Jetzt am Samstag: Joseph Parker vs Jack Massey

Jetzt am Samstag: Joseph Parker vs Jack Massey

Wenn am Samstagabend Chris Eubank jr und Liam Smith die Fäuste kreuzen, dann steht Joseph Parker möglicherweise schon unter der Dusche. Denn Parker ist in einem der Vorkämpfe zu sehen. Der 31-jährige Neuseeländer, der bei Boxrec erstaunlicherweise jetzt seinen Wohnort im englischen Morecambe hat, steht zum ersten Mal nach seiner Niederlage gegen Joe Joyce im vergangenen September wieder im Ring.

Gegner ist der 29 Jahre alte britische Schwergewichtler Jack Massey. „Joseph ist ein Favorit, aber wir sind uns der Gefahren bewusst und werden nichts auf die leichte Schulter nehmen. Er muss in diesem Kampf spektakulär aussehen!“ hat Parkers Coach Andy Lee im Interview mit „Boxingscene“ gesagt: „Wir haben dafür gesorgt, dass in diesem Camp alles perfekt ist. Und damit meine ich nicht nur im Gym, sondern auch außerhalb davon. Wir haben trainiert, sind nach Hause gegangen, haben gegessen und geschlafen, sind aufgestanden und haben wieder trainiert. Es geht darum, den Job am Samstag mit Stil zu erledigen und dann weiter und weiter nach oben zu gehen.“

Ob Massey, der gegen Parker seinen ersten Kampf im Schwergewicht machen wird, tatsächlich eine ernstzunehmende Herausforderung ist, bleibt abzuwarten. Aber Joe Parker will ein Zeichen setzen: „Seien wir ehrlich, wenn ich verliere, werde ich mich weit unten (in den Rankings) wiederfinden. Ich wäre von der Bildfläche verschwunden.“

Und deswegen hat Joseph Parker sich eines vorgenommen: „Ich werde ihn vernichten“, erklärte Parker im Interview mit dem neuseeländischen Nachrichtendienst „Newshub“: „Er hat große Eier, das muss man ihm lassen, aber es gibt nicht ohne Grund Gewichtsklassen im Boxsport. Ich werde ihn dazu bringen, darüber nachzudenken, ob er wirklich im Schwergewicht sein will.“

„Ich möchte den Sieg von Joe Joyce nicht schmälern, aber Joseph war im Vorfeld des Kampfes nicht fokussiert, er war viel unterwegs und hatte viel Ablenkung. Dinge wie Kinobesuche, Friseurbesuche, Lebensmitteleinkäufe und so weiter.“ hat Parker Coach Andy Lee in einem Interview gesagt. Diesmal ist das anders: „Er hat Weihnachten und Neujahr verpasst und ist am 10. Januar 31 Jahre alt geworden. Die ganze Zeit hat er im Trainingslager verbracht.“

Und so müsste eigentlich am Samstag ein Joseph Parker 2.0 zu sehen sein. Doch Jack Massey – Bilanz 20-1-0 –  schreckt das nicht ab: „Parker zu besiegen, wird mein Leben verändern!“ hat ‚One Smack‘  bei der letzten Pressekonferenz zum Kampf am Donnerstag gesagt: „Das ist wie ein Lottoschein. Ich werde am Samstagabend ein sehr gefährlicher Mann sein. Ich würde nicht antreten, wenn ich nicht glauben würde, dass ich in der Lage bin, Joseph Parker zu besiegen. Es ist ein Kampf, den ich gewinnen kann. Ich denke, er wird gegen Ende des Kampfes müde werden und dann werde ich ihn  bezahlen lassen.“

In Anbetracht der bisherigen Gegnerschaft von Jack Massey eine vollmundige Ankündigung. Was glauben die Leser von Boxen.de … hat Massey eine Chance, Joseph Parker zu besiegen?   

Bild: jackmasseyboxing / Instagram
Bild: jackmasseyboxing / Instagram

5 Gedanken zu “Jetzt am Samstag: Joseph Parker vs Jack Massey

  1. Boxxer Promotion hat ja in der ersten Sky Veranstaltung des Jahres bis auf Catterral und H. Fury jeden bekannten Athleten aus dem Herrenstable aufgefahren. Denke dass Massey für einen ersten Fight de Jahres und eine brutale Niederlage gegen Joyce schon in Ordnung geht. Denke die ersten 2-3 Runden wird Massey noch gut mit boxen aber je länger das Gefecht wird desto eindeutiger wird das Ding………………

    Parker WUD

  2. Hahahaha, na da KONNTE er natürlich nicht gewinnen, wenn er im Vorfeld so ein Lotterleben geführt hat, mit:
    Friseurbesuchen und Lebensmitteleinkäufen…!
    😀 😀 😀 😀 😀 😀

    Denke schon, dass die Motivation spätestens seit Parkers erster Niederlage sein Problem ist, aber das klingt schon sehr unfreiwillig komisch… 😀 😀 😀 😀

Schreibe einen Kommentar