Top News

Joshua Tobias Franz Lederhofer wechselt ins Profilager

„German Edition“ in Hamburg am 21.12.2019

Joshua Tobias Franz Lederhofer wurde am 7.11.1999 im bayrischen Augsburg geboren, wo er sich bis heute zu Hause fühlt. Neben seiner Leidenschaft, dem Boxen, durchlief der 20-Jährige eine Berufsausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik, schloss diese erfolgreich ab und arbeitet seither in seinem Beruf. Nach seinen liebsten Freizeitbeschäftigungen gefragt, nennt Lederhofer das Reisen und, wen mag es überraschen, den Sport.

Dass der junge Mann, gerade für letzteres eine Menge Talent mitbringt, zeigte sich bereits während seiner 60-Kämpfe-umfassenden Amateurlaufbahn: viermal Bayrischer Meister, einen dritten- und zwei erste Plätze bei den Deutschen Meisterschaften, sowie mehrere Gewinne bei internationalen Turnieren, darunter den des Sven Lange Turniers in Schwerin, sprechen eine deutliche Sprache.

Die boxerische Reise Lederhofers begann im Jahr 2013. Damals dreizehn Jahre alt, betrat er zum ersten Mal ein Boxgym und war sofort begeistert: „Seit dem ersten Training hat mich der Kampfsport gefesselt und ich bin dabeigeblieben.“ Danach gefragt, was genau es war, dass ihn dabei so fesselte, antwortet Lederhofer: „Das Training ist unglaublich abwechslungsreich. Es stärkt das Selbstbewusstsein und den Körper. Außerdem motivieren mich die sportlichen Erfolge und das Ziel mehr und mehr zu erreichen, um im Boxsport aufzusteigen und ein Großer zu werden.“

Seine boxerische Erfolgsgeschichte plant der 1,80 Meter große Hoffnungsträger nun also auch als Profi fortzusetzen. Wie es passender kaum sein kann, wird er der Deutsche Jungprofi am 21. Dezember beim Auftakt der „German Edition“, sein Profi-Debüt im Supermittelgewicht geben.

Was der sympathische Bayer selbst zu seinem Wechsel ins Profigeschäft, seinem Debüt bei der „German Edition“ und seinem Boxstil zu sagen hat, lesen Sie im Folgenden:

Wie er zu dem Entschluss kam ins Profigeschäft zu wechseln:

„Ich hatte mich schon immer für das Profigeschäft interessiert, aber hatte mich die Jahre sehr in den Amateursport hinein investiert. In einer Sparringseinheit haben mich Nadine Rasche und Alexander Petkovic entdeckt. Ich denke, ich konnte mit meinem Können an diesem Tag überzeugen und hatte damit ihr Interesse geweckt. Ich schätze es sehr, diese Anerkennung von solch erfahrenen Leuten bekommen zu haben.“

 Wie er seinen eigenen Boxstil beschreiben würde:

„Ich bin zum einen sehr schnell auf den Beinen und kann durch Finten und Aktionen meine Gegner spielerisch auskontern. Zum anderen habe ich auch eine gute Schlagkraft, die ich im richtigen Moment einsetzen kann.“

 Seine Gedanken zur neuen Reihe “German Editon“:

„Die German Edition bietet Boxtalenten die Möglichkeit sich national und international zu etablieren. Es ist eine Möglichkeit das volle Potenzial aus einem selbst auszuschöpfen und abzuliefern. Die Veranstaltung in Hamburg ist sehr gut besetzt und es werden spannende Kämpfe geliefert. Nicht nur die Sportler profitieren davon auf die Bildfläche zu kommen, sondern auch der deutsche Profisport im Allgemeinen, der durch gute Boxer bereichert wird.

Ich stecke gerade mitten in einer guten Vorbereitung. Mein Trainer Alexander Haan stellt mich technisch und taktisch gut ein, um meine volle Leistung am Kampftag abliefern zu können. Ich werde versuchen einen technischen Kampf abzugeben, in dem ich zeigen kann, was in mir steckt. Es gehört volles Herz und Leidenschaft dazu. Ich freue mich schon sehr darauf.“

Petkos Boxpromotion & German Edition ist stolz mit Joshua Lederhofer den nächsten deutschen Hoffnungsträger im Team German Edition willkommen zu heißen und freut sich auf eine lange und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Restkarten für die Box-Nacht „German Edition“ in Hamburg sind erhältlich an allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter www.eventim.de und unter der Petko‘s Ticket-Hotline unter Tel. +49 176 30362608.

Foto und Quelle: Petko´s Boxpromotion

Voriger Artikel

‚AJ‘ in der Titelklemme

Nächster Artikel

Sebastian Formella und Peter Kadiru boxen in Hamburg

Keine Kommentare

Antwort schreiben