Top News

James Kirkland unterliegt Juanito Montiel durch KO 1

Am Samstag sollte es in der Karriere von James Kirkland endlich weiter gehen. Das ging allerdings gewaltig nach hinten los. Der einst als großer Hoffnungsträger hoch gelobte Kirkland ging wieder einmal „mit Pauken und Trompeten“ unter. Sein Gegner war der 10 Jahre jüngere Juan Macias Montiel, der wie Kirkland eine hohe KO-Quote vorzuweisen hat (21(21)-4(1)-2). Gekämpft wurde in Los Angeles.

Nach der durch Corona bedingten Zwangspause wäre es für Kirkland vielleicht klüger gewesen, wenn er noch einmal einen Kampf gegen einen machbaren Gegner bestritten hätte. Doch das war Montiel gewiss nicht. Der 36-jährige Kirkland konnte in keiner Weise da weiter machen, wo er 2019 nach zwei kurzrundigen Siegen aufgehört hatte.

In den ersten 30 Sekunden dieses Kampfes sah man Kirkland vorwärts stürmen. Der wurde dann beim ersten richtigen Kopftreffer vom Mexikaner eingebremst und es war deutlich sichtbar, dass der langjährige Schützling von Ann Wolfe völlig aus dem Konzept war. Er wurde nach dem ersten Anzählen erneut getroffen. Diesmal schlug es gleich mehrfach bei ihm ein. Kirkland wurde in Sekundenschnelle zu einem Opfer, dem jede Kampferfahrung zu fehlen schien.

Er musste nach dem zweiten Schlaghagel gleich noch einmal runter, wurde wieder angezählt und wollte danach weiter kämpfen. Das hatte allerdings wenig Sinn und er wurde von Montiel zum dritten Mal auf die Bretter geschickt. Diesmal beendete der Ref. den sinnlos gewordenen Kampf. Damit dürften wohl die Träume von einer erfolgreichen Boxerkarriere endgültig ausgeträumt sein.

Kirkland gehört zu den Boxern, die schon sehr früh mit großen Talent angetreten sind und wirklich gut gefördert wurden. Seit seinem 9. Lebensjahr wurde Kirkland von Ann Wolfe trainiert, die ihn wie einen Sohn behandelt hat. Als ihm der Erfolg zu Kopf stieg, geriet er etwas außer Kontrolle, vernachlässigte das Training und suchte sich ein neues Umfeld. Das tat ihm nicht gut und er wurde 2011 nach 27 Siegen zum ersten Mal geschlagen. Sein Gegner Nobuhiro Ishida aus Japan gewann den Kampf in Runde 1.

Kirkland kam zurück zu Ann Wolfe, die ihn wieder aufbaute. Er siegte vorzeitig gegen Alfredo Angulo, Carlos Molina und Glen Tapia, Er bekam wieder „Höhe“ und trennte sich von Ann Wolfe, bevor er 2015 gegen Saul Alvarez in den Ring stieg. Er verlor gegen Canelo durch KO 3. Nach 4 Jahren Pause sollte 2019 das Comeback zusammen mit seiner Trainerin Ann Wolfe kommen. Es reichte zu zwei Siegen im Jahr 2019, bevor Corona in diesem Jahr auch den Boxsport durcheinander brachte. Warum Kirkland jetzt nach einem Jahr gleich gegen so einen schlagstarken Gegner antreten musste, ist nicht nachvollziehbar. Die Karriere von James Kirkland scheint damit besiegelt zu sein. Schade eigentlich.

Hier der Kampf:

Voriger Artikel

Canelo - nächste Station: Avni Yildirim

Nächster Artikel

Boxpodcast 274 – Hörerfragen: Gibt es 2021 einen Aufschwung für das Boxen?

8 Kommentare

  1. 28. Dezember 2020 at 15:27 —

    Es wird immer davon gesprochen, wie toll Ann Wolfe Kirkland aufgebaut hat. Schaut man sich ihre Trainingsmethoden (u. a. Sparring bis zum Umfallen, gnadenlose S&C-Drills) mal genauer an, kommt man nach dem heutigen Stand der Erkenntnis zum Schluss, dass das absolut schwachsinnig und kontraproduktiv sein kann, eine Persönlichkeit zu brechen und dann wieder mit merkwürdigen Ritualen aufzubauen. Dies und das taktische Unvermögen Kirklands, etwas anderes zu tun, als kopfnachvorne mehr oder weniger ohne Deckung in den Gegner hineinzubrawlen (mglw. auch auf Wolfes Mist gewachsen) führte immer wieder zu Niederlagen gegen eigentlich machbare Gegnerschaft. Einzig Canelo war er physisch unterlegen.

