Top News

Jan Zaveck: Delgado als Sprungbrett nach Amerika

Jan Zaveck, Paul Delgado ©Eroll Popova.

Jan Zaveck, Paul Delgado © Eroll Popova.

IBF-Weltergewichts-Weltmeister Jan Zaveck (30-1, 17 K.o.’s) will am Freitag in Ljubljana seinen Titel zum insgesamt dritten Mal verteidigen. Bei der gestrigen Pressekonferenz in der slowenischen Hauptstadt stand er seinem Herausforderer Paul Delgado zum ersten Mal Auge in Auge gegenüber.

“Ich freue mich darauf, endlich gegen einen Amerikaner boxen zu können. Mit meinem Erfolg in diesem Duell werde ich weltweit ins Blickfeld der Boxexperten rücken”, so Jan Zaveck.

Delgado (24-9-1, 4 K.o.’s) hat schon gegen bekannte Namen wie Paul Malignaggi, Demetrius Hopkins und Said Ouali im Ring gestanden und soll als Sprungbrett nach Amerika dienen. “Ein Duell gegen einen Amerikaner ist für mich extrem wichtig. Damit mache ich mir in den Staaten einen Namen”, sagte Zaveck.

Das Vorprogramm wird von u.a. WBO-Mittelgewichts-Championesse Christina Hammer und Halbschwergewichtler Denis Simcic bestritten. SPORT1 überträgt am Freitag live ab 21:15.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Odlanier Solis: "Ich bin nicht trainingsfaul"

Nächster Artikel

Bozic antwortet: "Ich bin kein Schauspieler!"

5 Kommentare

  1. Mr. Wrong
    15. Februar 2011 at 15:18 —

    “Ein Duell gegen einen Amerikaner ist für mich extrem wichtig. Damit mache ich mir in den Staaten einen Namen”, sagte Zaveck.”

    😀 😀 😀 😀 😀

    oh ja, einer vom rang 133 (welt) bzw. 36 (usa) ist da genau der richtige als sprungbrett zu dienen.
    dagegen ist catics gegner eine echte herausforderung!

  2. Tom
    15. Februar 2011 at 15:20 —

    J.Zaveck ist wohl etwas durchgeknallt,wenn er denkt,ein Sieg gegen den bestenfalls zweitklassigen P.Delgado öffnet ihm die Türen in den USA!?
    Er kämpft nicht schlecht,aber er ist mittlerweile 34 Jahre alt,in den USA ist er vermutlich gänzlich unbekannt und die wenigen Kämpfe die er noch bestreiten wird,werden wohl eher in Europa stattfinden.Aber erstmal muss er am Freitag gewinnen.

  3. Tom
    15. Februar 2011 at 15:21 —

    Sch…s Freischaltung…..langsam wird es peinlich.

  4. gewaar
    15. Februar 2011 at 17:30 —

    Ein Versuch ist es Wert, er hat nichts zu verlieren. Delgado ist da nur eine Zwischenstation. Ein Kampf gegen Selcuk Aydin wäre interessant, und der Sieger aus diesem Duel darf dann gegen Andre Berto ran.

  5. 16. Februar 2011 at 01:35 —

    Lehrreicher Blogpost. Bereichernd, wenn man das Thema auch mal aus einem anderen Blickwinkel ansehen kann.

Antwort schreiben