Top News

Jorge Linares schlägt Rocky Juarez mit Links

Beinahe einhändig boxend hat Ex-Feder- und Superfedergewichtsweltmeister Jorge Linares Rocky Juarez am Samstagabend nach Punkten geschlagen. Der linke Jab und linke Uppercut waren zu viel für den beherzt boxenden, aber boxerisch unterlegenen Juarez.

Linares startete den Kampf primär mit seinem starken Jab und hielt Rocky Juarez damit auf Distanz. Von Anfang an war der Venezuelaner, der letzten Oktober seine einzige Profiniederlage hinnehmen musste, als er in einer Riesenüberraschung in 73 Sekunden seinen Titel an Juan Carlos Salgado verloren hatte, darauf bedacht Rocky Juarezs beste Waffe, den linken Haken, zu neutralisieren. Salgado hatte ihn ebenfalls mit einem linken Haken geschlagen, und Linares hielt seine rechte Hand konstant hoch um linke Haken zu blocken. Zudem bewegte er sich die kompletten zehn Runden fast ausschließlich nach links um vom linken Haken wegzuzirkeln.

Linares benutzte seinerseits weiter hauptsächlich die linke Hand, und neben dem Jab fand er ab der zweiten Runde zu einem exzellenten linken Aufwärtshaken, der immer wieder klar traf, wenn Juarez versuchte die Distanz zu verkürzen. Der US-Amerikaner ging konstant nach vorne, doch konnte den beweglichen Linares, der zudem gut konterte, nur selten stellen.

Runde um Runde sicherte sich Linares durch bessere Technik, schnellere Hände und deutlich höhere Präzision, und in der fünften Runde gelang es ihm sogar Juarez zu Boden zu schlagen. Charakteristischerweise war es der linke Aufwärtshaken, der zum Niederschlag führte, doch Juarez fand schnell wieder auf die Beine, und es verblieben nur noch wenige Sekunden in der Runde.

Der Anfang der sechsten Runde stellte die einzige Phase im Kampf dar, in der Juarez sich im Rückwärtsgang befand, und in der Linares nach vorne presste. Danach kehrten beide jedoch zum alten Schema zurück, und Linares boxte Juarez im Rückwärtsgang geschickt aus. Erst ab der neunten Runde schien dem nun deutlich nach Punkten führenden Venezuelaner allmählich die Puste auszugehen, und Juarez gelangen noch zwei gute Runden zum Schluss, in dem es ihm leichter fiel Linares zu stellen und damit seine Schläge abzufeuern.

Die Punktrichter hatten alles richtig gesehen, und sprachen Jorge Linares den Sieg durch ein Urteil von 99-90, 97-92 und 99-90 zu. Dieser befindet sich dadurch weiterhin auf einem viel versprechenden Weg zurück an die Spitze nach seiner Überraschungsniederlage letztes Jahr, während es Rocky Juarez erneut nicht gelang einen großen Kampf zu gewinnen. Juarez gelangen damit gerade mal fünf Siege in seinen letzten zwölf Kämpfen.

Voriger Artikel

Sartison bleibt WBA-Weltmeister: Dimitrenko, Gomez und Culcay ebenfalls erfolgreich

Nächster Artikel

Jean-Paul Mendy gewinnt gegen Sakio Bika durch Disqualifikation in der ersten Runde

Keine Kommentare

Antwort schreiben