Top News

Julio Chavez jr vs Dominik Britsch – Was ist zu erwarten?

Eigentlich sollte es für Dominik Britsch bereits im Sommer zu einem großen Kampf über „den großen Teich“ gehen: Am 23. Juli im MGM Grand gegen keinen Geringeren als den Abraham-Bezwinger Gilberto Ramirez. Geplant war eine freiwillige Titelverteidigung von Ramirez. Deutsche Boxfans konnten es sowohl im positiven als auch im negativen Sinne kaum fassen. Für Britsch war das wie ein Sechser im Lotto. Er sagte darauf hin einen Kampf um die Europameisterschaft ab. Doch aus dem WM-Kampf wurde Nichts. Der WBO-Weltmeister laboriert an einer Verletzung.

Das Management von Britsch konnte kurz darauf einen anderen großen Kampf für den Neckarsulmer auftun. Am 10. Dezember geht es in Monterrey / Mexiko gegen Julio Cesar Chavez jr. Gekämpft wird über 10 Runden, wobei man sich auf ein Catchweight von 169 Pfund geeinigt hat. Die Meinung der Boxfans auch wegen diesem Kampf geht meilenweit auseinander. Es fällt schwer, darüber halbwegs neutral zu berichten ohne sich entweder lächerlich zu machen, den durchaus sympatischen Britsch über den grünen Klee zu loben oder einfach die nüchterne Wahrheit zu sagen: Es ist auch gegen Chavez jr ein Missmatch aller erster Güte. Vielleicht ist es am neutralsten, einfach nur zu unterscheiden, was für und was gegen diesen Kampf spricht.

Für einen Kampf gegen Ramirez als auch gegen Chavez jr spricht, dass es für Britsch die Chance seines Lebens ist, überhaupt so einen Fight zu bekommen. Nach dem Vertragsende beim Sauerland-Team hatte Britsch nicht die Möglichkeiten zu großen Kämpfen zu kommen. Er hat, wie man so schön sagt, „kleine Brötchen“ gebacken. Er wurde immerhin deutscher Meister im Supermittelgewicht. Ein Kampf um die Europameisterschaft stand an und im Falle eines Sieges wäre Britsch auf jeden Fall in den Rankings nach oben gerutscht. Das Gleiche würde passieren, falls es Britsch gelingt, Chavez jr vielleicht mit einen „Lucky Punch“ zu fällen oder den Kampf mit einer guten Performance nach Punkten zu gewinnen. Also gilt: So what, let`s do it!

Gegen diesen Kampf spricht, dass Dominik Britsch gegen Chavez jr ein krasser Außenseiter ist. Er hat nach dem Vertragsende bei Sauerland privat weiter trainiert, aber keine Gegner von internationalem Rang besiegt. Sein Titelgewinn bei der deutschen Meisterschaft und die Aussicht auf einen Europameisterschaftskampf entsprechen seinem Level. Es ist verständlich, dass ein Boxer eine solche Chance, auf international großer Bühne boxen zu dürfen, nicht ungenutzt vorbei ziehen lassen will. Dennoch ist es so gut wie aussichtslos, mit den Voraussetzungen die Britsch mitbringt, von einem Sieg zu träumen. Gegen Ramirez hat sich Abraham mit 3x 108:120 bis auf die Knochen blamert. Genau so und nicht anders wird es Britsch gegen Chavez jr ergehen. Den Mexikaner mit einem „Lucky Punch“ schlagen zu wollen würde voraussetzen, dass Britsch diesen Punch überhaupt hat. Er hat ihn nicht und auch seine technischen Fähigkeiten wird er nicht ausspielen können, sobald er erst einmal ein paar Treffer abbekommen hat und sich hinter der altbekannten Doppeldeckung verstecken muss um überhaupt über die 10 Runden zu kommen.

Wir werden sehen, wie dieser Kampf ausgeht. Man kann einfach nur hoffen, dass er gut ausgeht und Britsch heil nach hause kommt. Ein Sieg gegen Chavez jr. wäre eine absolute Sensation. Mehr Wunschdenken als Realität. Sollte es in diesem Kampf Anzeichen geben, dass Britsch sinnlos Prügel bezieht, ist hoffentlich ein Handtuch früh genug flugbereit. Die deutschen Boxfans brauchen keinen zweiten Alexander Mengis und auch keinen zweiten Eduard Gutknecht.

