Mit 50 Prozent kann ich mir den Wohnwagen, den ich will, nicht leisten. Leute, habt Verständnis!”

Falls es Fury mit seiner Forderung ernst meint, dann ist der für Ende September geplante Kampf wohl endgültig vom Tisch. Ob es sich dabei möglicherweise nur um eine Verhandlungstaktik handelt, werden die nächsten Wochen zeigen.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Marcos Maidana: "Ich kann Broner ausknocken"

Nächster Artikel

Tony Thompson: "Ich werde dieses Mal noch fitter sein"

111 Kommentare

  1. AMG
    26. Juni 2013 at 14:23 —

    Boxen war meine große liebe aber jetzt mach ich schluss weil es nur noch lächerlich ist :)PS Fury sollte für jedem Boxfan nach seiner Aussage gegessen sein !!!

  2. HWFan
    26. Juni 2013 at 14:44 —

    Allerta A. sagt: “Jezt wird sich schon Gedanken um Haye’s Unkosten gemacht…”

    …natürlich mache ich mir keine Sorgen um Hayes Finanzen. Dazu kann ich ihn (menschlich) viel zu wenig leiden. (…auch wenn ich ihn für einen ausgezeichneten Boxer halte)

    Habe nur Alex1′ Einwand zugestimmt, dass er ja nicht die vollen 20% selbst einstreicht, sondern nach Abzug seiner Ausgaben wenn überhaupt nur noch einen Teil davon übrig hat. Und dass er nicht “für umme” boxen oder sogar drauflegen und dabei noch seine Gesundheit riskieren will, ist ja nachzuvollziehen. Wenn er es dennoch tun würde, wäre es ihm hoch anzurechnen, aber man kann ihn nicht dafür verurteilen, wenn er es nicht tut. Gerade vor dem Hintergrund, dass Fury im Gegensatz zu ihm eine richtig fette Börse einstreichen würde.

  3. Marco
    26. Juni 2013 at 15:07 —

    Sehr gutes Angebot von Haye, realistisch wäre eigentlich Haye: 70-80%, Fury: 20-30%. Fury weiss dass er gegen Haye & Co. untergeht, darum diese Masche.

  4. Allerta Antifascista!
    26. Juni 2013 at 15:26 —

    @HWFan
    Also, ich mache mir keine Gedanken um die Unkosten eines Boxers, selbst wenn ich ihn gut leiden kann! Ich denke, keiner von ihnen muss zur Tafel um was zu essen zu haben! Aber das ist natürlich jedem selbst überlassen, inwiefern er sich Gedanken um die Finanzen eines ihm nur durch die Medien bekannten Menschen macht! Das soll nicht heissen, das er sich unter Wert verkaufen soll, 50/50 wäre fair, ganz klar! Wollte damit nur zum Ausdruck bringen, das der David bestimmt auch nicht drauflegen müsste, wenn er für 20% kämpft! Im Gegensatz dazu gibt es eben Typen, die für einen Bruchteil in den Ring steigen und dann auch noch wie Männer kämpfen! Diese Boxer haben meinen Respekt!

  5. SergioMartinez
    26. Juni 2013 at 16:38 —

    Es ist doch sowas von klar dass Fury das macht damit der fight nicht zu stande kommmt!! So ein Lappen!!

  6. Pennywise
    26. Juni 2013 at 16:57 —

    richtiger lappen !!!

  7. mik
    26. Juni 2013 at 17:56 —

    Ich sag nur Tyson Fury = Charlie Zelenoff

  8. Monk
    26. Juni 2013 at 19:21 —

    Furys Trainer und Onkel, sagt sie sind bereit. Würden sogar in London boxen

    boxscorenews.com/tyson-furys-camp-erupts-over-david-haye-claims-trainer-insists-the-fight-i-p57829-68.htm

  9. Frank
    26. Juni 2013 at 23:13 —

    Charr genügt die Küche.

  10. Lothar Türk
    27. Juni 2013 at 20:08 —

    lächerlicher Angsthase, mehr nicht. Unsauber, unfair wie bei Cunningham. So was darf nicht nach oben kommen. Der würde nach einem Schlaghagel nicht mehr aufstehen. Hoffentlich ist dann mit diesem Märchenerzähler Schluss. Da doch lieber David Price. Der hat auch dran zu kauen, ist aber im Ring ein sauberer Sportsmann.

  11. Lothar Türk
    27. Juni 2013 at 20:13 —

    der Wohnwagen erinnert mich an die küche für Mama Charr…. Wird man nur noch verarscht ?!

Antwort schreiben