Top News

Jan Meiser trifft in ersten Titelverteidigung auf Szabolcs Szabo

Früh im Jahr wird spät geboxt. So kann man die exklusive Box-Gala im Maritim Hotel Berlin am 9. Januar 2016 in kurzen Worten beschreiben. Das Box-Programm der Kooperation von SES Boxing mit der Berliner Pollex Box-Promotion verspricht für den Einstieg in das Box-Jahr wieder spannendes Boxen auf hohem Niveau. Mit der SAT. 1-TV-Übertragung wird der Hauptkampf von dem WBO-Europameister im Schwergewicht Michael Wallisch für eine spektakuläre Nacht sorgen!

SES-Promoter Ulf Steinforth: “Mit der Kooperation der beiden Boxställe zeigen wir, wie es geht: nicht gegeneinander, sondern miteinander zum Wohle des Boxsports!”

Pollex-Promoter Olaf Pollex: “Die Zusammenarbeit ist hervorragend und wir freuen uns auf das große Event in diesem exklusiven Rahmen hier im großen Festsaal des Maritim Hotel. Wir haben damit so Las Vegas in Berlin!”

Der WBO-Junioren-Weltmeister im Mittelgewicht Jan Meiser aus Berlin trifft in seiner ersten Titelverteidigung auf den Ungarn Szabolcs Szabo

Der Berliner Jan Meiser ist der WBO-Junioren-Weltmeister im Mittelgewicht. Der ungeschlagene, erst 21-jährige Meiser (10-0-0 (5)) aus dem Team der Berliner Pollex Box-Promotion trifft auf den gleichaltrigen Szabolcs Szabo aus Ungarn, der von seinen 12 Profikämpfen zehn siegreich beenden konnte. Jan Meiser, der von Promoter Olaf Pollex in Berlin-Hellersdorf entdeckt wurde, sicherte sich seinen Titel erst im Oktober in Hamburg mit einem klaren Sieg gegen Peter Orlik. Nun kann er sich in der exklusiven Box-Gala im Maritim Hotel Berlin in seiner ersten Titelverteidigung endlich als Lokalmatador dem Berliner Publikum präsentieren. Man darf gespannt sein, wie sich Jan Meiser, der „Held von Hellersdorf“, diesem besonderen Druck und seiner ersten Titelverteidigung stellen wird!

Jan Meiser: “Ich freue mich riesig, dass ich meinen Titel zum ersten Mal hier in meiner Heimatstadt verteidigen darf.”

Trainer Zijad Poljo: “Jan Meiser ist fleißig, diszipliniert und ich glaube an ihn. Wir werden noch viel erreichen!”

Aus dem Pollex Box-Promotion-Team werden auch Leon Harth, Dario Socci und Nenad Pagonis in den Ring steigen

Im Vorprogramm der Box-Gala im Maritim Hotel Berlin werden drei weitere Pollex Box-Promotion Fighter in den Ring steigen. Der erfahrenste aus diesem Trio ist Leon Harth (12-1-0 (9)) aus Detmold, der im Cruisergewicht in einem 8-Rundenkampf auf den Slowaken Vladimir Idranyi trifft. Dario Socci (6-2-1 (1)), ein Italiener der in Berlin lebt und im Pollex-Gym trainiert, hat in seinem 10. Profikampf im Super-Weltergewicht den Polen Mariusz Bikupski zum Gegner. Auch auf das Profidebüt von Nenad Pagonis im Cruisergewicht dürfen sich die Berliner Box-Fans freuen. Der Neuzugang im Team Pollex Box-Promotion wird auf den Ungarn George Ubah treffen!

Promoter Olaf Pollex: “Wir haben tolle Boxer und tolle Leute, es wird ein großer Erfolg werden. Als Newcomer sind wir aufgeregt, diesen Event mit dem Urgestein Ulf Steinforth zu machen.”

Die Boxfans sind zu den Medien- und Publikumstermine in Berlin herzlich eingeladen:

Öffentliches Training – Public Work Out:                                                                                            

Am Mittwoch, den 06.01.2016 um 16.00 Uhr in den Potsdamer Platz Arkaden, Alte Potsdamer Str. 7, 10785 Berlin.

Offizielles Wiegen – Official Weigh-In:                                                                                                        

Am Freitag, den 08.01.2016 um 14.00 Uhr in den Potsdamer Platz Arkaden, Alte Potsdamer Str. 7, 10785 Berlin.

SAT.1 wird diesen Kampfabend übertragen. Die Eintrittskarten für die Box-Gala im exklusiven Maritim Hotel Berlin für das Box-Event am 9. Januar 2016 sind unter www.eventim.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter der SES-Ticket-Hotline 0391/7273720 erhältlich.

Quelle: SES Boxing

Foto: Peter Dvorak

Voriger Artikel

Titelfights am 16. Januar in New York

Nächster Artikel

Feigenbutz-Coach Brenner: „Vincent lernt aus seinen Fehlern!“

1 Kommentar

  1. 4. Januar 2016 at 13:24 —

    2 Jungprofis die noch am Anfang ihrer Karrieren stehen und um eine Pseudo-WM kämpfen!

    Man kann es drehen und wenden wie man will, aber ich kann mit diesen Juniorenweltmeisterschaften nichts anfangen, entweder man ist WM oder man ist es eben nicht!

Antwort schreiben