Top News

Jürgen Brähmer vs Konni Konrad – Eine “würdige” WM?

Am 5. September will Jürgen Brähmer (46(34)-2-0) seinen regulären WBA-Titel im Halbschwergewicht gegen WBA – International – Titelträger Konni Konrad (22(11)-1-1) verteidigen. Soweit, so gut. Oder auch nicht gut. Je nachdem, aus welchem Blickwinkel man es sehen will. Von den Kampfrekorden her kein Problem. Von den jetzigen WBA-Titeln und der Platzierung im WBA-Ranking her, auch kein Probem. Der Unterschied wird allerdings etwas deutlicher, wenn man in die internationale BoxRec-Liste schaut, die gerne als Messlatte für die bisherigen Leistungen eines Boxers herangezogen wird.

Es fällt nicht sonderlich auf, dass Brähmer als 5-Sterne-Boxer hinter Kovalev, Stevenson und Fonfara auf Rang 4 geführt wird, also einen guten Platz in den Top 10 des Halbschwergewichts einnimmt. Will man Herausforder Konrad finden, dann muss man allerdings bis auf Seite 7 weiter blättern und findet ihn als 2-Sterne-Boxer auf Rang 133. Direkt vor ihm liegt Joey Vegas (17(10)-11(5)-2) aus Uganda und nach ihm Manuel Eastman (2(1)-3(2)-1) aus den USA. Nur um das mal einzuordnen: Diese Platzierungen sprechen eigentlich gegen diesen Kampf. Wenn man so will, ein Missmatch. Von daher eigentlich ein „Daumen runter“ für diese WM – Ansetzung.

Völlig anders ist das Bild, wenn man sich die WBA-Rangliste anschaut. Da befindet sich Konni Konrad in den Top 10, jetzt aktuell auf dem 7. Platz. Damit ist er auf der interenen WBA-Liste besser platziert, als Weltklasse-Boxer wie Bernard Hopkins (8) und Jean Pascal (9). Das macht schon etwas Kopfschmerzen, ist aber Angelegenheit der WBA, die man nicht nachvollziehen muss und auch kaum kann.

Vielleicht war es ja hilfreich, Konrad vor 2 Jahren um den vakanten WBA-International-Titel boxen zu lassen. Nur allein das könnte halbwegs logisch erklären, weshalb es ihn im WBA-Ranking so weit und an anderen besseren Boxern vorbei, in die Top 10 gespült hat. Sein Gegner damals war Bernard Donfack, der mit einer Vorbereitungszeit von einem einzigen Tag eingesprungen war, weil der eigentlich vorgesehene Gegner Edison Miranda komischwerweise das erforderliche Gewicht nicht gebracht hat. Der Kampf um den WBA-International endete mit einem Punkturteil (116:111, 115:112 und 113:113) für Konrad. Danach stand er 4x im Ring, verteidigte den WBA-International aber nur einmal. Dieser Kampf gegen den Franzosen Mehdi Amar endete mit einem Unentschieden. Er konnte den Titel also geradeso behalten. Die anderen 3 Kämpfe waren gegen Laufkundschaft, die anscheinend zum Verlieren eingekauft wurde.

In den letzten Tagen wurde hier auf boxen.de eine Sauerland-Pressemitteilung nach der anderen veröffentlicht. Man beleuchtet alles Mögliche, Trainer Röwer kommt auch zu Wort. Davon wird die Kampfansetzung nicht besser. Was soll das Ganze also? Zieht man hier unter dem Dach von SAT 1 eine gewisse Art von internem Hauskampf durch? Wie will Konrad gegen den abgezockten Brähmer gewinnen? Vielleicht hofft er darauf, dass Brähmer ihn unterschätzt? Man kann selbstverständlich davon ausgehen, dass Konrad den Kampf seines Lebens kämpfen und Alles geben wird, was er kann. Für diesen Kampf spricht eigentlich nur die Illusion davon, dass es beim Boxen immer irgend eine Chance gibt, wenn auch meistens nur eine kleine. Vielleicht getreu dem Motto: „Vom Tellerwäscher zum Millionär“? Abgewandelt davon: „Vom Müllmann zum Weltmeister?“ Von daher vielleicht ein „Daumen hoch“ für diese WM-Ansetzung.

Wir werden sehen, wie es ausgeht. Versuch einer Prognose: Konrad tut was er kann um seine Chance zu nutzen. Brähmer lässt sich nur schwer treffen, ist schnell auf de Beinen und spielt ein paar Runden mit. Dann kommt irgendwann unweigerlich ein kurzer trockener Bodycheck von Brähmer auf die Leber von Konrad. Der Herausforderer geht vor dem Weltmeister beinahe ehrfürchtig auf die Knie. Der Kampf ist aus und die (Rang-) ordnung bleibt erhalten.

Die Frage, ob das eine “würdige” WM ist, wird man erst dann zu 100% beantworten können, wenn der Fight vorbei ist. Von der Ansetzung her ist es ein Kampf wie so viele, die den Zuschauern aufs Auge gedrückt werden.

von Johannes Passehl

Foto picture alliance

Voriger Artikel

Tippspiel KW 36 - 04.09.-09.09.2015

Nächster Artikel

Brähmer entsorgt Konrad in Runde 8- Nun gegen Oosthuizen

130 Kommentare

  1. 4. September 2015 at 03:52 —

    Manuel Eastman (2(1)-3(2)-1)…alias The Fan!

    Falls Brähmer die Flaschen ausgehen, muss er doch noch gegen seinen Jugendfreund höchstpersönlich antreten…

    Deshalb versucht The Fan hier auf boxen.de auch schon jede Menge Sparringspartner aufzutreiben.

  2. 4. September 2015 at 04:15 —

    Hiermit möchte ich eidesstattlich versichern, dass Konrads…äh Cokovics gute Stellung bei der WBA absolut nichts und in keinster Weise etwas mit Sturms…äh Catics guten Beziehungen zur WBA in persona Gilberto Mendoza zu tun hat.

    Felix Sturm hat in seiner ihm eigenen absolut integeren, zuvorkommenden, mitmenschlichen und karitativen Art und Weise möglicherweise lediglich Conventions und Dinner finanziell unterstützend begleitet, um die Hilfsorganisation WBA aus dem bettelarmen Panama vor dem Hungertod zu erretten.

    P.S. Öner, I´m coming for you!!!

  3. 4. September 2015 at 09:21 —

    In meinen Augen ist das eh keine WM. Wieso auch? Kovalev ist für mich der einzige aktuelle WBA Weltmeister im LWH.

    Brähmer ist ein Papierchamp.

  4. 4. September 2015 at 09:42 —

    Brähmer ein Papierchamp??? Der Papierchamp hat als Amateur Carl Froch, Ricky Hatton und manch anderen ausgenockt!!! Auch als Profi hat er lauter gute Kämpfe gemacht und ist nie ko gegangen!! Ich sage dir auch gegen Kovalev wird er besser aussehen als viele denken!!

    • 4. September 2015 at 10:37 —

      Sicher ist er Papierchamp. Er halt den Gürtel, weil der eigentliche WBA Champion Kovalev die Eier in der Hose hatte seinen WBO Gürtel mit den beiden Gürteln von Hopkins zu vereinen. Der Russe sucht wenigstens die Challenge gegen andere Top-Boxer und hat schon mehrmals Stevenson um dessen WBC-Gürtel herausgefordert.

      Brähmer rennt seit zwei Jahren mit dem Gürtel rum und boxt zweitklassige, ausgesuchte Gegner. Der Krusher würde ihn innerhalb von 6 Runden KO schlagen.

      • So siehts aus Knopster.

        Boos auf den Punkt, dass ihn Kova in 6 runden KO schlagen würde. Ich würde ihm max 4 geben und danach direkt auf die intensiv station.