    Sicherlich ist Kirkland eine Art “Streetfighter“ und vermutlich nicht die hellste Kerze auf der Torte. Aber dass ein Sportler, nach Monaten unmenschlichen Drills, sich nach ein bisschen Party und Zerstreuung sehnt und das Training auch ganz einfach deshalb schleifen lässt, weil er mental und physisch Erholung BRAUCHT, hat vermutlich jeder, der mal über längere Zeit intensiv trainiert hat, schon einmal erlebt. In diesem Zusammenhang zu schreiben, ihm sei der Erfolg über den Kopf gewachsen, halte ich deshalb nicht für ganz angemessen.

    • Es gibt eben immer wieder Fitnessgurus und Trainer die meinen das Rad neu erfinden zu müssen, um möglichst hinterher als “Genie” dazustehen wenn ihr Schützling gewinnt.

      Schaut man sich Maitwetter, Canelo oder Pacman an, keiner von denen macht irgendwas übertrieben schweres, nichts was nicht andere Boxer auch machen. Maiwetter trainierte oft mitten in der Nacht und hat abundzu fast food gegessen vor den Kämpfen, alles andere als optimal aber Boxer müssen sich ihre komfortzone schaffen, um sich wohl zu fühlen.

      Und jeder der etwas Ahnung von Fitness und Sport hat, wird wissen, dass Erholung mindestens genauso wichtig ist wie Training.

      Es ist schade um Kirkland, sicher ist er kein Ausnahmetalent, aber er kann viel mehr als das was er da gezeigt hat.

  2. 28. Dezember 2020 at 15:45 —

    Und damit sind wir ja fast schon bei der Frage: “Gibt es 2021 einen Aufschwung für das Boxen?” Zumindest nicht im Boxpodcast, wo “Spezialisten” die Trommelfelle quälen.

  3. 30. Dezember 2020 at 14:09 —

    Ich warte noch auf einen Intelligenz-Boost meiner Opfer 2020 und etwas mehr Durchhaltevermögen in den Fach-Battles.
    Guten Rutsch ihr lieben Liebenden. Auch dem Addy Kükenklo-Burli.

    • 30. Dezember 2020 at 20:53 —

      Addy Kükenklo-Burli …
      Ahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha … was für ein lustiges Späßchen.

      Dir wünsch ich, dass du mit deinem imbezilen Teletubby-Humor 2021 endlich jemanden findest, der nicht nur über dich, sondern auch mit dir lacht.

      Tinky-Winky!

  4. 31. Dezember 2020 at 11:32 —

    Wenn man so debil lange lacht mein rosa Schnuckelchen wird der Sauerstoff knapp wie man lesen kann.
    Und dein Schwanzneid wird mit Zitaten zu den Kultfiguren des TV leider auch zu deutlich.
    Aber Hilfe naht: Der Fister gibt im neuen Jahr eine Generalamnestie.
    Wäre ja auch langsam langweilig. Ich muss mich halt etwas nach unten anpassen, so ähnlich wie jemandem das Gefühl zu geben er kann punkten.
    Aber du bist wirklich eine Nuss. Immer blöken und nach neuen Sätzen googeln. Hier sagt man glaube ich….Troll.
    Aber der Fister hat auch 2021 die nützliche Klatsche um für Ruhe zu sorgen.
    Jetzt spiel mal weiter mit deinen Weihnachtsgeschenken und denk daran, die Böller nicht so nah am Kopf wie 19/20 detonieren lassen.
    Jetzt wollen sich die Erwachsenen mal in Ruhe unterhalten du Bengel.🤐

    • 31. Dezember 2020 at 16:54 —

      Gigafister
      24. Dezember 2020 at 13:53 — Antworten

      Kann auch gut sein, das er sich Plant erst für Mai plant. Hohes Risiko, denn der ist für mich der einzige Player der Canelo echt gefährlich werden kann. Dann ist GGG eh vom Tisch.
      Plant hat seine Empfehlung in der Ringschlacht gg den teutonischen Vince eindrucksvoll untermauert. Oder noch besser,… Sturm gg Canelo.
      Ich sag euch was. Das wäre sogar interressant.

      😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀

  5. 1. Januar 2021 at 05:38 —

    Addy-Röschen…welchen Teil davon hast du denn nicht verstanden? Kennst du nicht alle Namen ?
    GGG ist G. Golovkin, Canelo ist der Saul Alvarez. Den nennt man aber nur wegen seinen roten Haaren so. Plant hieß der Sänger von Led Zeppelin , aber so heißt auch ein Boxer, Caleb Plant. Sturm war mal 5facher WM.
    Aber Hauptsache du hast Spaß wie man sehen kann.
    Jetzt wird mir aber auch klar welche Botschaft du mit TinkyWinky senden wolltest.
    Ich tue dir unrecht, ich wusste das nicht, man lacht nicht über so jemanden wie dich.
    Ich kümmer mich dann eben um die anderen Furzgurken.
    Darfst aber ruhig schreiben Addy, zb über deine Geschenke oder deinen Hasen . Mach ruhig.

Antwort schreiben