Top News

Joe Smith jr schlägt Eleider Alvarez

Joe Smith jr schlägt Eleider Alvarez

Bereits am vergangenen Samstag trafen im MGM Grand in Las Vegas die Halbschwergewichte Joe Smith jr und Eleider Alvarez in einem Titeleliminator aufeinander. Dem Gewinner des Kampfes winkt ein Fight gegen den Sieger aus „Umar Salamov vs Maxim Vlasov“. Dort geht es dann um den WBO-Gürtel.

Alvarez ist ein ehemaliger Weltmeister, der im Jahr 2018 Sergey Kovalev den Titel abnehmen konnte, Smith ist vor allem als der Boxer bekannt geworden, der 2016 Bernard Hopkins in Rente schickte. 2019 kämpfte Smith gegen Dmitry Bivol um dessen WBA-Gürtel, verlor aber einstimmig nach Punkten.

Eleider Alvarez als auch Joe Smith jr sind nicht gerade als filigrane Techniker bekannt. Eigentlich war zu vermuten, dass Alvarez aufgrund seines höheren Ring-IQs den Kampf gegen Smith jr für sich entscheiden würde. Doch der Druck, den Smith konstant aufrechterhielt, reichte aus, um Alvarez zu zermürben. In Runde 4 schien die Nase von Alvarez gebrochen zu sein, Blut strömte aus beiden Nasenlöchern. Smith steigerte daraufhin noch seine Aktivitäten.

Ab der sechsten Runde hatte Alvarez den Aktionen seines Gegners kaum noch etwas entgegenzusetzen, während Smith unbeirrt weiterarbeitete. Im siebten Durchgang konnte Alvarez einen Wirkungstreffer landen, aber Smith erholte sich gut und machte in Runde 9 dann den Sack endgültig zu.

Nach rund 15 Sekunden konnte Smith jr mit einer krachenden Rechten an den Kiefer von Alvarez das Ende einläuten. Danach schickte Smith seinen Gegner mit einem linken Jab durch die Ringseile. Alvarez versuchte zwar noch einmal, auf die Beine zu kommen, doch Ringrichter Tony Weeks winkte den Kampf ab, der offiziell als TKO gewertet wurde. Ein beeindruckender Sieg für Joe Smith jr.

Alvarez hatte zuvor nur einmal verloren: im Jahr 2019 musste er sich im Rematch gegen Sergey Kovalev nach Punkten geschlagen geben. „Kovalev hat irgendwie den Weg bereitet, ihn zu schlagen”, sagte Smith in einem Interview nach dem Kampf: „Wir haben das beobachtet und davon profitiert. Ich wusste, dass ich heute ein bisschen mehr tun musste, weil er eine großartige Rechte hat.“

Nun darf man gespannt sein, wie es mit Smith weitergeht. In dieser Form kann sich der 30-jährige aus Long Island durchaus berechtigte Hoffnungen auf einen Weltmeistertitel machen.

Voriger Artikel

Katie Taylor vs Delfine Persoon 2.0 – Das Rematch

Nächster Artikel

Yoan Pablo Hernandez geht gegen Kevin Johnson K.o.

Keine Kommentare

Antwort schreiben