Top News

Jarrell Miller vs Joe Joyce in Arbeit?

Jarrell Miller vs Joe Joyce in Arbeit?

Nachdem Agit Kabayel seinen EBU-Europameister-Titel niedergelegt hat und deswegen der Kampf gegen den britischen Schwergewichtler Joe Joyce nicht zustande kommt, ist ‚Juggernaut‘ Joyce auf der Suche nach einem neuen Gegner.

Nach eigenem Bekunden würde Joyce gerne gegen Alexander Povetkin oder Carlos Takam antreten, aber auch ein US-Amerikaner ist noch im Spiel, ließ der 33-jährige im Interview durchblicken: „Wenn es Jarrell Miller wird, dann werde ich halt gegen ihn meinen WBA-Gold Gürtel verteidigen, kein Problem!“

Da Alexander Povetkin wohl auf der Undercard von Andy Ruiz jr vs Anthony Joshua II im Dezember antreten wird und die boxerische Zukunft von Carlos Takam nach seinem Wechsel zu ‚Star Boxing- Promotion‘ anscheinend noch im Dunklen liegt, wäre ein Kampf gegen Miller durchaus möglich.

„Big Baby“ ist zwar wegen seines Dopingvergehens für sechs Monate gesperrt worden, doch der 31-jährige zählt schon die Tage herunter: noch in diesem Monat läuft Millers Suspendierung aus, sodass ein Kampf zwischen Jarrell Miller und Joe Joyce in näherer Zukunft durchaus realisierbar ist.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Miller ist, so sein Co-Promoter Greg Cohen, “… in Form geblieben und bereit zurückzukehren. Wenn wir ihm sagen, dass er im Oktober einen Kampf hat, wird er erwarten, dass ein weiterer im Dezember kommt.” Da Tyson Fury in einem Interview bekräftigt hatte, er wäre einem Fight gegen Miller nicht abgeneigt, könnte ‚Big Baby‘ also zum Jahresende mit dem „Gypsy King“ im Ring stehen.

Fest steht, dass Greg Cohen plant, Miller eine Lizenz zu besorgen „und hoffentlich im Oktober in den Ring zurückzukehren.“ Zu vermuten wäre eigentlich, dass Miller nach seiner „Dopingpause“ erst einmal einen Aufbaukampf macht, doch die Aussicht auf eine Begegnung mit dem ‚Juggernauten‘, scheint ‚Big Baby‘ beflügelt zu haben. In einem Twitter-Video fordert Miller Joyce Promoter Frank Warren auf: „Schick meinen Leuten den Vertrag!“

Nun bleibt abzuwarten, ob Frank Warren an einem Kampf mit Jarrell Miller interessiert ist.

Miller wird wegen seines positiven Dopingbefundes im Vorfeld des Kampfes gegen Anthony Joshua zurzeit noch nicht wieder in den Rankings geführt, man kann aber davon ausgehen, dass ein Sieg über Jarrell Miller für Joe Joyce eine Stufe nach oben auf der Karriereleiter wäre.

 

Voriger Artikel

Smith vs Vargas & Hrgovic vs Povetkin auf der Ruiz vs Joshua Undercard?

Nächster Artikel

Boxsport – Vorschau auf das Wochenende (KW 36)

3 Kommentare

  1. 6. September 2019 at 14:22 —

    Wäre durchaus interessant. was ist eig. aus charr vs bryan geworden? warum gibts den kampf nicht und warum bleibt das für beide folgenlos? wer ist schuld am nicht zustand kommen? der sollte seinen titel abgeben. oder eben gegen joyce kämpfen! joyce vs bryan wäre auch gut!

    • 6. September 2019 at 17:10 —

      Die Frage nach der Rolle von Charr habe ich mir jüngst auch ein paarmal gestellt. Total undurchsichtig, was er (und die WBA) da anstellen. Taktiert Charr auf ein ganz grosses Angebot?

  2. 6. September 2019 at 17:27 —

    Berechtigte Frage, auf die man keine Antwort bekommen wird.
    Charr wird Ehren-Weltmeister für alle Zeit und bis ans Ende der Welt.
    Ich frage mich, wie er sich finanziert. Fährt er jetzt ein Döner-Taxi?

Antwort schreiben