Top News

Kabayel: „Ich will den EM-Gürtel und so ganz nach oben!“

Traditionell beginnt SES Boxing sein Box-Jahr im edlen Rahmen des Maritim Hotels in Magdeburg. Am 4. Februar wird die Auftakt-Box-Veranstaltung 2017 im „Großen Saal“ in dieser besonderen Hotel-Location – mit der Atmosphäre von „Las Vegas in Magdeburg“ – ausgetragen.

SES-Promoter Ulf Steinforth: „Das wird ein Auftakt nach Maß. Wir sind traditionell seit Jahren mit dieser Mega-Location, dem Maritim Hotel, verbunden und starten mit einer Europameisterschaft im Schwergewicht in das Jahr 2017. Mit tollen Kämpfen und der Hoffnung, auch dieses Mal als Sieger im Fight um die Europameisterschaft aus dem Ring zu steigen, wollen ein großes Box-Jahr für SES Boxing starten. Agit Kabayel hat sich schon in die Herzen der Fans und der Box-Experten geboxt. Im Schwergewicht war so viele Jahre Stillstand, jetzt geht die Post ab. Für Agit öffnet sich eine Riesenchance!“

Der MDR wird diese Veranstaltung mit der etablierten Sendung „SPORT im Osten – Boxen live“ ab 22.30 Uhr übertragen. Mit dieser SES-Box-Gala wird an die erfolgreichen Veranstaltungen im Box-Jahr 2016 angeknüpft, indem man mit vielen großen sportlichen Erfolgen, emotionalen und spannenden Boxkämpfen, ausverkauften Hallen und neuen TV-Rekorden ein großes Ausrufezeichen für den deutschen Box-Sport gesetzt hat.

Der Hauptkampf der SES-Box-Gala in Magdeburg: SES-Fighter Agit Kabayel boxt gegen den Belgier Herve Hubeaux um die Europameisterschaft im Schwergewicht

Nun geht es am 4. Februar in Magdeburg gegen die belgische „Doppelaxt“, den erst 24-jährigen Hervé Hubeaux (26-1-0(12)). Der gleichaltrige Agit Kabayel (15-0-0 (12)) aus Essen, ein weiterer deutscher Hoffnungsträger im Schwergewicht aus dem SES-Boxstall, muss sich nach der verletzungsbedingten Absage des Polen Mariusz Wach nun auf einen neuen Gegner im die Duell um die vakante EBU-Europa-Krone im Schwergewicht einstellen.

Mit der belgischen „Box-Hoffnung“ Hervé Hubeaux, der sich aktuell in der Vorbereitung auf einen anderen Kampf befand, steht dem ungeschlagenen aktuellen EU-Champion Agit Kabayel nun ein gleichaltriger Gegner gegenüber. Schon mit 20 Jahren war Hubeaux belgischer Meister im Schwergewicht, mit 22 Jahren eroberte er den WBC-Junioren-Weltmeistertitel und sicherte sich dann den WBC-Francophone-Titel. Mit seinem Kampfnamen „Double hache“ – die „Doppelaxt“ – tritt Hervé Hubeaux martialisch in den Ring und gehört zur Garde der aufstrebenden Schwergewichtler in Europa. Von 27 Kämpfen konnte der Belgier aus Namur 26 Kämpfe gewinnen, davon 12 durch K.o.!

Agit Kabayel will sich mit einem Sieg in diesem großen Titelkampf auf „Augenhöhe“ den traditionellen Europameistertitel im Schwergewicht sichern, so seinem Teamkollegen Robert Stieglitz als weiterer Europameister für SES Boxing folgen und sich so ganz oben in den Ranglisten der Boxverbände der neu sortierten Schwergewichtsszene positionieren.

O-Töne aus der Pressekonferenz im Maritim Hotel Magdeburg: 

Agit Kabyel: „Dies ist dann mein dritter Kampf für SES Boxing. Ich wollte erst natürlich den viel größeren Mariusz Wach boxen. Nun ist nach dessen Verletzung die Umstellung auf einen gleichgroßen Gegner nötig. Die Sparringspartner sind neu bestellt und ich fühle mich gut und bin schon richtig fit. „Die „Doppelaxt“ schreckt mich nicht – ich will den EM-Gürtel und so ganz nach oben!“

Hervé Hubeaux: „Der Gürtel ist vakant. Wir starten also auf Augenhöhe. Ich hatte noch nie so einen wichtigen Kampf, aber ich tue alles um diesen Titel nach langer Zeit wieder nach Belgien zu holen. Habe im Dezember geboxt und mich kurz erholt. Bin gut im Training, mir bleiben die drei Wochen, in denen ich Vollgas gebe. Der Gürtel geht nach Belgien!“

