Top News

Jelena Mrdjenovic vs Edith Soledad Matthysse – 1. August Buenos Aires

Am 1. August kommt es zu einem großen Frauenkampf in Buenos Aires. Es geht um eine Titelvereinigung im Federgewicht. Die Kanadierin Jelena Mrdjenovic (WBC-Champ, 35(19)-9-1) will in Argentinien gegen die WBA-Weltmeisterin Edith Soledad Matthysse (WBA-Champ13(1)-7-1) antreten und den WBA-Titel nach Kanada holen. Beide Boxerinnen sind Nr. 1 und 2 im Federgewichts-Ranking. Ein solcher Spitzenkampf ist eine Rarität, selbst bei den Männern.

Die Kanadierin hält den WBC-Titel schon seit 2012. Sie hatte ihn zwischenzeitlich an Melissa Hernandez verloren, im Rematch aber zurück erobert. Ihren letzten Kampf bestritt sie im März in Panama gegen Francia Elena Bravo, die sie durch TKO 9 besiegen konnte. Edith Soledad Matthysse erkämpfte den WBA-Gürtel im Dezember 2013 und verlor danach einen Kampf gegen ihre Landsfrau Marcela Eliana Acuna, in dem es nur um deren WBO Titel ging. Nach einem gewonnenen Zwischenkampf im Mai will sie nun die längst überfällige WBA-Titelverteidigung bestreiten.

Jelena Mrdjenovic ist guter Dinge. Was den bevorstehenden Kampf angeht sagt sie gegenüber dem kanadischen „Edmontonjournal“: „Stilistisch liegt mir ihre Art zu kämpfen. Ich liebe aktive Kämpferinnen, die nicht so schnell KO gehen. Ich bin frustriert wenn eine Gegnerin vor mir wegläuft. Edith ist gut und ich weiß, dass es ein spannender Kampf wird.“ Es scheint ihr auch nichts weiter auszumachen, als Gastboxerin im Ausland kämpfen zu müssen: Sie sagt weiter: „In Panama kannten mich viele Leute und ich war beinahe so etwas wie ein Publikumsliebling. Das wird in Buenos Aires anders sein. Der Kampfort ist Ediths Hinterhof. Sie entstammt einer Familie von bekannten Kämpfern und die Unterstützung des Publikums für sie wird riesig sein.“ (Edith Soledad Matthysse ist die ältere Schwester von Lucas Matthysse)

Will man etwas über die Favoritenrolle bei diesem Kampf sagen, genügt ein Blick auf die Kampfrekorde beider Boxerinnen. Die Kanadierin hat einfach mehr Kampferfahrung. Beide Boxerinnen haben neben ihren Siegen auch 9 bzw. 7 Niederlagen auf der Uhr. Beide sind also schlagbar. Auffallend dabei ist allerdings, dass sowohl Mrdjenovic als auch Matthysse noch nie KO gegangen sind. Ob sich das am 1. August ändern wird?

Man kann gespannt sein auf diesen Kampf. Frauenboxsportfans sind es auf jeden Fall. Fraglich bleibt allerdings, ob eine Doppelweltmeisterin dann bessere Chancen hat, ihre Titel in klingende Münze umzuwandeln.

von Johannes Passehl

Voriger Artikel

Tippspiel KW 31 - 01.-07.08.2015

Nächster Artikel

Danny Garcia überzeugt auch im Weltergewicht - Malignaggi beendet Karriere!

23 Kommentare

  1. 29. Juli 2015 at 21:37 —

    Ich drücke Jelena Mrdjenovic die Daumen, dass ihr wieder so ein Ding gelingt, wie gegen Olivia Gerula: Youtube: “Female Boxing Brutal Face Plant Knockout – Jelena Mrdjenovich vs. Olivia Gerula”

  2. 30. Juli 2015 at 08:33 —

    Ich drück auch etwas zwischen meinen Fingern während dieses Östrogen-Showdowns.

  3. 30. Juli 2015 at 11:48 —

    Ich schau kein Frauenboxen mehr seit Yoli Pena aufgehört hat

  4. 31. Juli 2015 at 23:11 —

    was für ein schwachsinn…………………….
    aber respekt ,wo respekt angebracht ist…
    der beste lady-ko,den ich gesehen habe (durch zufall natürlich)..
    you.tube.com/watch?v=DpFZR-ULecc

    Ann Wolfe vs. Vonda Ward

    meine güte,wolfe hat ward die cornrows ins nächste jahrtausend geknockt….

    • leck mich am arsch, brutales ding.

