Top News

Julio Cesar Martinez unterzeichnet bei Matchroom Boxing

Julio Cesar Martinez unterzeichnet bei Matchroom Boxing

Wie Martinez und Eddie Hearn bekanntgegeben haben, handelt es sich um einen Vertrag, der mehrere Kämpfe umfasst. Erstaunlicherweise taucht im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung auch der Name „Canelo Promotions“ auf. Eigentlich war Alvarez` Firma im Jahr 2015 von der Bildfläche verschwunden, nachdem Saul Alvarez im Jahr 2014 die Zusammenarbeit mit dem TV-Sender ‚Televisa Deportes‘ aufgekündigt hatte. Canelos Manager Eddy Reynoso erklärte damals den Medien, es habe „eine ganze Reihe von Details“ gegeben, die Alvarez nicht gefallen hätten. Da daraufhin mehrere Boxer ‚Canelo Promotions‘ verließen, war es ruhig um die Firma von Alvarez geworden. Mit Julio Cesar Martinez scheint ‚Canelo Promotions‘ nun wieder in ruhigere Fahrwasser zu geraten.

Der 24-jährige hat eine Bilanz von 14-1-0. ‚El Rey‘ – so der Kampfname des Fliegengewichtlers – hatte in seinem letzten Fight im August gegen den Briten Charlie Edwards die WBC-Weltmeisterschaft eigentlich schon so gut wie gewonnen, schlug dann aber noch nach, als sein Gegner am Boden war. Das passierte zwar, noch bevor Ringrichter Mark Lyson ein Trennkommando gab, doch der Kampf, der zuerst an Martinez gegeben worden war, wurde nachträglich vom WBC als „no contest“ gewertet.

Der Verband veröffentlichte eine Erklärung, wonach „der Schlag versehentlich war“ und WBC-Präsident Mauricio Sulaiman erklärte: „Der Kampf muss erneut geführt werden!“ Mittlerweile hat Edwards aber angekündigt, eine Gewichtsklasse aufsteigen zu wollen, sodass Martinez‘ erster Kampf „unter den Fittichen“ von Eddie Hearn wohl gegen den ehemaligen WBC-Champion Cristofer Rosales steigen wird.

Zu Vertragsbeginn gab es dann natürlich erst einmal die üblichen gegenseitigen „Beweihräucherungen“. „Ich freue mich sehr, bei Matchroom Boxing USA zu unterschreiben, und ich kann es kaum erwarten, noch in diesem Jahr um den Weltmeistertitel zu boxen.”, sagte Martinez. „Es ist eine Freude, diese Allianz mit dem besten Box-Promoter zu starten”, erklärte Eddy Reynoso, Direktor für Sport und Talente bei ‚Canelo Promotions‘. Und auch Hearn jubelte: „Das ist eine großartige Verpflichtung für Matchroom Boxing USA und ich freue mich darüber, im Team mit Eddy Reynoso und Canelo Promotions für Julio César Martínez zu arbeiten”, sagte Hearn. “Julio ist ein gefährlicher junger Kämpfer, der im Laufe der Jahre viele aufregende Kämpfe bestreiten wird. Ich glaube, dass er mit seinem Stil die Chance hat, ein großer Star in Mexiko zu werden, und wir freuen uns auf die gemeinsame Reise – das Wichtigste zuerst, der WBC-Weltmeistertitel im Dezember. “

Rosales, der aus Nicaragua kommt, hat mit 29-4-0 zwar eine gute Bilanz, dürfte für Julio Cesar Martinez aber ein machbarer Gegner sein.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

 

 

Hier noch einmal der Fight zwischen Martinez und Charlie Edwards

 

Voriger Artikel

Scott Harrison – Comeback mit 42?

Nächster Artikel

DAZN-Veranstaltung in Chicago blieb hinter den Erwartungen zurück

Keine Kommentare

Antwort schreiben