      • 4. September 2015 at 16:41 —

        Brähmer Punktsieg über 12 Runden gegen Kovalev!!! Jetzt sagt mir doch mal was genau an Kovalev so toll ist?? Er geht mit Kombinationen und zugegeben guter Technik nach vorne und zerstört seine Gegner… Ein Konterboxer wie Brähmer sollte da Chancenlos sein und nach 4 Runden umfallen- ist doch lächerlich!!! Kovalev hat die Eier gehabt und Opa Hopkins nach Punkten besiegt!! Brähmer hätte das natürlich nicht geschafft weil ihn ja vermutlich sogar Vincent Feigenbutz in 3 Runden aus dem Ring fegen würde!!! Brähmer kriegt doch gar keinen Kampf gegen Stevenson oder Kovalev weil die Promoter nicht die Eier haben und die Zuschauer ihn da garnicht kennen… Kovalev wird spätestens gegen beterbiev verlieren wie schon als Amateur!!!

        • 4. September 2015 at 17:03 —

          buckel
          was ist an kova so toll? wenn du die antwort nicht selber kennst, hast du noch keinen kampf von ihm gesehen, schade.
          was VF damit zu tun hat, keine ahnung!
          und wenn die promoter keine eier haben und die zuschauer ihn nicht kennen, obwohl WM: was ist da falsch gelaufen?
          dann könnte brähmer ja auch gegen beterbiev antreten, was spricht dagegen?
          noch mal ganz kurz: welcher promoter hat denn keine eier?

          • 4. September 2015 at 17:38

            Vincent Feigenbutz hatte ich nur so mit eingebaut weil viele ihn hier als den aufstrebenden Stern im Supermittel sehen obwohl schon bei Tyron Zeuge Endstation wäre!! Klar ist Kovalev top aber kein unbesiegbarer Überflieger!! Die wollen durch Jürgen in Amerika einfach nicht und glaubt doch nicht das es immer nur an Sauerland liegt!!

        • 4. September 2015 at 22:18 —

          Guter Witz Fred..!! Brähmer WPTS vs Kovalev.. Made my day..!! 😀

          Die Frage, was an Kovalev “so toll” sein soll, ist hoffentlich nicht ganz ernst gemeint.. Klar wäre Beterbiev ein gefährlicher Gegner, dennoch würde ich bei einem Fight vs Kovalev mein Geld auf keinen Fall auf Beterbiev setzen..

          MfG

        • 5. September 2015 at 09:41 —

          Ich muss mir nur anschauen, wen Brähmer bisher geboxt hat und wen Kovalev. Dann muss ich mir nur ansehen, wie Brähmer seine Kämpfe führt und wie Kovalev seine Gegner zerstört. Selbst der dümmste Bauer würde erkennen, dass ein Brähmer gegen Kovalev chancenlos wäre.

          • 5. September 2015 at 10:23

            brähmer haut die alle weg!
            ist die theorie, werden wir bloß nie sehen!
            ich hau die auch alle weg, werden wir na klar auch nie sehen!
            fan gelaber eben.
            muß jetzt los, mir eine schelle vom fan abholen, zum sparring bin ich ja nicht würdig genug.

        • 5. September 2015 at 23:02 —

          “Brähmer Punktsieg über 12 Runden gegen Kovalev!!! Jetzt sagt mir doch mal was genau an Kovalev so toll ist?? Er geht mit Kombinationen und zugegeben guter Technik nach vorne und zerstört seine Gegner…”

          hahaahahahaahahahaaha,weiter so,du mauserst dich zum comedyking…..
          le beau jürjen vs kova……auweia was für ein ma.ssaker…..

  5. 4. September 2015 at 09:53 —

    Konrad ist kein würdiger WM-Gegner. Als vor einigen Monaten ein User dieser Seite schrieb das wohl demnächst Müllmann K.Konrad gegen Brähmer um die WM boxt hielt ich das für puren Sarkasmus,war wohl auch so gemeint,oder?
    Nie im Leben hätte ich gedacht das Sauerland Brähmer solch einen Gegner vor setzt!!!!!

    Und aus Brähmer werde ich auch nicht ganz schlau,zum einen verlängert er mit Sauerland bis 2017,zum anderen lässt er es zu das er gegen solch schwache Gegner kämpfen muss und verkündet auch noch lauthals das Konrad wohl noch ein härterer Gegner werden wird wie es Krasniqi war.
    Ahaaa…….!
    Fazit, Sauerland traut Brähmer anscheinend keinen stärkeren Gegner mehr zu und Brähmer ist wohl an seiner Grenze wenn er gegen solch “harte” Leute kämpfen muss wie R.Krasniqi und Konrad es angeblich sind.

    • Und aus Brähmer werde ich auch nicht ganz schlau,zum einen verlängert er mit Sauerland bis 2017,zum anderen lässt er es zu das er gegen solch schwache Gegner kämpfen muss und verkündet auch noch lauthals das Konrad wohl noch ein härterer Gegner werden wird wie es Krasniqi war.
      Ahaaa…….!
      ———————————————

      Willkommen bei Sauerland, das ist unsere Doktrin.

  6. 4. September 2015 at 10:05 —

    Ich kann beim besten Willen nicht erkennen wo Konrad ein schlechter Gegner sein soll? Guckt euch doch mal Kämpfe von ihm an… Der hat doch nur gegen Dennis Inkin verloren und der war damals Weltspitze!! Ich würde auch lieber Brähmer gegen Kovalev sehen aber der Kampf ist doch in Amerika nicht zu vermarkten weil Brähmer da keiner kennt!!!!

    • 4. September 2015 at 10:37 —

      D.Inkin war von der Papieform der beste Gegner gegen den K.Konrad angetreten ist und gegen den hat er verloren.
      Und den Kampf gegen B.Donfack hätte er auch verlieren müssen,leider saßen an diesem Abend anscheinend nur blinde und/oder bestochene Punktrichter um den Ring!

    • @ Buckelfred

      du glaubst doch nicht im ernst, dass Kova eine option für Pretty Boy Brähmer wäre?

      Ihr tut ja so als ob das visum oder der bekanntheitsgrad des Pretty Boys die entscheidenen faktoren wären.

      Sauerland will den Pretty Boy ausquetschen solange es noch geht. Bei der mageren anzahl an deutschen fightern will er jeden euro mitnehmen. Dafür kommen gerade gegner wie Konrad recht und gegner wie Kova ungelegen. Und Pretty Boy Brähmer passt das auch gut, er kann weiter schön die märchen von seinen visa problemen erzählen oder das jeder ihn findet wenn er ihn will usw. und das reicht fürs deutsche publikum als glaubhafte ausrede.

      Doch wir alle wissen das Pretty Boy nach dem Kova kampf nicht mehr so “Pretty” wäre und daher wird der kampf niemals kommen. Der kampf findet nicht mal als bloßer gedankengang bei Sauerland statt. Für Sauerland existiert Kova gar nicht. Wenn Pretty Boy Brähmer den kampf gewollt hätte, hätte er ihn sofort gekriegt, ob in Deutschland oder Moskau ist egal.

      • 4. September 2015 at 15:20 —

        Kovalev würde ich aussen vor lassen…ansonsten kann Jürgen im Halbschwer JEDEN schlagen!!

        Vielleicht kommt ja aber auch noch ein Highlight im Supermittel, wenn Hopkins nicht will… 😉

        • 4. September 2015 at 15:48 —

          fan
          und deshalb dieser kampf.
          und fonfara, beterbiev, stevenson , mohammedi wird er nicht schlagen, er wird nie gegen einen von den kämpfen.
          er kann ja auch VK wilder und sonstige schlagen, es wird diese kämpfe nicht geben!
          was soll der im SMW?
          hat noch nicht einen aus der top-rangliste im LHW geschlagen.
          dein gedachtes highlight ist bestimmt ein kampf gegen catic.
          eben ein fan!