    • 4. August 2015 at 21:06 —

      Schönes Ding..und ein Musterbeispiel dafür, wie der kleinere Fighter den größeren Gegner aus den Puschen haut 😉

      Wäre David Haye damals in Hamburg etwas mutiger gewesen, hätte ich mir analog den gleichen “Move” von ihm gegen Wladimir vorstellen können – satte Rechte im Ziel!

      Und das Ergebnis wäre wohl vergleichbar gewesen…

  5. 1. August 2015 at 17:01 —

    das kann die Jelena Mdrjenovic auch: www. youtube.com/watch?v=FyGv7Xk4Hvo

    • 1. August 2015 at 17:25 —

      auweia….brutaler linker haken und da fängt das ganze übel an,eine lady sollte nicht so schwer ausgeknockt am boden liegen,einmal das komplette kraftwerk runtergefahren,das wieder hoch fahren wird an diesem kleinen körper starke spuren hinterla.ssen……
      frauenboxen hätte nie erlaubt werden dürfen und das auf keinen fall aus der macho-sicht gesehen,halte nur nichts davon frauen in vollkontakt sportarten (auf profiniveau)…
      ist ein trauriger anblick miss gerula oder ward halb tod auf der matte zu sehen……

  6. 1. August 2015 at 20:19 —

    Leute… ich verstehe eins nicht….da kämpft Danny Garcia gegen Mallignaggi….3G vs Lemieux usw und hier bringen die Berichte über irgendwelche Weiberkäpfe die keiner kennt….

    • 2. August 2015 at 20:56 —

      Wenn du keine boxenden Frauen kennst, dann ist das dein Problem. Immerhin ging es dabei um eine WBA/WBC Titelvereinigung. Wäre es ein Männerkampf gewesen, gäbe es kein Halten und Kommentare ohne Ende.

    • 4. August 2015 at 08:55 —

      Da ich leider in einem weiblich dominierten Matriarchat aufwuchs und im Kindesalter mit geflochtenen Zöpfen bis zu meinem 9 Lebensjahr mit Puppen spielen musste, spüre ich nun einen unerklärbaren Drang über schwitzende, maskuline Frauen zu berichten.

  7. 2. August 2015 at 18:54 —

    Pussyboxen….wayne interessiert das? Ist auf der Seite mal wieder Sommerflaute, dass wir uns mit sowas begnügen müssen?

  8. 2. August 2015 at 20:46 —

    Tja, dann müsst ihr Boxen.de fragen … Hier könnte es jede Menge anderer Berichte geben – aktuell und interessant. Aber ohne Moos … o.O

  9. 3. August 2015 at 08:09 —

    Ach ja, hab mal geschaut. Die eine Uschi hat die andere Uschi besiegt.

  10. 4. August 2015 at 09:00 —

    Ich träume davon das gaaaaaaanz Boxen.de mir gehört….nur mir…..und dann müsst ihr aaaaaaaalle euch fürs Frauenboxen interessieren……..ja………mir ist ganz egal was ihr lesen wollt…..ich schreibe hier schließlich nicht für die breite Öffentlichkeit sondern eher für mich ……….ich träume von einer adipösen ukrainischen, rothaarigen Schwergewichtlerin die nach der Ära Klitschko die Massen begeistert…….

  11. 4. August 2015 at 12:54 —

    @ Boxen.de-Redaktion

    Na Leute was ist los?????

    Hier scheint jeder im Urlaub zu sein?!

    Seit Tagen keine neuen Berichte,so betreibt man keine viel besuchte Seite.Das was ihr hier seit geraumer Zeit betreibt ist sehr unprofessionell,auch wenn es immer mal wieder ein Zwischenhoch gibt!
    Verkauft die Seite an jemanden der wirklich Interesse daran hat diese Seite professionell zu betreiben und Sie auf den neusten Stand hält!

    MfG Tom

    • 4. August 2015 at 13:13 —

      Ich habe gegenüber der Boxen.de Redaktion schon geäußert das ich bereit wäre einen Deutsch-Grammatik Grundkurs zu besuchen um meinen Frauen-Box-Output nochmals zu steigern aber da ich ein sehr unbedeutender, unprofessioneller Knilch bin nimmt man mein Anliegen momentan nicht ernst.

      Boxen.de User !!!!!

      Ich verspreche euch das ihr zukünftig mehr über eure Lieblinge Kentikian, Adler etc hören werdet.

  12. 5. August 2015 at 13:34 —

    Noch einmal: Das ist ein Fake-Account !!! Mein letzter Eintrag hier ist vom 2. August.

Antwort schreiben