Jones will nach Beinbruch von Silva nun gegen Diaz boxen

Roy Jones Jr. ©Sylvana Ambrosanio.
Roy Jones Jr. © Sylvana Ambrosanio.

Ein möglicher Boxkampf zwischen Roy Jones Jr. und dem ehemaligen UFC-Mittelgewichts-Champion Anderson Silva scheint nach der schweren Verletzung des Brasilianers endgültig vom Tisch zu sein. Silva hatte sich beim gestrigen Rematch gegen Chris Weidman einen schweren Bruch des Schien- und Wadenbeins zugezogen.

Da nun fraglich ist, ob Silva jemals wieder Leistungssport betreiben kann, hat sich Jones, der gestern live in Las Vegas anwesend war, bereits nach einem möglichen neuen Gegner aus der MMA-Welt umgesehen, nämlich dem ehemaligen Strikeforce-Weltergewichts-Champion Nick Diaz.

Diaz, der Jones in der Vergangenheit bereits herausgefordert hat, gilt als einer der technisch versiertesten Boxer im MMA-Bereich, hat aber nach seiner Niederlage gegen George St. Pierre seine Karriere beendet. Möglicherweise würde der 30-Jährige für einen Boxkampf gegen Jones aber ein Comeback in Erwägung ziehen.

„Ich glaube wirklich, dass Nick Diaz in einem reinen Boxkampf tatsächlich eine leicht bessere Chance als Anderson hat, da er ein etwas besserer Boxer als Anderson Silva ist“, sagte Schwergewichts-Kämpfer Daniel Cormier auf dem Sender Fox Sports 1. UFC-Präsident Dana White scheint an einem solchen Duell ebenfalls nicht ganz uninteressiert zu sein und erbat sich weitere Bedenkzeit.

© adrivo Sportpresse GmbH

27 Gedanken zu “Jones will nach Beinbruch von Silva nun gegen Diaz boxen

  1. seid mir nicht böse aber wo eine kakadeponie ist sollte man
    auch nur kaka abladenin diesem sinne:
    kaakakakakakakakakakakakakakakakakakakakakakakakakakakakakakakakakakakkakakakakakakakakakakakakakakakakakakakakakakakakakakakakkakakakakakakakakakakakakakakakakakkakakakakkakaka

  2. @Simon: frag´mal den Charr…

    @topic: MMA-Kämpfer vs. überholtem Ex-Champ hat doch nix mehr mit seriösem Sport zu tun. Sowas kann man bei Wrestlemania zeigen.

    Wenn es soweiter geht kann auch Tyson Fury gegen den vierbeinigen Fury antreten

  3. keine frage, jones war mal das beste vom besten. aber er hat doch ich meine zu schnell abgebaut. ich frage mich wie man so schnell abbauen kann wenn man vorher so was von top war. da müsste doch viel mehr boxerisches können übriggeblieben sein. aber trotzdem, jones sollte aufhören und sich ein schönes leben machen.

  4. @steinar: frag´mal Leute wie Mike Tyson, Joe Lois usw. Um ein Champion zu sein muss man halt nicht nur im Ring was können…

    Ich find´s auch schade Roy Jones war sicherlich einer der Besten in seiner Klasse.

  5. Hello i just wanted to tell you that i want Diaz and i want him NOW!! That bitch gettin manhandled im tellin you! I will punch his face inn i can tell you, this guy will absolutely get flattened!

  6. ist das nicht traurig, was da R.J. jr. vor hat. Amerika, wo sind Deine einstmals tollen Boxer. So ist das, wenn man den Amateurbereich nicht fördert. Dann kommt nichts nach und Opas müssen das Geld verdienen.

  7. Im going nowhere! I cant live without boxing!
    James Toney you fatass im not going to fight you because i cant even understand you anymore! You better stop fighting or you get killed! im still in my prime but you are not!

  8. Schade das Roy Jones Jr., einer der besten Boxer aller Zeiten,solche Showkämpfe machen muss,um Geld zu verdienen.

    Ich drücke ihm die Daumen das er bald solche Shows nicht mehr nötig hat.

Schreibe einen Kommentar