Top News

Jorge Arce braucht nur eine Runde für Martin Castillo

Zwei mexikanische Veteranen trafen am Samstagabend mit Ex-Halbfliegen-, Fliegen- und Superfliegengewichtstitelträger Jorge Arce und Ex-Superfliegengewichtstitelträger Martin Castillo aufeinander. Arce benötigte nur eine Runde um Castillo, der deutlich über seinen Zenit hinaus zu sein scheint, KO zu schlagen.

Jorge Arce agierte gewohnt aggressiv und landete die besseren Treffer, unter anderem eine gute rechte Gerade nach etwa einer Minute, die Castillo früh in den Rückwärtsgang trieb. Doch es sollte ein Treffer zum Körper sein, der zum frühen Ende führte. Ein punktgenau platzierter linker Haken zur Leber ließ Castillo Sekunden vor Ende der ersten Runde unter sichtbaren Schmerzen zu Boden gehen. Der Ringrichter zählte ihn aus, während Castillo nicht in der Lage war aufzustehen.

Für den 31-jährigen Arce, der in der Vergangenheit schon einige Male abgeschrieben worden war, war es der fünfundfünfzigste Sieg im zweiundsechzigsten Profikampf, und möglicherweise ein Schritt zu einem weiteren Titelkampf, unter Umständen im Bantamgewicht, welches sein Landsmann Fernando Montiel beherrscht. Martin Castillo hingegen scheint mit seinen 33 Jahren nicht mehr das Zeug dazu zu haben auf dem Niveau zu boxen wie noch vor wenigen Jahren, und sollte sich Gedanken machen, ob es nicht gesünder wäre vom Boxsport zurück zu treten.

Voriger Artikel

Juan Manuel Marquez boxt Juan Diaz zwölf Runden lang im Rückkampf aus

Nächster Artikel

Dmitry Pirog knockt Daniel Jacobs sensationell aus – gewinnt vakanten WBO-Titel

Keine Kommentare

Antwort schreiben