          • 4. September 2015 at 16:45

            fragst du auch bei deinem Kumpel Golovkin so genau nach, warum es ausgerechnet dieser Kampf ist und nicht gegen “namedropping”?

            Einige seiner Gegner hatten wohl vergleichsweise auch Konni Konrad Niveau.

          • 4. September 2015 at 16:56

            Er könnte gegen jeden der 4 boxen und würde 3 davon sicher schlagen.. Mohammedi hättest du dir sparen können, der steht keine 5 Runden gegen Jürgen!!! Stevenson kann bloß hauen mit mittelmäßiger Technik!! Fonfara wäre ne Herausforderung aber auch nicht unschlagbar… Der einzige wäre wohl Beterbiev der Jürgen schlagen würde!!!

          • 4. September 2015 at 17:10

            YH
            na klar hatte 3G auch solche gegner, wie alle. wie soll man sonst hoch kommen.
            es geht um WM kämpfe!
            da hat 3G wohl doch anderes kaliber geboxt.

          • 4. September 2015 at 17:16

            geht es um WM Kämpfe?

            Lujuan Simon, Nilson Julio Tapia, Makoto Fuchigami, Nobuhiro Ishida.

            Hast recht. Das sind alles Knaller, die in jedem Ranking auf Platz 1 standen und nicht – wie bspw Konrad – in WBA Ranking gekauft werden mus.sten.

            Sorry, dass ich das ansprach, sehe ich ja grad selber ein

          • 4. September 2015 at 17:18

            buckel
            selbst, wenn dem so sein sollte, es wird diese kämpfe nie geben!
            und wenn der fan ahnung hat, dann kannst du keine haben.
            außer kova schlägt brähmer jeden im LWH!
            ich hätte auch behauptet, bebertiev würde brähmer schlagen, sind wir 2 ahnungslose.
            und bei fonfara wäre ich mir auch nicht so sicher.

          • 4. September 2015 at 17:19

            DIie anderen sind übrigens auch nicht die Creme de la Creme, allerdings durchaus bes.ser als die vorher genannten.

            Würde allerdings Brähmer einen wie Mackling boxen (gegen den ich als Gegner garnichts sagen möchte), der 2 Niederlagen aus 3 Kämpfen vor Golovkin hatte, wäre hier auch die Hölle los, warum ein solcher “Looser” einen WM Kampf bekommt.

            Stevens, Adama und Monroe Jr waren auch Konni Konrads.

          • 4. September 2015 at 17:32

            YH
            wann waren die von dir genannten kämpfe?
            gehe doch bitte mit deiner sorgfalt auch an die brähmer kämpfe,vergleiche die beiden und gebe uns ein diagramm.

          • 4. September 2015 at 17:40

            Warum sollte ich?

            Es reicht vollkommen zu widerlegen was für einen Unfug du schreibst.

            laut dir boxt er scheinbar im gegensatz zu brähmer nur gute dinger…(beleg: es geht um WM kämpfe!)

            Ich poste eine Reihe Gegner, Kämpfe, die eben unterirdisch schlecht waren, auch WM Kämpfe. Komisch oder?

            Du analyisierst hier Brähmer aufs kleinste Detail und kannst nicht aufhören zu meckern (auch ich finde Konrad kac.ke by the way) aber bei anderen Boxern (golovkin) ist dir das völlig egal, weil du von dem fan bist… das gleiche verhalten, was du hier anderen gerne vorwirfst. aber hey. du darfst das. geht ja nur um WM Kämpfe von Brähmer 😀

          • 4. September 2015 at 18:07

            YH
            jetzt wirst du aber sehr unsachlich,absolut ungewohnt.
            du wirst doch keinen der von dir genannten mit KK vergleichen?
            jeder boxer war mal ein KK, wie soll man sonst hoch kommen?
            und es geht doch nicht um niederlagen, die passieren, es geht darum, daß ein auf 133 gerankter boxer eine wm chance bekommt, wo jeder weiß, wie die ausgeht. das heißt, er wird venichtet. warum?
            kann mir nicht vorstellen, daß du anders denkst.

          • 4. September 2015 at 19:11

            1. “jetzt wirst du aber sehr unsachlich,absolut ungewohnt.”

            Ich bin nicht unsachlich nur weil ich deine Argumentation und Doppelmoral aufzeige.

            2. “du wirst doch keinen der von dir genannten mit KK vergleichen?”

            Doch. Diese Kerle hier sind allesamt schlechter: “Lujuan Simon, Nilson Julio Tapia, Makoto Fuchigami, Nobuhiro Ishida.”

            3. “kann mir nicht vorstellen, daß du anders denkst.”

            YoungHoff sagt : “(auch ich finde Konrad kac.ke by the way)”

            4. ” es geht darum, daß ein auf 133 gerankter boxer eine wm chance bekommt”

            Ich hab schon verstanden, worum es geht.
            Ändert aber nichts an der Argumentation, dass du mal wieder alles was Brähmer macht völlig sezierst und rummeckerst, aber andere Boxer wie Golovkin stark redest, die ähnliche Flaschen geboxt habe. Messe doch auch da mit genauso wie hier. Diese Doppelmoral ist scheinheilig und langweilig.

            5. Du kannst auch noch 1000 mal behaupten, das.s es hier um WM Kämpfe geht. Ich habe dir eine handvoll Gegner genannt die Konrad Niveau (oder gar drunter waren), die der Typ, den du immer fanatisch feierst und verteidigst geboxt hat. Warum ist es bei dem okay und bei Brähmer eine Schande sonder gleichen? Achja Doppelmoral.

            Bin jetzt auch hier raus. Werf du in bester ironfist Manier einfach weiterhin Namen in den Raum und alles ist gut.

            Warum werden hier eigentlich die “Mafiamethoden von Sauerland” nicht erwähnt aufgrund derer sie eine “Flasche” wie Konrad zum WM Herauforderer machen?

            Oder ist das kontraproduktiv, da doch dein anderer Held WM Herausforderer und Interims-WM gegen die Nummer 270 der boxrec Liste wurde (der dazu nichtmal im WBA Ranking war)?

            Fragen über Fragen.

          • 4. September 2015 at 19:12

            Die anderen genannten sind übrigens auch nicht um soviele Klas.sen bes.ser als die “Flasche” Konrad.

        • 4. September 2015 at 16:44 —

          The Fan hat Ahnung!!!

  7. 4. September 2015 at 10:27 —

    buckel
    na ja, fang doch mal damit an, wo KK gelistet ist., und ich meinte NICHT bei der WBA.
    brähmer in den USA? würde vorsichtig schätzen, daß er kein visum bekommen würde.
    aber warum kennt man einen der weltbesten boxer nicht in den USA?
    könnte das mit der gegnerwahl und den kämpfen zusammenhängen?
    bin mir allerdings sicher, daß der kampf gegen KK weltweit ausgestrahlt wird, danach wird brähmer der held der boxszene sein, der KK endlich ausgeschaltet hat.
    und danach steht dem kampf gegen kova auf neutralem boden nichts mehr im wege, werden bestimmt 200 mio amis druck machen.
    aber erstmal können wir den kampfabend genießen, wer weiß, vielleicht boxt ja dann KK gegen kova?

    • 4. September 2015 at 10:33 —

      Hey ego,ich weiß zwar nicht was du nimmst,aber nimm weniger!

      • 4. September 2015 at 11:42 —

        sugar
        wenn du das ernst nimmst, hast du besseren stoff!
        damit wollte ich nur meine ” hochachtung” vor der gegnerwahl für einen ” WM” kampf bekunden.
        vielleicht hat sauerland auch kurzarbeit beantragt, würde die gegnerwahl erklären.

