Top News

Juan Manuel Lopez besiegt Concepcion in Runde zwei: Rafael Marquez wartet am 18. September

 ©.

WBO-Federgewichts-Weltmeister Juan Manuel Lopez hat in der Nacht auf heute seinen Titel erfolgreich gegen den Filipino Bernabe Concepcion verteidigt. Der nach wie vor ungeschlagene Puerto Ricaner (29-0, 26 K.o.) ist drauf und dran der nächste Box-Superstar seines Heimatlandes zu werden und in die Fußstapfen seiner Vorgänger Felix Trinidad und Miguel Cotto zu treten.

Was Lopez so aufregend macht, ist sein explosiver Kampfstil, wobei er aber stets etwas verwundbar wirkt. Schon im Kampf gegen Rogers Mtagwa war er in der zwölften Runde in großen Schwierigkeiten geraten und schaffte es nur dank seines Kämpferherzes über die volle Distanz. Auch gegen Concepcion gab es erneut eine Schrecksekunde: nachdem er Concepcion in der ersten Runde niedergeschlagen und am Seil gestellt hatte, ging Lopez nach einem linken Haken selbst zu Boden.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

In der zweiten Runde gelangen Lopez aber zwei weitere Niederschläge, woraufhin Ringrichter Luiz Pabon das Gefecht abbrach. Die Zuschauer in Puerto Ricos Hauptstadt San Juan waren zweifellos auf ihre Kosten gekommen, der Kampf gestern soll aber nur ein Vorgeschmack auf kommende Großtaten von “Juanma” gewesen sein. Zuerst steht am 18. September ein Kampf gegen die mexikanische Ringlegende Rafael Marquez an, der zuletzt Israel Vazquez im vierten Teil ihrer Quadrilogie keine Chance gelassen hat. Danach könnte es eventuell zu einem Vereinigungskampf gegen ARENAs WBA-Weltmeister Yuriorkis Gamboa kommen. Auch ein Duell gegen den ehemaligen Langzeit-Super-Bantam-Champion Celestino Caballero wäre denkbar.

Mit auch ein Grund warum der gestrige Boxabend so gelungen war, war der Vorkampf zwischen Nonito Donaire und Hernan Marquez. Donaire versuchte in den ersten vier Runden in der Rechtsauslage zu boxen, hatte damit aber nicht den gewünschten Erfolg. Ab der fünften Runde kehrte er wieder in die Normalauslage zurück, und der Kampf drehte sich komplett zu Donaires Gunsten: plötzlich traf er beinahe nach Belieben, ein schwerer Uppercut in der achten Runde beendete dieses interessante Gefecht. Obwohl Donaire mit diesem Sieg den WBA-Interimsgürtel im Superfliegengewicht holen konnte, hat er angekündigt, künftig nicht mehr in dieser Gewichtsklasse boxen zu wollen. Im Bantamgewicht sind mit Fernando Montiel, Vic Darchinyan und Hozumi Hasegawa nämlich eindeutig die bekannteren Namen zu finden.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Vitali Klitschkos Alternativen zu Valuev: Wird hinter den Kulissen an einem Duell mit Briggs gearbeitet?

Nächster Artikel

„Juanma“ stoppt Concepcion in Runde 2 nach eigenem Bodenbesuch

2 Kommentare

  1. rock
    11. Juli 2010 at 18:55 —

    ein kampf gegen gamboa wäre der hammer! und das wird dann vielleicht auch mal hierzulande zu sehen sein!

  2. HamburgBuam
    11. Juli 2010 at 19:25 —

    Das Duell mit Marquez wird die Hölle. Ich erwarte eine tolle Schlacht, auch wenn JuanMa der frischere der Beiden ist.

Antwort schreiben