Top News

Juan Diaz: “Ich komme zurück, um das Leichtgewicht zu erobern”

Der ehemalige unangefochtene Leichtgewichts-Weltmeister Juan “Baby Bull” Diaz (35-4, 17 K.o.’s) wird nach einer knapp dreijährigen Auszeit in den Ring zurückkehren. Diaz’ letzter Kampf war eine einstimmige Punkteniederlage im Juli 2010 gegen Juan Manuel Marquez.

Seitdem hat der Texaner sein Jurastudium beendet und eine erfolgreiche Baufirma gegründet, die mittlerweile 15 Leute beschäftigt. Obwohl er also nicht auf das Geld angewiesen ist, will es der 29-Jährige nun noch einmal wissen. Gegner bei seinem Comeback-Kampf am 13. April in Corpus Christi ist der Mexikaner Pipino Cuevas Jr. (16-9, 14 K.o.’s).

“Es gibt für mich nichts anderes zu tun, als zurückzukommen und das Leichtgewicht zu erobern, so wie ich das bereits getan habe”, sagte Diaz gegenüber der Zeitung Houston Chronicle. “Ich will in diesem Jahr vier Mal kämpfen, meine ersten zwei Fights sind Aufbaukämpfe, danach werde ich mich steigern. Am Anfang des nächsten Jahres will ich gegen einen Champion antreten.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Paulie Malignaggi: "Broner mutet sich etwas zu viel zu"

Nächster Artikel

Martin Murray: "Ich habe den richtigen Stil, um Martinez zu schlagen"

7 Kommentare

  1. Fight From The Heart
    11. März 2013 at 11:50 —

    Hier die Wahrheit…Tyson fury vordert waldemar heraus!

    http://www.youtube.com/watch?v=KaQ8tI-M2tQ

  2. MainEvent
    11. März 2013 at 12:10 —

    Chicken Heart fukk off

  3. Fight From The Heart
    11. März 2013 at 12:38 —

    Warum denn so aggro, mal wieder obdachlos…? 😀

  4. Mike
    11. März 2013 at 13:34 —

    Fantastisch! Mal wieder ein Fighter mit Hirn, der das Comeback bestreitet. Baby Bull war immer ein Top Fighter und sein Comeback ist eine Bereicherung für die Boxszene!

  5. Milanista82
    11. März 2013 at 15:43 —

    In 3 Jahren ein abgeschlossenes Jura Studium? Alleine ein Referendariat geht in Deutschland 2 Jahre lang. Das Rechtssystem in den Staaten kann einem nur leid tun.

  6. 11. März 2013 at 15:49 —

    Er hat in dieser Zeit lediglich den Master gemacht, nicht das ganze Studium.

Antwort schreiben