Top News

Jermain Taylor zum bevorstehenden Kampf gegen Arthur Abraham

Vor seinem Kampf gegen Arthur Abraham (17. Oktober 2009 in der O2 World Berlin) meldet sich nun Jermain Taylor zu Wort. Obwohl der frühere Mittelgewichtsweltmeister bei den Buchmachern mit 1:2 hinten liegt, gibt er sich siegessischer:

Nur weil ich ein paar Kämpfe verloren habe sollte man mich nicht abschreiben. … Durch meine Niederlagen bin ich zu einem besseren Kämpfer geworden.

Taylor hat gerade ein 10-wöchiges Trainingscamp in Houston beendet und wird sich nun in Berlin auf den Kampf vorbereiten.

Ich weiß, dass Abraham in Berlin eine große Fangemeinde hat und das Heimpublikum hinter ihm stehen wird. Aber aus diesem Grund wird der Druck auch auf seinen Schultern lasten, nicht auf meinen. … Ich respektiere Arthur als Boxer. Er hat viel Kraft und ist ein schlauer Kämpfer. Ich weiß, dass er gut vorbereitet sein wird. Dennoch rieche ich den Duft des Sieges in der Luft.

Voriger Artikel

Mildenberger von WBC geehrt

Nächster Artikel

Wochenendvorschau 02.10-03.10.2009

Keine Kommentare

Antwort schreiben