Top News

Jeff Horn verteidigt seinen WBO Gürtel gegen Gary Corcoran

Mit einem Kampfabbruch in Runde 11 endete der Titelkampf zwischen dem australischen WBO-Weltergewichtschamp Jeff Horn und dem britischen Herausforderer Gary Corcoran. Geboxt wurde in Brisbane, der Heimatstadt des Titelverteidigers.

Die erste Kampfhälfte dieses Titelfights gestaltete sich recht offen. Mindestens 2 der ersten 5 Runden gingen an Herausforderer Corcoran. Der 27-jährige Brite schien stärker zu sein, als erwartet. Zumindest war es ein Kampf auf Augenhöhe und nicht das zu befürchtende leichte Spiel für den australischen Weltmeister.

Mit zunehmender Kampfdauer wurde das Ganze dann allerdings zunehmend zäh. Horn holte sich die knappen Runden, konnte dabei aber keine herausragenden Akzente setzen. Beide Boxer erlitten Cutverletzungen. Das weniger durch Schläge, sondern durch Zusammenstöße beim Halten und Schieben. Schließlich brach der Ringrichter den Kampf in Runde 11 ab. Offenbar hatte ihm Corcorans Ecke signalisiert, dass sie aufgeben wollen. Corcoran konnte den Kampf nicht mehr nach Punkten gewinnen und für einen KO-Sieg fehlte dem Briten einfach die Power. Der ohnehin eher langweilige Kampf hätte ebnen so gut weiter laufen können.

Nach dieser erfolgreichen Titelverteidigung kamen gleich wieder die überschwenglichen Meinungen hoch, dass Horn jetzt unbedingt gegen Crawford boxen soll. Realistisch gesehen, kam er gerade mal halbwegs mit Corcoran zurecht und soll jetzt mit dem fast geschenkten TKO-Sieg im Rücken gegen Crawford boxen? Es ist einfach nur ein übler Scherz. Wenn jemand glaubt, dass Jeff Horn gegen Terence Crawford auch nur ein Stück Land sehen würde, ist er ein realitätsfremder Träumer.

Auf der Undercvard dieses Events kämpfte u.a. auch der Boytsov-Bezwinger und Klitschko-Herausforderer Alex Leapai. Sein Gegner, der in Australien lebende Nigerinaer Roger Izonritai, erlitt dabei frühzeitig eine Cutverletzung. Der Kampf wurde nach 3 Runden abgebrochen und man einigte sich auf ein Unentschieden. Es gab auch einen Frauenkampf zu sehen. Die Australierin Shannon O`Connell fertigte dabei ihre Gegnerin Sumalee Tongpootorn aus Thailand mit einen KO 1 ab.

Voriger Artikel

Vasyl Lomachenko – Who is the next?

Nächster Artikel

Tippspiel KW 50 - 15.-20.12.2017

1 Kommentar

  1. 15. Dezember 2017 at 14:21 —

    Horn ist solide als Boxer. Das was man so von seinen Kämpfen zumindest gesehen hat, war ok. Sein Sieg gegen Pac war sicherlich überraschend und wird auch das highlight seiner Karriere bleiben.

    Ich denke aber mal, dass er nicht lange Champ bleiben wird. Vllt. hat ja Loma Bock auf das Weltlergewicht. Kann er sich schnell innerhalb der WBO den Gürtel sichern.

Antwort schreiben