Top News

Jose Ramirez vs Amir Imam – 2000. WBC-Titelkampf

Die WM um den vakanten WBC-Super-Leichtgewicht Titel wird der 2000. WBC-Titelkampf sein. Dieses Jubiläum wird am kommenden Samstag im Madison Square Garden New York stattfinden. Promoter Bob Arum schickt Jose Ramirez (21(16)-0-0), die aktuelle WBC-Nr. 3 in den Ring. Sein Gegner ist die Nr. 1, Amir Imam (21(18)-1(1)-0), der von Don King promotet wird.

Einen klaren Favoriten für diesen Kampf auszumachen fällt schwer. Beide Boxer haben eine sehr hohe KO-Quote und wollen beim Verband WBC die Nachfolge von Ex-Superleicht Champ Terence Crawford antreten. Crawford steigt ins Weltergewicht auf und kämpft am 19. Mai in Las Vegas gegen den Australier Jeff Horn um dessen WBO-Gürtel.

Sowohl Ramirez als auch Imam sind zwar im WBC-Ranking ganz oben angekommen, aber in der BoxRec-Liste erst auf #23 (Ramirez) und #64 (Imam) zu finden. Ein Sieg und der WBC-Titelgewinn wird für den neuen Champ einen Sprung in die Top 10 des Super-Leichtgewichts bringen.

Das beinahe schon witzige daran ist, dass am vorigen Wochenende bereits der WBC-Interim-Titel in dieser Gewichtsklasse ausgetragen worden ist, bevor es überhaupt einen neuen Weltmeister gab. Dabei besiegte der Amerikaner Regis Prograis Julius Indongo aus Namibia durch TKO 2. Eigentlich sollte Viktor Postol (#4) gegen Prograis kämpfen, der fiel aber wegen einer Erkankung aus.

Im zweiten Hauptkampf dieser Veranstaltung kämpfen der Ukainer Oleksandr Gvozdyk (14(12)-0-0) und der Franzose Mehdi Amar (34(16)-5(1)-2) um den WBC-Interim-Titel im Halbschwergewicht. Ob das eine so gute Idee ist, Amar gegen Gvozdyk kämpfen zu lassen, sei mal dahingestellt. Der 35-jährige aus Marsaille erreichte 2014 gegen Konni Konrad nur ein Unentschieden und kämpfte 2016 gegen Robert Stiegltz, gegen den er mit 3x 112:116 unterlegen war. Alles Andere als ein weiterer KO-Sieg für den Ulrainer wäre ein Wunder.

Voriger Artikel

Blake Caparello vs Isaac Chilemba – 16. März Melbourne

Nächster Artikel

Tippspiel KW 11 - 17.-20.03.2018

1 Kommentar

  1. 17. März 2018 at 17:27 —

    Die etwas besseren Gegner hat Imam geboxt und besiegt, deshalb denke ich das er auch dieses Duell gewinnt.

    Ob Crawford überhaupt jemals gegen Horn antritt bezweifle ich stark, ist zwar der einfachste Weg für ihn an einen Titel im Weltergewicht zu kommen, aber nicht lukrativ und prestigeträchtig genug.

Antwort schreiben