Voriger Artikel

Feigenbutz schlägt stürmischen Keta K.o.

Nächster Artikel

Tippspiel KW 49 - 09.-14.12.2016

22 Kommentare

  1. 6. Dezember 2016 at 00:27 —

    Catchweight: 169 lbs … loool, THC Chavez jr. wird es wieder nicht schaffen, das Gewicht zu bringen und am Kampfabend als HW den Ring betreten.

    Britney ist ja mittlerweile als Lumbersexual unterwegs, an den Zöpfchen wird es also diesmal nicht liegen, wenn ihm ab der sechsten Runde die Puste ausgeht. Ansonsten kann man Chavez ja auch als mittelmäßiger/ordentlicher Boxer durchaus ausboxen, siehe Sebastian Zbik. Lucky Punch ist natürlich Unsinn, Britsch hat keinen Punch. Peinlich ist das Ganze aber nicht für ihn, sondern für Chavez jr., diesem mit dem Silberlöffel im Mund geborenen Vollversager.

  2. 6. Dezember 2016 at 08:23 —

    Na vielleicht unterschätzt Chavez Jr. seinen Gegner aus Deutschland aus den oben im Bericht genannten Gründen und trainiert noch lustloser als sonst……………..

    Mich würde mal die Börse/Schmerzensgeld interessieren die Britsch dafür kriegt!

  3. hm wie ich sehe hat Britsch endlich die Pubertät hinter sich gelassen.

  4. 6. Dezember 2016 at 18:38 —

    Aus internen Kreisen weiß ich, dass Britsch immer mit 20 OZ Handschuhen im Ring steht, da seine “Hulk” ähnliche Studenten Power in der Vergangenheit schon die ein oder andere Boxkarriere beendet hat.

    Der Doppelenball wird z.B an 2 Seilen festgebunden, um nicht weglaufen zu können.

    Chavez Junior hingegen ist die Hauptbesetzung für das Remake der mexikanischen Trauerkomõdie “Half Baked”.

    Beides zwei Mongos.

  5. 7. Dezember 2016 at 22:28 —

    die beiden sehen auf dem bild aus,wie die bouncer der blue oyster bar…….

  6. 7. Dezember 2016 at 22:28 —

    die press zwischen chisora und whyte……
    ahahahahaahahahahah…wieder mal ein cla.ssic von del boy…..
    hat sich den tisch geschnappt und richtung whyte geworfen und dabei eddie und adam smith getroffen….
    explosionsgefahr am samstag…..
    gut das es ein big fight geworden ist….

  7. 8. Dezember 2016 at 00:01 —

    Echt geil.Chisora ist schon Unterhaltung pur.Die “Echse” Sauerland war ja richtig nervös und für einen Reptiloiden sah er kurzzeitig ängstlich aus.Was untypisch ist für diese Gattung 😁😁😁😈

    • Hey Loebelinho!
      Du schreibst immer Kommentare bei Kolja Bonke, dem Ober-Flüchtlingshetzer!
      Hat dich deshalb deine Ex Mick Zwingmichzuallemwasduwillstberger verstoßen?

      • 8. Dezember 2016 at 06:28 —

        Du Hirni.Ich bin wirklich der Carlos.Warum sollte ich lügen.Ich bin nicht so wie du mit zig Fake-Account.Was sagte mal mein großer Meister Li Peng zu mir:

        “Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.”

        • Wenn du der echte Carlos bist: Wie sieht dein Hund aus und was arbeitest du?

          Wie mein Meister PengPeng zu mir sagte:
          “Sei ein Franke wie Christoph Loebel oder ein Schwabe wie Felix Ruf!
          Aber niemals ein Badenser wie Mick Zwingenberger oder Rainer Gottwald oder deren Lustknabe Vincent Feigenbutz!”

      • 8. Dezember 2016 at 07:21 —

        Hey Ligurischer Alibineger, Loebel und du, IHR wärt doch das rechtspopulistische Traumpaar des Jahres, du ein bisschen mehr der redezwangsgestörte Querfrontler und HIVPost-HaSSPrediger Loebbels die stramm enghirnige Seehofer-Wichsvorlage mit Trisomie21-Replikanten-Chic. Und Bonke als Ex-Pickup-Artist (als wenn den irgendjemand freiwillig mit der Kneifzange anfassen würde, aber Bücher darüber schreiben, wie man bei Frauen landet) macht den Trauzeugen bei dieser illegal abgesegneten Homo-Debilis-Ehe. Mit solch einem Triumvirat edler Mannsbilder mache ich mir um Deutschlands Zukunft keine Sorgen mehr.