    • 4. September 2015 at 17:50 —

      Brähmer kann doch nichts für die Gegnerwahl von Willfried und Sohn!! Die Amerikaner sind doch sowieso ein wenig blind wenn es nicht gerade um ihre eigenen Helden geht!! Vergleich doch mal die Weltrangliste im Boxsport mit der vom The Ring Magazin… Entweder du machst es wie Golovkin oder Kovalev und lebst und trainierst da oder dich kennt eben keine Sau!!!

      • 4. September 2015 at 18:19 —

        buckel
        hab ja auch nie dem brähmer die schuld gegeben (außer beim dünnpfiff gegen shumenov).
        wenn jemand sich selber als top- boxer sieht, unabhängig vom jahrhunderttalent, kam von den medien, und bei diesem scheiß nicht den stall wechselt, dann will er nicht mehr.
        ist ja ein guter boxer, aber so?
        ring magzin, war da nicht etwas, so in richtung geldbündel tauschen?
        kannst du seit jahren nicht mehr ernst nehmen.

  8. 4. September 2015 at 13:14 —

    Kovalev vs Brähmer? Nie im Leben! Brähmer war WBO-Pflichtherausforderer gegen Cleverly. Der wollte noch mal eben eine freiwillige Verteidigung gegen Kovalev machen und ging dabei gnadenlos unter.

    Weil Brähmer und Sauerland gesehen haben, wie krass Kovalev boxt, haben sie schnell auf WBA umgeswitcht. Auf einmal wurde Shumenov zumSuperchamp erklärt und Brähmer durfte gegen Marcus Oliveira im heimischen Wohnzimmer um den dann vakanten regulären WBA-Gürtel boxen.

    Um es deutlich zu sagen: Sauerland und Brähmer haben vor Kovalev gekniffen. Und das machen sie jetzt erst recht, so lange es geht.

    • 4. September 2015 at 15:55 —

      Jaja, deine mit Nicht- bzw. Halbwissen gespickten Artikel sind genauso beschissen wie deine Kommentare. Wo und wann hat SE vor Kovalev gekniffen? Die beiden haben nicht mal verhandelt bzw. wurden zu Verhandlungen aufgefordert aber deine kindisch Logik lässt nunmal nicht mehr zu als Plumpe und Úndurchdachte Unterstellungen!
      Brähmer vs Kovalev war und ist einfach nicht realistisch, egal wem man hier favorisiert. SE wollte Brähmer zu einem WM machen um auch darüberhinaus einen lukrativen TV-Vertrag zu bekommen. Diese Mission hat SE erfüllt. Wer aber tatsächlich glaubt, dass Brähmer mit seinem Vorstrafenregister eine Lizenz bekommt um gegen Kovalev in den USA zu boxen oder (noch besser) das Kovalev nach Deutschland holen lässt, der disqualifiziert sich selbst und kann sich seine Artikel samt Kommentare ins Klo hängen. Ob von Brähmer als auch Kovalev überhaupt ein realistisches Interesse an so einem Kampf gibt, sei dahin gestellt, aber solange MainEvent und NBC, vielleicht auch HBO so einen Kampf nicht möglich machen können/wollen kann Brähmer antworten was er will, denn er wird von solchen BILD-Lesereportern wie dir einfach mal als Feigling dargestellt.
      Am besten du erkundigst dich mal persönlich bei SE darüber ob so ein Kampf realistisch erscheint, aber soweit entwickelt scheint deine “journalistische Intigrität” nicht zu sein.

      • 4. September 2015 at 16:17 —

        Äähhh schlag mich wenn ich falsch liege aber dein Kommentar unterscheidet sich nicht grossartig von denen die der Fuchs geschrieben hat ^^

      • 4. September 2015 at 16:50 —

        JW
        wow, haust dir ja den ganzen frust vom leib.
        wenn man nicht verhandelt, ist der kampf nicht gewollt!
        einige könnten das als kneifen bezeichnen.
        und klar, würde es wege geben, diesen kampf zu machen, in monaco, mexiko, selbst südafrika.
        aber SE will nicht!
        weil die wissen, daß brähmer dann in rente geht!
        alternativ könnte brähmer ja mal einen gegner unter den 1. 10 im ranking boxen, aber auch nicht gewollt.
        also weiß keine US fernsehanstalt, daß es brähmer überhaupt gibt
        und wer gegen die besten seiner klasse nicht antreten will, wie würdest du den bezeichnen?.

        • 4. September 2015 at 17:18 —

          @ ego
          So ein Schwachsinn! Der WM entscheidet wann wo und mit wieviel Kohle geboxt wird und nicht der Herausforderer.
          Hat SE eine Lizenz für Monaco, Mexiko oder Südafrika? Nein! Wieviele Tickets will man dort denn gewinnbringend verkaufen?
          Und wer zum Geier gibt in Mexiko oder Südafrika einen Katzenschiss auf das Halbschwergewicht?
          Deine aufgeführten Optionen für Brähmer würdest wahrscheinlich nur du selbst promoten, bevor du dann mit 2-3 Millionen Miese Insolvenz anmeldest und zudem noch mit juristische Folgen zu rechnen hast.
          Brähmer boxt das was man ihm vorsetzt, solange sich keine finanziell lukrativeren Kämpfe realisieren lassen. Das ist der springende Punkt. Brähmer vs Kovalev ist genauso gewollt wie Murat vs Cloud bzw. Hopkins!
          Und sich einfach mal einen Gegner aus den Top 10 herauszusuchen der dann in Dresden boxt, stelle ich mir ebenfalls schwierig vor bei SE. Aber vielleicht kannst du mir ja mal sagen wer da denn so gerade verfügbar wäre. Da bin ich aber sehr gespannt!

          • 4. September 2015 at 17:53

            JW
            schön, dich wieder zu lesen
            na ja, da beide WM sind, wohl eine frage an die promoter.
            und ich unwissender habe wohl irgendwie mitbekommen, daß 3 G öfter in monaco boxt.
            weiß ja nicht, ob kova landesveräter ist, aber in moskau kommen auch gute kämpfe zusammen, bessere, als bei sat 1!
            man, überleg, wo hat beterbiev den letzten kampf gehabt?
            oder usyk?
            alternativ in kopenhagen, mikkel kessler abschied?
            gibt genug möglichkeiten, wenn die gewollt wären.
            KK ist ja nicht erst die letzte woche als gegner aufgetaucht, da hätte man vorher besser suchen können.

          • 4. September 2015 at 21:29

            Monaco? Ja gern auf Einladung des Prinzen und eines IBO-Sponsoren!
            Bis du dir sicher von was du hier redest? Monte Carlo, Kopenhagen? Wo der Kampf steigt entscheidest nicht du, nicht Sauerland, nicht Brähmer, nicht Kovalev, sondern MainEvent und die TV-Sender!
            Hastes jetzt gecheckt?
            Kovalev kann man sich nicht einfach mal für Sat 1 ausborgen und noch um 23.00 Uhr MEZ, wo kein Amischwein Halbschwergewichtsboxen schaut.
            Außerdem finde ich es schon sehr sehr merkwürdig wie du einen Vergleich von GGG mit Brähmer bzw. Kovalev ziehen kannst. Brähmer boxt im Herbst seiner Karriere und möchte vielleicht noch 2-3 Jahre boxen. Kovalev kann sich die Gegner LHW heraussuchen und ist nicht auf Brähmer angewiesen.
            GGG hingegen ist die mit Abstand derzeit erfolgreichste Hartgeldnutte im US-Business. Er verkauft schon seine eigene Kollektion mit dem Namen und versucht sich überall für dementsprechendes Geld anzubiedern. Aber wenn man sich die Statements dann bzgl. Gewicht, Börse und Kampfvertrag mal ankuckt, sind so viele Bedingungen an einen GGG-Kampf geknüpft, dass man sich als Cotto und auch Canelo nicht unbedingt antun muss.

