Top News

Jean-Paul Mendy gewinnt gegen Sakio Bika durch Disqualifikation in der ersten Runde

Sakio Bika schlug sich in seinem Kampf gegen Jean-Paul Mendy am Samstagabend selber, als er Mendy in der ersten Runde niederschlug und ihn mit einem Aufwärtshaken traf, als dieser am Boden war. Ringrichter Joe Cortez disqualifizierte Bika daraufhin zu Recht.

Bika fand schnell in den Kampf und schüttelte Mendy früh mit einem linken Haken durch. Wenig später sorgten ein weiterer linker Haken und eine rechte Gerade dafür, dass Mendy auf die Bretter ging, wo er von einem deutlich zu späten und brutalen Uppercut von Bika getroffen wurde. Mendy blieb einige Zeit am Boden, gewann aber den Kampf, da Joe Cortez die Situation richtig erkannte und Bika zu Recht disqualifizierte.

Bika verspielte sich damit den wahrscheinlichen Sieg und damit einen Titelkampf gegen Supermittelgewichtsweltmeister Lucian Bute.

Voriger Artikel

Jorge Linares schlägt Rocky Juarez mit Links

Nächster Artikel

Robert Guerrero besiegt schwachen, alternden Joel Casamayor

Keine Kommentare

Antwort schreiben