Top News

Johnson und Green bereit für den 6. November: Gewinner zieht ins Super Six-Halbfinale ein

Glen Johnson ©Grind 2 Def Entertainment.

Glen Johnson © Grind 2 Def Entertainment.

Durch den Ausstieg von Andre Dirrell zieht der Gewinner des Duells zwischen Glen Johnson (50-14-2, 34 K.o.s) und Allan Green (29-2, 20 K.o.s) auf jeden Fall ins Halbfinale des Super Six-Turniers ein. Der Kampf findet am 6. November im MGM Grand in Las Vegas im Vorprogramm von Juan Manuel Lopez gegen Rafael Marquez statt. Für beide Boxer geht es neben dem Weiterkommen auch darum, ihre Nominierung durch eine gute Leistung zu legitimieren: Green lieferte gegen Ward eine ganz schwache Vorstellung ab, Johnson hat seinen letzten Kampf (knapp) verloren und seit 10 Jahren nicht mehr in dieser Gewichtsklasse geboxt.

“Ich wusste, dass ich nicht optimal vorbereitet ins Gefecht ging”, so Green. “Ich wusste, dass ich beim Start des Trainingcamps zu schwer war, und ich wusste, dass ich Schwierigkeiten haben würde, das Gewicht zu verlieren. Es hat einfach alles nicht so gut funktioniert. Ich mache mir selbst keinen Druck, ich werde einfach meinen Job machen. Ich freue mich darauf, am 6. November in den Ring zurückzukehren. Ich habe mir selbst nichts zu beweisen, dafür aber meinen Fans.”

Glen Johnson: “Ich habe seit 10 Jahren nicht mehr im Supermittelgewicht geboxt, deswegen muss ich vollen Einsatz zeigen. Das ist mein Job. Ich werde meine Ernährung dementsprechend umstellen.” Johnson weiß, dass er Green auf Grund seiner Leistung gegen Ward nicht unterschätzen darf: “Ich kenne Allan seit langer Zeit. Ich habe ihm bei der Vorbereitung für seine Kämpfe geholfen, und er mir bei meinen. Das war nicht der Allan, den ich kenne.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Amir Khan zuversichtlich: "Maidana wird K.o. gehen!"

Nächster Artikel

Bantamgewichts-Turnier am 11. Dezember: Statements von Perez und Agbeko

2 Kommentare

  1. gewaar
    25. Oktober 2010 at 21:08 —

    Hoffe sehr, dass Allan Green gewinnt. Ich respektiere zwar Glen Johnson, aber keiner will einen 41 jährigen, abgekämpften, vom Gewichtmachen geschwächten, mehrfach deutlich besiegten Mann in einem Super Six Turnier.

  2. Wolfi
    26. Oktober 2010 at 16:37 —

    egal wer gewinnt, beide sind falsch im Halbfinale

Antwort schreiben