          • 4. September 2015 at 21:55

            JW
            auf jeden habe ich gechekt, daß brähmer diesen kampf nicht will, oder SE!
            es ging mir darum, daß der kampf möglich wäre, wenn gewollt!
            und was hat der herbst einer karrire mit dem WM titel zu tun?
            was, wenn kova den titel von brähmer haben will?
            WM aller verbände wäre ja auch ein ziel?
            wo wäre da die ausrede?
            kennst noch ” in zaire” , den song und den kampf?
            und die hintergründe?

          • 5. September 2015 at 08:28

            @ Johnny Walker

            …..der WM entscheidet wann,wo und mit wieviel Kohle geboxt wird……..

            Seit wann?????????

            Hab hier selten so einen Stuss von dir gelesen! Ein Boxer,ob WM oder nicht ist eine Ware mit der man Geld verdienen will,bei den meisten steht ein Promoter oder Manager dahinter und DIE entscheiden wann,wo und mit wieviel Kohle geboxt wird!

      • 4. September 2015 at 21:27 —

        Jaja, dein Fanleingelabere zeugt von Gedächtnisschwund oder besser gesagt: Verdrängen der Realität.

        Mal die Fakten: Brähmer war bereits 2009/10 WBO-Champ und hat diesen Titel im Zusammenhang mit den Ende von Universum verloren – Offiziell wegen Krankheit, inoffiziell, weil er nicht mehr für einen Appel und ein Ei für Universum boxen wollte.

        Als er bei Sauerland ankam, begann die Mission Titelrückholung. Zu diesem Zweck boxte er gegen Gutknecht um den EBU Titel, den er früher auch schon mal hatte und um den vaanten WBO Internatonal- Im nächsten Kampf sollte es gegen Cleverly um “seinen” WBO-Titel gehen. Das wurde damals von Sauerland groß und breit verkündet.

        Das Cleverly vorher eine freiwillige Verteidigung gegen “the russian pussy” einlegt, schien nur eine Formsache zu sein. Der Schock für die Briten und auch für Sauerland kam, als man mit ansehen musste, wie Kovalev Cleverly nach Strich und Faden auseinander genommen hat. Plötzlich war absolut kein Wort mehr von WBO-WM von Sauerland zu hören. Auf einmal hatte man jegliches Interesse am WBO-Titel verloren. Das Brähmer nicht in die USA einreisen und dort boxen darf, ist doch nur eine billige Entschuldigung. Man hätte an jedem Ort dieser Welt um den WBO-Gürtel boxen können., wenn man es gewollt hätte.

        Statt dessen befördert die WBA ihren Weltmeister Shumenov zum Super-Champ. Der reguläre Titel wird frei und Sauerland kann sich für Brähmer einen Gegner aussuchen, um Brähmer leicht und ohne Probleme zum WM zu machen.

        Warum sollte ich mich bei Sauerland nach irgend was erkundigen? Um mir dann die “Wahrheiten” anzuhören, die man sowieso über die vollmundig-salbungsvollen Pressemitteilungen unter Volk bringt? Nein Danke.

        • 4. September 2015 at 21:39 —

          Ja das mit Cleverly stimmt ja auch so, bloß nach so einem Fight sind alle vorherigen Ankündigungen von SE logischerweise auf Eis gelegt. Das ist ganz normal in diesem Geschäft und meiner Meinung! Ist Crawford ein Feigling weil er um einen vakanten WBO-Gürtel ohne nennenswerten Gegner geboxt hat? Ist Russell Jr. ein Feigling weil er sich von Lomachenko zerbröseln lies und dann lieber die WBC-Schiene fuhr? Ist ein Povetkin ein Feigling weil er kein Bock hat 4-5 Jahre auf Klits vs Povetkin II zu warten? Oder weil Abraham seit 3 Jahren mit Stieglitz und Smith sparrt?

          • 5. September 2015 at 13:05

            Das hat mit Feigling nichts zu tun und ist auch gewiss in jedem Fall anders gelagert. Aber gerade an dem Beispiel Brähmer vs Konrad wird doch mehr als deutlich, das dem Zuschauer mit viel Getöese und Tamtam eigentlich ein Missmatch verkauft werden soll.Wenns passt, boxt Brähmer mit angezogener Handbremse und dann geht dieser Kampf sogar Unentschieden aus. Grund genug, den gleichen Deal noch einmal durchzuziehen.

            Aber um eins klar zu stellen: Ich mag den Brähmer, er ist ein guter Boxer und auch so gewiss ein Super-Typ. Er hat in der Vergangenheit Mist gebaut und dafür gerade gestranden. Das sollte abgehakt sein.

            Ausgangspunkt der Diskussion weiter oben war, ob es einen Kampf zwischen Kovalev und Brähmer geben sollte. Das hätte er schon haben können, aber sein Boxstall und wahrscheinlich auch er haben wohl aus nachvollziehbaren Gründen darauf verzichtet.

          • 5. September 2015 at 14:27

            Ja, Brähmer vs Konrad ist ein Missmatch, wie übrigens geschätzte 80% aller Titelkämpfe. Wie bei allen mittleren Promotions die es sich nicht (mehr) leisten können, die Summen bei den Conventions auf den Tisch zu legen um Forderungen bzgl. eines Ratings, eine vakanten Bumstitel, Aufschub oder eine Anordnung durchzusetzen.
            Ob die WBO im Falle Kovalev/Brähmer auf eine Anordnung des Titelkampfes bestünden hätte, nachdem Cleverly zerlegt wurde, ist nämlich nicht so sicher, wie du er darstellst. Die WBO gibt seit x-Jahren Titelkampfanordnungen nur dann vor, wenn ein Herausforderer dies einfordert. Diese Wartezeiten können schon mal 2-3 Jahre dauern und wie alt ist dann Brähmer? SE musste und hat den schnellsten Weg zum WM-Titel gefunden und kann diesen Entsprechend bei Sat 1 in die Waagschale werfen. Dinge die im UK fast nur noch so gehandhabt werden, wenn ich mir Leute wie Matthews, Hall, Haskins und Buglioni anschaue. Da wird nur gewartet bis ein Titel frei ist um solche Leute für einen WM-Kampf beim Verband ihres Vertrauens, in den Fokus zu rücken. Genauso zeigen die Verbände großes Verständis dafür, dass die WM ein paar Heimatkämpfe (wegen der Kohle) machen und dementsprechend werden auch Leute wie Sturm nicht lange gefackelt haben und Konrad für eine freiwillige WM ins Gespräch gebracht haben. Das aber nichts Neues und wird bei jedem Verband so gemacht. Solange es WM wie Floyd Mayweather, Danny Garcia usw. gibt die ihre Titel nicht einmal mehr verteidigen, sollte man sich über solche lumpige Geschichten wie Brähmer vs Konrad nicht den Kopf zerbrechen.
            Dann nämlich könnte man Leuten wie Frampton auch einfach mal vorwerfen warum sie vorher die WBC-Schiene fuhren und 2 mal gegen Kiko Martinez boxen durften um sich den IBF-Gürtel zu holen. Rigondeaux hätte bestimmt auch Bock gehabt einen Frampton auszuboxen ABER Frampton hat, nach deinem Verständis, gekniffen. Aber das ist leider totaler Quatsch, da die Promoter immer den billigsten Weg wählen um an WM-Titel zu kommen.

  9. 4. September 2015 at 18:26 —

    Topmodel Brähmer ist boxerrisch gar nicht mal so schlecht.Die Gegnerwahl ist jedoch unterste Schublade.Kovalev ist und bleibt der wahre Champion.Brähmer ist ein Fake-Weltmeister ohne einen echten Gürtel.

