Top News

Jahnsportforum: Acht Kämpfe in sechs verschiedenen Gewichtsklassen!

An diesem Samstag verteidigt Jürgen Brähmer die WBA-Weltmeisterschaft im Halbschwergewicht gegen Eduard Gutknecht (live ab 22.30 Uhr in SAT.1). Doch nicht nur der Hauptkampf des Abends lockt am 12. März 2016 über 4.500 enthusiastische Boxfans ins Jahnsportforum. Zuvor stehen gleich sieben weitere Kämpfe in Neubrandenburg auf dem Programm.

An aller erster Stelle wäre dabei Stefan Härtel zu erwähnen. Der 28-Jährige Super-Mittelgewichtler, wie Brähmer trainiert von Karsten Röwer, steht nach eigener Aussage vor seiner wohl bisher größten Herausforderung als Profi. Härtel trifft nämlich auf Tobias Webb, den Neffen von Ex-Weltmeister Enzo Maccarinelli!

Im Cruisergewicht will „Wikinger“ Artur Mann seine makellose Bilanz ausbauen und gegen Björn Blaschke im sechsten Kampf seinen sechsten vorzeitigen Erfolg feiern. Ein K.o. ist auch bei Leon Bauer nahezu der Standard. Deutschlands jüngster Profiboxer will dieses Mal Dino Sabanovic in den Ringstaub schicken. Gleiches gilt für Weltergewichtler Freddy Kiwitt, der gegen Michael Mora erneut auf den Knockout aus ist.

Eine schwere Aufgabe hat auf jeden Fall Sebastian Formella zu bewältigen – ihm steht im Halb-Mittelgewicht Frane Radic gegenüber. Ismail Özen versucht gegen Aleksandar Kovac seinen nächsten Sieg einzufahren. Abgerundet wird der Kampfabend von Patrick Wojcicki, dessen Gegner aufgrund mehrerer Absagen erst kurzfristig bekanntgegeben wird.

Restkarten für die Box-Nacht am 12. März im Jahnsportforum sind noch im Internet bei www.eventim.de, unter der telefonischen Ticket-Hotline 01806-570044 sowie beim Veranstaltungszentrum Neubrandenburg erhältlich.

 

Quelle: Sauerland Event

Foto: Matthias Göß

 

Voriger Artikel

„Boxen im Norden“: Internationale Deutsche Meisterschaft mit Rafal Bejaran!

Nächster Artikel

Winfried Spiering: Brähmer hütet WM-Schatz wie „Gollum“!

2 Kommentare

  1. 9. März 2016 at 10:19 —

    ja das rahmenprogramm ist müll. aber kommt halb davon wenn man bei sat.1 und mdr mit den 3 boxställen im jahr ungeführ 15 live events machen will. das ist schon die 5.te veranstaltung von sauerland/sturm/SES dieses jahr.

    den hauptlkampf finde ich aber unter der vorgeschichte ok. oosthuizen wäre ein guter gegner gewesen. und nach dem ausfall in so kurzer zeit einen gegner zu holen ist nicht einfach. mit gutknecht wurde da ein passabler geholt. finde den hauptkampf durchaus interessant

Antwort schreiben