        • Hey volksverräterischer, dummtoleranter, pseudointelektueller, möchtegernalternativer, pseudo-künstlerischer, semi-negrophiler, omaschlüpferliebender, Merkel-Altar-Besitzer und Angie-Fan!

          Wie fühlt sich das eigentlich an, wenn die eigentlich jahrzentelang bekämpfte Feindin auf einmal zum großen Vorbild und zur Frau der eigenen Träume und Leidenschaften wird?
          Wählen nicht nur sexuell verwirrte Loser wie du jetzt auch schön brav die Einheitspartei und begrüßen sich gegenseitig mit “Heil Merkel”?

          So lange du und Larrypint nur in euren Berliner Schwulenbars mit Klaus Wowereit als Sugar-Daddy euer sodomistisches Unwesen treibt soll es mir recht sein. Berlin können sich die Russen wieder holen…

          Ach übrigens…vor kurzem mit einigen Neubürgern und Flüchtlingsfreunden mal wieder in Neukölln auf Frauenjagd gewesen, ihr “Männer”?

          bild.de/regional/berlin/fahndungsfoto/jetzt-fahnden-sie-nach-dem-u-bahn-treter-49224288.bild.html

          • 9. Dezember 2016 at 11:58

            Seit wann bin ich Merkel Fan, hahaha? Nur weil ich sie in einem einzigen Fall nicht so übel wie in ca. 999 anderen, muss ich noch lange keinen auf Querfrontsoldaten mit Social-Media-Zwangspsychose machen.

            Bekommst du die Tasten deines Keyboards überhaupt noch heruntergedrückt bei dem ganzen klebrigen Klibber, der dir jedesmal abgeht, wenn du einen deiner „Kommentare“ nach 15-maliger Rechtschreibprüfung endlich abgeschlossen hast?

            Aber wahrscheinlich ist dir wenigstens aufgefallen, dass sie immer damit enden, dass irgendein Flüchtling irgendetwas ganz Furchtbares gemacht hat. Du hast es schon schwer als echter Arier, ohne ein richtiges Lebensborn, wo du dich mal so richtig nach Herzenslust gehen lassen kannst. Hier in Germany, wo selbst Damen, die weitaus schlimmer aussehen als Angeila zu dir minimum eine Armlänge plus den praktischen PTB Security Plus in der 100.000-Volt-Ausführung Abstand halten, das ist nicht deine Welt, Kleiner. Am besten, du schiebst (dich selbst) ab.

          • 9. Dezember 2016 at 11:59

            … nicht so übel finde, wie …

        • P.S. Lass den Bongo Kolja in Ruhe! Den musst gerade du Deutschland-Hasser mit einem derart undeutschen Namen und Aussehen als “armen, traumatisierten Flüchtling” doch eigentlich besonders lieb haben!

          P.P.S Wie kann man sich selbst als schlimmstem Rassisten und Faschisten, der selbst vor Schwulen-, Behinderten- und Klitschko=Homo-Ukrainer-Witzen nicht Halt macht eigentlich für den Guten halten?

          Ahhh…ich weiß: die Flüchtlinge ,speziell als “männliche” islamische Herrenmenschen und Eroberer, stehen natürlich eine Stufe über Schwulen, Behinderten und einheimischen Hilfsbedürftigem…

      • 8. Dezember 2016 at 07:24 —

        Hey Aushilfskellner die zweite – er lügt zwar (er ist nicht Carlos) aber es ist auch nicht Loebel. Ich denke, es ist „Triple Kinn“ Felix Ruf (ex „Marco Käptn Huck“, „Chip & Chap“, „Danny Garcia“).

  8. 8. Dezember 2016 at 14:57 —

    Was habt ihr eigentlich immer mit diesen Loebel? ich kann den auch nicht leiden aber so langsam kann man mitleid mit den haben ^^

    • Was willst du denn Fritz H.? Warte mal ab bis er dich und deinen Account faked!
      Wie viele Flüchtlinge musst du in deinem Laden so jeden Tag festsetzen oder Frauen beschützen?

  9. 10. Dezember 2016 at 14:13 —

    Ich hoffe für Britsch, dass ihn seine Ecke vor einem Debakel bewahrt!

Antwort schreiben