  10. 4. September 2015 at 21:37 —

    YH
    weiß immer noch nicht, was 3G damit zu tun hat?
    an dessen gegnerwahl als WM ist doch nix auszusetzen.
    weiß auch, daß brähmer die gegner na klar nicht selber aussucht.
    wo ist die “doppelmoral”?
    warum sollte ich unbegründet namen in den raum werfen?
    solltest du besser wissen!
    Fakt ist, diesen kampf braucht brähmer nur für die statistik
    was 3G oder VF damit zu tun haben, ich weiß es nicht!
    und alle haben schlechte boxer im kampfrekord, wie soll man sonst hoch kommen?
    aber das jahrhunderttalent vebessert sich einfach nicht!
    das war die kritik.
    aber alles wie immer, ich schreibe wieder böse sachen, völlig pervers, daß ein WM auch mal einen gegner aus den top 10 boxen sollte.

  11. 5. September 2015 at 11:21 —

    Moin, heute ist es wieder soweit!!! 3 Stunden Werbung mit ein wenig Boxen dazwischen… Hoch professionelle Interviews von D-Promis, Fachanalysen von Mintoopfer Axel Schulz und das beste in den Rundenpausen muss man die Trainerkommentare zum Boxer erahnen… Ich bin so aufgeregt, dass ich am liebsten selbst 12 Runden Sparring machen möchte um heute Abend mit dicker Backe und blauen Augen vorm Fernseher besser mitfiebern zu können!!! Ich freu mich:) Alles Gute Onkel Jürgen, du alter Papierchamp!!!

    • 5. September 2015 at 12:16 —

      buckel
      bist doch auf bestem wege, vom fan zum sparring eingeladen zu werden.
      nur noch was über catic schreiben ( kann ja nix gutes sein), und deine wüsche werden wahr!
      laß dir noch was auf die ohren geben, und du mußt fackelmongo nicht hören.

  12. 5. September 2015 at 13:00 —

    Wenn er für mich eine Flasche Bier und für später Riechsalz mitbringt, nehme ich die Herausforderung an…:) überlege die ganze Zeit wen du wohl mit Fackelmongo meinst?? Dabei liegt die Antwort doch auf dem Plattkopf von Axel Schulz!!! Achso, Catic ist doch nur ein drittklassiger Sparringspartner für Vincent Feigenbutz!!!

    • 5. September 2015 at 13:08 —

      gut gemacht.
      viel spaß beim verbeult werden, so kannst du den heldenhaften WM kampf eines brähmer gegen einen fast unbezwingbaren KK genießen.

  13. 5. September 2015 at 14:15 —

    Schade ,dass hier teilweise Jürgen so in den Dreck gezogen wird. Wir wissen doch alle , dass Promoter und Fernsehsender die ersten sind , die über die Gegnerwahl entscheiden . Brähmer ist ein sehr gut ausgebildeter technisch versierter Konterboxer ,der auch über einen passablen Punch verfügt ,besonders das Auge für die Lücken der Deckung seines Gegners ( Leberhaken ) hat. Auch seine Mentalität spricht dagegen , dass er vor großen Namen kneift . Gegen Kovalev sehe ich ihn auch chancenlos . Aber Stevenson würde er technisch ,taktisch sogar vorführen können.

    • 5. September 2015 at 15:03 —

      @ Angel Espinosa

      ..genauso sieht es aus!!!

    • 5. September 2015 at 15:07 —

      AE
      hat nix mit in den dreck ziehen zu tun.
      was nützt die beste ausbilgung, das geschulte auge, alles können, wenn er so einen kampf machen will/ muß?
      wo oder wie soll es weitergehen?
      er ist 38 jahre alt, zeitfenster sehr eng.
      wenn es das ziel ist, als WM solche gegner zu boxen, was soll man dazu schreiben?
      titel vereinigen wäre doch viel interessanter, werden wir nicht sehen.
      sollte er richtig gut sein, werden wir es nicht erfahren!
      da kommt nix mehr, der ist durch.
      wird als WM abtreten, war er es jemals richtig?
      und wenn ihm der weg nicht gepasst hätte, hätte er wechseln können, ist ja auch nur ein arbeitnehmer.

    • 5. September 2015 at 15:57 —

      Auch gegen Kovalev hat er eine Chance!!! Mit Stevenson hast du völlig recht weil mehr wie Schlagkraft hat der nicht zu bieten!!! Ich gönne Jürgen, dass er noch lange Weltmeister bleibt!!!

      • 5. September 2015 at 15:59 —

        Hat Angel Espinosa als Amateur nicht 3 Mal Henry Maske vermöbelt?? Schön, dass er in Kuba jetzt auch Internet hat und hier munter mitschreibt:)

    • 5. September 2015 at 18:27 —

      Sagen wir mal so:
      Ich halte Jürgen Brähmer von allen deutschen Boxen für den boxtechnisch versiertesten und besten Kämpfer.
      Er ist aber auch wiederum kein Jahrhunderttalent, da er seine besten Jahre nicht im Boxring oder Gym verbracht hat.
      Nüchtern betrachtet hat er keinen Top-10-Boxer geschlagen, sein WM-Gürtel ein Geschenk über zig Umwege.
      Stilmäßig wäre er theoretisch für jeden eine Gefahr, aber Theorie lässt sich selten 1:1 in die Praxis übertragen.
      Ich glaube aber auch, dass eher Sauerland Angst vor starken Gegnern hat als JB selbst.
      Gegner wie Krasniqi oder Konrad sind aber einfach beschämend und man kann nur hoffen, dass bei vielen Boxfans das TV-Gerät heute Abend ausbleibt. Bei mir wird es so sein!

  14. 5. September 2015 at 15:54 —

    Ich bin mir sicher, wenn das Geld stimmt und die Konditionen irgendwie zu bewerkstelligen sind, ist ein Vereinigungskampf gegen Stevenson im Rahmen der Möglichkeiten. Von der Interessenslage her hätten hier beide die Chance, Titel zu vereinigen und sich als #2 hinter/neben Kovalev zu bestätigen. Sportlich wäre mit zwei gut ausgebildeten Southpaws mit ordentlich Power eine richtige Schlachtplatte zu erwarten. Stevenson hat offensiv ein bisschen mehr Feuer und mehr Beweglichkeit im Oberkörper, Brähmer die sicherlich noch besseren Basics, bessere Nehmerfähigkeiten sowie höhere Qualität in Defensive und Beinarbeit. Dazu kommt die Brisanz ihrer (Knast-)Vorgeschichte. Für mich wäre das ein Wunschfight und potentieller FOTY-Kandidat.

    Walker hat Recht, dieses Missmatch heute Abend sollte man schnell abhaken und die Diskussion nicht allzu hoch kochen. Langweilig, unnötig und unsportlich, aber mehr auch nicht. Von Sturm als Promoter hat man eh nichts zu erwarten, noch weniger denn als Sportler. Man kann nur hoffen, dass Brähmer seine Aufgabe wenigstens ernst nimmt und einen überzeugenden KO-Sieg einfährt. Aber davon gehe ich aus, da ich Brähmer eigentlich als motivierten Vollprofi kenne.

    • 5. September 2015 at 16:07 —

      FuM
      glaubst du ernsthaft, daß der kampf gegen stevenson jemals stattfindet?

      • 5. September 2015 at 16:08 —

        Ich würde ihn von allen unwahrscheinlichen Fights als den wahrscheinlichsten bezeichnen!

      • 5. September 2015 at 16:19 —

        Der unwahrscheinlichste ist Kovalev-Brähmer: für den Russen „another Day in the Office“, für den Schweriner eine fast 100 % sichere Niederlage. Diesen Kampf wird es niemals geben. So traurig es ist – ausser Ward und Beterbiev gibt es für Kova so gut wie keine Herausforderungen mehr, weil auch der Stevenson-Fight aufgrund der TV-/Promotersituation nicht stattfinden wird. Für ihn geht es nur noch darum, alle halbes Jahr sein Konto etwas aufzufüllen. Ein Umzug ins CW ist auch keine Option, da kommt er an seine Grenzen.

