Top News

Juan Alberto Rosas zermürbt Simphiwe Nongqayi und nimmt ihm überraschend den Titel ab

In einer äußerst intensiven Schlacht mit atemberaubendem Tempo sicherte sich am Samstagabend Juan Alberto Rosas vor heimischem Publikum in Mexiko den IBF-Gürtel im Superfliegengewicht. In der sechsten Runde knockte er den Titelverteidiger Simphiwe Nongqayi in einem sehr zuschauerfreundlichen Kampf überraschend aus.

Dabei fand der zuvor ungeschlagene südafrikanische Weltmeister durchaus ordentlich in den Kampf und bestimmte die erste Runde aus der Distanz heraus mit seinem überlegenen boxerischen Können. Daraufhin ließ er sich jedoch den Infight und ein horrendes Tempo von Rosas aufzwingen. Der 25-jährige Mexikaner ging unbeirrt von guten Treffern konstant nach vorne und bearbeitete Nongqayi ununterbrochen in der Nahdistanz. Der Ringrichter hatte kaum einzugreifen, da beide Boxer unentwegt Schläge abfeuerten und kein einziges Mal in den Clinch gingen, was jedoch nicht im besten Sinne Nongqayis war. Denn Rosas gelang es ab der zweiten Runde seinen unerschütterlichen Willen gegen Nongqayis bessere Technik durchzusetzen, und die Kräfte des Südafrikaners, der zwar auch immer wieder gute Treffer setzte, aber insgesamt in den Runden stets leicht den Kürzeren zog, schwanden sichtbar dahin.

Als gegen Ende der fünften Runde der Kampf unterbrochen wurde um Nongqayi seinen Mundschutz erneut einzusetzen, setzte er sich in seiner Ecke auf den Stuhl und bekam Wasser gereicht. Als er merkte, dass die Runde noch nicht zu Ende war, war ihm seine Erschöpfung deutlich anzumerken. Als die sechste Runde schließlich begann, versuchte der Titelverteidiger erstmals seit der Anfangsrunde wieder die Distanz etwas zu wahren, und bewegte sich mehr im Ring. Doch Rosas konnte ihn schnell wieder stellen, und nach gerade einmal 45 Sekunden in der Runde erwischte er Nongqayi uncharakteristischerweise aus der Distanz mit einer rechten Geraden am Kinn. Der Südafrikaner drehte sich zur Seite weg und sank in einer verspäteten Reaktion zu Boden. Der Ringrichter zählte den knienden Weltmeister an, doch Nongqayis Ecke deutete früh nach dem Niederschlag an, dass sie den Kampf nicht weiterführen wollte, und so brach Ringrichter Ray Corona den Kampf ab und erklärte Juan Alberto Rosas zum neuen Champion.

Voriger Artikel

Robert Guerrero besiegt schwachen, alternden Joel Casamayor

Nächster Artikel

Juan Manuel Marquez boxt Juan Diaz zwölf Runden lang im Rückkampf aus

Keine Kommentare

Antwort schreiben