Adam Deines nach „Blitz-Ko“ wieder im Ring – nun geht es gegen Zura Mekereshvili 

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Nach seinem „Blitz-Ko-Sieg“ in seinem letzten Kampf wird sich „Team-Deutschland-Boxer“ Adam Deines (9-0-1 (4)) nun mit dem Georgier Zura Mekereshvili (19-7-0 (15)) auseinandersetzen. Nach jetzt drei Kämpfen im Halbschwergewicht ist der ehemalige Cruisergewichtler in dieser Gewichtklasse angekommen und kann dort seine Schlaghärte deutlich besser zur Geltung bringen. Sein erst 23-jähriger Gegner konnte aber in 19 Siegen 15-mal durch K.o. gewinnen. Der 25-jährige Magdeburger Adam Deines, der kurz nach seinem letzten Kampf im November in Magdeburg stolzer Vater geworden ist, sollte also gewarnt sein.

Adam Deines: „Mein letzter Kampf war ja nur eine Runde lang. Ich war richtig heiß auf dem Kampf und war motiviert. Ich habe meiner schwangeren Frau gesagt, sie braucht sich nicht vor den Fernseher zusetzen, ich bin schnell wieder Zuhause. So wird es nicht immer gehen, aber nach dem tollen Jahr 2016 will ich 2017 noch eine „Schippe“ drauflegen!“

Fliegengewichtler Mirco Martin aus Heusweiler im Kampf um die Internationale Deutsche Meisterschaft gegen Josef Ajtal

Der „leichteste“ Deutsche Meister, der 24-jährige Fliegengewichtler Mirco Martin (7-0-0 (3)) aus Heusweiler, will sich nun auch den Internationalen Deutschen Meistertitel gegen den Ungarn Josef Ajtal (18-6-0 (11)) sichern. Der in seinen sieben Kämpfen ungeschlagene Sympathieträger Mirco Martin will so eine weitere Stufe „zünden“, für diese leichteste Gewichtsklasse mit seinem engagierten, schnellen und technischen Kampfstil in Deutschland zu werben und sie so populärer zu machen.

Cruisergewichtler Jurgen Uldedaj will Heimspiel nutzen

Der erst 19-jährige SES-Cruisergewichtler Jurgen Uldedaj (4-0-0 (0)) will in seinem dritten „Heimspiel“ in Magdeburg wieder seine Fans von seinen Qualitäten überzeugen. In seinem fünften Profikampf soll SES-Fighter Jurgen Uldedaj gegen den 29-jährigen Giorgi Tevdorashvili (27-21-4 (17)) aus Georgien möglichst mit einem überzeugenden Sieg sein großes Talent unter Beweis stellen!

In weiteren Kämpfen: Halbschwergewichtler Patrick Rohkohl (Wolfenbüttel), Supermittelgewichtler Emre Cukur (München), die Profidebütanten Faton Vukshinaj (Basel) und Yusuf Sultanoglu (München) sowie von der Partner-Promotion Qwert Boxing die beiden Tschechen Josef Zahradnik (Weltergewicht) und David Hosek (Cruisergewicht).

Die Gegner in diesen Kämpfen für das hochklassige Box-Programm im Maritim Hotel Magdeburg werden in den nächsten Tagen verkündet!

Der MDR wird diese „SES-Box-Gala“ in seiner Sendung „SPORT im Osten – Boxen live“ ab 22.30 Uhr aus Magdeburg übertragen!

Eintrittskarten für diese SES-Box-Gala im Maritim Hotel Magdeburg am 4. Februar 2017 sind noch unter www.eventim.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter der SES-Ticket-Hotline 0391/7273720 erhältlich.

Foto und Quelle: SES Boxing

Voriger Artikel

WBC-WM: Marco Huck vs. Mairis Briedis in Dortmund

Nächster Artikel

Tippspiel KW 3 - 20.-25.01.2017

7 Kommentare

  1. Wieso gibt es keine professionellen Karate-Kämpfer und WMs?

    • 19. Januar 2017 at 16:08 —

      Also Karate als bezahlten Sport gibt es tatsächlich nicht, demzufolge auch keine Profis. Aber WM gibt es – und zwar ebenso einen ganzen Haufen wie im Boxen auch. Aber so genau weiss ich das nicht, kenne mich im Karate nicht wirklich aus.

  2. Das sieht SS-Ulf aber anders.
    Für was hat er denn sein Team Deutschland?

  3. Von demher? Kommst du aus Bayern oder gar aus der Schweiz Liba? Kenne nur leute aus dieser gegend die immer sagen von demher anstatt von daher.

  4. 19. Januar 2017 at 18:46 —

    Tja, das dürfte so ein 50/50-Kampf werden, Kabayel hat die bessere Schlagkraft und Hubeaux ist der bessere Boxer und hat bisher auch die etwas besseren Gegner gehabt.

Antwort schreiben