  15. 5. September 2015 at 17:19 —

    FuM
    auch ein fonfara, beterbiev und alle unter den ersten 10 sind nicht gewollt.
    daß er, oder managment bei kova in die hosen macht, ist klar
    verneige mich vor allen, die gegen Kova in den ring gestiegen sind,
    es wird kein brähmer sein!

    • 5. September 2015 at 20:12 —

      Der nächste Gegner von Brähmer ist laut BILD Oosthuizen im November

      • 5. September 2015 at 20:35 —

        Da hat Onkel Wilfried demnach wieder seine besten Kontakte nach RSA spielen lassen… easy work!
        Oosthuizen ist stark überschätzt und dürfte außerhalb Gautengs schnell an seine Grenzen stoßen wie schon gegen SMW Gonzales.
        Wird seine dritte Niederlage und die erste offizielle 😀

        • 5. September 2015 at 20:51 —

          Der Kampf soll angeblich in Monaco stattfinden, hat auch Ebby Thust geschrieben. Wundert mich die Location…

          • 5. September 2015 at 21:14

            na ja, wenn es ein vorkampf bei einer 3G schlachtung ist?
            da sitzen bestimmt auch kova und beterbiev mit am ring und lachen über einen WM.
            also wird brähmer keine gegner mit niveau boxen, war doch klar.

          • 5. September 2015 at 21:43

            GGG boxt im November ganz sicher nicht in Monaco 😉
            Und Oosthuizen ist schon ein Gegner, der einen WM-Kampf verdient hat. Schlechter als Mohammedi, Caparello, Agnew oder Sillah ist er mMn nicht

        • 5. September 2015 at 22:17 —

          Oosthuizen ist schon okay … aber halt Alkoholiker und als solcher stark von Disziplin- und Trainingsproblemen gehandicapped. File under Sam, Pavlik & Co. Bin gespannt, ob er wirklich im November in den Ring steigt und noch mehr, mit welchem Gewicht!

  16. 5. September 2015 at 18:50 —

    Jetzt live die Vorkämpfe in Dresden:
    ran.de/boxen/live/ran-boxen-live-juergen-braehmer-vs-konni-konrad-im-kostenlosen-livestream

  17. 5. September 2015 at 19:27 —

    Egal was Brähmer heute Abend macht er kann nur verlieren!!! Verliert er wird er verspottet, gewinnt er, war es ja von vorn herein ein Missmatch und gibt es einen engen Kampf( was ich für möglich halte) ist er der Papierchamp der seine besten Jahre hinter sich hat… Von daher sollte Sauerland mal das Risiko eingehen und ihn gegen Kovalev und Co antreten lassen.. Dann wird man sehen wie stark er wirklich ist…

  18. 5. September 2015 at 19:50 —

    Ich Glaube gegen Stevenson hat Brähmer weniger Chancen als gegen Kovalev.Als Konterboxer sehe ich den hübschen Brähmer gegen den Russen im Vorteil.Stevenso ist schnell auf den Füßen und schlägt aus der Bewegung harte Punches.Gegen Leute die geradlinig boxen,sieht Brähmer immer gut aus Kovalev ist einer der immer nach vorne geht und das ist seine einzige Schwäche. Brähmer sollte man nicht unterschätzen auch wenn er häßlich ist. 😀

  19. 5. September 2015 at 20:58 —

    Kann mir jemand den Kampf Hernandez vs. Braithwaite erklären?

  20. 5. September 2015 at 21:28 —

    Oh Gott, Gevor…noch so ein Quoten-Deutscher, der gerne die Annehmlichkeiten, Fans und die Kohle einsackt, aber dann mit Bimbo-Gedudel und traditionellem armenischen Schlafanzug zum Ring kommt…

    • 5. September 2015 at 21:46 —

      aber chip
      wir sind doch multi- kulti!

      • 5. September 2015 at 21:57 —

        Ja, multi-kulti, zumindest noch die paar Jährchen bis sie dann auch noch das letzte bißchen Deutschland ausgerottet haben…
        Wohin flüchten dann eigentlich die Deutschen?

        Aber mir geht es eigentlich mehr um das unehrliche, verlogene Getue: einen auf deutsch machen so lange es Vorteile bringt, aber dann schon beim Walk-In zeigen, wie man wirklich denkt und fühlt.

        • 5. September 2015 at 22:16 —

          chip
          aber daran bist du doch schon gewöhnt.
          catic hat doch auch irgendetwas gelabert, allerdings nur, wenn er gewonnen hat, ca 5 min und dann 2 min ein deutsches interwiev gegeben, war zwar nicht so oft, das gewinnen und das gelaber.

  21. 5. September 2015 at 22:11 —

    Noel Gevor ist shot…das berühmt-berüchtigte “am Anfang der Karriere und schon shot”.
    Und Uli Wegner ist zu alt, um nochmal einen Doppeldeckungs-Weltmeister zu produzieren.

    Da hab ich doch lieber auf ZDF umgeschaltet um der deutschen Helene Fischer beim Tanzen zuzusehen…

  22. 5. September 2015 at 22:14 —

    “Du bist ein Phämonen, du kannst die Erde drehen”
    Ich glaube Helene Fischers Lieder handeln von El Demoledor…

    • 5. September 2015 at 22:23 —

      Von mir? Geh mich wech mit Helene. Die ist einfach der Overkill…
      Eine der Phänomene, die ich nicht nachvollziehen kann.

      Außerdem bin ich mit meinem Groupie Josefine Preuß sehr zufrieden 😉

  23. 5. September 2015 at 22:34 —

    PS: Multi-Kulti ist generell super, wird aber völlig falsch aufgezogen: Keine Ausländer-Ghettos, was nur zur Abschottung führt, sondern gerechte Aufteilung von Flüchtlingen und vor allem Kampf gegen die Ursachen

    Gestern ist mir Folgendes passiert:
    Ich gehe mit zwei Kollegen (Türke und Russe) durch Duisburg-Marxloh, und da werden wir von schätzungsweise 14- bis 17-jährigen vom Parkhausdach bespuckt und mit Obst beworfen.
    Die Früchtchen kamen aus der Gegend Plovdiv/Sliven/Rasgrad.
    Wir haben sie gestellt und dann haben sie eine kleine Lektion erteilt bekommen. Die sollen froh sein, das sie nur an uns drei nette Leute geraten sind…
    Hier in Duisburg (Marxloh, Bruckhausen, Hochfeld) sind Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände in naher Zukunft nicht mehr auszuschließen. Ich hoffe, Angie hört auf zu merkeln und macht endlich was!

    • 6. September 2015 at 14:54 —

      el demo
      habt ihr die wenigstens gut verbeult?
      merkel merkt nix, keine hoffnung.
      was da passiert ist, kann es doch gar nicht geben!
      steht in keinem parteiprogramm.

  24. 5. September 2015 at 22:47 —

    Was geht hier ab?? Wenn man Helene Fischer auf stumm schaltet kann man sich schon mal ein Konzert antun… Noel Gevor braucht vernünftige Prüfsteine sonst kommt irgendwann die böse Überraschung!! Wie wäre es mit Käpt’n Huck??

  25. 5. September 2015 at 22:53 —

    Kann einer mal Menovin von der Bühne prügeln!!! Das wäre doch der richtige Job für Axel Schulz…

  26. 5. September 2015 at 23:25 —

    was für ein sahnefight….mit dem stärksten brähmer ,den ich je gesehen habe….mit der leistung überrollt er kova,beterbiev und adonis…..ganz stark ….50-45 le beau….

  27. 5. September 2015 at 23:27 —

    Wenigstens hat Jürgen Brähmer dafür gesorgt, dass The Fans Lieblingssänger seinen Auftritt hatte…

  28. 5. September 2015 at 23:34 —

    Oje, armselig, was Konrad hier bietet. Komm, Mago, schmeiß das Handtuch … grad wo ich’s sage. Leichtes Aufwärm-Sparring für Brähmer, hat Konni überhaupt einmal richtig getroffen?

    • 5. September 2015 at 23:36 —

      so sieht es aus…
      wenigstens gibt es volltreffer für die,die ko 7+8 rd getippt haben….da ist jürgen schon top,er liefert präzise…..

  29. 5. September 2015 at 23:35 —

    Als was zählt das eigentlich im Tippspiel? KO 7 oder KO 8?

  30. 5. September 2015 at 23:39 —

    Das offizielle Ergebnis dürfte WKO 8 sein, oder?

  31. 5. September 2015 at 23:40 —

    Glückwunsch, Brähmer. Top Arbeit abgeliefert. Konrad hatte nicht den Hauch einer Chance.

    Die Gegnerwahl war lachhaft. Jetzt muss langsam was gescheites kommen, spnst vergrault Sauerlamd noch die letzten “Fans”.

  32. 5. September 2015 at 23:50 —

    So die Raterunde kann beginnen! Wen wird Sauerland anfang der Woche als nächsten Gegner für Brähmer präsentieren?

    • 5. September 2015 at 23:56 —

      Stevenson?
      Fonfara?
      Oosthuizen?
      Hopkins?
      Chilemba?

    • 5. September 2015 at 23:58 —

      Das wird uns The Fan spätestens morgen im Laufe des Sonntag Nachmittags verraten.
      Allerdings wird er dann wieder von Kovalev, Stevenson, Hopkins, Froch, Ward, KingKong und Godzilla halluzinieren.

      P.S. Bild-Artikel von letztem Wochenende (inklusive Bilder von Brähmers beiden Kindern, die leider seine Ohren geerbt haben):

      bild.de/sport/mehr-sport/juergen-braehmer/ich-muss-bei-meiner-frau-um-jeden-kampf-betteln-42378614.bild.html

      “Das Brähmer-Management plant schon den nächsten Kampf. Bei einem Sieg gegen Konrad soll Jürgen Brähmer am 7. November in Monaco gegen Thomas Oosthuizen (27, Südafrika) antreten.”

  33. 5. September 2015 at 23:58 —

    Oosthuizen. Stand doch schon in der Bild.

    • 6. September 2015 at 00:01 —

      Na ich lese ja keine BILD und BILD-online habe ich gesperrt! Aber trotzdem danke für die Info. Oosthuizen wird ne harte Nummer für Brähmer. Beide Rechtsausleger, Oosthuizen physisch ne Nummer größer als Brähmer. Ich denke, das dürfte interessant werden!

  34. 6. September 2015 at 00:00 —

    60% Oosthuizen, 40% Superman.

    Mein Favorit -> Stevenson. Warum? Southpaw mit gutem Punch vs Southpaw mit gutem Punch. Der Fight wäre bestimmt nicht langweilig!

  35. 6. September 2015 at 00:02 —

    Achja, sollte vielleicht mal Bild lesen^^

  36. 6. September 2015 at 00:20 —

    Brähmer war schon klasse heute aber Konrad hat es ihm ja nun wirklich einfach gemacht!!! Bin schon etwas enttäuscht von Konni, hätte wenigstens ein wenig mehr nach vorne marschieren können!! So kann man gegen Brähmer nicht boxen!!! Ich hoffe die geben ihm seine alte Stelle bei der Müllabfuhr wieder weil Adnans Kündigung des Profivertrages steckt Morgen schon in seinem Briefkasten!! Gesundheit geht vor!!!!

    • 6. September 2015 at 00:48 —

      “Brähmer war schon kla.sse heute…”

      ja,das war er wirklich,hof performance….großartiger champ…..

      noel gevor ist denn also die neue “deutsche” hoffnung,die du angepriesen hast….auch ganz starke ud gegen den tabakbauern sanabria….

      wenn das für dich kl.sse-boxen ist,na dann gute nacht marie………………..noel spricht auch ein wenig schwukkele……
      echt süß….

      • 6. September 2015 at 01:01 —

        Gegen Leute wie Kudryashov, Dorticos, Makabu, Usyk, Lebedev, Drozd oder Chakhiev steht der Langweiler Gevor keine Runde. Selbst gegen Huck oder Pablow (sofern verletzungsfrei) wäre spätenstens in Runde 5 Ende Gelände

        • 6. September 2015 at 01:13 —

          da kannste ein drauf l.assen,markus…..
          so sicher ,wie das amen in der kirche….

          • 6. September 2015 at 01:14

            Darauf einen Ouzo xD
            Das wollte ich irgendwie auch mal sagen 🙂

          • 6. September 2015 at 01:20

            hahahahhahahahaa,yamas ,markus auf die gesundheit

  37. 6. September 2015 at 00:53 —

    “So kann man gegen Brähmer nicht boxen!!!”

    haste recht,wenn man so eine pflaume ist wie konni…..
    bin mir sicher,daß kova ,beterbiev,gonzales,pascal ,barrera so gegen den schönen jürgen kämpfen können und ihn schwer ausknocken….

    • 6. September 2015 at 08:43 —

      Habe ich jemals Noel Gevor angepriesen??? Da hast du wohl bei zu viel Ouzo irgendetwas durcheinander gebracht!! Schreibe doch nicht immer gleich von ausnocken wenn der” der schöne Jürgen” noch nie am Boden gewesen ist!!! Gonzales, Pascal, Barrera??? Kovalev und Beterbiev könnten ihn vielleicht nach Punkten schlagen…

      • 6. September 2015 at 11:09 —

        Gegen Hector Javier Velazco war er in der 6ten Runde am Boden

      • 6. September 2015 at 12:46 —

        hat ja auch noch nie gegen jemanden mit einem puls geboxt,mal schauen wie er gegen oosthuizen aussieht…der atmet wenigstens selbsständig…..

        • 6. September 2015 at 13:07 —

          freund des ouzos
          bist du dir da sicher?
          mal sehen, ob der überhaupt das gewicht bringt.
          konntest du diesen ” kampf” gestern wenigstens mit einem hangover löschen?

      • 6. September 2015 at 15:12 —

        “Habe ich jemals Noel Gevor angepriesen???”

        nein,haste recht ,das war nutellakrieger….

        “Gonzales, Pascal, Barrera??? Kovalev und Beterbiev könnten ihn vielleicht nach Punkten schlagen…”

        all diese jungs würden jürgen zu brei kloppen….
        die besten chancen hat brähmer gegen die andere pu$$y adonis…

  38. 6. September 2015 at 13:25 —

    ego
    diese sat1 kla.ssiker sind ja eigentlich nur etwas für boxästheten,wie buckel und fan…..
    soviel kann man gar nicht saufen,um das zu ertragen….
    da war ja der leberhaken von shannon besser,als diese komplette sauerland-fake-wm-veranstaltung…
    ist schon wieder so übel ,wie zu den glorreichen zvenni & henry zeiten……

  39. 6. September 2015 at 14:08 —

    bucelfred
    “Wer was vom Boxen versteht, der sieht ja wohl, dass Konni Konrad kein leichter Gegner ist.. So einen muss man erst einmal schlagen!! Brähmer brauch sich auch vor Kovalev nicht verstecken!!!”

    konni ist schon ein ganz großer…..
    das müsste uns unwissenden schon sagen,daß der schöne jürgen was ganz besonderes ist……..
    hahhaahahahahaah……..

  40. 10. September 2015 at 18:55 —

    freddy krüger brähmer alptraum heisst kovalev und da bekommt er richtig nen dünnschiss und daher sucht er sich lieber weitere opfer in der elmstreet aus

Antwort schreiben